Menschen, die Tiere schlagen,...

Diskutiere Menschen, die Tiere schlagen,... im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; ...sind scheiße, mal so nebenbei :D Hier in unserem Ort kommt es zur Zeit immer wieder vor, dass ich ständig sehe, wie Leute ihre Hunde...

  1. #1 Californiadream, 09.09.2007
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    ...sind scheiße, mal so nebenbei :D

    Hier in unserem Ort kommt es zur Zeit immer wieder vor, dass ich ständig sehe, wie Leute ihre Hunde schlecht behandeln und zum größtenteil auch schlagen.
    Das machen diese Leute sogar vor ihren Kindern, mit dem Kleinsten Kind, Baby, auf dem Arm*kopfschüttel*...

    Wenn ich mit meinem Wuff spazieren gehe lauf ich manchmal an einem Haus vorbei, wo ein neuer Hund drin wohnt, kein Welpe...vielleicht vom Tierheim?!
    Naja, bei gutem Wetter oder so wird er manchmal draußen angebunden an einer langen Leine, alles schön und gut.
    Nur er bellt und ist an der Leine relativ agressiv gegenüber meiner Hündin... .
    Jedesmal wenn ich dran vorbeilaufe und er nicht draußen ist, fängt er an zu bellen und dann hört man immer ein Gejaule - weil er geschlagen wird... .
    Heute lauf ich an dem Haus vorbei...der Hund draußen angebunden, bellt und klefft ziehend an der Leine...ein Mann kommt raus, tritt ihn mit dem Fuß, packt ihm am Halsband, schlägt ihn mit der Hand und zieht ihn hebend am Halsband ins Haus und ,,kickt'' ihn in die Tür rein....

    Die regen mich so dermaßen auf, aber ich kann ja nichts machen und das ist so oft so.
    Ich sag zu den Leuten ständig nur, dass schlagen auch nichts bringt, die klotzen immer nur blöde und laufen weg - zum Heulen ist das echt.

    Und achja..einmal hab ich einen Hund auf der Straße beim Arbeiten eingesammelt...hab die Besitzer gesucht...Eltern waren nicht daheim, nur die Kinder... . Die meinten, dass es an diesem Tag schon das dritte mal gewesen war, dass der Hund abgehauen ist... .
    Sie nehmen den Hund, gehen ins Haus und man hört wieder ein Gejaule :eek: ...und das waren Kinder...scheiß Erwachsene, die normal Vorbild sein sollten... .
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kerstin:), 09.09.2007
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Warum schaltest du nicht den Tierschutz ein?

    Warum gibst du den Hund, wenn er eh entlaufen ist, nicht beim Tierheim ab und meldest die Umstände, unter denen er lebt?

    DAS könntest du tun.
     
  4. #3 Californiadream, 09.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2007
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    HuHu,

    das mit dem entalufenen Hund ist ne andere Geschichte..aber schon krass wenn jetzt schon kleine Schulkinder den eigenen Hund schlagen*kopfschüttel*
    Tierschutz? Interessiert die einen Scheißdreck auf hochdeutsch gesagt...
    Wenn Leute meinen mit Druck und Gewalt ihre Hunde zu erziehen ist das deren Sache, es sei denn sie schlagen die Tiere wirklich krank oder so...aber hier und da mal einen Klaps oder Hieb...dagegen kann man nichts machen...außer anzeigen und damit kommst du auch nicht weit...

    Und manche seh ich nur einmal und dann nie wieder, wie die Frau, die ihren Hund geschlagen hat vor den Augen der Kinder mit einem Baby auf dem Arm....

    Kommt ständig bei mir vor, dass ich sowas mitkrieg oder eben hör...
     
  5. #4 jackylyn, 09.09.2007
    jackylyn

    jackylyn Guest

    ruf die polizei, hier sind die wegen solcher "kleinigkeiten" schonmal rausgekommen, denn das ist nicht nur eine "ordnungswiedrigkeit"
     
  6. #5 Romina1984, 09.09.2007
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Californiadream,

    doch, der Tierschutz muss etwas machen, sie brauchen nur meistens handfeste Beweise. Kannst du nicht z.B. ein Diktiergerät mitnehmen und das gejaule aufzeichnen ?

    Schlagen ist nicht der richtige Weg :( Weder beim Tier, noch bei einem Menschen.

    Alles Liebe,
    Romina
     
  7. #6 jackylyn, 09.09.2007
    jackylyn

    jackylyn Guest

    der tierschutz nicht, das vetamt bzw die polizei muss was machen!!!
     
  8. #7 Kerstin:), 09.09.2007
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Mir fällt dazu noch was aus einem Westernhagensong ein:
    "Schweigen ist feige - Reden ist Gold!"

    Dazu gehört zum einen, daß man versucht, die Leute aufzuklären. Zum anderen gehört aber auch der Mut dazu, im Zweifel die Behörden einzuschalten.

    Wenn man den Mund nciht aufmacht, wird man auch nichts ändern.
     
  9. yokoma

    yokoma Guest

    also ich kann dich verstehen.habe neulich nachts auch einen weissen hund von weitem begrüsst wo ich dachte es wäre der nachbarshund.hatte meine brille nicht auf und fing an mit ner babystimme den hund zu begrüssen.daraufhin schlug die halterin dem hund voll auf die schnauze und schrie, dass er nicht zu fremden gehen darf....ich war so perplex, dass ich kein wort rausbrachte....1.war ich so versteinert, weil es so heftig laut kltschte und 2. das es ja gar net der hund war, den ich meinte.
    3. überlegte ich ob ich die frau kenne und was sagen soll....aber ich war echt zu erstaunt und ging nur völlig verwirrt ins haus.


    ich denke das amt wird da nix machen....leider.
     
  10. #9 Mouse95, 09.09.2007
    Mouse95

    Mouse95 Guest

    Mir ist gerade wirklich eine Träne runtergekullert...wie kann man denn sowas tun??
    Und auch noch das mit den Kindern...erschreckend und traurig! :runzl:

    Ich würde auch die Polizei rufen oder Tierschutz...! Irgendwas muss man ja tun! Das arme Tier! :schreien:

    Unser Hund, Merlin, bellt auch ab und zu mal draußen im Garten...die Nachbarn interessiert das nicht, aber wir schlagen doch den Hund nicht! Wir sagen streng "NEIN!", halten ihm kurz die Schnauze leicht zu und holen ihn dann rein!
    Auf die Idee zu kommen, ihn zu schlagen, würde mich echt erschüttern!

    LG
    Svenja
     
  11. #10 Californiadream, 09.09.2007
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    es gibt hunderte Leute, die ihre Hunde mal ohrfeigen oder schlagen, nicht richtig verprügeln, dagegen kann man nichts machen.
    Der Tierschutz macht sowieso nichts...das mit der Polizei wäre eine Idee, die kommen aufjedenfall und machen den Leuten auf wohl imposante Weiße klar, dass Schlagen keinen Zweck hat.....nur bezweifel ich, dass die das einstellen werden deshalb....
     
  12. Nancy

    Nancy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    was verstehst Du unter "schlagen", wenn Du schreibst "nicht richtig prügeln"? Ein Hund der jault, weil er geschlagen wird, wird nicht nur nen Klaps bekommen...
    Hast Du Dich schon an den Tierschutzverein gewandt und sie haben nix gemacht? Dann geh zum AmtsTA - wenn Du ne Anzeige machst, müssen sie der Sache auf jeden Fall nach gehen.
    Der Tierschutzverein kann übrigens nicht mehr machen als dort vorbei fahren und sich die Umstände ansehen. In deren Beisein werden sie den Hund aber kaum schlagen. Also wird von denen dann auch der AmtsTA eingeschaltet - zumindest ist das hier bei uns so.

    Grüße
    Marion
     
  13. #12 Californiadream, 09.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2007
    Californiadream

    Californiadream Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    23
    Hi,

    ich kenn mich aus,bin ja quasi selber vom Tierschutz.
    Ich hab schon schlimmeres mit dem Tierheim bzw. dem Tierschutz besprochen (Kettenhaltung, ist ja verboten in Deutschland, und zusätzliche Gewaltanwendung an dem Hund).
    Wenn überhaupt hat sich der Tierschutz erbarmt und ist hingefahren, aber auch nur dann können sie reden...was machen dürfen die gesetzlich gar nicht.
    Die Zustände müssen richtig schlimm sein, dass sich das Vetamt überhaupt einschaltet und bewirken kann es dann auch nichts, da es nach dem gesetz handeln muss und nicht nach menschlichem Gewissen. Tiere sind Sachen und Eigentum und der Besitzer hat ein recht darauf, auch wenn er es schlägt.

    Wir hatten mal einen Fall, wo die Katzen in Transportboxen abgemagert vor sich hinvegitierten, halb tot und die Hunde waren zum teil agressiv oder verstört jenachdem, allerdings in einem relativ gutem Ernährungszustand. Der Amts-TA war dabeim als die Tiere rausgeholt wurden. Das TH hat sie aufgepäppelt und wieder gerade gebogen so zu sagen...die Hunde haben Vertrauen gefasst...das Ende des Liedes? Die Besitzerin hat alle Tiere wieder bekommen, durfte sie in so einem Zustand verkaufen und Geld damit machen.
    Der AmtsTA meinte selber, dass es scheiße sei, aber er nach dem Gesetz handeln muss.

    Also soviel zum Thema, ein Hund, der geschlagen wird interessiert die nicht.


    Wenn ich das nächste mal da bin und das wieder mitbekomm oder die Leute erwisch, dann frag ich sie einfach ganz direkt, was das soll, bzw. sage nochmals, dass schlagen nichts bringt und wenns sein muss droh ich dann mit der Polizei, sollte ich nochmal mitbekommen, dass die an dem Hund Gewalt ausüben sozusagen.
     
  14. #13 jackylyn, 09.09.2007
    jackylyn

    jackylyn Guest

    jo, am besten, ruf dann auch die polizei
     
  15. Nancy

    Nancy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich bin auch seit x Jahren im Tierschutz tätig, weiß also auch, wovon ich rede.
    Selbst wenn nicht wirklich was dabei raus kommen sollte, ich könnte mir das nicht anschauen und nix unternehmen, weils eh nix bringt.
    Wir haben hier auch so Fälle, auch wenn man nicht allzu viel beweisen kann (weil eben oft die Zeugen nicht offiziell aussagen wollen) - immer wieder hinfahren bringt auch oft schon was.
    Ich würd da nicht mehr lang mit der Polizei drohen, wenn ich das schon öfter gesehen hab, sondern wirklich anrufen.

    Grüße
    Marion
     
  16. Anne

    Anne Guest

    Mir wurde in einem Fall mal vom Veterinäramt gesagt, wir sollen Fotos machen und das mit ner Digicam aufnehmen. Das reicht als Beweis.

    Kannst dich nicht auf die Lauer legen und das ganze aufnehmen bzw. fotografieren?
     
  17. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Schlimm, auf jeden Fall melden.
     
  18. #17 Fellkartoffel, 10.09.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

    Wir haben in der Nähe unserer Firma vor ein paar Monaten auch immer wieder einen Hund jaulen gehört. Haben dann die Polizei angerufen, 20 Minuten später kamen sie mit einem Streifenwagen und sind die Straße abgefahren (wir konnten nicht genau sagen, von wo das Gejaule kommt). Gefunden haben sie leider nichts, aber ich war doch überrascht, dass sie so schnell kamen.
     
  19. devil

    devil Guest

    Also jaulende Hunde sagen ja mal gar nichts darüber aus, ob sie wer anpackt, also ich wäre da vorsichtig mit den Anschuldigen. Wenn ich zu Hause auf den Hof fahre, schreit mein eine Hündin auch, als würde sie abgestochen... Und das tut sie, weil sie der Meinung ist, dass ich nicht schnell genug die Haustür aufschließe.

    In Fällen wo man es sieht, sollte man natürlich handeln. Es ist unterstes Niveau, einen Tier zu misshandeln!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Romina1984, 10.09.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2007
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo !

    Bei uns im Haus ist ja dieser Jagdhund, der meine Sabrina angefallen hat. Der schreit auch alles zusammen, wenn der Nachbar ihn von der Tür wegzieht, vielleicht sind sie zu grob, das weiß ich nicht.
    Aber in dem oben beschriebenen Fall wurde doch gesehen, dass der Hund verprügelt wurde, oder ?

    Wie heißt das so schön ?
    LG
    Romina
     
  22. #20 Kerstin:), 10.09.2007
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann nciht verstehen, wie man sich über Tierquälerei aufregen kann, während man gleichzeitig alles in einem Forum breittritt, ohne auch nur zu versuchen die Behörden einzuschalten.

    Es kann durchaus möglich sein, daß es sich zumindest teilweise auch mal um Tierhalter handelt, denen Tierhaltung bereits untersagt wurde, und deren Tier jetzt illegal dort wohnt. Allein schon, weil das bei massiven Übergriffen auf das Tier möglich wäre (rein theoretisch), würde ich den Gang zu den Behörden bestreiten.

    Aber ich habe eh ein anderes Verhältnis zu den Ermittlungsbehörden, als viele andere Leute.
     
Thema:

Menschen, die Tiere schlagen,...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden