Meine neue Außenvoliere

Diskutiere Meine neue Außenvoliere im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ist noch in Planung, bitte keine enttäuschten Gesichter, hier gibts noch keine Bilder :ungl: Aber ich brauche Planungstips, damit dat Ding...

  1. #1 Coronette, 26.02.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Ist noch in Planung, bitte keine enttäuschten Gesichter, hier gibts noch keine Bilder :ungl:

    Aber ich brauche Planungstips, damit dat Ding nachher auch stehen bleibt. Wer mag *sorry lang*:


    Gekauft habe ich eine alte Vogelvoliere, war schon auseinandergebaut. Es sind div. Elemente, also Holzrahmen mit Volierendraht bespannt.
    Ich habe
    3Teile 4mx2m
    2Teile 2mx2m
    2Teile 1mx2m
    4Fenster 1mx2m, diese sollen zu einer Seite als Winschutz integriert werden

    sowie diverse kleinere Stücke, Türchen ect.


    Daraus wollte ich eine rechteckige Voliere bauen:

    Eine 4m Seite aus den Fenstern, alle Fenster hochkant nebeneinander, also 4m breit, 2mhoch
    Dieser Seite gegenüberliegend eines der 4mx2m Drahtelemente.

    Und die beiden anderen Seiten wollte ich aus den verbleibenden Teilen bauen, also jeweils 4m Stück + 2mStück + 1mStück (Breite jeweils), alles 2m hoch

    Daraus ergäbe sich eine Grundfläche von 7m Länge x 4m Breite x 2m Höhe. Das wäre die maximale Größe, die ich aus den Teilen bauen könnte.

    Holz, um die ganzen Teile miteinander zu verbinden, ist vorhanden, doch jetzt muß ja noch ein Dach da drauf und das muß vorallem Wind und Wetter aushalten!

    D.h. ich brauch irgendwie eine Dachkonstruktion und eine Verankerung im Boden. Ich hab hier schon von Bodeneinschlaghülsen gelesen, wenn ich in jede Ecke und an den langen Seiten jeweils eine einschlage und damit insgesamt 6 Balken aufstelle - ob das reicht?


    Und das Dach ansich? Zementwellplatten fallen raus, weil zu schwer, aber irgendwas muß ja rauf, vielleicht überdache ich auch nur die Hälfte.....

    Und das letzte: Der Untergrund. Ich wollte Volierendraht flächig auslegen und miteinander verdrahten zu einer großen Fläche. Und dann wollte ich auf den Rand Waschbetonplatten legen, so daß der Volierendraht darunter liegt und ich die Voliere dann auf die Platten stelle. Gute Idee?


    Danke für Eure Einschätzungen und Tips!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cali

    Cali Guest

    boh da haste ja was vor und ich bin gespannt wie wird,weils mir noch so gar nicht vorstellen kann,die teile hörn sich ja mächtig großan da kannste ja echt nen traumaußengehege von baun.bilder bitttteeeeeeeeeeeeeee
     
  4. #3 Coronette, 26.02.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Ja, war lustig, als ich die Teile alle aufeinandergestapelt auf dem Anhänger nachhause gefahren hab. :-)
    Der Bau wird nicht ohne sein, aber darum frage ich ja hier noch mal um Rat.
    Der Bau ist für März/April geplant. Ich brauch noch mehr Waschbetonplatten.

    glg!
     
  5. #4 Cali, 26.02.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.2011
    Cali

    Cali Guest

    lol komme zu mir und buddel sie aus mein ehemlaligen gehege das 15qm war heraus.lach.leider ist ja noch voll frost bei uns,ich habe ja nun mein altes geheeg abgerissen und da sind noch ne menge waschbetonplatten drunter,hab kein plan ob ich die je alle ausbuddeln werde lach.
     
  6. Cali

    Cali Guest

    kannst auch die 2 wurzeln mitnehmen lol.


    [​IMG]
     
  7. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    Das Dach sollte auf keinen Fall "stiefmütterlich" behandelt werden. Ich hab mir ja mal die Mühe gemacht und Schnee gewogen und dabei festgestellt, dass mehrere hundert Kilo auf einem 15qm Dach lagern. Deshalb hatte ich mein Dach noch mal neu gebaut, es erschien mir nicht sicher genug.

    Wir haben im Abstand von je einem Meter eine Bodenhülse reingeschlagen. Auch oben im Dach ist im Abstand von je einem Meter ein Balken eingezogen. Im letzten Winter hab ich nun keinen Schnee runtergeschaufelt und es hat alles gehalten.

    Damit du es dir vorstellen kannst, hier mal Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ausserdem lese ich bei dir den Satz: "vielleicht überdache ich auch nur die Hälfte." Ich hatte früher auch nur mit Vierpunktdraht überdacht und dann geschah was fatales. ich dachte, der Schnee wird durchrieseln, aber er rieselte nicht durch. Es entstand auf dem Vierpunktdraht eine dicke Schneeschicht und die dann runterzubekommen ist schwer. Aber wochenlang hält das auch der Draht nicht aus.

    Du siehst also, das Dach will gut durchdacht sein.
     
  8. #7 Perlmuttschweinchen, 26.02.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Ja beim Dach muß man aufpassen. Ich kann auf meinem eigendlich stehen. Tja aber der Schnee dieses Jahr war dann doch zuviel. Knacks und durch war das Dach.
     
  9. #8 Coronette, 26.02.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Danke, darum frage ich ja hier! :-)


    Also jeden Meter einen Balken - das wird aber viel :nuts:

    Wie dick sind Deine Balken?
    Sieht nach 7x7 aus?

    Bodenhülsen müssten wir sogar noch einige liegen haben.

    Mit dme Schnee hast Du natürlich auch recht. Wir haben über unserem Hühnerauslauf ein Netz von 8x8cm, selbst da lag der Schnee bei richtig fiesem Pappschnee drauf :ungl:
    Also überall Dach.
    Hattest Du nicht erst nur diese durchsichtige Wellpappe und dann noch mal Holz nachgebaut? Was war verkehrt an dem durchsichtigen Material?
    Das haben wir nämlich an unserer Hundeterrasse und das hält z.B. Schnee ganz gut, war nur sehr mühsam anzubringen.

    hglg!
     
  10. #9 max, 26.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2011
    max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    Ich lese grad noch, dein Gehege soll 7x4m sein. Meines ist "nur" 3m breit. (insgesamt 5x3m) Da wirst du noch stärkere Balken nehmen müssen oder in der Mitte noch mal abstützen. Das wär schon fast ne Rechenaufgabe für den Statiker bei einer so grossen Fläche.

    edit wegen deinem Post: ja, erst hatte ich ein durchsichtiges PVC-Welldach drauf. Nicht das Welldach selbst, sondern die Balken (die eigentlich keine waren) waren das Problem. Wenn man beim Foto genau hinsieht, sieht man sogar, dass sie vom vielen Schnee schon leicht durchhingen.

    [​IMG]

    Die seitlichen Balken sind bei mir 7x7 mit den dazu passenden Bodenhüsen, oben sind sie aber 12cm - hochkant gesehen. Verbunden ist alles mit Schwerlast-Winkeln. Die verbiegen sich nicht.
     
  11. Cali

    Cali Guest

    ja das seh ich auch so.mein altes gehege was du da oben abgreissen sihest war 3x5 meter und ich hatte nicht genug seitenbalken zwischen,hat dennoch 4 jahre gehalten,mußte eigentlich auch nur weg weils nicht begehbar war und ich das bücken saat hatte,aber beim abbauen sah ich wie die balken sich doch durchbogen,und daswaren nur 3m meter balken du bracuhst 4 meter balken,da würde ich überlegen,daswird heftig.
     
  12. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    @cali In welchem Abstand hattest du denn die Seitenbalken? Hast du mal ein Bild von deinem alten Gehege? Interessiert mich grad.
     
  13. #12 Coronette, 26.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Ich könnte günstig Kanthölzer kriegen 5x10, die hochkant genommen, könnten die reichen? Für unters Dach, darauf dann quer Dachlatten und darauf das Dach. 7x7 Balken sind ja auch nicht soo dick.
    Ansonsten muß ich mal nach den kvh Balken gucken, die unter der Hundeterrasse sind.

    Ich köööönnnte das Gehege auch kleiner machen (z.B. 3mx8m), aber das wär doch schade.....

    @cali: Hab hier schon genug zu buddeln, fürchte ich.......:nuts:

    Danke glg!
     
  14. Cali

    Cali Guest

    ja habe ich aber bitte nicht lästern.also die balken waren 3 meter dann kam ein balken dann 2 meter so,die 3 meterbalken hatten in der mitte je eine stütze also alle 1,5 meter,wie gesagt es hielt 4 jahre,diesen winter ist hinten ein balken geknackst,aber nur ganz wenig,der draht war so stark der hielt das alles.
    aber habe dazu gelernt,hasbe bei meinen neuene begehbaren gehege nun alle meter ein balken.und auch zwischenbalken gesetzt.

    [​IMG]
     
  15. Cali

    Cali Guest

    hier da sieht man ein innenbalken,die hatte ich auf 5 meter verteilt je einen.
    ja wirkt alles chaotisch ich weiß,aber wie gesagt es stand von januar 07 bis feb11

    [​IMG]
     
  16. #15 Coronette, 26.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Muß gestehen, aus dem oberen Bild werd ich nicht so ganz schlau.....
    Sieht jedenfalls sehr unbequem aus....
    Wenn ich das Kaninchen jetzt daneben sehe, würd ich gern mal fragen, wie dick diese Balken sind/waren.



    Daher hab ich auch diese Voliere gekauft, bei 2m Höhe kann man locker stehen und arbeiten. Ach....nur drei Meter Breite ist ja arg knapp.....vielleicht frag ich mal im Baumarkt jemanden um seine Meinung.


    Andererseits...ich sitze gerade in unserem Arbeitszimmer, das hat 4mx5m, dann wären 4mx7m doch hanz anständig......allerdings hat unser Pavillion (s.Avatar) eine Grundfläche von 20qm, und die kam mir schon klein vor letztes Jahr....ach...allerdings bleibt der tagsüber ja bestehen......hm.......3m Breite fürs Dach hört sich schon stabiler an...

    glg!
     
  17. #16 Cali, 26.02.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.2011
    Cali

    Cali Guest

    ja darum habe ich ja nun begehbar gebaut.


    so siehts nun aus,ist allerdings ist es nun kleiner als dasalte gehege wo sie ja 15qm hatten,aber da ich früher 7 hatte und nun 4 hasen geht das,wie gesagt ist das kaninchenhaus,die meeris haben ja ihren eigenetrakt.siehe häuserr im neuen look bei 2 meter breite und gesammte länge sind 4,5 meter.also mit erhöhten flächen haben sie nun 12qm
    wie breit die balken damals waren,kein ahnung so 5cm ,glaub ich.so 3 meter dachlatten imprigniert halt.

    [​IMG]


    ach ja dasist der wintterschutz kommt bald ab.
     
  18. #17 Coronette, 26.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2011
    Coronette

    Coronette Mär(schwein)chenpalast

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    3
    Hast Du ein Düngerposter an der Wand?

    Ja, begehbar ist auf alle Fälle Pflicht, ich will ja gern reingehen, bei dem Pavillion hatten wir ja auch Gartenliegen usw. drin stehen.
    Dann halte ich mal die Augen offen nach ca. 20 (!) Balken, zwei, drei könnten wir noch liegen haben.
    Ich hatte ja auch schon gedacht, ob ich nicht richtige Ziegel aufs Dach mache, ist doch irgendwie schicker:fg:, aber da weiß ich auch nicht, was die wiegen.
    Muß mal morgen unter unser Hühnerstalldach gucken, wie das gebaut ist.

    Eh ich jetzt ins Bett gehe noch ne Frage: Wie viel Gefälle ist denn angeraten? Da alle meiune Elemente ja 2m hoch sind, muß ich an der Vorderseie ja nch etwas ín die Höhe dazumogeln...50cm?

    glg!
     
  19. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    7x7 sind bei mir die seitlichen Balken. Oben hab ich 12x6. Da würdest du für eine wesentlich grössere frei hängende Fläche kleinere Dachbalken haben. :ungl: Ich weiss nicht ob das reicht (und übernehm auch keine Garantie - nach dem Motto: max hat gesagt, müsste halten) Man muss eben heutzutage den Klimawandel mit einplanen: lange harte Winter mit sehr sehr viel Schnee und sehr heisse Sommer.

    Ach apropo sommer: das Dach hab ich ja mit Holz verschattet, weil es mir im Sommer auch zuviel Sonne war im Gehege. Obwohl ich schon 4 bis 5 Bäume im Gehege hatte, war es sehr sonnig - zu sonnig. Beim neuen Dach kommen die Tiere viel mehr raus als früher.



    Danke Cali für die Bilder
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cali

    Cali Guest

    ja das sind düngerplakate von meiner arbeit ganz praktisch als winterschutz,im sommer sind die weg,sowie auch das andere gedöns da,ja bin so froh das ich begehbar nun habe ist so praktisch.

    hier mal der eingang die tür steht da offen.ist die seite.das gute ist es ist nur 1,90 hoch und kein fundament also kann keiner von wegen baugenemigung verlangen es muß wieder weg,da sind ja schon die dollsten sachen passiert.

    [​IMG]
     
  22. Cali

    Cali Guest

    [​IMG]



    so hier mal mit bewohner.einer fehlt aber noch,ach ja die können durch den eimer da noch ins pyramidengehege,das gehört dazu,das alles für 4 hasen.
     
Thema:

Meine neue Außenvoliere

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden