Mit 3 Monaten tragend in neuer Gruppe... Hilfe!

Diskutiere Mit 3 Monaten tragend in neuer Gruppe... Hilfe! im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich habe aktuell nicht viel Glück mit meinen Schweinchen. Nachdem meine 6-jährige Ende Mai plötzlich alleine war habe ich schnell...

  1. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hallo zusammen,

    ich habe aktuell nicht viel Glück mit meinen Schweinchen. Nachdem meine 6-jährige Ende Mai plötzlich alleine war habe ich schnell gehandelt und 2 Mädchen (* 2016 und 10.04.19) und einen Kastraten geholt. Die erste Vergesellschaftung ging schief und meine Große musste genäht werden. Den Kastraten habe ich wieder abgegeben und einen neuen Kastraten mit Damenerfahrung (* 10/2019) geholt. Soweit hat die Vergesellschaftung geklappt. Die Kleine ist offenbar rangniedrig und wird oft weggescheucht. Sie sitzen noch auf 0,7 x 2,5 m und die Kleine wird immer weg gescheucht. Es bricht mir das Herz.

    Wir hatten dann Probleme mit Milben und Pilz und sind nun durch die Surolan-Behandlung durch (alle!). Da die Kleine und die Große seit einer Weile sehr dick sind und wir Emeprid, Dimeticon und ProPre-Bac jetzt absetzen weil die Medis schon so lange gegeben werden, habe ich heute ein Röntgenbild machen lassen. Und die Kleine ist mit 3 Babys tragend.

    Nun habe ich mehrere Probleme: die Haltung, die Mama und die Babys

    Haltung
    Die Kleine war nun ne knappe Woche nochmal wegen dem Pilz und Durchfall separiert. Eigentlich wollte ich die Gruppe letzte Woche in den Eigenbau (0,8 x 2 m auf 3 bzw. 4 Etagen; ~ 4 m²) setzten weil ich Stress bei der Großen und der Kleinen vermutet hatte durch das Dauerjagen. Es gibt Momente da sind alle 4 ganz ruhig zusammen aber gerade der Kastrat und die Mittlere (die bereits mal geworfen hat) jagen die Kleine immer wieder.
    Die Gruppe ist jetzt wieder zusammen aber das Gejage geht schon recht häuftig. Ich möchte die Gruppe aber endlich mal zusammen lassen, auch, damit die Kleine Hilfe bei der Geburt bekommen kann (ich hoffe sehr, dass die Mittlere da hilft!)

    Mama
    Ich wollte nie Schweinebabys hier bekommen, aber nun will ich die Kleine bestmöglich unterstützen. Ich ärgere mich so sehr weil sie die letzten Tage 2 x täglich Medikamente bekommen hat und ich natürlich - weil das Tier mich noch nicht kennt und sich nicht so einfach fangen lässt - immer wieder so hochgehoben habe, dass das Gewicht auf dem Bauch ist. Auch habe ich 2 oder 3 mal jetzt den Bauch etwas massiert damit die Schwellung verschwindet. Gestern auch mit etwas Druck weil ich einen Knubbel (wohl ein Schädel...) gespürt habe. Ich mache mir tierische Vorwürfe! TT__TT
    Was soll ich für sie tun? "Fenchel und Dill" habe ich schon gelesen und die TÄ (die wohl keine Ahnung von Meerschweinchen hat) sagte "Wärmflasche" wenn die Babys da sind. "Petersilie und "Rote Bete" nicht füttern. Erhöhter Vitamin-C-Bedarf... Wie krieg ich das denn nun hin?

    Babys
    Die Babys sind so 7 cm groß und die Kleine wiegt knapp 700 g. Was muss ich beachten wenn die Kleinen da sind? KANN Ich die Gruppe überhaupt in den Etagenbau setzen wenn da so kleine Knirpse bei sind? Der Etagenhöhenunterschied ist 10 bis 20 cm.

    Ich werde heute noch eine Digitalwaage kaufen (die analoge ist zu ungenau) und etwas Dill. Auch weiches Heu werd ich nochmal holen und einen niedrigen Wassernapf.

    Ich bin grade echt verzweifelt und habe Angst um die Mutter und die Kinder und wie es weiter geht. Ich fürchte dass ich grad eh alles falsch mache und den Tiere einfach nur endlosen Stress mit jeder Entscheidung bereite...
    Bitte gebt mir einen Rat, was ich jetzt tun soll....

    Danke.
    Shizu
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Igelball, 29.06.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    608
    Laut dem Röntgenbild ist die Mama schon hochtragend, also wirft sie bald.

    Ich würde die Gruppe einfach zusammensetzen, sobald die Babys ein paar Tage alt sind und gut zunehmen. Oder: Am besten so setzen, dass beide Grruppe schon mal durch ein Gitter Kontakt aufnehmen können. Aber du kannst sie auch gleich zusammensetzen , wenn die Babys gut zunehmen nach ein paar Tagen.

    Welches Gewicht hatte die Kleine bei Einzug?


    Die Mama kannst du nun mit gewohnten Frischfutter und gutem Heu unterstützen. Meine Gruppe mit den beiden tragenden Mädels von insgesamt sechs Tieren hat einmal einen Beutel mit 1kg Heu innnerhalb 1,5Tage weggefressen. Das war zwei Tage vor der Geburt des ersten Wurfes. Also lass dich nicht so verunsichern. Wichtig war hier, als die Kleinen da waren, dass die Mamas gutes "Kraftfutter" bekamen, also habe ich im Internet einfach ein gutes "Trockenfutter" bestellt bzw. mir eine Mischung zusammen gestellt. Es bestand aus Fertigfutter (Pellets), Kräutern und Blüten. Dazu gab es zur freien Verfügung Haferflocken. Meine Gruppe ist bis jetzt immernoch sind gute und vernünftige Fresser. So konnte ich ab Zeitpunkt, wo ich wusste die beiden Mädels sind tragend einfach eine Schale mit Haferflocken reinstellen. Die Mamas haben nie sich den Bauch mit den Haferflocken vollgefressen, man hat die beiden Mädels nur häufiger am Napf gesehen.
    Im Grunde ein wenig was für die Mamas und später, wenn die Kleinen immer mehr mitfressen, dass es auch ein bisschen Aufzuchtsfutter ist. Und auch Rücksicht auf die anderen Schweinchen der Gruppe damit die nicht zu dick werden.

    So schlimm ist das rausfangen hier nicht gewesen, vor der Geburt habe ich die Mamas hier auch täglich gefangen, weil eine Pilz am Ohr hatte und zum Wiegen. Und so kannten sie schon das Handling, da ich alle die ersten drei Wochen inklusive der Babies täglich gewogen habe.

    Ich durfte bei beiden Mamas die Geburt mitverfolgen, bin den beiden Mädels bis heute dafür dankbar. Nachteil ist: Ich kann mich bisher nicht zu einer Abgabe der Jungtiere überwinden. Das ist so schön gewesen.

    Also hier gab es keine Wärmflasche oder ähnliches, ich habe nur genau die Babies und die Mamas beobachtet. Unmittelbar nach der Geburt haben beide Mamas erst mal die Geburtsstelle verlassen und sind ordentlich fressen gegangen. Währenddessen haben die Kleinen auf einem Haufen gelegen und ein altes Mädel in der Gruppe hat die Babies noch ein wenig abgeleckt. Also nichts schlimmes passiert, die Zeit hatte ich dann auch genutzt zum ersten Wiegen und um schon mal die Geschlechter zu checken. Sobald die Mamas satt waren haben sie ihre Kleinen wieder gesäugt.

    Der erste Wurf hatte einen kleinen Bub mit 55g, der aber gut zugenommen hatte bzw. immer wieder gut an der Zitze der Mama getrunken hat. Also habe ich nichts zugefüttert. Heute ist er ein fünf Monate alter Frühkastrat und unterscheidet sich nicht mehr voon den anderen im Gewicht. Wichtig ist halt die Beobachtung und Wiegen. Die ersten zwei /drei Tage ist eine Abnahme normal, dann gab es tägliche Zunahmen von 3-5g.

    Die ersten Tage haben die Kleinen die Geburtstelle wenig verlassen, aber so dem vierten Tag sind sie immer aktiver geworden. Habe viel Spass mit dem Kindergarten.

    Beobachte gut und freu dich drüber. In einigen alten Beiträgen von mir findest du auch was zu meinen beiden Würfen, Ende Januar und Anfang Februar.
     
    RSMerlin, Helga und Schokofuchs gefällt das.
  4. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hi,

    vielen Dank für deine Antwort, Igelball.

    also du meinst ich sollte nun wieder trennen? Sie saßen diese Woche schon getrennt in Gitterausläufen nebeneinander. Ich habe heute Morgen nur je ein Gitterteil aus jedem Auslauf entfernt und sie so zusammen gelassen.
    Die Kleine hat dann 0.5 x 0.5 m zur Verfügung. Das schien mit für die Not-Woche okay, aber mit mehr Schwein da drin wirds wohl doch zu eng...
    Aber trennen soll ich sie nun um die Mama zu entspannen!? Hatte eben wirklich auch Hilfe durch die anderen der Gruppe bei der Geburt gehofft :(

    Ich habe sie mit 340 g geholt. Die Züchterin hatte mir etwas Pellets mitgegeben, die ich noch nicht aufgebraucht habe. Vielleicht kann ich die ja für die Kleine nutzen. Ansonsten fütter ich zur Zeit Gurke, Tomate, Sellerie, Salatherzen, Paprika, Möhre und versuche mich mit Koriander, Minze und Dill oder Petersilie durchgeschlagen. Jetzt beginne ich gerade auch noch mit Fenchel und Apfel und es gibt auch immer wieder Petersilienwurzel, Kohlrabi, Pastinake und Chicorée bei mir.
    Minze, Melisse und Petersilie lasse ich nun weg.

    Als Heu gibt es hier Timothy-Heu vom Speidel Hof, Timothy vom Speers Hof und Bunny Heu.

    Ich werde jetzt nochmal los und die Einkäufe machen. Mir ist total schlecht... In der Wohnung werden es heute hoffentlich keine 30 Grad werden aber 25 haben wir sicher. Die Wäsche trocknet schon und ich bereite gleich die Kühlflaschen noch vor bevor ich gehe...

    Grüße,
    Shizu
     
  5. #4 Igelball, 29.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    608
    Nein, nicht wieder trennen. Zusammen ist zusammen. Ich dachte die Tiere sind immernoch getrennt.

    Wenn sie jetzt das doppelte wiegt wird sie bald werfen.

    Mädel 1 wog bei Einzug 407g, vor der Geburt ca. 790g,
    Mädel 2 wog 327g bei Einzug und vor der Geburt 800g
    Beide haben je drei Babies bekommen.

    Und ich habe den Schweinchen immer wieder grünen Hafer gegeben. Ich hatte den Eindruck, die Mädekls sind scharf auf die Rohfaser davon.
     
  6. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hi,

    okay, damit sie zusammen zu lassen fühle ich mich auch besser - da kann ich hoffen dass ihr jemand hilft. Ich hoffe nur dass sie einen ruhigen Platz findet. Die Mittlere und der Bub sind irgendwie immer auf Krawall gebürstet wenn sie sie sehen (also scheuen sie weg bzw. ne Weile durch den Auslauf).
    Links hatte ich versucht niedrige Kartonhäuschen zu machen damit nur die Kleine da entspannt rein kann. Insgesamt gibt es nun 1 Haus mit 2 Ausgängen, 3 Unterständen (alle Seiten offen), 2 Häuser mit 2 normalen und einer Luke als Ausgang und den großen Karton wo rechts ein kleinerer drin steht - Durchgang weiterhin möglich.
    20190629_152112.jpg 20190629_152117.jpg 20190629_152126.jpg

    Sie hat vorhin den Po etwas abgesetzt und der linke Hinterfuß hat in der Luft gerudert. Dann war es aber wieder symmetrisch abgelegt. Das macht sie auch jetzt.

    Wenn der Po breit wird wird es losgehen, oder? Jetzt sieht es noch sehr nach Bauch aus für mich...

    Gott sei Dank sind es in der Wohnung "nur" 26 Grad...
     

    Anhänge:

  7. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    2.332
    Ich habe keine Ahnung von Geburten, aber :daumen::daumen::daumen:
     
  8. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Helga,
    vielen Dank. Das nehme ich gerne mit!

    Die Kleine ist weiter aktiv und munter. Ich gebe ihr noch weiter ProPre-Bac und etwas SabSimplex (sie frisst es ohne Hochnehmen vom Teller!) und ein kleines Bisschen Päppelbrei. Von ihrem Züchter hatte ich Pellets bekommen die ich jetzt gerade wieder beginne zu geben.
    Sie wird weiter immer mal wieder weg gescheucht und wenn es mehr Tiere werden ist der Auslauf definitiv zu klein... Meint ihr ich könnte die Gruppe nach der Geburt in den Eigenbau setzen? Eigentlich sollte das für die Babys doch gehen, oder? Oder soll ich das doch jetzt schon machen damit sie eifacher ein ruhiges Plätzchen findet? :/

    Grüße,
    Shizu
     
    Helga gefällt das.
  9. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    2.332
    Hallo Shizu,
    ich habe noch immer von Geburten keine Ahnung, aber ich würde die werdende Mutter nicht ständig hin und her schieben. Vielleicht kannst Du sie ein bisschen "abschotten", ohne dass sie alleine ist? Aber eigentlich...das sind ja Gruppentiere und sehr sozial.
     
    Angelika gefällt das.
  10. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    239
    Hallo, ich würde schauen das die werdende Mama ruhe hat.
    Bei mir musste ich ein werdende jung Mutter mit ihrer besten Freundin zusammen separieren,
    Es war einfach zu unruhig in der Gruppe, und der Kastrat war den Babys nicht immer wohlgesinnt.
    Auch war es besser das die Mutter mit den Babys etwas separiert wurde damit die Kleinen die nähe der
    Mutter hatten, weil wenn der Auslauf zu gross ist und die Mutter noch jung ist und selber oft verjagt wird
    Kann es sein das die Mama sich zu wenig um die Kleinen kümmert. Bei uns gab 5 Babys 3 Jungs und 2 Mädels,
    Die Jungs würden frühkastriert.
    Als die Kleinen dann fünf Wochen waren wurden sie ohne grosse probleme in die Gruppe integriert, leider
    Gab es dann als die Jungs in die Puppertä kamen Probleme und ich musste 2 abgeben.
    Also würde ich mir schon gedanken für die Zukunft machen.

    Wünsche viel spass mit den Meeris und allles gute für die Geburt. Lg
     
  11. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hm... Also ich könnte sie mit der Großen zusammen setzen aber die hat keine Erfahrung mit Babys und auch sie schickt die Kleine manchmal weg... Ganz alleine will ich die Kleine nicht setzen. Die Gruppe soll endlich mal zusammen kommen. Vor 3 Wochen war die Vergesellschaftung und wir haben die ganze Zeit so ein Hin und Her...

    Im Eigenbau ist genug Platz dass die Tiere sich aus dem Weg gehen können. Ich glaub bei meiner vorherigen Gruppe haben sich manche Tiere auch mal nen Tag nicht gesehen weil die einfach keine Lust aufeinander hatten. Es gibt da einige ruhige Ecken und immer 2 Wege zum Ziel. Das Problem was ich da jetzt sehe ist, dass es eine neue Umgebung ist, die auch erst erkundet werden muss und dass es Etagen und Plattformen in 15 bis 20 cm Höhe gibt (Stichwort: Herunterfallen). Nur die Große kennt sich da aus alle anderen müssen da erstmal schauen was wo ist...
    Und wenn es 7 Schweine sind müssen die eh aus dem Auslauf - ich kann keine 4 m2 Auslauf anbieten .__.

    *arrrrg*
     
  12. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    2.332
    Ich verstehe jetzt nicht mehr,wie Du das meinst, mit aufteilen und Etagen und so. Wo ist die Schwangere denn jetzt? Auf wie viel Grundfläche und mit wie vielen Schweinen zusammen?
     
  13. #12 Shizu, 30.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2019
    Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hi,

    Mein Eigenbau hat Etagen - siehe Foto im Eingangspost. Die Vierergruppe sitzt in einem Bodengehege - siehe Post von gestern, 15:31 Uhr. Der Eigenbau hat ca. 4 m2 insgesamt; Das Bodengehege mit 0.7 x 2.5 m weniger.

    Um nun die Möglichkeit zu haben dass sie sich aus dem Weg gehen können und die Kleine eine ruhige Ecke findet wäre der Eigenbau gut. Durch die Möglichkeit, einige Ebenen durch Sprung zu wechseln hab ich aber Sorge um die Kleine und die Babys.
    Darum hab ich nun doch nochmal alles aufgefahren was ich hab und hab den Auslauf doch noch geschafft deutlich zu vergrößern. Er misst nun ca. 1.5 x 2 m. Es gibt noch 4 Unterschlüpfe mehr und ich hab zwei Korkplatten ergänzt. Mit etwas Glück klappt es so ja...
    20190630_160620.jpg 20190630_160644.jpg

    PS: Kann mir jemand sagen wie hoch diese s****** Stäbchen-/Sippi-Tränken hängen müssen? So in Relation zum Schwein... Egal, ob ich das Ding ganz hoch oder ganz tief hänge, die Tiere drehen den Kopf um 90 Grad und rammen sich den ganzen Metallteil in den Mund/gegen die Wangeninnenseite. Das kannst doch nicht sein!?
    Die Nippeltränke mit Kugel haben sie leider auch nicht besser angenommen und die Stäbchentränke ist die einzige, die die Kleine benutzt... .__.
     
  14. #13 Schokofuchs, 30.06.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    958
    Ich finde, der (aktuelle, vergrößerte) Auslauf bietet deutlich besser Platz, anderen Schweinchen aus dem Weg zu gehen wenn man denn möchte. Auf ebenerdiger Fläche ist es einfacher, vor einem nervigen Wutz wegzulaufen, als auf doch recht beengt wirkenden Etagen. Allgemein sagt man inzwischen, man solle Schweinchen besser auf einer großen Fläche halten, als auf vielen kleinen wie es durch Etagenbauten gegeben wäre.

    Klar kann man zusätzlich (große) Etagen anbieten, aber ob sich zB eine Fläche von ~3 qm nun auf einer Ebene, oder verteilt auf drei ergibt macht einen großen Unterschied! Bei einer etwa 1,5*2m großen Gehegefläche ergibt sich auch eine über zwei Meter lange Diagonale zum Rennen und rumtoben, mit der die Babys sicher ihren Spaß haben wenn sie dann da sind. Und um eventuelles Runterfallen brauchst du dir so auch keine Gedanken machen :D

    Ich hätte die vier Wutzen vermutlich auch im kleineren Auslauf gelassen, aber mit der jetzigen Größe brauchst du dir denke ich keine Sorgen mehr machen.

    Wie sind denn die genauen Maße des EBs? Ich blick da ehrlich gesagt nicht durch, weil auf den Fotos die Etagen viel schmaler wirken als die unterste Ebene. Ist die untere Ebene also breiter als 80cm, oder die Etagen schmaler? Wenn letzteres der Fall sein sollte, fände ich persönlich die Etagen zu eng, um sie als vollwertige Gehegefläche zu zählen, aber bei sowas gehn die Meinungen ja weit auseinander. Wichtig ist jetzt erstmal, dass die werdende Mama nicht schon wieder in eine neue Umgebung kommt, und ich denke dass mehr ebenerdige Fläche mit strategisch platzierten Unterständen auch gegen das Gejage helfen kann - dass also, abgesehen vom Babygewusele, vllt bald Ruhe einkehrt :D
     
  15. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    2.332
    Das ist jetzt schön viel Platz, Shizu :juhu: Und Mama mit Babys können nicht mehr runter fallen!

    Für die Geburt drücke ich Euch die Daumen...und wir wollen dann auch gelegentlich Bilder sehen, büüüütte :juhu:
     
    Schokofuchs gefällt das.
  16. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hi!

    Der EB benötigt 2,2 x 0,8 m Platz. Der linke Bereich ist 40 cm breit und das EG und DG des rechten Teils sind 1,4 x 0,8 m groß. OG1 und OG2 sind 40 bzw. 60 cm tief.
    Dass sich die Standards für die richtige Haltung und Pflege der Tiere regelmäßig ändert ist mir auch schon aufgefallen. Ein neuer EB ist gerade in der Mache der im EG eine 2-m-Rennfläche bietet. Die Struktur bleibt aber gleich - nur insgesamt 10 cm tiefer. Ich bin mit der Aufteilung die letzten Jahre gut gefahren - ist ne gute Mischung zwischen Ausweichmöglichkeit und ruhige Ecke. Der neue EB hat noch mehr Nieschen als Ruheecke. Die Rennstrecke kommt normalerweise auch mit dem täglichen Auslauf (2 x 4 m). Also ja, ich hab einen eher verwinkelten EB damit die Tiere sich auch aus dem Weg gehen können. Und so ein Bodengehege kann ich auf Dauer einfach nicht bieten. Ich hab schon eine zu große Wohnung als Single aber diese Grundfläche auf Dauer geht einfach nicht

    Ausschlaggebend für mich war letztendlich dass das Einfangen im EB frickelig ist. Meine vorherige Gruppe hatte Spaß daran mich beim Einfangen an der Nase herum zu führen und der neue EB lässt mich das auch entspannter handhaben aber jetzt mit der Kleinen und dann auch noch den Babys... Das wäre sicher nicht spaßig geworden.

    Und bitte nicht falsch verstehen: die laufen auch mal im Gänsemarsch oder sitzen beieinander zum Dösen oder Essen - ist nicht immer Gejage. Ich glaube auch dass die Kleine einfach am lautesten schreit wenn sie eine Abfuhr bekommt :P

    Ich hoffe sehr dass alles passt. Morgen hole ich noch mal Katzenaufzuchtsmilch (hat jemand eine Empfehlung?) für den Fall der Fälle. Die Kleine ist weiter munter und inzwischen auch ganz zutraulich. Hab sie grad gewogen und gute 703 g. Nur merke ich die Babys eben gar nicht. Und die Ärzte hatten beim Abtasten ja auch nie was gemerkt... Ich hoffe sehr dass das alles irgendwie gut geht!

    Grüße und vielen Dank für Daumendrücken und Händchenhalten! Das hilft mir definitiv!
    Shizu
     
  17. #16 Igelball, 30.06.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    608
    Das ist normal, dass immer einer weggescheucht wird hier. Umso grösser die Gruppe, umso häufiger ist sowas zu beobachten. Siehe Rangordnung. Also wenn hier nicht systematisch hinterher gejagt in mehreren Runden, dann trenn ich nicht.
    Ich habe ein Mädel mittlerweile schön fast sieben Jahre. Als sie vor drei Jahren hier her kam, lief sie wie ein Irre den anderen nach, wenn sie brünstig waren. Das hat meine Gruppe auch gewaltig genervt, zeitweise auch den Kastraten.
     
  18. #17 Shizu, 01.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2019
    Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hi!

    Ja, ich denke dass das alles okay ist und wenn die kleine groß genug ist wird die hier eh nochmal den Mixer anwerfen... Die ist sehr frech und vorne weg ;)

    Ich habe etwas gegoogelt und nun wieder die Hose voll. Nach "geh raus weil manche Schweine die Geburt zurückhalten" und "habe fröhlich zugesehen" und "man muss gar nichts machen" und "die werdene Mama wie immer behandeln" kam jetzt "Nabelschnur durchtrennen" und "wenn Mama sich um eins nicht kümmert dann hat das einen Grund - überlegen genau ob du es retten willst" und "Fruchtwasser aus Lungen saugen" und "Mumienbabys" und "Erstickung wegen Steißlage" und "Vergiftung der Mama" und "braucht viel Gewicht aber kann auch gefährlich werden" und "erhöhter Mineralien- & Vitaminbedarf" hab ich total die Hosen voll!

    Sie wiegt 703 g und ist seit 5 Wochen bei mir; am 24. fand ich den Bauch besorgniserregend. Ich gebe ihr ProPre-Bac und habe heute 2 x eine Päppelbreimischung gegeben (jede Portion vielleicht ein halber Daumen), z. T. mit SabSimplex. Alles vorbeugend.
    Da ich aktuell Zuhause sein kann gebe ich über den Tag ca. 3 oder 4 mal kleine Futterportionen an die Gruppe. Die bestehen zur Zeit aus Gurke, Tomate, Sellerie, Salatherzen, Paprika, Möhre, Fenchel und Apfel und es gibt auch immer wieder Petersilienwurzel, Kohlrabi, Pastinake, Chinakohl und Chicorée bei uns. Jetzt habe ich auch wieder die Pelletmischung begonnen zu füttern die ich von der Züchterin der Kleinen bekommen habe. Hinzu kommen Brennnesselblätter und getrocknete Blüten und Blätter der "Sensibelchen"-Mischung von Kaninchenladen, einige Hafer- und Weizenhalme vom Zoohandel und Küchenkrauter Koriander und Dill. Ist das so richtig? Reichen die Nährstoffen? Braucht sie was anderes?
    Wie hoch ist das Risiko für die Kleine bei der Geschichte? Glaubt ihr sie kann das schaffen? Ich will sie nicht verlieren - und ihre Babys möchte ich auch gerne durch bekommen!

    Grüße,
    Shizu

    Edit 18:40:
    Eine Heimtier-TÄ hat mir ein Päppelrezept für die Babys gegeben wenn es nötig wäre. Ich habe nun 5 h nach einer taurinfreien Katzenaufzuchtsmilch gesucht (Taurin sei nicht verwertbar von Meerschweinchen) und bin nun im Futterhaus mit beaphar fündig geworden. Weil ich auch schon viel gegoogelt habe geb ich das Rezept für Aufzuchtsmilch an:
    • 5 g Katzenaufzuchtsmilch ohne Taurin
    • 20 ml Wasser
    • 1 - 2 Tropfen Sonnenblumenöl
    • 1 Messerspitze/4 Tropfen Vitamin C
    • ggf. 1 Messerspitze Korvimin Mineralpulver
    • ggf. Traubenzucker (der, den es auch im Supermarkt gibt)
    Korvimin habe ich bisher nicht bekommen und werde es nun wohl online bestellen. Und ich hab gelesen dass etwas Dimeticon/SabSimplex ggf. immer gut ist dazuzugeben.
    Die Kleine ist weiter munter und aktiv. Die Züchtern,von der ich sie habe, hält es für ungewöhnlich dass sie mit 4 Wochen gedeckt wurde und meinte ich solle ggf. meinen Kastraten mal überprüfen... :( Sie weiß auch nicht ob sie aus dem Wurf mit Schwester kam, aber die Kleine hat 2 oder 3 Brüder. Naja...

    Ich versuche ruhig zu bleiben. Ist nur schwer weil es eine neue Situation mit 4 Leben ist. Und meine Große hab ich nun auch etwas vernachlässigt... >.<
     
  19. #18 Igelball, 01.07.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    608
    Mach dir nicht zuviel Gedanken um die Geburt. Du wirst merken, ob etwas stimt oder nicht. Wenn du die Geburt beobachten kannst, dann halte dich zurück. Greife nur ein, wenn diu merkst es stimmt etwas nicht.

    Aber mach dir echt nicht so den Kopf.
     
    Helga gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Shizu

    Shizu Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    29.06.2019
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    12
    Hiho!

    Kleine Korrektur zur Milch: die beaphar-Katzenaufzuchtsmilch enthält doch Taurin - 3 g/kg und somit relativ viel. Andere Aufzuchtsmilchen haben weniger.

    Jetzt habe ich aber die Nager- und Kaninchenmilch von beaphar gefunden und online direkt bestellt. Ich glaube nicht dass der Einzelhandel hier das führt... Bzw. hätten die bei meinem Anruf da auch drauf kommen dürfen, dass sie auch Aufzuchtsmilch für Nager haben. Die Milch sollte morgen geliefert werden und mit etwas Glück ist das auch früh genug - und mit mehr Glück brauch ich das ganze Zeug eh nicht!

    Die Kleine ist weiter munter und frech. Wuselt mir über die Füße, möchte mir unter den Fingernagel beißen und alamiert das andere Alarmschwein wenn ich aus der Küche komme. Sie hat weiter Durchfall, was mir nicht gefällt, aber groß saubermachen lässt sie sich nicht... Ich hoffe weiterhin, dass das trotzdem alles klappt!

    Grüße,
    Shizu
     
  22. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    2.332
    :daumen: Ganz feste :troest:
     
Thema:

Mit 3 Monaten tragend in neuer Gruppe... Hilfe!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden