Milben und Pilz - wirklich so schlimm?

Diskutiere Milben und Pilz - wirklich so schlimm? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich war vor einer Woche schon beim Tierarzt, weil meine Meeris kleinere verkrustete Stellen im Fell haben und Amy hat eine Stelle ohne Haare. Die...

  1. Ina

    Ina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    10
    Ich war vor einer Woche schon beim Tierarzt, weil meine Meeris kleinere verkrustete Stellen im Fell haben und Amy hat eine Stelle ohne Haare.
    Die TA nahm eine Fellprobe und gab mir Stronghold und Surolan (für den Pilz) mit.

    Heute war ich wieder dort, aber die TÄ von letzter Woche ist im Urlaub. Leider ist der Befund vom Labor noch nicht da :eek3:
    Der TA sagte im Prinzip, dass die Behandlung seiner Kollegin total falsch war. Er wollte sofort Ivomec spritzen, aber das habe ich verhindert. Die letzte Stronghold Behandlung ist erst eine Woche her und ich will dies die nächste Woche wiederholen bevor ich diese Chemiekeule (Spritze) extra anwende.

    Gegen den Pilz hat er mir nun Imaverol und Ifrafungol mitgegeben. Ich müsse mit dem Imaverol auch die ganze Wohnung einsprühen (Tiere und Käfig sowieso) und auch unsere komplette Wäsche damit waschen. Und zwar 6Wochen kang. Dass das auf den Menschen übergehen kann und man vorsichtig sein muss, weiß ich.
    Aber so extrem?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fellkugel, 20.04.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.04.2012
    Fellkugel

    Fellkugel Guest

    Ich würde keinesfalls meine Wäsche mit Imaverol waschen oder gar meine ganze Wohnung einsprühen, also das erscheint mir ETWAS übertrieben.

    Wenn meine Tiere Pilzbefall haben, wird Käfig, die unmittelbare Umgebung und Inventar gereinigt und ich wasche und desinfiziere nach der Behandlung meine Hände.
    Und mir ist nie was passiert.

    Bei Stronghold dauert es doch etwas bis die Wirkung einsetzt, das wirkt doch auch über 4 Wochen. Warum das Tier also dann nochmal belasten? Gut, dass du das verhindert hast.


    Edit: Käfig? Äh ja klar, ich hab nen EB, nicht dass hier jemand falsches denkt :D
     
  4. #3 Süße_Schnuten, 20.04.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ähm... nein ;)

    Milben: Einmalige Gabe von Stronghold (hat 6 Wochen Langzeitwirkung) reicht normalerweise aus. Pilz mit Pilzsalbe bahendeln, Fell drumherum bissle mit.

    Alles mal sauber machen ok, aber man muss mal nicht übertreiben, wenns nicht grad ein richtig krass derber Befall ist am ganzen Körper etc. ... Nimm Einweghandschuhe wenn du den Pilz behandelst und gut...
     
  5. #4 Sabine und Thomas, 20.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2012
    Sabine und Thomas

    Sabine und Thomas Notstationsbetreiber

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    4.956
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also wenn Milben im Spiel sind dann wurde durchaus richtig behandelt mit Stronghold.
    Bei Pilz haben wir mit Intrafungol beste Erfolge ( behandeln gerade die Babys von Klara) auch ohne die Badung mit Imaverol

    Wenn man selbst die normale Hygiene walten lässt, also Hände waschen nach Berührung mit dem Tier, dann passiert Dir selbst und auch den anderen Schweinchen gar nichts. Pilze können aber müssen nicht ansteckend sein und in 15 Jahren meeriehaltung haben weder wir noch andere Gruppen an Schweinchen sich angesteckt.

    @ Süße Schnuten: Stronghold hat 3 Wochen Wirkung
     
  6. #5 meerchenkönig, 20.04.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.04.2012
    meerchenkönig

    meerchenkönig Guest

    Hallo Ina, bei Milben wendet man entweder Ivomec (dann aber nur gezielt) an oder Stronghold ***Dosierung entfernt***.... die zweite Variante ist weniger stressig für das Schweinchen und hält ein paar Wochen.
    Bei Pilz auf begrenzten Stellen ist Surolan das Mittel der Wahl - mehrmals täglich einreiben und Geduld haben, bis die Haare wieder sprießen. Imaverol ***Dosierung entfernt*** kann man zum einreiben oder baden nehmen, ist aber bekannt lebertoxisch und sollte nur wenig angewendet werden. Bei Imaverol musst Du zwischen den Anwendungen die Haut gut cremen, weil es extrem austrocknet.
    Die erste TA hat Dich also gut beraten.
    Einen echt guten Meerschweinchendoktor zu finden, ist wirklich schwierig .... ich wohne auch in der Nähe von Bonn und fahre bis nach Frechen (Gem.praxis Janassary Albring TOP!!!).
    Noch was zur Desinfektion der Umgebung: Händewaschen nach Behandlung, ggfs. Einmalhandschuhe tragen, sauberes Handtuch als Unterlage, wo Du das Schweinchen draufsetzt. Fertig. Der Doc soll mal nicht die Pferde scheu machen. (Ich arbeite seit 30 Jahren im Bereich der Klinikhygiene und weiß, wovon ich rede!). Viel Erfolg und bleib so kritisch, wenn Dir einer Mist erzählt :boese:
     
  7. Ayanna

    Ayanna Guest

    Ich habe auch so eine furchtbare Tierarzterfahrung hinter mir. Die Ärztin wusste noch nicht mal sicher, was für ein Pilz und ob Milben o.ä. im Spiel sind und trotzdem bin ich mit dem Gefühl nach Hause gegangen, wir werden alle STERBEN!

    Leider gibt es solche Ärzte, lass dich nicht verrückt machen und werd bloß nicht zur Desinfizierfee!

    Falls du einen Dampfreiniger hast o.ä., kannst du damit ruhig den Auslauf reinigen aber besprühen, egal welches Mittel, würde ich nicht. Wirklich gefährlich ist es bei nicht intakter Haut, also bitte bei Kontakt EinmalHandschuhe tragen und hinterher gründlich waschen. An den Händen hat man ja doch oft kleinere Wunden.

    Auf keinen Fall zuviel machen, damit (auch deine) Haut nicht unnötig kaputt geht und dadurch Keime einschleppt.

    Ich habe zusätzlich noch die Kleinteile mit Kälte oder Hitze behalndelt aber den Rest nur mit (Essig-)Wasser gereinigt. Ein bisschen Pilz hat man immer in der Wohnung und jetzt alles mit Mittel einzusprühen, ist ja fast schon paranoid.

    Die Handtücher der Schweinchen würde ich allerdings bei min. 60 Grad waschen aber das ist ja eh üblich. :lach:

    Viel Erfolg, ich leide mit dir. :saug:
     
  8. #7 gummibärchen, 21.04.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Also zuerst einmal ist die Behandlung mit Stronghold bei Pelzmilben völlig ausreichend, meistens reichen sogar noch mildere Mittel, aber gut, nun ist es ja ohnehin schon aufgetragen...
    Die behandlung sollte ein 2. Mal nach 3 Wochen stattfinden.

    Zu dem Itrafungol -ist der Pilz denn großflächiger? Wenn nicht, reicht nämlich in der Regel das betupfen der betroffenen Stellen mit Imaverol aus, oder die Behandlung mit Surolan.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Ina

    Ina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    10
    Danke euch!!
    Ich bin mal wieder mehr als froh hier nachgefragt zu haben.
    Ich habe nun die Sachen der Meeris (Kuschelsachen udn Handtücher) mit Imaverol bei 60 Grad gewaschen (war schon in der WaMa als ich hier nachgefragt habe. Unsere Sachen werde ich damit dann nicht waschen. Nicht, dass ich die Kleidung mit Imaverol komplett zerstöre ;)

    Momentan gebe ich nun täglich Intrafungol (7 Tage Eingabe, 7 Tage Pause, 7 Tage Eingabe etc.), creme mit Surolan ein und sprühe die Schweine einmal die Woche mit Imaverol ein. Das sollte hoffentlich reichen oder ist das zu viel?
    Die Pilzstelle bei Amy ist leider schon ein paar cm größer als der Daumen. Die Stelle ist um die Brustwarze.

    Ich bin sehr froh meinem Instinkt vertraut zu haben und nicht zusätzlich Ivomec gegeben zu haben. Bei Bedarf gebe ich evtl. dann die zweite Dosis Stronghold (das Rezept dazu habe ich bekommen).

    Die Hände wasche ich sowieso immer bevor und nachdem ich die Schweine anfasse. Das mache ich auch ohne Pilz.

    @meerchenkönig
    Ich habe leider schon fast alle TA in Bonn durch und ich habe nur einen guten erlebt und der ist sehr weit weg. Eine 2-Stündige Hin- und Rückfahrt mit Bus und Zug möchte ich den Schweinen aber nicht antun, da sie momentan bei 30Min schon fast einen Herzinfakt bekommen.
    Ich habe leider kein Auto, sodass ich immer umständlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahre. Frechen wäre mit den Schweinen somit eine kleine Weltreise und extrem viel Stress für sie.
    Der jetzige TA ist schon der beste der Schlechtesten :D Es ist zumindest eine Tierklinik mit mehreren TAs (ca. 3).
     
  11. #9 gummibärchen, 22.04.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Also ich persönlich finde das Itrafungol in dem Fall überflüssig...
    Das kann man verwenden, wenn ein Pilz großflächig ist (damit meine ich richtig großflächig) oder sehr hartnäckig ist.

    Hier ist es, wie mit Kanonen auf Spatzen schießen -meiner Meinung nach...

    Surolan und Imaverol hätten in dem Fall gereicht, ich bin inzwischen dazu übergegangen, Pilz beim TA diagnostizieren zu lassen und dann zu Hause mit Lamisil once zu behandeln. Das trägt man nur einmal die Woche auf die Stelle auf und braucht es meistens auch nur noch einmal wiederholen und der Pilz ist weg...
     
Thema: Milben und Pilz - wirklich so schlimm?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. imaverol Wäsche waschen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden