Meine Haltung vor 20 (?) Jahren...

Diskutiere Meine Haltung vor 20 (?) Jahren... im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich war gestern bei meinen Eltern und sie sind gerade dabei, alte Videos zu digitalisieren. Auf einem der Videos konnte ich meine ersten beiden...

  1. fool

    fool Guest

    Ich war gestern bei meinen Eltern und sie sind gerade dabei, alte Videos zu digitalisieren.
    Auf einem der Videos konnte ich meine ersten beiden Meerschweinchen sehen, die ich mit ca. 10 Jahren bekommen habe :heart:.
    Leider war auch die Haltung zu sehen: Ein-Meter-Käfig mit einem kleinen Plastikhaus drin, leere Metallheuraufe und ein Napf voll mit buntem Supermarktfutter.
    Aaaaah.

    Zu der Zeit wusste es wahrscheinlich noch niemand besser und immerhin hatten wir keine Einzelhaltung. Aber trotzdem...

    Zur Beruhigung meines schlechten Gewissen möchte ich jetzt bitte von mindestens drei Leuten hören, dass sie früher auch schlechte Halter/innen waren :nuts:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 25.02.2013
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    Tut mir leid. :ungl:

    Ich hatte 2 Böckchen, die beiden hatten einen 1.20* 80 Stall mit Dauerauslauf von 2m* 1m. :heart:
    Da war ich 6, die beiden Knaben wurden 8 Jahre alt.

    Aber wir hatten ein Kaninchen in Einzelhaft und später zu den Meeris gesetzt. Zu meiner verteidigung, ich war 6 Jahre alt und meine Mum der Meinung, dass das Weibchen dieses besagte Kaninchen nur beißen würde, weil es wüsste, dass es kastriert und damit nicht mehr zeugen kann. :wah:
    Das Weibchen wurde abgegeben und Mümmel blieb von 13 Jahren ca. 12 allein, sah man von den Meerschweinchen ab. Dafür war es dann aber kein 30*30 Knast sondern immerhin Wiesenauslauf, bzw. er durfte im Winter im ganzen isolierten Wohn- keller rumhüpfen. :engelteufel:
     
  4. #3 Aquariuslove, 25.02.2013
    Aquariuslove

    Aquariuslove Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    280
    Da muss ich mich dir anschließen, fool. Vor 20 Jahren bekam auch ich mein erstes Meerschweinchen, besser gesagt: Meine Schwester u. ich unsere ersten Meerschweinchen. Lotte und Bienchen waren 6 Wochen alte Schwestern und wir hielten sie unwissend in einem kleinen Gitterkäfig mit pinker Plastikwanne (kann sogar sein, dass es ein 1,20er war). Täglich ein Napf voll Trofu, immer Heu und Wasser und jeden abend wenn wir ins Bett gingen gabs Eisbergsalat und Gurke, damit die Quieker schön mümmeln und wir in Ruhe schlafen können. :-) Gibt auch noch Bilder davon und die fielen mir vor Kurzem erst in die Hände.
     
  5. #4 kaffeesucht, 25.02.2013
    kaffeesucht

    kaffeesucht Böller-Verteiler

    Dabei seit:
    14.06.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    53
    Mein erstes Schwein war ein Bock. Alleine im 80cm-Käfig. :ungl: :autsch:
    Allerdings immer Heu zur Verfügung, Chicorée und Eisberg waren die Leibspeise, Löwenzahn hab ich auch immer brav gesammelt. Und er durfte stundenweise auf 25qm flitzen, was er auch ausgenutzt hat. :wusel:
     
  6. fool

    fool Guest

    Stimmt, Auslauf im Zimmer gab es auch gelegentlich. Wenigstens das.
     
  7. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    82
    Joa, war bei mir leider damals nicht anders. 1-Meter-Käfig, 1 MS + 1 Kaninchen, buntes Trockenfutter, Kartoffelschalen und Brot... Aber "damals" hatten wir noch kein Internet und die Beratung in den Zoogeschäften war wahrscheinlich noch schlimmer als heute.:nut:
     
  8. #7 mehrschwein, 25.02.2013
    mehrschwein

    mehrschwein ;

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    177
    *anschließ* Mein Bock war superzahm und durfte im Sommer unter Aufsicht durch den ganzen Garten flitzen; der war wie ein kleiner Hund :heart: ist allerdings schon fast 30 Jahre her :eek:
    Was ich damals in der Haltung falsch gemacht habe, mach ich heute bei meinen wieder gut ;) :-)
     
  9. #8 Aquariuslove, 25.02.2013
    Aquariuslove

    Aquariuslove Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    280
    Unsere Schweinchen waren auch super zahm! Konnten die ohne Begrenzung/Zaun draußen im Garten auf den Rasen setzen und brauchten keine Angst haben, dass die weglaufen. Wenn wir uns von ihnen entfernt haben, sind sie uns hinterher gelaufen - zu süß! Aber wir haben die Schweinchen früher auch viel öfter rausgenommen auf den Arm und herum getragen als heute.
     
  10. Lexa

    Lexa Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    15
    Bei mir war es anders: Vor über 25 Jahren haben meine Schwester und ich 2 Meerschweinchen aus dem Brückenkopfzoo bekommen, da liefen Böcke und Mädels zusammen und wir haben uns 2 Weibchen ausgesucht, die gesund und seltsamerweise nicht tragend waren.
    Die Schweinchen hatten bei uns in der Scheune ein großes Gehege, durch ein Rohr ging es in einen großen Gartenauslauf, zu fressen gab es fast nur Heu und Grünzeug.
    Meine Freundin hatte ein einzelnes Meerschweinchen im schicken Plastikkäfig in ihrem Kinderzimmer und ich hab sie immer beneidet, sie konnte mit ihrem Schweinchen viel mehr machen und es war sooo zahm.
     
  11. #10 hoppla, 25.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2013
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Buffy zog 1988 ein. Natürlich einzeln, wie damals üblich.
    Der Bau war so 60x40cm, wobei er die meiste Zeit frei im Kinderzimmer lebte.
    Wir hatten Glück, dass wir ländliche Verwandtschaft hatten, so gabs auch Heu.
    War bei meinen Schulkameraden mit Meerschweinchen nicht üblich. Da gabs in der Regel Körnerfutter und Küchenabfälle.

    Da Buffy quasi das 3. Kind im Haus war, wurde er ordentlich verwöhnt.
    Im Sommer waren wir immer draußen ( da hat er sicher auch das ein oder andere Schweinchen geschwängert :ungl: ) - war bei uns oft so, dass wir uns alle mit den Tieren auf dem Hof getroffen haben.

    Anfang der 90-iger gabs nach der Wende auch einen "hübschen" 70x40cm Käfig. Den hab ich übrigens immer noch als Transportkäfig. Gut gepflegt, sieht aus wie neu. :fg:

    Edit: Hatte auch mal Bilder gepostet, finde sie aber in der SuFu nicht.
    Meine Mutter hat damals schon Kuschelkissen ( mit der Hand) fürs Schweinchen genäht. Ihr tat es immer so leid, wenn er mit seinem Kopf auf dem Brotkanten ( ja, auch der mußte sein) lag...*g*
     
  12. Mady

    Mady Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    18
    mein erstes meerschweinchen feivel hab ich im alter von6 jahren bekommen.. er war allein draussen in einem käfig.. :( viel zu klein. immerhin gab es heu und frischfutter (neben den bunten flocken aus dem supermarkt)... feivel wurde recht schnell von meiner mutter abgegeben... aber sie ging auch davon aus, dass ich mit 6 allein um ihn zu kümmern habe - das funktioniert halt nicht in dem alter.. vor allem wenn das tier draussen ist, vergisst man soetwas als kind dann schonmal..

    das zweite meerschweinchen war schon etwas älter.. winniefred. mein onkel hatte 1 meerschwein und ein kaninchen gehabt. das kaninchen wurde wegen allergie abgegeben... winniefred lebte ab da in einem 40 cm hamsterknast mit plexiglas oberteil bei meinem onkel..
    als wir da waren durfte ich es dann mitnehmen.
    ich glaube 11 war ich damals... trotz dass ich keine infos hatte wusste ich mit 11 schon dass der käfig zu klein war und so bin ich mit meinem 13 jährigen cousin zum hiesigen tier/spielhof gelaufen und habe das ding 2 km nach hause geschleppt mit ihm zusammen durchs ganze dorf hindurch.. der käfig war 80 cm groß. nicht die welt aber was anderes hätte ich in dem alter wohl nicht tragen können.. war mir so schon peinlich genug :D und immerhin war er doppelt so groß wie winnies alter... daher fühlte ich mich damit schon besser
    winnie hat auch gepopcornt, als sie umgesetzt worden ist.
    später bekam sie sogar noch eine etage die ich selbst gebaut hatte aus holzresten und ein schild...
    die ernährung war gut.. leider einzelhaltung (ich durfte kein 2.), aber diesmal wenigstens innen. winnie durfte regelmäßig auslauf geniessen und war sehr anhänglich, super lieb, verschmusst und aus videokassetten gabs selbstgebastelte labyrinthe. das hat sie super gern gemacht ^^°
    naja
    die schweine danach lebten alle im eigenbau - da war ich dann aber auch älter
    und konnte alles so machen wie ich will.. meine mutter hatte nie einen bezug zu tieren... versteht daher einiges nicht... und daher war es ihr auch immer recht egal wie sie hausten..
     
  13. #12 theresia, 25.02.2013
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Du lieber Himmel-ihr wart Kinder.
    Mein erstes Schweinchen holten wir,als ich 28!war-einzeln,in einem Käfig in "Mausgröße"(ich denke mal so 40x60,mit Plexioberteil.Na gut es gab viel Heu,Frischfutter,Auslauf,aber eben auch Körnerfutter.Cindy wurde aber mein ältestes Tier(wie es sich gefühlt hat?????)Anfangs war sogar mein 2 Schweinchen ein Einzeltier,bekam aber später einen Kameraden.
    Ja sie waren zahm,aber was sollten die Armen auch tun?

    Dabei hatte ich mir ein Buch gekauft,um zu wissen,was ich beachten muß.
     
  14. #13 Süße_Schnuten, 25.02.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Vor auch etwa 20 Jahren...

    Meine Nelly & meine Wilma... meine treuen Wegbegleiter... nach heutiger sicht einiges falsch gemacht, aber zum Glück wohl nicht alles. Meine beiden Mädels (aus heutiger Sicht würde für mich reine Mädelshaltung nicht in Frage kommen) hatten auch einen "schönen" Plastikwannenkäfig. Da ich den aber schon als junges Mädchen nicht mochte (egoistischer Weise nicht wegen "mehr Platz für sie, sondern weil ich sie da nicht gut sehen konnte und nicht direkt rankam zum Futter geben usw.), war der Deckel immer ab und ein Teil meines Zimmers immer abgetrennt für die beiden & es gab Zugang zum Balkon... Auch das Futter war mehr oder minder tragbar (ok, das berühmte tolle Futter aus dem Supermarkt hab ich damals auch gegeben, genau wie tolle Knabberstangen), aber es gab viel Frisches. Die Mädels waren auch viel im Garten mit mir...
    Ich hab die armen Mädels allerdings oft geknullt und gewuddelt... ob sie das real immer toll gefunden haben... Trasportbox war da auch ein Fremdwort für mich... also aufm Arm rungetragen, wenns von A nach B ging...
    Nunja... ich denke es gab schlimmeres als bei mir zu sein, für vieles würde ich mir heute aber ne deutliche Standpauke verpassen...

    Aber schaut mal... hab ich grad extra mal eben gesucht :heart: ;)
    [​IMG]
     
  15. #14 Wölkchen, 25.02.2013
    Wölkchen

    Wölkchen Guest

    Ich hatte als Kind auch 2 Meerschweinchen, aber jeweils immer nur eins allein.
    Murkel und Karlchen.

    Karlchen war das erste Schweinchen, lag irgendwann tot im Käfig.
    Murkel hatte ein total gelähmtes Hinterteil und starb dann. Ich weiß noch, dass der TA damals Vitamin C Mangel vermutete.

    Gefüttert haben meine Eltern die Tiere mit Resten aus der Küche, auch Kartoffelschalen:eek:
    Heu hatten sie irgendwie immer über der Streu liegen und eben Trockenfutter und Wasser aus der Flasche.

    Alt sind beide nicht geworden.....:mist: Auslauf war auch wenig und der Käfig hatte eine Größe, die ich heute vielleicht als Krankenkäfig nach OP hernehmen würde.

    Mona
     
  16. #15 Daisy-Hu, 25.02.2013
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    3.063
    Ich habe hier ja auch schon mal von den ersten Schweinchen geschrieben,
    die meine Schwester und ich vom Bruder gebracht bekamen.
    Unwissen ein Päärchen,Gab sogar Babys. Wurden im Freien gehalten.
    Vater hatte eine Voliere gebaucht.Darin ein Kaninchenstall.Kaninchen auch
    dabei.Wurden eher nur von Heu Ernährt. Im Sommer wurde Wiesenfutter gesammelt.Und raus genommen zum Gnuddeln.
    Sonntags bin ich durch Bad in den Hof und habe ein Schweinchen mit ins Bett genommen.Das durfte dann bei mir im Bett rum laufen.Bei den Füssen kam es wieder
    raus,das sich die andere Schwester Erschrocken hat.:rofl:
    Das war der Mobby und der Struwwel.

    Heute weiss man das ja Gott sei Dank besser.

    Selbst die eine Schwägerin hatte früher im Hasenstall ein Schweinchen zusammen
    mit einem Kaninchen gehalten.
     
  17. #16 Bobnzorro, 25.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2013
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    Mein erstes Meehrschweinchen hab' ich vor 25 Jahren bekommen. Immerhin mit einem Buch zur Haltung das, naja, wenigstens in Sachen Ernährung halbwegs auf dem Stand war. Heu gabs immer und 2x täglich Saftfutter (meißt Gurke, Möhre, Salat). Kraftfutter aus dem Handel gab's natürlich auch.

    Leider war Basil ein Böckchen in Einzelhaltung im 80ger Käfig (immerhin mit Holzhäuschen) mit Kinderzimmerauslauf und Garten im Sommer. Natürlich war der Kleine superzahm. Armer Kerl.

    Laut Buch war Einzelhaltung OK, wenn man sich viel mit dem Tier beschäftigt. Und auch die Käfiggröße war als ausreichend angegeben... :autsch: :mist:

    Das Buch habe ich sogar noch. "Meerschweinchen, Anschaffung, Pflege, Ernährung, Krankheiten", von Horst Bielfeld von 1986. 65x35x35cm werden als ausreichende Käfiggröße angegeben (70x50 cm schon als groß). Text zu "sind 2 Meerschweinchen Glücklicher": "...für ein Kind als Spiel- und Streichentier ist ein einzelnes Meerschweinchen richtiger." Eigentlich unglaublich. Und ich glaube, das war damals kein schlechtes Buch!
     
  18. Jabibo

    Jabibo Guest

    Oh ja... die schrecklichen Anfänge :(

    Ich musste vorher ein Buch durchlesen, damit ich alles wußte... was man zu beachten hat - was ja eigentlich ganz gut ist... allerdings ist das etwa 13 Jahre her und demnach auch das Buch...

    Man kann sie auch alleine halten - dann werden sie viiiel zahmer...
    Zumal ich auch nur 1 Schwein durfte... natürlich ein 80ziger Käfig... größer hätte nicht ins Zimmer gepasst und war ja viel zu teuer :(

    Futter... Trockenfutter... nicht immer Heu (meine Mutter fand das stinkt und dann hieß es immer, das soll ich nicht kaufen... dabei finde ich das es herrlich riecht :) )... im Sommer ganz oft Wiese, weil er im Garten immer mähen durfte :)

    Ein Jahr war er allein... dann durfte ein 2. Schwein einziehen... ja ja, ein Mädchen... damit sie nicht schwanger wird, dann auch in Einzelhaft, wenn sie wuseln durften... durften sie unter Aufsicht zusammen :uhh:

    Und immer das Zwangskuscheln... ich dachte früher echt er mag das... und das die Geräusche die er macht, aussagen, das er das mag... weil er ja sonst hätte weglaufen können... heute weiß ich, das er sich damit nur selbst beruhigt hat :(

    Oh man... ich wünschte er könnte die heutige Zeit miterleben :(
     
  19. #18 MarianaB, 25.02.2013
    MarianaB

    MarianaB Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    28
    Kann mich einigen Vorrednern nur anschließen hatte damals auch einen 1,20 Käfig wurde mir von unserem Tierheim so gesagt, sprich ich habe mich vorher informiert im Tierheim und sie haben mir gesagt was ich benötige, damals zwei Freundinnen hatten auch MS und wir haben dann zusammen alles besorgt. Hatte damals ein WG Zimmer und es waren die einzigen Tiere die ich hatte und so hatten Sie bei mir im Zimmer Auslauf das kannten sie nur nicht und waren immer nur in einer Ecke. Habe es trotzdem jeden Tag versucht vielleicht laufen sie dann trotzdem rum ja das haben sie ja dann auch getan.

    Würde aber wenn ich das wissen von damals heute habe vieles anders machen, wie z.b. gleich einen Eigenbau, auch getrocknete Kräuter verfüttern.

    Man wird im alter aber auch schlauer zum Glück.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 McLeodsDaughters, 25.02.2013
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    97
    Mein erstes Kaninchen bekam ich mit 11 J., allein, 1-Meter-Käfig, Trockenfutter, im Winter Karotten und im Sommer Löwenzahn.
    Ein paar Jahre vorher hatte ich aus einem Wurf von meinem Opa einen Dt. Riesen (hatte zum Essen gezüchtet) bekommen. 100x60 cm Außenstall, ähnliche Fütterung wie bei oben genannten Kaninchen, er durfte im Sommer frei im Garten laufen und war wirklich zahm. Und im Herbst ein Jahr später, als wir im Urlaub waren, hatte er das selbe Schicksal wie seine Geschwister ein Jahr voher... Von meinem Opa kommentiert mit: Der war ganz schön fett gefüttert. Nächstes Jahr gibts ein neues.

    Der erste Hamster sowie die ersten beiden Rennmäuse lebten in einem 55x35 cm Käfig, welchen die Rennmäuse verlegt hatten und somit was größeres bekamen.

    Die ersten Schweine lebten (8/07 war das) zu dritt in einem 120er Käfig. 1 Mädel & 2 Jungs, natürlich zu spät kastrieren lassen und dann Nachwuchs. Aber wenigstens aus dem TH, nicht allein und ziemlich schnell besser gemacht.

    Ich denke mal, dass jeder irgendwann mal Fehler gemacht hat.
     
  22. #20 Daisy-Hu, 25.02.2013
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.558
    Zustimmungen:
    3.063
    Ich mus noch hinzufügen,vor 7 Jahren mit der Susi und der Daisy hatte ich auch
    noch fehler gemacht.Wenigstens hatten sie da schon einen Käfig.1Meter,der noch eine Etage hatte,Heu,Frischfutter.Von der Zoohandlung hatte ich das Buch.
    Meerschweinchen glücklich &Gesund.Habe jetzt noch neben mir liegen.
    Liegt nur noch im Schrank.
     
Thema: Meine Haltung vor 20 (?) Jahren...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reicht ein 1 20 m käfig für 2 Meerschweinchen Böcke

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden