Mitnehmen von Wildtieren

Diskutiere Mitnehmen von Wildtieren im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Liebe Tierfreunde Ich weiss nicht, ob hier wiklich der richtige Hase gemeint ist oder ein Wildkaninchen. Ich möchte einfach mal wieder drauf...

  1. #1 Alexandra T., 14.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Liebe Tierfreunde

    Ich weiss nicht, ob hier wiklich der richtige Hase gemeint ist oder ein Wildkaninchen. Ich möchte einfach mal wieder drauf aufmerksam machen, dass man nicht einfach Tiere "einsammeln" darf. Es kommt den Tieren in keiner Weise zu gute wie das untenstehende Beispiel zeigt. Zudem kann man - vorallem mit Wildkaninchen - schlimme Seuchen einschleppen. Also bitte erst denken und dann handeln. Ich danke euch!

    _________________________________________________
    Frage aus Forum:

    Liebe Hasenfans Meine Freundin und ich haben vor über einem Jahr ein halbtotes Feldhäschen gefunden. Wir haben es gesundgepflegt und groß gezogen. Nun ist es ein stattlicher Rammler. Da er handzahm ist und Angst hat nach draußen zu gehen, wird er in Freiheit wahrscheinlich nicht überleben. Wir suchen für ihn eine ebenso liebe Hasendame, die entweder ganz bei uns bleiben kann oder wo wir uns den Häschennachwuchs teilen.
    Wir würden uns sehr über Nachrichten freuen.



    Meine Antwort:


    Hallo! Den Feldhasen hättet ihr nicht einfach mitnehmen dürfen. Für einheimmische Wildtiere braucht man eine Bewilligung. Ein verletztes Wildtier muss dem Wildhüter des Ortes gemeldet werden. Da er leider handzahm ist, kann man ihn nicht in die Natur entlassen. Erkundigt euch aber bitte beim Wildhüter wie es bei euch in Deutschland mit der Haltung von Feldhasen ist. Für das unerlaubte Halten von Wildtieren gibt es saftige Bussen. Auch wenn ihr diese Bewiligung habt, finde ich es keine gute Idee mit dem Züchten. Hasen sind Einzelgänger. Was macht ihr mit den Jungen? Wie kommt ihr auf diese Idee? Liebe Grüsse! Alexandra
    __________________________________________________


    Nachtrag:
    Hasen und Kaninchen sind zwar keine Nager - aber ich habe es bewusst hier zu den anderen Kaninchenfragen gesetzt.
    Verletzte Wildtiere muss man dem Wildhüter melden und dieser enscheidet was zu tun ist. Eine Ausnahme machen da die Igel. Man darf sie zu Hause gesundpflegen. Lieber einmal was zuviel melden als sich Ärger einfangen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Simone Kl, 14.11.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Alexandra!

    Diesen Beitrag habe ich vorhin bei Zooplus auch gelesen.

    Allerdings kenne ich mich damit überhaupt nicht aus, aber ich glaube, ich hätte das kleine Häschen auch erst einmal mitgenommen.
    Auf meiner Homepage habe ich ja auch Fotos ausgestellt von einer Mailfreundin, die Tiere aus schlechter Haltung heraus holt oder von der Straße aufließt. Darunter waren auch mal 2 Wildkaninchenbabys (die Mutter wurde von Jugendlichen erschlagen), die sie gefunden hatte. Sie hatte sie ebenfalls groß gezogen, aber es ist mit Krankheiten oder so nichts passiert.

    Ich glaube, ich würde es genauso machen.
     
  4. #3 Alexandra T., 14.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Simone

    Bei Hasen muss man aufpassen. Wenn der Mensch kommt entfernt sich die Mutter und manch einer glaubt dann, es sei ein verlassenes Tier und nimmt es mit. Dasselbe gilt für Rehe, Vögel etc.
    Wildkaninchen können die RHD, den Kaninchenschnupfen und die Mxomatose auf Hauskaninchen übertragen.
    Viele Wildtiere können an Zoonosen erkrankt sein wie zb. der Fuchs mit dem Fuchsbandwurm.

    Wenn man ein Tier doch mal mitgenommen hat, sollte man es trotzdem melden. Oft ist es auch besser das gefundene Tier in Fachhände zu übergeben.

    Bei Handaufzuchten gibt es noch ein anderes Problem. Dies ist vorallem bei Greifvögeln der Fall. Die Jungen halten den Menschen dann für ihre Eltern und somit auch als späterer Paarungspartner. Deshalb "greifen" im Frühling Greifvögel Jogger an. Sie sehen in diesen einen möglichen Partner, weil sie von unwissenden Laien von Hand aufgezogen wurden.

    Du siehst also, man macht mehr Probleme als Gutes. Zudem gilt halt eben in der Natur, dass nur die starken überleben. Klingt hart ist aber sinnvoll.

    Ganz liebe Grüsse
    Alexandra
     
  5. #4 BinaBina, 14.11.2001
    BinaBina

    BinaBina Guest

    hi an alle,

    @alexandra,

    ja das ist bestimmt richtig was du sagst. und das wildlebende tiere viele krankheiten übertrage können, ist einleuchtend. aber ehrlich gesagt: wenn ich so ein kleines verletztes häschen finden würd, ich würd es auch mitnehmen. dann kann man ja immer noch zum TA gehen.

    wegen der meldepficht: bei wild seh ich das ja ein. aber einen hasen meldet doch kaum jemand. ich hab mal einen mit dem auto abgeschossen. mein auto war vorne eingedepscht. aber gemeldet hab ich das auch nicht. und wenn ich so unsere straßen anseh, dann bin ich sicher, daß ich nicht die einzige bin. lauter tote und überfahrene tiere.
     
  6. #5 Simone Kl, 14.11.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Alexandra!

    Ja, das klingt alles sehr einleuchtend ;) .
    An diese ganzen Möglichkeiten oder Gefahren hab ich auch noch nicht gedacht.

    Aber ich glaube, wenn ich mal in der Situation wäre, zum Beispiel wenn ich ein Kaninchenbaby finden würde, würde ich mich schon erst vergewissern, ob es da noch eine Mutter gibt (wüßte allerdings nicht wie :verw: ). Und selber aufziehen würde ich es auch nicht, ich würde es dann schon in Fachhände geben oder evtl. erst einmal einen TA aufsuchen und diesen um Rat bitten.

    Aber Danke mal für Deine Erklärungen, man lernt immer wieder etwas dazu ;) .
     
  7. #6 Simone Kl, 14.11.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    ein paar Fotos...

    Hallo!

    Da wir gerade so schön beim Thema sind, kopiere ich mal die Fotos hier hinein, die auch auf meiner HP zu finden sind.


    [​IMG]

    ein Wildkaninchenbaby (Mutter wurde erschlagen), davon wurden 2 Babys gefunden


    [​IMG]
    [​IMG]

    hier waren sie dann schon etwas älter
     
  8. #7 Alexandra T., 14.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Bina und Simone

    Ich verstehe euch nur zu gut. Man möchte für die Tiere jeweils nur das beste.

    Wenn ihr wirklich mal ein Tier mit nach Hause nehmt, haltet es von euren Haustieren fern. Bringt es zb. in einem anderen Raum unter. Wenn der TA es für gesund befindet, ist die Gefahr der Zoonosen geringer aber nicht null. Wichtig ist vorallem in einem solchen Fall das Händewaschen.

    Wenn ihr allerdings mal ein vermeintlich zahmes erwachsenes Kaninchen findet: Nicht anfassen. Zahme Wildkaninchen gihbt es nicht. Dieses Tier leidet mit Sicherheit an der Myxomatose. Solche Tiere dem Wildhüter melden. Dasselbe gilt für Füchse betreff Tollwut.

    Junge Vögel kann man jederzeit wieder in ein Nest setzen. Vögel identifizieren ihre Jungen nicht am Geruch. Allerdings werfen diese schwache Junge mit Absicht raus. Es gibt auch Vogelarten bei denen das erstgeborene Junge das nachfolgende aus dem Nest wirft. Denkt zum Beispiel auch mal an den Kuckuck.

    Wichtig ist einfach, dass ihr Fachleute einschaltet und nicht selber was versucht. Unter der Anleitung von Fachleuten könnt ihr allerdings auch selber aktiv werden.

    Ganz liebe Grüsse
    Alexandra



    Ps. Simone, die Kaninchen sind unheimlich süss.
     
  9. Kicki

    Kicki Guest

    Hallo!
    Auch ich möchte etwas zu diesem Thema sagen. Bei den Hasen ist es so, das die Muttertiere ihre Jungen an verschiedenen Stellen ablegt. Sie geht auch nur zum Säugen zurück. Ich selber habe schon einen Feldhasen und ein Wildkaninchen mit der Flasche groß gezogen. Hinterher habe ich sie wieder freigelassen,da sie in die Natur gehören (sie waren aber nicht zahm). Ich würde es jederzeit wieder machen.

    Liebe Grüße
    Kicki
     
  10. #9 Alexandra T., 16.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Kicki

    Es ist vom Gesetz her erlaubt Tiere gesund zu pflegen solange man das Tier nicht zähmt. Es muss ein Wildtier bleiben und sobald es gesund ist wieder in die Freiheit entlassen werden.

    Nur... viele meinen es gut und machen es falsch oder nehmen Tiere mit, die die menschliche Hilfe überhaupt nicht brauchen. Man muss also schon ein bisschen Erfahrung haben um die Situation richtig einzuschätzen. Wenn man dazu nicht in der Lage ist, lieber nicht mitnehmen und nur melden.

    Wenn Du also in Sachen Kaninchen/Hasen Erfahrung und Erfolg hast ... mach weiter.


    Ganz liebe Grüsse
    Alexandra
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Eva

    Eva Guest

    @Simone Kl/Kaninchenbilder

    Hallo Simone!

    Die Fotos von den beiden Hasenkindern sind ganz entzückend!
    Was hast Du gesagt? Die Mutter wurde von Jugendlichen erschlagen??
    Das ist ja kaum zu fassen. Die Meldung hat mich sehr erschrocken.
    Jetzt könne man mal wieder darüber diskutieren, was für grauenhafte Menschen es gibt und was aus diesen jungen Leuten später für erwachsene Monster werden müssen....
    Schlimm, dass es soviel Grausamkeit gibt! :sauwütend:

    Weißt Du denn, was aus den beiden Hasen geworden ist?
     
  13. #11 Simone Kl, 16.11.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    @ Eva

    Hallo Eva!

    Ja, da hast Du völlig recht. Auch ich bekomme eine Wut, wenn ich mir das nur bildlich vorstelle, wie die Jugendlichen die Mutter erschlagen haben :sauwütend .

    Was aus den Kaninchen geworden ist, weiß ich leider nicht. Aber ich kann ja mal die Lily fragen, von ihr sind diese Fotos (sind auf meiner HP zu finden), wenn es Dich interessiert ;) .
    Aber ich glaube, sie hatte sie auch wieder frei gelassen, bin mir aber nicht sicher.
     
Thema:

Mitnehmen von Wildtieren

Die Seite wird geladen...

Mitnehmen von Wildtieren - Ähnliche Themen

  1. Banner zum mitnehmen

    Banner zum mitnehmen: Liebe User, Wir möchten euch nochmals auf "den Banner zum mitnehmen" aufmerksam machen. Euch und uns ist Aufklärung sehr wichtig, und wir können...