Milbenbefall

Diskutiere Milbenbefall im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Moin, bin seit über 20 Jahren Meerschweinchenmama und habe nun das erste Mal das Problem mit Milben. Einer beiden "Dicken" hatte sich vor 4...

  1. #1 Vancouver, 17.10.2018
    Vancouver

    Vancouver Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.10.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Moin,

    bin seit über 20 Jahren Meerschweinchenmama und habe nun das erste Mal das Problem mit Milben.
    Einer beiden "Dicken" hatte sich vor 4 Monaten die kleinen Biester eingefangen, Tierarzt aufgesucht, Behandlung
    schlug gut an, alles gut. Nun hat er sie wieder.
    Die beiden leben in einem selbst gebauten Gehege von ca 3.5m x 1.5m.
    Sie lassen sich äußerst ungerne anfassen, daher reduziere ich diesen Stress auf das Minimum.
    Gehege wird jeden Tag gesäubert, wo sie gerne sitzen, der gesamte Bereich 2x die Woche.
    Futternapf (nur Pellets) und Wassernapf wird heiß abgespült.
    Fütterung erfolgt 2x am Tag
    Morgens und Abends mit verschiedenen Gemüse (Fenchel, Sellerie, Gurke, Möhrchen, rote Beete etc) und wenig Obst (Apfel oder Birne etc), im Sommer gerne Löwenzahn.
    Heu steht permanent in einer Raufe zur Verfügung.

    Was mache ich falsch, dass diese Biester wieder kommen?
    Was kann ich tun, um dem Dicken eine Erleichterung zu verschaffen?
    Gibt es vielleicht wirkungsvolle Hausmittel (habe viel gelesen, weiß aber nicht, ob das ratsam ist: Kokosöl ins Fell geben und verbürsten, Teebaumöl etc), mit denen ihr gute Erfahrung gemacht habt?
    Die Fahrten zum TA sind für ihn Stress pur, und sein Bruder kommt zum Check stets mit, daher möchte ich - sofern machbar - diesen Stressfaktor vermeiden.

    Für Eure Hilfe bei diesem immer wieder durchgekauten Thema bedanke ich mich!

    Euere Vancouver
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.739
    Zustimmungen:
    1.347
    Welche Art Milben sind es denn? Grabmilben oder Pelzmilben?
    Du kannst dir auch Spot On (Stronghold oder Advocate) vom Tierarzt für zuhause geben lassen. Dann müssen die Schweine nicht fahren.

    Milben können immer mal vorkommen, zu sehr zweifeln würde ich deswegen nicht.
    Sind die beiden unkastrierte Böcke? Wie alt? Haben sie Stress miteinander?

    Wie oft hintereinander wurde behandelt? Womit?
     
    Vancouver gefällt das.
  4. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.458
    Zustimmungen:
    1.653
    Wenn die Milben (egal ob Grab- oder Pelzmilben) immer wieder kommen, ist das Immunsystem gestört! Das solltest Du mal aufbauen, entweder mit Vitakombex oder ein Mittel vom Tierarzt (teuer). Ich gebe zum Aufbau gerne Propolis, die gibt es als Tropfen in der Apotheke auch ohne Alkohol!

    Das Immunsystem wird oft durch Stress gestört. Haben die beiden Herren vielleicht Stress miteinander? Das musst Du nicht unbedingt mitbekommen!

    Milben fängt man sich übrigens schnell ein, durch Heu und Streu. Extra das Gehege zu desinfizieren oder ein vermehrtes Misten des Gehege ist nicht notwendig, da eine gewisse Anzahl von Milben immer auf dem Schwein leben. Der Körper kommt damit eigentlich gut klar, nur wenn das Immunsystem gestört ist kommt es zu einer explosionsartigen Vermehrung der Biester. Du machst da nichts falsch!!
     
    Vancouver gefällt das.
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Hattest Du mindestens eine 2. Behandlung gegen die Milben machen lassen bzw. Mit Spot on selbst gemacht?
    Meist bleiben bei der 1. Behandlung noch Eier übrig, aus denen dann neue Milben schlüpfen.
     
  6. #5 Vancouver, 18.10.2018
    Vancouver

    Vancouver Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.10.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Moin Moin und vielen Dank für die Antworten.
    Die Frage arbeite ich in der Reihenfolge ab:

    - Es sind Pelzmilben
    - Die beiden sind unkastriert und leben in einem gesunden Verhältnis
    - Sie sind nun 2,5 Jahre alt
    - Sie sind nicht "weggesperrt" in einen Raum, ich bin den ganzen Tag daheim und würde übermäßigen Stress zwischen ihnen gut mitbekommen (behaupte ich!)
    - Wir waren insgesamt bei 4 Folgetermine, dann war Ruhe im Fell
    - Selber hab ich nicht behandelt, da ich gar nicht wusste, dass das geht (ich sollte mal den TA wechseln, wenn er mitr das nicht anbietet oder mich
    dahingegen aufklärt :/ )

    Ich werde die Immunfrage abklären und mir Stronghold besorgen.
    Habt Dank, Ihr lieben Schweinchenfreunde :*

    Eure Vancouver
     
    ulrike und Quano gefällt das.
Thema:

Milbenbefall

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden