Meinung über Ruth Morgenegg

Diskutiere Meinung über Ruth Morgenegg im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Da ich weiß, dass hier viele das Buch von Ruth Morgenegg gelesen haben, hätte ich da mal eine Frage. Ich denke mal, dass auch viele...

  1. Biene

    Biene Guest

    Hallo!

    Da ich weiß, dass hier viele das Buch von Ruth Morgenegg gelesen haben, hätte ich da mal eine Frage.

    Ich denke mal, dass auch viele wissen, dass sie auch ein Buch über Kaninchen geschrieben hat. Da ich auch in einem Kaninchenforum tätig bin, wurde ich letztens Zeuge einer "Ruth Morgenegg - Diskussion". Dabei gab es eine kleine Partei, die das Buch ziemlich gut fand und die andere Partei hatte ziemlich viel an dem Buch und an Ruth Morgenegg selber auszusetzen. Sie meinten, dass Frau Morgenegg sich selber und ihre Erfahrungen als absolutes Muss ansieht und dass sie wohl auch nicht bereit dazu sei, mit anderen Tierschützern zu kooperieren.

    Sieht ihr das auch so oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Mich würde es nämlich sehr interessieren.

    Als ich letztes Jahr erst ihr Buch über Meerschweinchen und dann das Buch über Kaninchen gelesen habe, war ich erst einmal sehr beeindruckt. Ich habe durch ihre Bücher viel mehr Anreize im Bezug auf die Haltung meiner Tiere bekommen. Zwar war ich nicht mit allem mit ihr einer Meinung, so zum Beispiel, dass man Kaninchen nicht in der Wohnung halten sollte, sondern nur in einem Außengehege oder, dass man Meerschweinchen in der Wohnung in dem Vivarium halten sollte. Ich lege aber sehr viel Wert auf den täglichen Auslauf meiner Tiere und mit so einem Vivarium würde dies gar nicht gehen. Und noch mehr so Sachen, die mir nicht so ganz gefallen haben. Aber ich denke, dass man mit keinem Autor bei jedem Punkt übereinstimmen kann, da man eben auch andere Erfahrungen gemacht hat. Trotzdem empfand ich ihr Buch nicht so als arrogant geschrieben wie andere.


    Gruß Daniela
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Asti

    Asti Guest

    Hallo !
    oh phuuu,wie soll ich das schreiben ?

    also erstmal ich kenne nur das Buch von den Meerschweinchen.es sind viele gute sachen drin.doch ich hab auch ein wenig den eindruck das sie andere meinungen nicht an sich ran läst.es sind auch einige sachen die ich ein wenig zu übertrieben halte,zb das mit dem streicheln (wollen nicht gestreichelt werden)normale käfige sind reine gefängnisse(wegen dem gitter?)und auch viel zu klein ?!
    also ihr beschriebenes vivarium ist nur um wenige zentimeter größer als mein Käfig(150*75,meins 140*75)und das gitter brauch ich da ich noch einen hund habe.für die größe sollen 2-3 tiere platz haben,ich denke 3-4 tiere mit 2 etage.sie schreibt auch immer nur von 3 tiere,ich denke aber das gerade zahlen besser sind(2 ,4 ,6 usw) so könte ich weiter machen,mit guten wie schlechten beispielen.
    Was mich doch ein wenig stört ist das sie einem gleich ein schlechtes gewissen macht, wenn mal etwas nicht so ist wie sie das will.Doch ich denke man solte sich mal die bilder von meerschweinchen in not anschauen,da macht man sich wirklich keine großen gedanken mehr über 10 cm mehr oder weniger,bzw ob da nun 3 oder 4 tiere drin sind.
    Ich denke hir macht doch jeder alles für seine tiere ,so gut er kann.Wieviele Meeris sind da drausen,und der Besitzer kümert sich nicht mal um Heu oder wasser !

    So nun last mich bitte am leben mit meiner recht direkten meinung.
    LG Heidi
     
  4. #3 Stefanie, 23.10.2001
    Stefanie

    Stefanie Guest

    Meerschweinchen-Buch

    Hallo Daniela,
    ich habe das Buch im April gelesen, nachdem es im Forum öfter erwähnt wurde. Mein Eindruck von diesem Buch über Meerschweinchen ist überwiegend positiv. Ich würde sagen, es ist das beste Buch über Meerschweinchen, das ich bis dato kannte.
    Nachdem das Buch ausgelesen war, haben wir viel an unseren Käfigen umgebaut und verändert. Klar, mit manchen Dingen stimme ich auch nicht so ganz überein, z. B. Heu auf dem Boden zu füttern oder die Tränken durch Näpfe auszutauschen. Speziell bei den Tränken hat die Erfahrung gezeigt, daß meine Kleinen die Wassernäpfe immer umschmeißen - also wieder Tränken.
    Aber z. B. verdankt unser jüngster Neuzugang Teddy es dem Buch, daß wir überlegt hatten, ein Männchen zu unseren Mädels dazuzuholen. Von den Vorschlägen zur Käfiggestaltung haben unsere Meeries auch sehr profitiert, denke ich. Überhängende Zweige sind z.B. ein ganz toller Spaß- und Trimmfaktor.
    Die Autorin kenne ich nicht persönlich, daher möchte ich kein Urteil über sie abgeben. Ich denke nur, und das zeigt ja auch der Schluß des Buches, daß sie, wie jeder Tierschützer auch, auf der Nagerstation schon viel schlimmes gesehen hat und aufgrund jahrelanger Erfahrung berichtet. Sie will bestimmt nur das Beste für die Tiere und ist sicherlich auch offen für Anregungen und Vorschläge.

    Soweit meine Meinung.
     
  5. #4 clementine, 23.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hi!
    ich kann mich dem Gesagten eigentlich nur anschließen. als ich mir das Buch kaufte und einen Blick reinwarf, wollte ich es ersmal sofort wieder umtauschen! Ich hab dann aber nochmal von vorne angefangen und bin auch mittlerweile der Meinung, daß es kaum ein besseres Meeribuch derzeit gibt. In Bezug auf Käfigausstattung hab ich auch so einiges geändert. Was Ernährung angeht, bin ich jetzt um einiges schlauer :-)
    Allerdings, ich glaube sie versucht wirklich das Optimum rauszuholen und geht keinerlei Kompromisse ein. Das stört mich. Ich dachte immer, naja, das liegt halt daran, weil es ein Buch ist und man ja nicht das persönliche Gespräch mit ihr hat. Sonst würde sich das eine oder andre bestimmt ergeben, was z. B. Auslauf angeht oder den Bezug zu Menschen.
    Was mich ganz massiv gestört hat war, daß die Aufnahme von Notfall-Meeris strikt abgelehnt wird, wenn man nicht wirklich optimale Bedingungen schaffen kann und statt dessen nur eine Verbesserung bewirkt. Da würde das eine oder andre Schweini immer noch unter jämmerlichen Bedingungen dahinvegitieren, statt es jetzt ein wenig besser zu haben....
    Im Großen und Ganzen finde ich das Buch aber sehr gut und empfehlenswert für jeden Meeribesitzer, vor allem für die Anfänger, auch wenn es erstmal abschreckt. Ich finde es schade, daß man es bestellen muß und nicht als Auswahl in den Regalen zu finden ist.
    lG Chris
     
  6. Janina

    Janina Guest

    Hallo!

    Ich finde das Buch über Meerschweinchen von Ruth Morgenegg eigentlich ganz gut(über das andere Buch kann ich nichts sagen weil ich es nicht gelesen habe).Ich habe durch diesen Ratgeber noch mehr über die argerechte Haltung und die richtige Ernährung erfahren.Nachdem ich das Buch dann gelesen hatte beschloss ich auch noch ein Böckchen zu meinen zwei Damen zu gesellen.Was mich allerdings stört ist das sie meint man müsse unbedingt einen Trinknapf verwenden oder das nur Heu als Einstreu geeignet sei.Außerdem steht nirgendwo das man seine Meerschweinchen auch mal in der Wohnung frei laufen lassen sollte.
    Es gibt noch einiges wo ich mit der Autorin nicht so ganz über einstimme aber alles in allem ist es doch ein gutes Buch.
     
  7. Anne

    Anne Guest

    Hallo!

    Irgendwie echt witzig. Genau über dieses Buch haben Christina und ich uns gestern noch per E-Mail "unterhalten", gell Christina.

    Das Buch (über Meerschweinchen) habe ich nach einigen anderen gelesen. Was mich daran sehr stört sind die ständigen Wiederholungen. Dadurch habe ich ein bißchen den Eindruck, das das Buch auf Teufel komm raus voll werden sollte. Auch meine ich, das die Tiere dort wie Wildtiere behandelt werden, wie z. B. oben von Asti geschrieben, das sie nicht gestreichelt werden wollen. In jedem anderen Buch steht z. B. das das Heu nicht auf dem Käfigboden liegen soll, weil die Tiere darauf sitzen und eben auch pieseln und küddeln und es irgendwann fressen. Auch habe ich schon oft gelesen und gehört, das eine Unterlage aus Zeitungspapier wegen der Druckerschwärze nicht gut sein soll, wenn die Tiere daran knabbern, usw.
    Die Einrichtungsvorschläge hingegen finde ich wirklich gut und habe auch schon einiges übernommen.

    Liebe Grüße

    Anne
     
  8. #7 BinaBina, 23.10.2001
    BinaBina

    BinaBina Guest

    hallo leute,

    so jetzt bin ich auch neugierig auf das buch geworden. kann mir bitte jemand sagen, wo man das buch bestellen kann. ich hab ja gerade gelesen, daß man es so im handel nicht bekommt.

    danke!
     
  9. Asti

    Asti Guest

  10. #9 december, 23.10.2001
    december

    december Guest

    buch...

    ich wüsste auch ganz gerne wo man es bekommt, es ist von frau morgenegg und wie heißt es genau? Ist es sehr teuer, wie dick?
    Sind bilder darin (eigentlich in tierbüchern immer, blöde frage) und erklärt sie immer wie sie zu ihrer meinung kommt, ich meine z.b. wieso sie meint heu solle auf dem boden liegen oder sagt sie einfach nur dass es da liegen soll?
    so, dass wars erstmal...;)
     
  11. Biene

    Biene Guest

    Ruth Morgenegg

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure Antworten. Für alle, die sich für das Buch interessieren, dazu gibt es zum Beispiel mehr auf meiner Site. Wer Lust hat, kann ja mal unter der Rubrik Bücher nachschlagen.

    Wie die meisten von euch, stehe ich überwiegend positiv zu diesem Buch. Was mich aber weniger stört, sind die Punkte "Meerschweinchen=Streicheltiere", "Heu auf dem Käfigboden" und "Trinknapf", mit diesem Punkten stimme ich mit R. Morgenegg völlig überein. Ich denke auch, dass Meerschweinchen keine Kuscheltiere sind, da ihr Sozialverhalten untereinander auch nicht darauf aufgebaut ist. Zwar brauchen sie dringend Sozialkontakt, aber Kuscheln (wie zum Beispiel bei Kaninchen) kommt gar nicht vor. Es gibt auch wenige Ausnahmen bei Meerschweinchen, die sich gerne streicheln. Trotzdem finde ich eigentlich nicht, dass sie Meerschweinchen wie Wildtiere hält. Sie hält sie einfach sehr natürlich und das finde ich sehr gut.

    Zu den Trinkflaschen habe ich mich schon sehr oft geäußert. Ich finde sie einfach unnatürlich (Kopfhaltung, Wasser kommt nur tröpfchenweise, Metall usw) und unhygienisch, da diese sehr leicht zu Algenbildung neigen und leider auch zur Faulheit. Ich kenne dieses Verhalten noch sehr gut von mir. Ich habe damals, als ich die Flaschen noch selber benutzt habe, sie auch nie täglich gereinigt. Ich habe sie bis obenhin gefüllt und wenn sie leer waren vielleicht mal gesäubert.

    Die Heufütterung auf dem Boden finde ich sehr natürlich, schließlich fressen die Wildmeerschweinchen ja auch im Liegen und schlafen drauf. Man muss eben täglich den ganzen Boden wieder mit Heu auslegen. Ich habe diese Methode vor kurzem aber aufgegeben, weil mir es einfach zu viel Müll war. Schließlich muss ich die Mülltonnen mit anderen Leuten teilen und was da jede Woche an Tiermist angefallen ist, war wirklich nicht mehr schön. Ich habe jetzt nur einen Käfigteil mit Heu ausgelegt.

    Was ich nicht so gut an ihrem Buch finde, sind wie schon gesagt, dieses Muss von Vivarien und wie auch ihr meintet, ihre Meinung zur Aufnehmung von Notfalltieren. Auch wenn die Verhältnisse nicht optimal sein sollten, ist dies doch noch immer besser als vorher. Schließlich kennt nicht jeder Meerschweinchenbesitzer, schon gar nicht die, die sich für ihre Tiere nicht interessieren, die Frau Morgenegg und ihre Nagerstation und fährt auch in die Schweiz, um seine Tiere dort abzugeben. Ich denke, dass sie auch mal klein angefangen hat, schließlich hat sie ja auch anfangs ein Meerschweinchen mit einem Kaninchen gehalten. Und Tierschützer sind immer nötig und auch wenn die Platzverhältnisse nicht ganz so gut sind, wie sie sein sollten.

    Es würde mich aber immer noch brennend interessieren, ob jemand schon persönlich sie kennengelernt hat.


    Liebe Grüße Daniela :)
     
  12. Biene

    Biene Guest

    december

    Huuch, dich habe ich ganz vergessen.

    Ja sie erklärt ihre Meinungen immer.


    Liebe Grüße Daniela :)
     
  13. #12 Camilla, 24.10.2001
    Camilla

    Camilla Guest

    Hallo alle zusammen! Für mich ist Ruth Morgenegg's Buch das Beste was es zum Thema Meerschweinchen gibt. Ueber das Hasenbuch kann ich kein Urteil abgeben, da ich es (noch) nicht gelesen habe. Nach der Lektüre des Buches habe ich ein Vivarium angeschafft, einen Wassernapf aufgestellt statt der Tränke und habe auch bei der Ernährung einiges gelernt und mir ein Böcklein zu den zwei Weibchen angeschafft, was sich als mega Idee entpuppte! Wo ich allerdings nicht mit ihr übereinstimme, ich finde gerade Zahlen eindeutig besser, als drei Schweinchen zusammen, da steht doch eines immer daneben dünkt mich. Auch was die "Kuscheltiere" anbelangt... Tja, klar sind Schweinchen keine Kuscheltiere für Kinder, aber unbestritten ist doch trotzdem dass Meerschweinchen unheimlich gerne kuscheln und geknuddelt werden, ich sehe sie jedenfalls sonst nie so entspannt und geniesserisch daliegen. Ist sicher eine individuelle Sache, aber auch wenn wir unsere Schweinchen noch so artgerecht halten wollen, es SIND Haustiere für die meisten von uns, was für die Tiere durchaus auch seine Vorteile hat. Aber eben: für mich ist es immer noch das beste Buch!

    Liebe Grüsse
    Camilla
     
  14. #13 BinaBina, 24.10.2001
    BinaBina

    BinaBina Guest

    so, gestern hab ich mir das buch auch im internet bestellt. bald kann ich auch mitreden:D
     
  15. Biene

    Biene Guest

    @ Camilla

    Hallo!

     
  16. isabel

    isabel Guest

    Hallo Biene!(Daniela)

    Ich finde du kannst nicht einfach sagen kein Meerschweinchen lässt sich gerne streicheln,es liegt an den Menschen die es falsch interpretieren.Maxi zieht es statt FREILAUF sogar vor bei mir auf dem Schoss zu liegen und gestreichelt und gebürstet zu werden.Wenn er auf dem Boden sitzt kommt er zu mir gesprungen und legt sich gemütlich hin.Ist es richtig wenn ich als Mensch interpretiere dass glucksen ein Laut des Wohlbefindens ist?Das macht er nämlich dann.Aber es gibt auch ausnahmen?!
    Oder ist Maxi die Ausnahme?Ferdi zum Beispiel bleibt zwar auch sitzen wenn man ihn auf dem Schoss streichelt.Aber er dreht sich hin und her und will in Wirklichkeit runter.Das fällt einem doch auf.Ich möchte dich nicht jetzt angreifen oder aufregen aber meine Meinung ist es dass du Unrecht hast.

    Sorry ich lese deinen Beitrag gerade nochmal und sehe dass du es anders formuliert hast.
    Nun ja es gibt tatsächlich Ausnahmen.Aber wer im Forum nun die Körpersprache falsch interpretiert kann man schlecht sagen.
     
  17. Iris

    Iris Guest

    Trink-Haltung

    Hallo Daniela!

    Da Du die Sache mit der Haltung beim Trinken aus der Flasche erwähnst (wir zwei hatten schon uns vor einiger Zeit noch im alten Forum darüber unterhalten), hier ein Bild.
    Ich finde die Körperhaltung keinesweges unnatürlich... Hängt natürlich auch davon ab, WIE die Flasche angebracht wird.
    Und mit den tropfenweise Trinken gibt es meiner Ansicht nach auch keine Probleme. So ein Tropfen ist für Schweinchen schließlich viel größer als für uns. Im Verhältnis gesehen. Zwei Tropfen ergeben schon einen guten Schluck Wasser. Und das Metallröhrchen .... wie soll das einem Meerschweinchenzahn schaden. Mal abgesehen davon, daß meine meist lecken oder gleich die Zunge ins Röhrchen stecken und das Wasser direkt ins Mäulchen laufen lassen.


    [​IMG]

    Viele Grüße,
    Iris
     
  18. Biene

    Biene Guest

    @ Isabel und Iris!

    Hallo!

    Wie ich merke, aber ich mit meinen Beitrag einige Gemüter erhitzt. :)

    @ Isabel:
    Natürlich kann ich nicht sagen, wer hier die Körpersprache falsch versteht. Ich weiß, dass dies bei vielen Leuten vorkommt. Sie meinen, dass ihre Meerschweinchen gestreichelt werden wollen, aber in Wirklichkeit sind sie ganz starr vor Schreck. Aber wie das letztendlich hier bei den hiesigen Usern aussieht, kann ich natürlich nicht sagen. Außer zwei kenne ich niemand persönlich und diese zwei halten sich sowieso sehr selten hier auf. Ich habe ja noch extra geschrieben, dass ich niemanden damit angreifen will. Ich will ganz einfach damit meine Meinung zu diesem Thema sagen und die ist nun mal so. Aber auch an dich die Frage, die mir bis jetzt noch niemand beantwortet hat: Wenn du deine Meerschweinchen beobachtest, wie verhalten sie sich?


    @ Iris:
    Ja, an die Diskussion kann ich mich noch erinnern. Nimm es mir nicht krumm, aber ich finde die Haltung immer noch unnatürlich. Auch wenn dein Meerschweinchen auf dem Foto den Kopf nicht so extrem hochhält wie sonst so viele Meerschweinchen. Ein Meerschweinchen trinkt mit dem Kopf nach unten und nicht nach oben, das meine ich mit unnatürlich.
    Natürlich ist ein Tropfen für ein Meerschweinchen im Vergleich gesehen viel mehr als für uns Menschen. Trotzdem ist es doch sehr weniger, was da aus der Flasche rauskommt. Wenn ich dann das Trinkverhalten von meinen Meerschweinchen bei einem Napf beobachte, dann sieht man doch sehr deutlich, dass die Meerschweinchen aus einem Napf viel mehr trinken als aus der Flasche, da es viel einfacher ist aus dem Napf zu trinken.
    Als ich auf die Metallröhre zu sprechen kam, dann meinte ich nicht, dass sich die Tiere daran verletzen könnten, was unter anderem vielleicht auch vorkommen kann, sondern eher der Geschmack.

    Liebe Grüße Daniela :)
     
  19. #18 BinaBina, 24.10.2001
    BinaBina

    BinaBina Guest

    hallo, hab die diskussion hier ein bißchen verfolgt. ich kenn zwar das buch (noch) nicht, aber ich möcht mal auch meine meinung zu "artgerechter" haltung abgeben.

    ehrlich gesagt finde ich das total übertrieben mit den trinkflaschen und dem streicheln. wir reden da von haustieren!!! das wort HAUStier sagt doch schon alles, oder?
    es sind doch keine wildmeerschweinchen.

    die schweinchen, die wir alle haben, sind doch an flaschen und ähnliches gewöhnt.

    meine zb haben eine hängematte, bunte häuschen, eine trinkflasche und ich nehm alle täglich raus und streichle sie. ob ihnen das gefällt? sie haben es mir noch nicht gesagt :) . trotzdem bin ich der festen meinung, daß meine es sehr gut haben.

    es ist unmöglich ein haustier so zu halten wie sie ursprünglich in der natur vorgekommen.

    man kann es auch übertreiben.
    sicher werden jetzt viele von euch anderer meinung sein, aber das mußte ich mal loswerden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 december, 24.10.2001
    december

    december Guest

    @ binabina aber auch alle anderen

    ich wollte dir nur mal sagen, dass ich es sehr mutig finde, solch eine meinung hier so stark zu vertreten.
    Ich finde auch, viele übertreiben es mit ihrer liebe und sorge und artgerechten haltungsregeln. Jeder hier versucht doch dass beste für seine tiere zu tun und ich bin hier um anderen meine tips weiter zu geben aber besonders, weil ich denke, dass ich vieles nicht weiß und mir deshalb hilfe oder ratschläge holen möchte. dabei stoße ich auch immerwieder auf andere meinungen, wrde gelegentlich auch mal angegriffen, weil ich diese vertrete (schade dass sich dass die meissten von euch nur per privater nachricht trauen:runzl: ).
    Ich finde es schade sich wegen trinkflaschen ect zu streiten in deer zeit, könnten wir uns viel mehr helfen oder uns über lustige ect...geschichten unserer meeris austauschen.
    falls es wen interessiert...ich verwende eine trinkflasche...aus überzeugung und dass wird wohl auch so bleiben.
    ich hoffe es gibt hier napfbenutzer die mir dass nicht übel nehmen;)
     
  22. Iris

    Iris Guest

    Hallo Daniela!

    Aber nein. Aufgeregt habe ich mich bestimmt nicht. Amüsiert schon eher. ;) Und zwar deshalb, weil ich schon geahnt habe, daß irgendwann das Thema wieder angesprochen wird. Und letztens als ich Emili eben so beim Trinken sah, habe ich an Dich und diese Diskussion gedacht und den Foto geholt. :)

    Ich schreib´ nachher vielleicht noch was dazu. Muß jetzt aber weg. Aber meine Meinung kennst Du ja.

    Das Buch finde ich übrigens gut, wenn ich auch bei einigen Sachen wirklich den Kopf schütteln muß.
    Was mich persönlich noch stört, ist der Eindruck, den sie von sich vermittelt: " Ich, als langjährige Tierschützerin und TA-Gattin, sage euch, daß das und das so ist und nicht anders. Basta!" Aber wie gesagt, daß ist der Eindruck, den ICH bekommen habe. Nichtsdestotrotz ist das Buch das beste, das ich kenne und durchaus empfehlenswert.

    Viele Grüße,
    Iris
     
Thema:

Meinung über Ruth Morgenegg

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden