Membrana nasalium comp.

Diskutiere Membrana nasalium comp. im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebe Leute :wavey: Wer von euch hat schon Erfahrung mit "Membrana nasalium comp."? Wofür habt ihr das bekommen? Hat es gewirkt? Wenn ja,...

  1. #1 RookyLuna, 21.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Hallo liebe Leute :wavey:

    Wer von euch hat schon Erfahrung mit "Membrana nasalium comp."?

    Wofür habt ihr das bekommen?
    Hat es gewirkt?
    Wenn ja, wie schnell?
    Wie habt ihr es verabreicht?

    Ich hab das zwar schon mal verwendet, wollte aber gerne andere Meinungen von jemandem hören, der das schon mal einem Schweinchen gegeben hat.

    Jetzt hab ich vorhin angefangen, ihm das Membrana in die Nase zu tropfen.
    2x täglich soll ich's ihm geben.
    Leider niest er sofort, sobald der Tropfen das Nasenloch berührt.
    Drum tropfe ich lieber noch ein 2. Mal nach, damit es hoffentlich besser wirken kann.

    Ich hab vergessen die TÄ zu fragen - ich hätt gern noch was zum einfach nur "durchspülen" der Nase, für zwischendurch mal, damit ich ihm mehr zum Niesen animieren kann, falls wirklich nur was drinnen steckt.
    Ist da normales - abgekochtes (und abgekühltes) Wasser auch geeignet, oder ist das eine ganz schlechte Idee?


    (Bevor ich wieder schimpfen krieg: Zum "Grunz"-Thema gibt's schon einen Thread von mir, ich weiß, hier möcht ich gezielt Erfahrungen von Membrana nasalium comp. "sammeln" :-) )
    Nur zur Erklärung, warum ich es grad gebe: Ich hab es aktuell wieder bekommen, weil Bino seit Sonntag "grunzt/quietscht", was auch immer.
    Und zwar nur beim Fressen.
    Wir vermuten, dass etwas in der Nase ist.
    Entweder das, oder eine Allergie.
    Schnupfen glaube ich nicht, er hat keinen Nasenausfluss *auf Holz klopf*.
    Ich höre ihn sonst nicht niesen, nur einen von beiden, oder beide, husten, aber auch immer nur beim Futtern, drum glaub ich, dass sie sich da eher verschlucken.

    :danke: und liebe Grüße! :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RookyLuna, 21.11.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Okay, vielleicht hat es hier doch schon seine Wirkung, nach der 1. Gabe!
    Vorhin hat er ohne Geräusche gefuttert - aber ich will nix verschreien *daumendrück*

    Bin auf eure Erfahrungen gespannt! :-)
     
  4. #3 B-Tina :-), 21.11.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.977
    Zustimmungen:
    14.315
    Hallo,

    hier grunzt auch immer mal ein Schweinchen beim Fressen, seit Jahren schon, das klingt aber eher zufrieden als krankhaft ;-)

    Zu dem Medikament kann ich nichts sagen, auf jeden Fall aber: :daumen:

    LG :wavey:
     
  5. #4 Mottine, 21.11.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Meine TÄ´tin sagte mir mal, das manche Schweine beim Fressen nicht richtig abschlucken und so durch Mund und Nase atmen, was komische Geräusche macht. Wie ein Grunzen, auch mal Knacken.

    Bevor sie dann Medis gibt, sollte ich einfach mit Emser Salz inhalieren:
    Tasse mit Emser Salz auf den Tisch. Schwein in Behältnis dazu, Tuch über beides. So das der Dampf eingeatmet wird. 10 Minuten und drauf achten, das es nicht zu heiß wird, keine Sauna.

    Selbst wenn das Schwein gesund ist, schadet dies nicht.
     
  6. #5 RookyLuna, 22.11.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Ok, Euphorie war schnell vorbei. Jetzt läuft er wieder quietschend durch die Gegend :hmm:
    Macht es nicht nur beim Futtern übrigens. Auch wenn er rumschnüffelt.
    Also liegt das Problem wirklich in der Nase, denk ich mir.
    Andererseits ist es vielleicht doch ein Grund zur Freude, weil bei der Mittagsfütterung hab ich gar nichts gehört, auch beim Heumümmeln nicht.
    Und vorhin beim Salatfuttern auch nicht, jetzt hat er grad wieder angefangen vorhin.


    Die TÄ hat gesagt 2x täglich, und 7 Tage lang, auch wenn es zwischendurch besser werden sollte. Heut hab ich's ihm noch gar nicht gegeben, also hat er's erst 1x gekriegt.
    Das ist halt soviel Stress, ihn einfangen, er ist da das totale Panikschwein.
    Im Gehege lässt er sich auch nie streicheln. Kommt zwar immer neugierig her, aber sobald ich ihn berühren will, ist er schon wieder weg.
    Und das Eintropfen selbst ist auch brutal.

    Timmy hat das früher auch immer wieder mal gemacht, und jetzt auch Chippy.
    Ich glaub ich weiß, was du meinst :-)
    Das jetzt aber ist leider anders.


    Danke für die Info! Das ist mal interessant. Bino hat nämlich vor einem Jahr von heut auf morgen mit Knacken beim Schlucken angefangen.
    Damals war ich auch ganz verzweifelt, weil ich nicht wusste, was das plötzlich ist.
    Hab hier auch drüber geschrieben. Hat mich anfangs auch total gestört.
    Heute merk ich's zwar auch noch, aber stört mich nicht mehr, das gehört halt zu ihm :-)
    Da weiß ich wenigstens gleich, wer frisst, wenn ich grad nicht hinschaue :lach:

    Stimmt, Emser Salz hab ich sogar noch hier. Kann ich mal ausprobieren.
    Da werd ich Micky aber gleich mitinhalieren lassen, weil alleine bleibt er keine Minute still sitzen, will sofort wieder zurück ins Gehege.
    Den Act geb ich mir aber heute nicht mehr denk ich, mach ich dann morgen.
     
  7. #6 Mottine, 22.11.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Mal gefragt, denn das habe ich öfter:
    ab und an hörte ich Schnaufer und Knackgeräusche, als wäre die Nase verstopft. Richtig laut und ich war total erschrocken. Dann war es weg, wochenlang, und trat plötzlich bei einem anderen Tier auf. Nie bei zweien gleichzeitig!

    Klar mit allen zum TA. Sogar röntgen lassen. Nix. Beim Abhören: nix. Außer viel Geld gelassen: nix.
    Meine machten das beim Fressen und wenn sie so da saßen.

    Bisher bekam das keiner raus. Ich dachte auch erst, das läge evt. am Staub. Also wartete ich immer sehr lange, wenn ich sauber gemacht hatte, bis ich sie zurück setzte, auch sprühte ich mal kurz mit der Wasserflasche, das nix so aufwirbelt.

    Brachte auch nichts.
    irgendwann ist es da, nach 1-2 Tagen weg, monatelange weg, dann das selbe oder ein anderes Schwein. Ich kann auch mit dem Stethoskop nichts hören, woher das kommen könnte. Hört sich nasal an, aber auch die Stirnhöhlen sind frei.

    Also habe ich ein großes ? über mir schweben, mein TA auch. Alle Schweine sind kerngesund!
     
  8. #7 RookyLuna, 22.11.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    So ähnlich ist's bei mir auch!
    Das beruhigt mich ja - auch wenn es für dich genau so wenig schön ist wie für mich und wahrscheinlich unsere Schweine.
    Bei Bino ist's jetzt schon seit Sonntag so.
    Grad futtert er und ich hör nix - hatte ihn aber grad draussen um Nasentropfen zu geben. Oh Mann, ich hoff er hört bald wieder auf, ich mag sicher keine 7 Tage lang Tropfen geben.
    Normalerweise dauert das auch höchstens 3 Tage, meistens weniger.
    Jetzt ist's zum 1. Mal dass ich es 5 Tage lang höre.
    Wenn Micky betroffen ist, macht er es immer wieder, auch ohne Futtern.
    Bino hatte es im Juli schon mal, da NUR beim Fressen. Jetzt, am Tag 5, auch so beim rumschnüffeln, wenn er normal liegt und nix tut, hör ich auch nix.
    Eigenartige Sache.
    In der Uniklinik hat man uns erklärt, dass beide Schweine eine relativ kurze Nase haben, und dadurch ist es wahrscheinlich enger, und wenn sich zuviel Staub ansammelt etc., dann schwellen die Schleimhäute an und solche Geräusche kommen.
    Micky hustet dann auch immer, und kaut danach, also wird er sicher den Schleim rauf husten, der von der Nase in den Rachen läuft, so erklär ich mir das.
    Ich hab auch schon mehrmals den Zusammenhang mit weichem Kot und den Geräuschen gehabt. Leichte Blähungen dürften das vielleicht noch begünstigen.

    Ok, jetzt entwickelt es sich doch zu einem allgemeinen "Grunz-Thread", tut mir leid!!
     
  9. #8 Mottine, 22.11.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Husten tun meine nicht. Atmen nur so komisch knackend und laut.

    Das mit dem Staub, kurzer Nase.....kam mir ja auchs chon. hatte dann auch mal diese Strohpellets, aber ich fand die so hart und nicht schön zum Liegen. Merkte sich auch an den Wutzen.

    Ich achte nun gerade im Winter darauf, das an der Heizung die Wasserverdunster immer voll sind.
    Dachte auch schon an eine Allergie, aber dann wäre das ja nicht so lange weg, während sich nichts verändert hat.
     
  10. #9 RookyLuna, 26.11.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Dieses Grunzen und quietschen ist seit ein paar Tagen wieder weg!
    Membrana hab ich nur 3 Tage lang gegeben, und auch nur 1x täglich.
    Vielleicht hat das ja geholfen! :-)

    ---

    Was jetzt aber neu ist - Micky knackt beim Schlucken. :hmm:
    Also dieses Schluckgeräusch, das Bino seit einem Jahr hat.
    So wie du es oben beschrieben hast, Mottine. Dass irgendwie beim Schlucken geatmet wird, und weil halt zusätzlich die Nase zu eng ist, knackt es.
    Werde das jetzt weiter beobachten. Er ist ja schon ausgewachsen - bei Bino hab ich's mir immer so erklärt, dass er ja damals erst ca. 2 Monate alt war, und im Wachstum, dass sich das halt so entwickelt hat, weil das Geräusch erst da aufgetreten ist, und bis jetzt eben da ist.
    Aber bei Micky ist's seit heute - ist mir gestern nicht aufgefallen - und ich schau ihnen immer gern beim Fressen zu, da hätt ich das bestimmt gemerkt.
    Oder es sitzt jetzt doch was in der Nase.
    Ich hoffe immer noch, dass ich sie nicht angesteckt hab. Ganz schleimfrei bin ich ja immer noch nicht :wah:
    Seit gestern hat er auch immer wieder mal ein paar Brösel in den Augenwinkeln. Vielleicht auch ein Zeichen von Allergie, und das passt mit der Nase zusammen?
    Aber das ist hier OT (oder auch nicht, wegen Nasentropfen :fg: aber nein, die armen Schweindi's kriegen jetzt gar nix, bis auf Darmaufbau erstmal - bin so froh dass ich so lang Medikamentenfrei war :-) )
     
  11. #10 Mottine, 27.11.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Verstehe Dich, bei mir ist es seit 4 oder 5 Tagen auch wieder völlig weg. Da ich alle Tiere habe untersuchen lassen, keines abnimmt, alle normal fressen und aktiv sind, auch wenn´s "knackt", beobachte ich nur, mache aber nichts mehr.

    Was auch? Selbst wochenlang auf Tüchter setzen, weil ich an Staub dachte, staubfreie Heuwürfel gekauft..........es ist da, wenn es da ist, ohne das ich irgendeinen Zusammenhang entdecken kann.

    Es nervt mich total, weil es für mich nicht dahin gehört, aber bin ratlos.
    5 Schweine, alle Ultraschall, abhören, Thoraxröntgen.........o.B.
    Lungen und Bronchien frei, auch die Nasengänge, Nebenhöhlen, Zähne ok.

    Mein TA sagte dann, mache Dir Sorgen, wenn eines sich verändert, abnimmt, ruhiger wird.
    Bei mir geht das so seit 4-5 Jahren.
    Halt, da fällt mir was ein: angefangen hatte es mit Carlo, leider verstorben, dann war Ruhe, begann mit Benito.
    Beides sind US-Teddys. Das wäre der einzige Zusammenhang.

    Leona, sie ist CH-Teddy. 3 Jahre alt und machte das in dieser Zeit 2x für 3-4 Tage.

    Meine GH noch nie.
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 RookyLuna, 28.01.2014
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Mottine, hast du da bei den Schweinchen schon positive Erfahrungen gemacht, was inhalieren mit Emser Salz angeht?
    Hilft das wirklich?

    Wenn ich Schnupfen hab, bringt das bei mir gar nix.
    Ich kenn aber wen, die da drauf schwört.

    Kann ich da wirklich eine Tasse mit kochendem Wasser nehmen?
    Ich schau halt, dass der Abstand zwischen Schwein und dampfender Tasse nicht zu eng ist, und ja, dass es nicht zu heiß wird.
     
  14. #12 Mottine, 28.01.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ehrlich? Ob ich inhaliere oder nicht, das Knacken ist mal da, mal nicht.

    Du hast hier ja mal das Geräusch aufgenommen: genau das ist es auch hier. Nur ohne Ursache.

    Ich mache es so, also bei meinem Schwein geht das:
    Tasse auf den Tisch
    ich setze mich dicht davor, so das meine Knie die Tischkante berühren
    Schwein auf meinem Schoß
    über Schwein und Tasse ein Tuch
    eine Hand ist unter dem Tuch und hält das halt hoch

    Benito bleibt so sitzen. Und mit der Hand spüre ich auch die Wärme. Die Tasse ist ja auch nicht riesig und tief, sondern flach....oder ein Teller.......dann verbreitet sich der Dampf besser.
    Nie länger als höchstens 10 Minuten, das Schwein darf auch nicht "feucht" werden, abr das fühle ich mit der Hand.

    Hoffe, konnte es erklären.

    PS: wenn ich das mache, dann weil meine Nase zu ist, ich dann besser Luft bekomme. Aber nicht, das meine Erkältung schneller weg ist.
     
Thema: Membrana nasalium comp.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. membrana nasalium

    ,
  2. membrana nasilum

    ,
  3. membrana nasalium orale anwendung

    ,
  4. membrana nasaluim comp anwendung ,
  5. membrana nasalium comp
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden