Mineralhaushalt Meerschweinchen?

Diskutiere Mineralhaushalt Meerschweinchen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebe Community! Mein Meerschweinchen (2 Jahre alt, Weibchen) hat seit ca. einer Woche seltsame Symptome und ein komisches Verhalten. Wir...

  1. #1 PriRox, 08.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.2019
    PriRox

    PriRox Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community!
    Mein Meerschweinchen (2 Jahre alt, Weibchen) hat seit ca. einer Woche seltsame Symptome und ein komisches Verhalten. Wir waren, wie es sich natürlich gehört, schon vor einer Woche beim Tierarzt. Aber bevor ich weiter erzähle, erstmal das Problem:
    -Sie nimmt Gewicht ab (wir haben an diesen Tagen gemessen und folgende Werte sind entstanden):
    4.4. : 1240g
    6.4. : 1210g
    7.4. : 1200g
    8.4. : 1160g
    -Sie fährt total auf wasserhaltiges Gemüse und Wasser im allgemeinen ab (wir füttern grundsätzlich NUR Gemüse,
    was dafür sorgt, dass sie in ihrer kompletten Lebenszeit noch nie Wasser wollte/brauchte)
    -Auffällig ist auch, dass sie, obwohl sie eigentlich scheu ist, zur Zeit andauernd nach vorne gerannt kommt, um mir in den Finger zu kneifen
    -Sie hat trotzdem kein auffälliges Fressverhalten (außer halt die Lust auf wasserreiches Gemüse); frisst also nicht weniger
    -Die Köttel waren vor einer Woche keine Köttel mehr, sondern nur noch dünner Kot
    -Inzwischen sind die Köttel wieder fest, aber sehr unstetig geformt

    Als wir vor einer Woche beim Tierarzt waren, hat dieser eine Spritze gegen Magenprobleme und Schmerzen, die sie da noch hatte, gegeben. Nun ist schon etwas Zeit vergangen und die Magenschmerzen sind anscheinend weg, dafür die beschriebenen Symptome da. Außerdem Kräutermischung, die wir selber mit solchem grünen Pulver, was wir bekommen haben und Wasser anrühren sollten, geben. Außerdem gab er uns eine Kräutermischung, die man mit grünem Pulver und Wasser anrühren soll, welche wir ihr 3mal täglich fütterten. Wir hatten gestern nochmal angerufen und das Problem genannt. Da bekamen wir die Aufgabe, die Mischung weiter zu füttern.
    Meine Idee ist halt, dass sie aufgrund ihrer Lust nach Wasser und das Kneifen in den Finger vllt. Probleme mit dem Mineralhaushalt hat, denn als wir ihr zu Probe ein Schälchen etwas salziges Wasser gaben, wurde sie gleich noch gieriger (wir haben es vorsichtshalber nicht weiter gefüttert). Möglicherweise hat jemand von euch hier mehr Erfahrung und kann mir hierbei helfen. Wir werden morgen nochmal zum Tierarzt gehen. Falls da etwas herauskommt, sage ich natürlich Bescheid.

    Danke schon mal im Vorraus für Antworten
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 08.04.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.493
    Zustimmungen:
    13.020
    Hallo,
    ich würde das Schweinchen vorsichtshalber röntgen und das Blut untersuchen lassen ("großes Heimtierprofil"). Da das leider stressig ist für's Schweini, könnte das auch in einer leichten Narkose erfolgen & bei der Gelegenheit der Kopf/Kiefer mit geröntgt werden.
    Für vermehrtes Trinken und Gewichtsabnahme könnte z.B. eine Schilddrüsenerkrankung oder Diabetes mellitus ursächlich sein. Auch ein tumoröses Geschehen wäre denkbar. Hier ist m.E. genaue Diagnostik durch einen :wusel:-erfahrenen Tierarzt gefragt. Auch würde ich eine Sammelkotprobe über 3 - 5 Tage sowie eine Urinprobe untersuchen lassen.

    Edit: Das Gemüse ist im Winter nicht so "gehaltvoll". Füttert ihr auch Wiese?
    Evtl. wird der TA zusätzlich Vitamine verordnen, z.B. RodiCare VitC, Glucamun, Complexamin o.ä.
     
    Mira, Angelika und Schokofuchs gefällt das.
  4. #3 Igelball, 08.04.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    647
    Ich würde als erstes eine Kotprobe untersuchen lassen.Sammelkotprobe von drei Tagen und bei akuten Problemen sofort eine Probe untersuchen lassen.
     
  5. #4 Angelika, 08.04.2019
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.016
    Zustimmungen:
    2.894
    Ich schließe mich B-Tina vollumfänglich an.
    Blutbild und Schädel-Kiefer röntgen bzw, CT.
    Und bloß kein Salzwasser geben. Kochsalz ist nun wirklich nichts, was den Minerastoffhaushalt ins Gleichgewicht bringt (ein TL Kochsalz reiht aus, um ein Baby zu töten, nur mal nebenbei).
     
  6. PriRox

    PriRox Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich ja auch gesagt, dass ich das nicht weiterhin geben würde. :-)
     
  7. PriRox

    PriRox Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir waren wie gesagt heute beim TA.
    Diese hat festgestellt, dass sie einen leichten Blähbauch hat und Medikamente dagegen gegeben. Zusätzlich gab es etwas gegen Kokzidien, welche wohl gerade aufgrund des seltsamen Kots eine plausible Erklärung abgeben würden. In den nächsten Tagen werden wir eine zusätzliche Urinprobe abgeben, um ggf. Diabetes ausschließen zu können, zu welchem auch die Symptome passen würden. Grade der Durst lässt sich mit Kokzidien nicht wirklich erklären.
    Zum Thema Schilddrüse haben wir und auch die Tierärztin sie nochmal abgetastet und keine Auffälligkeiten festgestellt. Außerdem meine unsere Tierärztin, dass es in diesem Meerschweinchenalter fast unmöglich ist, dass Schilddrüsenprobleme auftreten. Außerdem stellten wir eine Verbleichung am Augenrand fest, was auch auf Bluthochzucker schließen lässt.
     
  8. #7 Angelika, 09.04.2019
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.016
    Zustimmungen:
    2.894
    Das es keine Schilddrüsenfehlfunktion bei MS geben kann bzw. diese selten sei können dir hier zahlreiche User - ich eingeschlossen - widerlegen.
    Wenn der TA meint, aufgrund einer Linsentrübung (sofern es eine ist - denn die tritt häufig nicht gleichmäßig am Rand sondern flächig auf - weiße Erscheinungen am Rand können oseäre chorestie sein, Augenverknöcherung) und des vermehrten Trinkens einen Diabetes festzustellen, sollte er Kapillarblut entnehmen (z. B. aus der Ohrmuschel), um sicher zu gehen. Dann müsste das Tier jedenfalls Diät halten (falls nicht zusätzlich Insulin gespritzt wird). Ich hatte mich bei meinem Diabetes-Schweinchen - das niemals trank, aber eine Linsentrübung als erstes Symptom aufgewiesen hatte - gegen Insulin und für eine ausschließliche, kohlehydratarme Diät entschieden und wir sind damit gut gefahren.
    Die Kokzidien hätte ich erst einmal diagnositziert haben wollen anhand der Kotprobe, die Medikamente sind belastend für den Organismus und sollten nur bei sicherer Diagnose gegeben werden, wie alle Medikamente grundsätzlich. Eine "plausible Erklärung" ist damit für mich nicht gleichwertig.
     
    Schokofuchs und B-Tina :-) gefällt das.
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Igelball, 09.04.2019
    Igelball

    Igelball Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2015
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    647
    Gehe zu einem meerikundigen Tierarzt und das mit Kotprobe als erste Maßnahme.

    Wo wohnst du evl. hat hier jemand einen guten Hinweis zu einem kundigen Tierarzt.
     
  11. #9 Schokofuchs, 09.04.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    1.035
    Meerschweinchen Tierarzt Erfahrungen › Crazy Pigs

    Gegebenenfalls findest du auch über diese Website einen schweinekundigen Tierarzt in deiner Umgebung.

    Ich lese übrigens aus dem Post, dass "in dem Meeriealter" Erkrankungen der Schilddrüse "fast unmöglich" seien - das schließt sie also nicht komplett aus, warum aber nicht einfach ein großes Blutbild gemacht wird...? Gegen irgendwas behandeln, dass das Tier womöglich gar nicht hat, kann wie Angelika schon schreibt dem Tier schlimmen Schaden zufügen.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
Thema:

Mineralhaushalt Meerschweinchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden