Meine erste Kastration..bin sooooooooooooo unsicher

Diskutiere Meine erste Kastration..bin sooooooooooooo unsicher im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; so, die 3 süssen sind, mehr oder minder fit, wieder hier. hier stehen lauter sachen auf meiner ta rg wo ich ned bei allen weiss, was das is,...

  1. Gwyn

    Gwyn Guest

    so, die 3 süssen sind, mehr oder minder fit, wieder hier.

    hier stehen lauter sachen auf meiner ta rg wo ich ned bei allen weiss, was das is, deshalb schreib ichs hier mal rein:

    3 x Narkose ( Domitar/ketamin/antisedan--< is klar, narkose
    3x 04, ml Baytril sc
    3 x 03 ml Traumeel sc (?)
    3 x 10 Ml nall ip (?)
    3 x Kastration : Ligatur mit Vicryl, doppel, Uhauthefte, aluspary (naht und co, oder?)
    3 x Traumeel und 2 Tabletten Tolfedim(?) denke mal gegen die schmerzen, denn das hat sie mir zu letzt gegeben und CC, falls sie ned fressen..

    die 3 haben jetzt alle ne wärmflasche auf ihrem tuch, hab sie aber, so wie die TA gesagt hat, wieder in ihren vertrauten Käfig, Heu, trofu und wasser sind auch da, wie von ihr gesagt. passt das so? dachte immer rein auf tüchern is besser aber TA meinte nein.

    Also soll ich sie jetzt nachher aus dem käfig und den käfig nur mit tüchern auslegen? meine TA meinte, dass muss nicht sein und sei veraltet, denn es könne nix passieren, wenn sie in ihrem normalen käfig sitzen....bin aber voll unsicher...und ab wann dürfen sie wieder frifu? Im mom haben sie heu, trofu und wasser und heut abend gibt es, zumindest meinte meine ta ich soll das machen, cc.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cepaea

    Cepaea Guest

    Na, da bist du doch bestens informiert und versorgt von deiner TA. Leg ihnen einfach FriFu rein. Dann haben sie alles was sie brauchen und können selbst entscheiden, wann sie sich wieder danach fühlen.
    Der Aussage deiner TA, sie im normalen Käfig sitzen zu lassen, kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen, aber ich weiß, dass es viele gibt, die sagen, Tücher müssen sein, und ich möchte hier keinen Streit anzetteln. Aber meine Meinung ist, du kannst der Aussage deiner TA glauben.
    CC würde ich nur nehmen, wenn sie an ihrem Lieblings FriFu nicht futtern. Ansonsten erst mal ganz viel Ruhe lassen, es kann je nach Konstitution des Meeris sehr unterschiedlich lange dauern, bis sie sich wieder berappeln.
    Aber spätestens morgen früh sollten alle wieder hellwach und hungrig sein.
    Wünsche dir und deinen 3 viel Glück.
     
  4. #3 Kirsche, 12.04.2006
    Kirsche

    Kirsche Guest

    Hallo gwyn,
    zugenäht und mit Silberspray kannst du sie schnell wieder in den Käfig setzen ,da kann eigentlich nichts passieren .Denke du hast eine sehr gute TA :top:
     
  5. Cepaea

    Cepaea Guest

    Genau, 'Ralleyspray' und gut ist :D
    Das Traumeel von dem du schreibst, ist immer gut im Haus zu haben. Gebe ihnen ruhig noch ein paar Tage eine aufgelöste Tablette pro Tag. Ich habe sonst gar nicht so viele Erfolgserlebnisse mit homöopatischen Mitteln gehabt, aber auf das Traumeel schwöre ich.
     
  6. scilla

    scilla Guest

    Hi Gwyn,
    Traumeel ist super, als Tablette und auch als Salbe (bei Bedarf, Prellungen etc.), auch für Menschen.

    Weißt Du, ob Deine Schweinderl eine Inhalationsnarkose oder eine Narkose mit Spritze hatten? Wenn es Inhalation war, sollten sie sehr schnell wieder fit sein.
    Du kannst ihnen aber trotzdem als Ausleitungsmittel Nux vomica (ich nehme immer D6) geben, das bringt die Narkosemittel etc. schneller raus.

    LG Scilla
     
  7. #6 miss-lexxa, 15.04.2006
    miss-lexxa

    miss-lexxa Guest

    Hallo!

    Hier kommt noch ein Tipp zur Kastration (Nachbehandlung):
    Die OP-Wunde sollte für ein paar Wochen immer wieder begutachtet und abgetastet werden. Fühlt man eine Verhärtung oder ist das Gewebe geschwollen, am besten sofort zum Tierarzt mit dem Tier. Es könnten bei der OP Keime in die Wunde gelangt sein oder das Tier verträgt das Nahtmaterial nicht, was zu Infektionen mit Eiteransammlung führt. Meinem Bock ist genau das passiert (trotz dass ich mit ihm in einer sehr guten Tierklinik war), was eine weitere OP nach sich zog und tägliche Spülungen der offenen Wunden bis diese zugewachsen waren.
    Aber solche Komplikationen sind zum Glück eher selten!
    Gruß von miss-lexxa
     
  8. #7 White-Tip, 15.04.2006
    White-Tip

    White-Tip Guest

    Hallo Gwyn,

    wir haben unseren Kleinen am 31.03. kastrieren lassen, es ist alles gut gegangen.
    Ich habe 1 großes Handtuch aufs Streu gelegt und darunter eine Wärmflasche. Am
    1. Tag ist er liegengeblieben, am 2. hat er Mittags das Handtuch weggeschoben und sich aufs Streu gelegt. Ich habe dann aufs Streu Stroh und darauf noch Heu, damit es nicht so stachelig ist. Das hat ihm gefallen. Ich habe jeden Tag die Naht mit warmen Wasser abgetupft und mit weißer Vaseline eingecremt. Die Naht ist dann etwas geschützt, auch gegen den Urin und hat nicht gejuckt, ich habe nicht gesehen, dass er dran geleckt hat. Bis jetzt sieht alles gut aus, der TA hat Fäden genommen, die sich selbst auflösen und Silberspray. Ich weiß nur nicht, wie lange ich ihn noch in Einzelhaft lassen soll, der TA meinte 2 Wochen reichen, aber jeder sagt was anderes, ich denke ich warte nochmal 2 Wochen, wer hat damit noch Erfahrung?
    Wünsche, dass bei dir auch alles gut geht.

    Gruß White-Tip
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. vampi

    vampi Guest

    @ White-Tip:

    Erfahrungen in dem Fall habe ich zwar nicht wirklich, nur habe ich momentan das gleiche "Problem". Meine beiden sind am 17.03. kastriert wurden. Die Meinungen über die Einzelhaftzeiten gehen weit auseinander - zwischen 2 und 6 Wochen wird alles empfohlen.
    Wir haben inzwischen 4 Wochen geschafft und nachdem mir die Mehrheit hier zu 6 Wochen geraten hat, warten wir besser noch 2 Wochen. Sicher ist sicher und wie sagt man so schön? Der Teufel schläft nicht. Und ehrlich gesagt sind mir 4 Schweine für´s erste genug.
    Kannst ja zu dem Thema auch mal unter http://www.fraumeier.org/fruehkastration.htm schauen.
     
  11. Curly

    Curly Guest

    Demnach müsste es eine Spritze mit Narkosemittel gewesen sein. oder? Lern das nämlich grade *smile*
    Traumeel ist wirklich wunderbar gegen Schmerzen. Wie scilla schon sagte ist es immer gut, Traumeel im Haus zu haben weils auch für den Menschen ist.

    Nall ip ist glaube ich das Aufwachmittelchen (verbessert mich wenn ich falsch liege) und Ligatur mit Vicryl (doppel) beschreibt den Faden. Uhauthefte dürfte klar sein und das Aluspray kommt auf die Wunde um es a.) vor verschmutzung oder daran lecken zu schützen und b.) hat es eine heilende Wirkung.

    Ansonsten... also ich würd lieber auf Nummer sicher gehen und die 5-6 Wochen in Einzelhaft lassen!
    Grüßli
    Franzi
     
Thema:

Meine erste Kastration..bin sooooooooooooo unsicher

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden