meinen Meeris ists langweilig

Diskutiere meinen Meeris ists langweilig im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich glaub, dass meinen Schweinen manchmal ziemlich langweilig ist...sie haben zwar jeden Tag Auslauf und ihr Käfig ist auch groß und schön...

  1. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub, dass meinen Schweinen manchmal ziemlich langweilig ist...sie haben zwar jeden Tag Auslauf und ihr Käfig ist auch groß und schön ausgestattet, aber manchmal kommt es mir so vor, als hätten sie nichts zutun...Sie liegen den ganzen Tag nur herum und bewegen sich nur, wenn sich jemand dem Käfig nähert, aber das auch nur aus Angst :-( Oft knabbern sie auch ihre Häuser kaputt oder verstreuen das ganze Heu im Gehege. Wie kann man ihrean denn eine Beschäftigung geben, also auch ohne, dass ich immer dabei bin :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sunshine, 04.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2013
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Futter verstecken (z. B. in einen Futterball), Einrichtung umstellen, Zweige bzw. Äste zum Knabbern geben... das fällt mir jetzt mal spontan ein.

    Ach ja, Gewicht überprüfen :nuts:. Wenn sie zu dick sind, bewegen sie sich weniger :p.
     
  4. #3 HannoversZauberbuben, 04.01.2013
    HannoversZauberbuben

    HannoversZauberbuben Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    295
  5. Conny

    Conny Pinker Wombat

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    297
    Du kannst auch einfach mit Karton arbeiten. Ein kleiner Karton rein, (den Boden optional rausnehmen) Heu oder Stroh reinfüllen und das Ganze mit verschiedenen Eingängen versehen. Das ist für die Schweinchen sehr spannend :fg:
     
  6. #5 Carina15, 04.01.2013
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    34
    Liebe Izzy94!

    Immer mal was im Käfig umstellen, einen großen Heuberg in die Ecke legen, Futter zum Suchen ins Streu verstecken bringt eine ganz Menge! Die Kleinen sind ja schon neugierig!

    Wie ich sehe, hast Du zwei Schweinchen? Bei uns kam wesentlich mehr Leben auf, als wir die Gruppe erst auf 3, dann auf 4 vergrößerten. Falls es Dir möglich ist!
     
  7. #6 Curly_21, 04.01.2013
    Curly_21

    Curly_21 Curly

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    331
    Meine lieben es wenn wir kartons mit heu oder lecker rein stellen wir ha en das glück das unter ums ein Taback laden ist und der seine Kartons immer in useren Flu lagert so wandert öffer mal der ein oder andere zu uns ;) einfach 4 eingänge rein schneiden an jedrr seite einen rein stellen heu rein und ab gehts :) kabbern an der Pappe knispern heu oder schlafen da drinn xD
     
  8. #7 *Krümel*, 04.01.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Das kann ich bestätigen. In meinen Zweierbockgruppen war nie was los. Wirklich aufgefallen ist mir das aber erst, als ich dann eine 6er-Gruppe hatte, da war vielleicht plötzlich Leben in der Bude! :wusel:
    Inzwischen sind es leider wieder "nur" 3 und das merkt man. Es wird Zeit, dass Nummer 4 bald einzieht!
     
  9. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    danke erstmal für eure antworten

    Ja genau ich habe 2 Böckchen :-) die Tipps sind sehr gut angekommen, sie wuseln in den Kisten herum und brummen :D. Ich hoffe dann nur, dass das interesse auch bleibt...an eine Gruppenvergrößerung denken wir schon länger, Käfig umbauen wäre so gesehen kein Problem, aber ich denk in unserem Haus wäre nur noch ein Meeri ok, und ob drei Männchen gut gehen weiß ich leider nicht :-( Es würde auf jeden Fall ein älterer Bock sein, die beiden sind ja noch jung , aber ob dreierbockgruppen gut gehen? Bisher verstehen sich die Kleinen nämlich super und sobald einer rausgenommen wird, gibts großes Geschrei...naja mal schauen :-) danke auf jeden Fall für eure Tipps :-)
     
  10. #9 HikoKuraiko, 04.01.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Hatte ja auch erst 2 zweier Gruppen und da war nie was los. Jetzt in der 6er Gruppe ist immer irgendwas los. Da wird mal durch die Gegend gelaufen, mal hier geguckt, mal da geschaut, hier mal dem einen das Futter geklaut und dann eine runde durchs Zimmer gedreht mit dem beklauten hintendran :p Me(h)r Schwein macht auch mehr Laune ^^
     
  11. #10 LadySina1978, 05.01.2013
    LadySina1978

    LadySina1978 Guest

    Danke für die vielen wertvollen Tipps, wir spielen heute "ich muss mein Frühstück angeln", hier ist die Hölle los im EB, die Schweinchen sind von den Socken, soviel Spass beim Frühstück haben wir noch nie gehabt. Danke für die tollen Tipps.
     
  12. #11 *Krümel*, 05.01.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Wie alt sind deine beiden denn und wie lange leben sie schon in dieser Konstellation?
    Eine 3er-Gruppe kann gut gehen...kann aber auch schief gehen und ob du das Risiko eingehen möchtest, musst du selbst entscheiden. Gerade wenn mehr Aufnahmekapazität nicht gegeben ist, birgt das natürlich ein gewisses Risiko.
     
  13. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Sind im Mai 2012 geboren und wohnen ca seit Mitte Juli bei uns :-) Kastriert sind sie beide und verstehen sich ziemlich gut muss ich sagen :-) Der eine ist seehr schreckhaft und ruhig und der andere zutraulicher und aufgeweckter...wer der dominantere von beiden ist, kann ich ehrlich gesagt nicht genau sagen, sie streiten nicht soo oft sondern laufen sich einfach immer hinterher :-)

    Wenn ich es schaffe, meine Eltern zu überreden, dass ich 2 weitere Männchen halten darf (und natürlich den Käfig dementsprechend erweitere) , wie alt müssten die beiden neuen dann sein und wie müssten sie ungefähr vom Verhalten sein? Ich hab nämlich Sorge, dass es schief gehen könnte :( :ungl:
     
  14. #13 Süße_Schnuten, 05.01.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    :hand: :D Sehe ich ganz genauso ;)

    Auch ein Trio KANN gut laufen. Einige sagen unter 6 Tieren lieber grade Anzahlen (da gehen Meinungen & Erfahrungen aber auseinander) - zu Jungsgruppen & auch zu Beschäftigung kannst du auf meiner HP gerne auch mal in der "Info-Ecke" stöbern - einfach auf die passenden Buttons klicken und lesen ;)
     
  15. #14 *Krümel*, 05.01.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Ich würde mich da auf jeden Fall an eine Notstation wenden. Deine beiden kennen nun schon eine Weile ihre Zweiergruppe, sie müssen sich in einer größeren Gruppe erst sozialisieren. Ich weiß ehrlich gesagt selbst nicht, was ich dir raten würde zu so zwei halbstarken dazuzusetzen, die sich eigentlich gut verstehen. Vielleicht einen ausgewachsenen, verträglichen aber auch durchsetzungsfähigen Bock, der die Chefrolle übernehmen könnte - wenn die beiden das denn akzeptieren würden, das ist die Frage. Und eventuell noch ein Jungtier... Vielleicht können dir andere User da mehr raten, weil sie mit so etwas mehr Erfahrung haben.
    Erstmal stellt sich aber die Frage, ob du das Risiko eingehen möchtest, zu einer stabilen Gruppe weitere Tiere zu setzen - was dazu führen kann, dass sich, im schlimmsten Falle, am Ende keiner mehr versteht. Eine VG birgt immer ein Risiko.
    Ich hatte selbst zwei 2er-Gruppen, allerdings saßen die jeweils weitaus länger (Jahre!) in dieser Konstellation und die VG, nachdem in einer Gruppe ein Tier gestorben war, zu einer 6er-Gruppe (mit drei "neuen" Tieren) war der Horror. Und da übertreibe ich nicht. Es waren lediglich meine 3 "Altböcke", die sozial nichts kannten als nur ihre eingefahrenen Zweiergruppen - die wussten überhaupt nicht, wie man sich mit mehreren arrangiert! Die 3 "neuen" Tiere waren alle gut sozialisiert in altersgemischten Gruppe in der Notstation aufgewachsen, mit denen gab es überhaupt keine Probleme.
    Dann stellt sich die Frage nach dem Platzangebot, das 4 Böcke auf jeden Fall zur Genüge bräuchten. Wie viel Platz pro Tier könntest du denn schaffen?
    Außerdem bräuchtest du einen Plan B, für den Fall, dass die VG schief geht.

    Du siehst also, es spielt ein gewisses Risiko mit, allerdings auch ein hoher Gewinn, denn wie bereits mehrfach erwähnt, eine größere Gruppe bedeutet automatisch mehr Leben, mehr Gewusel, mehr soziale Strukturen,...
     
  16. #15 Süße_Schnuten, 05.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ich schließe mich hierzu nochmal an ;)

    Ich würde allerdings schauen... evtl. würde ich in diesem Alter dann auch 2 gut sozialisierte Frühkastrate/jungs Kastrate setzen. Die beiden sind jetzt 8 Monate alt. Ein erwachsener Erzieher ist auch eine gute Sache, man muss dann aber wirklich einen bekommen, der top Sozi hat, denn der wird sich bei 2 Jungspunden nicht "locker fluffig" eingliedern, wenn du Glück hast, akzeptieren sie, wenn nicht, streiten sie drum. Wäre jetzt eben ein typisches Alter.

    2 kleine wachsen in die Gruppe rein ;)

    Die beiden anderen hätten sicherlich den älteren Erzieher vorher noch gut gebrauchen können, jetzt finde ich das Alter so ne Sache, wenns um Erweiterung geht.
    Wenn du nen lieben, erfahrenen, souveränenen bekommen kannst - auch gut, sonst wäre meine Variante wirklich 2 recht junge Jungs.

    NS oder Züchter, wo evtl. auch ein Rückkommen möglich ist, wäre sicherlich nicht verkehrt.

    Und der Platz muss wirklich stimmen ;)
     
  17. #16 *Krümel*, 05.01.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Das stimmt, da gebe ich dir Recht! Wie gesagt, ich wäre unschlüssig und würde mich da echt an erfahrene Leute, z.B. aus einer Notstation wenden.
    Ich mache das grundsätzlich so, dass ich der Notstation meine Gruppenzusammensetzung schildere, die Rangordnung aufschlüssele und genau den Charakter der einzelnen Tiere beschreibe. Und frage dann, ob sie ein Tier haben, was gut in diese Gruppe passen könnte.

    Ich dachte deshalb an einen älteren Bock, weil die beiden scheinbar keine ersichtliche Rangordnung haben. Vielleicht solltest du das aber auch einfach mal gezielt beobachten, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht, meist ist doch einer eindeutig der Chef. In dem Fall wäre dann durchaus die Frage, ob man nicht doch etwas "Jüngeres" dazu setzt.


    Stimmt, eigentlich ist es dazu nun fast schon zu spät.
    Vielleicht sitzt aber in einer Notstation ein erfahrener Kastrat in einer Bockgruppe, über dessen Sozialverhalten man viel sagen und mit dem man es daher wagen kann.


    Da muss ich mich auch nochmal anschließen, anders würde ich die Sache auch auf gar keinen Fall angehen. Ich würde auf jeden Fall vorher genau abklären, ob die Zusammenarbeit so möglich ist, dass das Tier bzw. die Tiere im Falle eines Scheiterns der VG wieder zurückgenommen werden.
     
  18. Krissi

    Krissi Diplom-Kelly-Fan

    Dabei seit:
    08.10.2002
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    39
    Ich hab das hier gerade gelesen und hab mir daraufhin mal spontan nen Karton gesucht, den mit Heu gefüllt, dort Gurken-, Möhren- und Fenchelstückchen drin versteckt und ihn (mit der Öffnung zur Seite) in den Stall gestellt. Während 2 Schweinchen direkt losgelegt haben, stand Nummer 3 völlig verdutzt und regungslos mit den Vorderpfoten auf dem Futternapf, glotzt mich an, und die Gedankenblase mit dem Inhalt "Was um alles in der Welt soll das denn jetzt???" war geradezu SICHTBAR! :totlach:

    Auf jeden Fall sind alle Schweinchen begeistert. :hand:
     
  19. #18 Süße_Schnuten, 05.01.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    :lachkrampf:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    wow...

    Scheint jetzt ein blöder Zeitpunkt zu sein, die Gruppe zu vergrößern, aber ich denk schon, dass es besser geht, wenn sie noch jung sind undkeine 'konservative' Einstellung zu Neuzugängen haben...hm also ich würde schon einem älteren bock gern ein Zuhause geben, aber wenn es nicht klappen würde, wäre das auch ziemlich blöd :-(
    Also wie es mit dem Rangverhalten aussieht, hab ich kein geschultes Auge, naja meistens ist es der Charly, der mit den Zähnen klappert oder der brummend durch den Käfig läuft (es kommt mir oft so vor, als wollte er barney dazu bewegen, ihm hinterher zu laufen) sonst ist er vom verhalten her aber der zurückhaltendere, der immer wegrennt aber nie beißt oder so...ich denk, dass ich mir erstmal Notizen machen werde und dann mal eine Notstation suchen werde, (oder ein Tierheim, weil ich bisher keine Züchter oder ns gefunden hab...)
    Ich denk nämlich, dass ihr der gleichen Meinung seid, dass ich es nicht einfach probieren sollte auf gut Glück :-) eine Vergesellschaftung hab ich nämlich auch noch nie gemacht...:-/ das schreit erstmal nach Rat :-P
     
  22. #20 *Krümel*, 06.01.2013
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Aber auch nicht blöder, als wenn es mit jüngeren Tieren nicht klappt, die du mit deinen zu vergesellschaften versuchst.
    Davon abgesehen muss es ja kein "alter" Bock bzw. Kastrat sein, ein z.B. 2-jähriges Tier würde doch auch gut passen. Das würde ich aber einfach mit der Notstation klären.


    Wenn du es mal eine Weile gezielt beobachtest, wirst du denke ich doch nach einiger Zeit erkennen können, wer von den beiden das Sagen hat. Ich hatte lange Zeit 2er-Bockgruppen und mir ging es damals ähnlich wie dir, ich konnte auch nicht ausmachen, wer da eigentlich der Chef war. Heute im Nachhinein bin ich mir aber relativ sicher, wer da jeweils die Chefposition inne hatte, einfach aus meiner Erfahrung heraus.
    Wie sich die Tiere dir gegenüber verhalten, ob sie zutraulich sind oder nicht, hat nichts zu sagen. Aussagekräftig ist, wie sie sich untereinander verhalten.


    Ich finde es super, dass du das Ganze so verantwortungsvoll angehst, nichts überstürzt und erstmal gründlich überlegst, dir Rat einholst! Toll!
    Beim Tierheim kannst du es versuchen, oftmals sind die aber skeptisch, was Bockgruppen betrifft und auch, was eine Rücknahme der Tiere angeht, wenn es nicht klappen sollte. Darüber würde ich vorher ganz genau sprechen und mir schon mal im Vorfeld den Schutzvertrag zeigen lassen, damit du weißt, wie das geregelt ist. Viele Tierheime sind da heute sehr offen, aber es gibt leider immer noch welche, die dann sagen, sie nehmen das Tier nicht mehr zurück, du musst nun selber sehen, mit wem du es vergesellschaftest und was du mit deinen Gruppen machst usw. Ich will dir keine Angst machen, ich würde das nur vorher ganz genau abklären!
     
Thema:

meinen Meeris ists langweilig

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden