Meine ersten Babys sind da

Diskutiere Meine ersten Babys sind da im Der Nachwuchs Forum im Bereich Unsere Meerschweinchen; Ich möchte euch auch meine ersten beiden Babys vorstellen. Zwei wunderschöne Mädels.

  1. lancie

    lancie Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ich möchte euch auch meine ersten beiden Babys vorstellen.
    Zwei wunderschöne Mädels.
     

    Anhänge:

    Fini, Mira, lunalovegood und 4 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    2.766
    Zustimmungen:
    2.654
    :heart::heart:
     
  4. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    2.627
    Sind die knuffig :heart::hüpf::hüpf::hüpf:
     
  5. #4 Schweinchenisa, 17.08.2018
    Schweinchenisa

    Schweinchenisa Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    28.01.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    27
    Absolut süß die zwei
     
  6. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    1.088
    Zuckerschock :heart:
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Ein Traum:yeah:
    -und der Papa hat gezeigt, das er nur spälterbig agouti ist. doch das wustest du sicher schon.
     
  8. lancie

    lancie Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    vielen Dank
    Ich habe mich schon viel in die Genetik eingearbeitet, kann dir jetzt aber nicht ganz folgen. Wie meinst du das, dass der Vater nur spalterbig agouti ist? Die Mutter ist rein weiß und er ist silberagouti weiss. Ich weiß von dem Züchter von dem der vater ist, das der Bruder, ebenfalls silberagouti weiß mit einer rein weißen Shelti dame ebenfalls weiße und silberagouti junge hat. Soweit ich das aus den Unterlagen, dem Stammbaum, entnehmen kann sind alle vorfahren agouti, zwar in verschiedenen Farbschlägen, aber alle agouti mit weiß.
    Aber wenn du möchtest kannst du mir das gerne erklären, denn man lernt ja nie aus und im Thema Genetik stehe ich noch ziemlich am anfang. Ich bin auch immer für jede Hilfe dankbar.
     
  9. lancie

    lancie Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Morgen habe ich auch einiges mehr an zeit dann stelle ich auch einmal Bilder von den Eltern ein.
     
  10. #9 Angelika, 18.08.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.904
    Zustimmungen:
    2.823
    Verpaart der "Züchter" tatsächlich Kurzhaar mit Sheltie - seltsam. Erklärt aber, warum eines der Tiere Rosetten zeigt und das andere nicht: Mit Rasse wird es da nicht genau genommen.
    Hübsch sind sie trotzdem.
     
    Amy Rose gefällt das.
  11. #10 Traudl, 18.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2018
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Verpaarst du einen reinerbigen Agouti mit einem einfarbigen Tier, sind alle Nachkommen in der ersten Generation Agouti. Ist dein Agouti spalterbig, so ist nur die Hälfte der Nachkommen der ersten Generation Agouti. Verpaarst du 2 spalterbig Tiere ist nur 3/4 der Nachkommen der ersten Generation Agouti.
    Für mich waren die Genetikseminaŕe vom MFD sehr interessant. Ich werde nur wohl nie züchten, weil ich über den Tierschutz schon soviel traurige Meerschweinchenschicksale gesehen habe.
     
  12. lancie

    lancie Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Hallo
    Nicht mein Bock ist Shelti Gh Mischling, sondern der Vollbruder zu meinem Bock, reiner GH wurde mit einer Sheltidame verpaart. Diese Verpaarung wurde auch nach langer reiflicher Überlegung gemacht, ich möchte da jetzt aber nicht weiter drauf eingehen, da ich jetzt in dieser hinsicht mit meinem halbwissen nichts falsches sagen will. Kurzum ging es nur darum, das auch die Sheltis hier nicht rein sind und alle genetische 'Fehler aufweisen und diese genauer zu definieren zu können.

    Mein Sinberagouti Welpe hat auch keine Rosetten sondern nur ein Krönchen und dies kommt auch nicht vom Vater sondern von der Mutterseite. Die Mutter ist optisch reine GH hat aber in ihrem Stammbaum mehrere English Crestet drin und das hat hier wieder durchgeschlagen.

    Leider ist es hier in der Umgebung von 100 km fast ausgeschlossen reinrassige Meerschweinchen zu bekommen, oder eben wie mein anderes Weibchen, ohne Stammbaum, jedoch absolut rein gezogen. Diese stammt von einer älteren Dame die seit über 20 Jahren GH hat, aber niemals ein Stammbaum dazu geschrieben hat, sie kann zwar genau zu jedem Schweinchen alles erzählen abe rdas wars dann auch. Sie wird jetzt aber auch aufhören, denn sie bekommt auch keinen reinen GH Bock mehr und ihrer wird baald in Rente gehen und Linienzucht kommt für sie nicht in Frage.




    Vielen Dank für deine Erklärung. Ich hoffe ja auch mal das ich die Möglichkeit habe auf ein solches Seminar zu gehen, würde mich wahnsinnig interessieren, nur leider sind die auch immer so weit weg.
     
  13. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Andreas Reinert erklärt in seinem Meerschweinchenbuch die Genetik sehr schön.
     
  14. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Ist Dormagen von Dir weit? Dort findet im November ein Farbgenetikseminar vom MFD statt. Ebenfalls im November eines in Nordhessen. Annika Henkel von den Kristallschweinchen macht häufiger Genetikseminaŕe. Wenn du ihr eine Mail schreibst, sagt sie dir sicher, ob sie auch mal eines in deiner Nähe hält.
    Genetik ist die Grundlage, die den Züchter vom Vermehrer unterscheidet. Nimm mir ein offenes Wort nicht übel, aber ich glaube, das ich als Nichtzüchter mehr Ahnung von Genetik habe als du, und das dürfte nicht sein.
     
    Amy Rose gefällt das.
  15. lancie

    lancie Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Ich habe mal nachgesehen, Dormagen ist laut google Maps 384 km von mir entfernt. Danke für den Tipp, ich werde Annika Henkel anschreiben hoffentlich habe ich glück und sie macht mal ein Seminar im Umkreis bis 100 max 150 km.

    ich muss aber auch sagen das ich aktuell meinen Schwerpunkt auf die Rassengenetik gelegt habe und dabei eigentlich die Farbgenetik total vernachlässigt habe. Ja das ist mein Fehler das ich mich damit zu einseitig beschäftigt habe.
    Mein Aktuelles Ziel ist es erst einmal wieder GH zu bekommen bei denen nichts anderes mehr durchschlägt und ich diese auch dann über mehrere Generationen stabil halten kann.
    Die zwei Züchter die mir beratend zur Seite stehen, züchten beide keine GH sondern Langhaarrassen und haben mich auch schon sehr verwundert angesehen als ich sagte das ich reine GH züchten möchte und das ganze dann auch noch in den alten Farbschlägen und nicht in den Modefarben wie Himalaya und Califonia und so.

    Aber du hast vollkommen recht, ich muss noch einiges lernen, vorallem im punkto Farbgenetik. Jedoch stehe ich da ganz am anfang mit meiner Zucht und dieses hier ist meine erste verpaarung. Was mir aber auch wieder jetzt sagt, das wohl der Stammbaum eines meiner Tiere nicht ganz korekkt ist.
     
  16. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Annika biete auch Seminare zur Rassegenetik und auch zu Grundlagen an. Ich habe alle 3 Seminare gemacht und fand sie total spannend.
    Wenn du sicher sein willst, das du nichts verborgen weitergibst, so wirst du über Rückkreuzungen( Vater mit Tochter, Mutter mit Sohn) nicht herumkommen. Denn ich vermute, das deine Aushangstiere genetisch sehr gemischt sind, auch von der Rasse her.
     
  17. #16 Amy Rose, 20.08.2018
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400
    Der Vorteil das es jetzt raus kam ist das du es nun siehst. Wenn die Tiere also farblichen Mist in den Genen haben würde ich persönlich die Tiere nicht weiter verwenden. Schlimmer wäre es wenn du dir bereits eine lange Linie aufgebaut hättest und dann plumpst etwas, was nichts mit deinen Zielen zutun hat.
     
  18. #17 Traudl, 20.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2018
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Vergiss nicht, dominante Gene rein zu züchten ist schwieriger als rezessive. Meine Wonder fiel aus einen Zuchtpäarchen, von dem die Züchterin glaubte, das es farbrein SPW gezogen sei. Wonder war Slate blue gold weiss. Ihre Begeisterung hielt sich in Grenzen. Bei der Mama fand sich sehr weit zurück ein Tier, das einen Bruder in dieser Farbigkeit hatte. Beim Papa ließ sich gar nicht nachvollziehen, woher das slate blue kommt.
     
  19. lancie

    lancie Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2018
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    22
    Mit den Farben bin ich eigentlcih sehr zufrieden, zumal ich ja auch nach meinen (wenigen) Farbgenetik Kenntnissen damit gerechnet habe, das rein weiße Fallen und habe drauf gehoft das auch Silberaguoti dabei sein wird. Und was soll ich sagen, 1x weiß und 1x Silberagouti.
    Enttäuscht bin ich darüber dass das Silberagouti auch noch das krönchen von dem English Crestet zeigt welches in der Mutterseite drin ist.
    Vielleicht werde ich es wirklich einmal machen das ich den Vater auf die Tochter setze. Sohn auf Mutter geht ja nicht das es beides ja zwei Weibchen sind. Aber ich warte jetzt erst mal noch ab was bei meinem anderen Weibchen raus kommt, diese ist ja von dem selben Bock gedeckt. Ich warte da täglich auf die Welpen.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Traudl, 21.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2018
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    1.213
    Dein Agouti Mädl und der Bock sind beide spalterbig Agouti. Bei einer Verpaarung bekommst du 1/4 weiss, 1/4 reinerbige Agouti und 1/2 spalterbig Agouti. Verpaarst du einen Buben aus dieser Kombination mit deiner weissen Sau, siehst du ob der Bub wahrscheinlich reinerbig ist, oder eben nicht.
    Einfacher ist es wie Amy Rose schrieb, von einem guten Glatthaarzüchter dir gute Ausgangstiere zu holen. Doch dazu muss man eventuell weit fahren.
    wegen des Krönchens würde ich mir keine Sorgen machen. Das wird dominant vererbt. Wenn du mehr Nachkommen hast, wählst du die aus, die kein Krönchen tragen, und du bist das Gen los.
     
  22. Fini

    Fini Crazy Guinea Pig Lady

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.164
    Zustimmungen:
    1.971
    Oh mein Gott sind die süß :heart: das Böckchen ist ja zuckersüß und das Mädel natürlich auch :wusel::wusel: genau mein Farb-Beuteschema.

    Ich weiß es gehört hier eigentlich nicht rein, ich interessiere mich aber selbst für Genetik beim Meerschwein, würde aber nie selbst züchten wollen (ich kann sie einfach nicht sterben sehen!).
    Ich weiß auch das es Linenzucht gibt, und nur rein Interessehalber, ab wann ist es denn keine Inzucht? (und bitte nicht falsch verstehen!)
    Ich bin dem Thema neutral und möchte hier keine Diskussion (ich will es nur für mich verstehen:verw:)
     
Thema:

Meine ersten Babys sind da

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden