Menge und Kosten

Diskutiere Menge und Kosten im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Aloha! Ich habe lange Zeit nicht geschaut, wie viel ich tatsächlich füttere in Gramm. Und ich glaube, dass ich zu viel füttere. Zumindest...

  1. #1 schennyag, 01.12.2016
    schennyag

    schennyag Meerschweinchen-Verrückte

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    117
    Aloha!

    Ich habe lange Zeit nicht geschaut, wie viel ich tatsächlich füttere in Gramm. Und ich glaube, dass ich zu viel füttere.
    Zumindest wenn man nach der 10% Rechnung geht. Mittlerweile ist keiner mehr schwanger oder braucht irgendwie besonderes Futter.

    Meine 4er Gruppe haben ein Gesamtgewicht von 3164g - davon wären 10% also 316. Nun habe ich heute beim Schnippeln mal abgewogen: 988g!
    Meine 2er Gruppe haben insgesamt 1570g - 10% also 157g und dort komme ich auf: 542g.
    Also allein der Vergleich zeigt mir, dass die 2er Gruppe also theoretisch zu viel bekommt im Vergleich zu anderen Gruppe.
    Was meint ihr dazu?

    Weiterhin gebe ich pro Woche für Gemüse fast 15-20€ aus. Wie sieht das bei euch aus? (Wie viele Schweine habt ihr?)

    Danke für eure Meinungen!

    Schenny
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hoppla, 01.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2016
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    AW: Menge und Kosten

    Diese doofe 10% Regel...Ich versteh nicht, wieso man sich beim Essen nach bestimmten Regeln ( abgesehen davon, dass man keinen Schrott isst/verfüttert) richten sollte.
    Ich würde allen was husten, wenn sie mir mein Essen vorher abwiegen würden ;)

    Ich würde nix abwiegen, sondern schauen, wie der Schweinebedarf ist.

    Schau nochmal hier: http://diebrain.de/I-futter.html

    Futterkosten sind abhängig, ob man nun Gemüse auf dem Billigmarkt oder bei Edeka kauft, ob man nur Möhren oder auch mal einen Endiviensalat verfüttert.

    Ich hab - also ich noch eine viele Schweinchen hatte - immer Großeinkauf am Abend beim Markt am Maybachufer gemacht ( ab 17.30 Uhr haben die viele Sachen zu einem Spottpreis abgegeben) . Die Sachen hab ich im Winter in so einem handelsüblichen Außenstall gelagert. Bissel wetterfest gemacht, gingen auch leichte Minusgrade bei Wurzelgemüsen, Fenchel und Co.
    Da hab ich halbe Wagenladungen gute Sachen zu einem sehr günstigen Preis bekommen. Viele tolle Sachen wie Möhrengrün, Kohlrabiblätter, Maisblätter, rote Bete-Blätter auch geschenkt.
     
    Hanni und gummibärchen gefällt das.
  4. OssyO

    OssyO Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Menge und Kosten

    Wenn die Tiere nicht zu dick sind und du nichts wegwerfen musst fütterst du nicht zu viel.

    15-20 Euro pro Woche für 6 Tiere wäre mir persönlich zu teuer.
     
  5. #4 schennyag, 01.12.2016
    schennyag

    schennyag Meerschweinchen-Verrückte

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    117
    AW: Menge und Kosten

    Ich versteh schon wie du das meinst. :D
    Aber irgendwie muss man ja halt ein Maß finden. Reste finden sich meistens nicht nach den Fütterungen und ich schmeiße auch nichts vom Gemüse weg.

    Ich kaufe halt bei Kaufland ein, schaue auch immer was gerade billiger ist und davon wird dann direkt mehr mitgenommen. Ich selbst könnte gar nicht so viel tragen, wie ich kaufen müsste auf einem Markt. *lach* Hab halt kein Auto oder sowas.
    Ich kaufe halt recht verschiedene Sachen: Möhren, Gurke, Staudensellerie, Fenchel, Paprika, Tomate, Kohlrabi. Broccoli ab und zu. Eine Möglichkeit außer im Kühlschrank zu lagern habe ich auch nicht. Vieles hält sich da auch länger als so in der Küche. Und unser Kühlschrank ist leider nicht besonders riesig.
     
  6. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    AW: Menge und Kosten

    Ich hab so einen Hackenporsche und hab da oft locker an die 20kg Grünzeug mit U-Bahnen nach Hause gekarrt...
    Die haben bestimmt gedacht, dass ich ne Großfamilie zu versorgen hab... :-)

    Hast du einen Keller? Da kann man auch gut größere Mengen lagern.
     
  7. #6 gummibärchen, 01.12.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Menge und Kosten

    Ich wiege das Futter ebenfalls nicht ab.

    Wenn etwas übrig bleibt, was selten vorkommt, passe ich die Menge ein wenig an. Ansonsten wird so viel gefüttert, wie die Schweinchen fressen.

    Mit den 10% würde ich bei meinen bei weitem nicht hinkommen, da ich nur wenig getreidefreies Trockenfutter im Winter füttere und sie ihren Energiebedarf somit hauptsachlich über blättriges, Wurzelgemüse und was es halt sonst noch so gibt, decken müssen.

    Die Futterkosten liegen im Winter etwas höher. Dadurch, dass ich im Sommer aber fast ausschließlich Wiese, sowie selbst angebaute Dinge, wie Mais, Topinambur etc. füttere, spare ich diese Kosten im Sommer wieder ein.
     
  8. #7 Tasha_01, 01.12.2016
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.662
    Zustimmungen:
    963
    AW: Menge und Kosten

    Ich habe auch 6 Meeris und gebe nicht so viel aus, auch füttere ich seit Jahren nach Gefühl.

    Was im Angebot ist kaufe ich mehr ein, Kaufland ist auch eine beliebte Anlaufstelle für meine Kaufwut :D Mein Glück ist, wir haben auf dem Markt einen Stand mit genial guten Möhren und Rote Beete. Die Schweine fressen die mit großem Elan im Gegensatz zu denen aus dem Laden.

    Und es gibt nur Gemüse der Saison, es wird hier auch Wirsing, Rosenkohl usw. verfüttert. Da ich das angefüttert habe vertragen sie es zum Glück gut.
     
    schennyag gefällt das.
  9. #8 Amy Rose, 01.12.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.513
    Zustimmungen:
    1.402
    AW: Menge und Kosten

    Ich gebe pro Woche 15-20 Euro für Grünfutter aus.... für 10 Meerschweinchen und 4 kaninchen.... oO
     
  10. #9 Hanni, 01.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2016
    Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Menge und Kosten

    Mal eine Frage zu den gesamtgewichten,die kommen mir etwas seltsam vor.
    Du hast eine 4er Gruppe mit Gesamtgewicht von 3164g,das wären pro Tier nicht mal 1000g,die 2er Gruppe mit 1570g kommt mir auch etwas zu leicht vor. Du schreibst nicht wie alt die Tiere sind und jüngere oder ältere Tiere fressen auch unterschiedlich.Diese wiegerei und prozentuale Futterberechnung,da rollen sich meine Fussnägel hoch,was ist das für ein Blödsinn. Jedes Tier frisst anders und bei zu wenig kommen die langsameren zu kurz .
    Füttert doch mal ganz normal mit etwas Beobachtung und Gewichtskontrolle ist das doch kein Problem,die Meeris überfressen sich nicht,die haben im Gegensatz zu manchen Menschen noch einen guten Instinkt für Sättigung.Ein ausgewachsenes Meeri darf gerne etwas über 1000g wiegen,es sei denn es ist ein Kleinschwein,gibt es ja leider wieder immer mehr.
    LG Hanni
    PS Meine kriegen Trofu zur freien Verfügung ( gutes Trofu ) Um nur mal die Karotten zu nennen ,für 30 Meeris gibt es pro Tag 2Kg Karotten.Anderes Grünfutter die andere Tage ähnliche Mengen,ZB 2 Endivien oder 10 Chiccorre .
     
  11. #10 Küsschen, 01.12.2016
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.440
    AW: Menge und Kosten

    Da die gewichte nicht extrem hoch sind und vom futter nichts mehr übrig bleibt, würde ich sagen es ist definitiv nicht zu viel.

    Was fürterst du denn genau? Vlt einfach mal die teuren sachen etwas reduzieren?
     
    meerlifrauchen und Hanni gefällt das.
  12. #11 schennyag, 01.12.2016
    schennyag

    schennyag Meerschweinchen-Verrückte

    Dabei seit:
    25.08.2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    117
    AW: Menge und Kosten

    4er Gruppe:
    Pua 1118g
    Mano 969g (geboren im Februar)
    Iki 537g (geboren im August)
    Pea Kina 546g (geboren im August)

    2er Gruppe:
    Akoni 1070g (geboren im Februar)
    Koa 522g (geboren im August)

    Trockenfutter gibt es bei mir nur mal als Ausnahme. Abends bleibt immer noch was liegen vom FriFu,
    spätestens über Nacht verschwindet auch der Rest.

    Das füttere ich: Möhren, Gurke, Staudensellerie, Fenchel, Paprika, Tomate, Kohlrabi. Broccoli ab und zu. Morgens Salat.
    Was ich oft nachholen muss Kohlrabi, Tomate und Salat.
     
  13. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.589
    Zustimmungen:
    1.274
    AW: Menge und Kosten

    Wenn du einen Gemüsebauern in der Nähe hast und nach Jahreszeit fütterst, kannst du die Kosten deutlich reduzieren. keiner, ob Mensch oder Tier braucht im Winter Gurke. dann bekommt man abends auf dem Markt die Gemüseabfälle(kohlrabiblätter, rote Beeteblätter...) umsonst und soviel Kohlrabi kann ich gar nicht essen, wie meine Blätter wollen
     
  14. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Menge und Kosten

    Gurke und Tomate kannst du weg lassen,sind im Moment zu teuer bzw ausser Wasser ist da nichts drin und Tomate ist wegen der Säuren nicht gut für die Nieren.Alles andere ist doch in Ordnung und wenn du Saisongemüse fütterst ( nicht nur die Blätter ) da ist auch nicht viel an Nähstoffen drin.
    Kaufe 2Kg Säcke Karotten für 98 Cent,im Angebot zur Zeit Endivien,rote Beete,Chiccoree,Fenchel,Pastinaken und was das Angebot so her gibt.Ganz ehrlich,seit über 30 Jahren füttere ich mit gutem Trofu,da brauche ich länst nicht so viel Grünfutter im Winter,vor allem sind nicht alle Nährstoffe die sie brauchen im Grünfutter. Im Sommer fressen meine automatisch wenig Trofu,dafür mehr Heu und Grünes. Sicher nicht alles Trofu ist gut,muss man schauen,aber schaden tut es nicht und fett werden sie auch nicht,die Dosis machts. So sehen die Gewichte gut aus,weniger sollte es nicht sein,weder Gewicht noch Futter.
    LG Hanni
     
    schennyag gefällt das.
  15. #14 Tasha_01, 02.12.2016
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.662
    Zustimmungen:
    963
    AW: Menge und Kosten

    Wenn Tomaten, Gurke usw. im Winter zu teuer werden sind die halt vom Speiseplan gestrichen.

    Zumal ich eh Tomaten nur selten füttere und eine Gurke wird auf 1 Woche verteilt. Dank meinem speziellen Gemüsefach mit Belüftung gammelt mir das Zeug auch nicht mehr so schnell weg.

    Zu Trofu:
    Hier gibt es unregelmäßig auch Trofu, in aller Regel verfüttere ich Versele Laga Complete. Das wird mir auch vom scheusten Tier direkt aus der Hand geholt so gierig sind die manchmal da drauf. Jetzt ist es durchsetzt mit JR Farm Futter, meine Freundin hat mir die ca. 23kg Futter geschenkt weil sie keine Verwendung mehr dafür hatte.

    Wenn die Zusammensetzung vom Trofu stimmt kannst du ruhig regelmäßig was geben, meine lassen das Zeug übrigens liegen wenn es z.B. Zeitgleich frisches Gemüse oder Heu gibt.
     
    schennyag gefällt das.
  16. #15 HikoKuraiko, 04.12.2016
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    AW: Menge und Kosten

    Du fütterst auf keinen Fall zu viel. Die 10% Regel wäre das ABSOLUTE Minimum was sie bräuchten. Besser ist aber alles über 20% zu füttern von daher find ich es auf keinen Fall zu viel. Solange sie ihr Gewicht halten und nicht rapide Zunehmen ist die Menge auch voll und ganz in Ordnung.

    Bei mir gehen z.B. für 11 Schweine gut 3kg Gemüse pro Tag drauf (mal etwas mehr, mal etwas weniger je nachdem was es gab). Dazu gibts alle paar Tage ne Saaten-Kräuter-Mischung weil sie draußen leben. Zahle pro Woche ca. 10 EUR fürs Gemüse. Hole mein Gemüse aber auch direkt beim Bauernmarkt ab und bekomme, da die mich schon seit einigen Jahren kennen, teilweise Sonderpreise weshalb meine Kosten eben so gering sind (und weil ich nach Saison füttere und stark auf die Preise achte.... Gurke, Salat und Tomaten gibs z.B. gar nicht bei mir im Winter AUßER ich bekomme sie eben sau günstig beim Bauernmarkt und dann ists auch eher Leckerchen). Heu bekomme ich auch vom Bauern und zahle da pro Ballen 3,20 EUR incl Lieferung zu mir (ins Kabrio meines Vaters passt höchstens 1 Ballen rein und der wäre nach spätestens 1,5 Wochen komplett weg gefressen weshalb ich immer ein paar mehr bestelle und liefern lasse).
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Miezi6

    Miezi6 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    30.09.2011
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    287
    AW: Menge und Kosten

    Ich habe die Info das sogar mehr Vitamine in den Blättern von zb kohlrabi, rote Beete, Fenchel sind.
     
    schennyag gefällt das.
  19. Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    203
    AW: Menge und Kosten

    Vor 30 Jahren gab es doch noch gar kein gutes Trofu, oder?
     
Thema:

Menge und Kosten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden