Meine Dicke Frieda

Diskutiere Meine Dicke Frieda im Regenbogenwiese Forum im Bereich Meerschweinchen; Meine wunderschöne Dicke Frieda, wie kann es sein, dass ich Dich gehen lassen musste? Mein Prachtschweinchen, meine Terrornudel. Wir hatten so...

  1. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Meine wunderschöne Dicke Frieda, wie kann es sein, dass ich Dich gehen lassen musste? Mein Prachtschweinchen, meine Terrornudel. Wir hatten so wenig Zeit miteinander. Zu wenig... Es ist so ungerecht...

    Als ich Dich kennenlernte, war sofort klar: diese kleine Handvoll glänzendes Gold muss ich haben! Ich hatte immer schon von einem Glatthaar-Goldagoutie geträumt... Und da saß das properste kleine Pummelchen vor mir! Aber es gab auch noch dieses viel zartere, schwarze Mädelchen, das gar nicht wegrannte, sondern mich unverwandt anschaute und, als ich sie auf den Arm nahm, unter meine Hand kroch. Du warst die Schöne, sie die Bezaubernde. Stunde um Stunde schob ich die Entscheidung auf...und...nahm Euch beide mit nach Hause, zu Ludwig, der grad seinen allerliebsten Freund verloren hatte und nur noch in einer Ecke saß...

    Es war erst mal eine gute Entscheidung, nicht ein, sondern zwei Babys mitzunehmen. Von Anfang an habt Ihr Euch auf die Etagen getraut, riesige Stücke Essbares abgeschleppt und hattet ständig was zu Quatschen. Ludwig nahm Euch mit vornehmer Altherrenmanier zur Kenntnis, steckte einige Bereiche als seine ab und folgte am nächsten Tag, ganz einfach, treu, so, wie es seine Art war, seinem geliebten Bruno auf die Regenbogenwiesen.

    Nun saß ich da, mit zwei kleinen Pupsen, die ich eigentlich gar nicht mehr brauchte. Und die sich zu einer Landplage mauserten, denn da ein erwachsenes Tier fehlte, machtet Ihr rund um die Uhr Party und zwar richtig! An Schlaf war nachts so nicht zu denken! Ich gab Euch keine Namen, denn ich spielte mit dem Gedanken, ganz schnell ein neues Zuhause zu suchen, ging aber zur Kontrolle zur Tierärztin. Als Eure Daten aufgenommen werden sollten, konnte ich keine Namen vorweisen und wurde getadelt... Da sagte ich 'Pest und Cholera' und musste lachen. Aber dann wurdet Ihr erst einmal als 'Gold' und 'Schwarz' eingetragen, Ihr zwei verrückten Zwerge.

    Ihr ward zunächst nur ein paar Gramm auseinander vom Gewicht, je eine kleine Handvoll Gold und Schwarz. Da das schwarze Tierlein sich auf dem Herz nicht ok anhörte (na klar, bei meinem Glück mit Schweinchen!) sollte ich nach vier Wochen nochmal zu einer Kontrolle kommen. Mittlerweile warst Du fast 100 Gramm schwerer, aber Schwarz hatte dafür Unmengen an flusigem Fell bekommen. Die Tierärztin starrte fassungslos auf diese Veränderungen und sagt trocken: "was haben Sie denen denn zum Fressen gegeben?" Ich musste dolle lachen und das muss ich gerade auch, obwohl mir doch gar nicht danach zumute ist...

    Wie auch immer: die Namen lagen nun einfach vor mir: Dicke Frieda und Fluse! Und immer noch benahmt Ihr Euch wie zwei schwer erziehbare Jugendliche, bis mir eine sehr gute Lösung einfiel. Das schrecklichste Männchen im Stall, mein klitzekleines Flöhchen, saß mit dem süßesten und sanftesten Mädel das ich je haben werde, meiner geliebten Hannah, zusammen und war nicht nett zu ihr. Das liebe Hannchen zog um in eine Dreiergruppe, was ihr gut tat, und Ihr beiden Mädels kamt zu dem schrecklichen Tyrannen. Hah! Da haben sich aber die Richtigen gefunden!!! Ihr wurdet eine Gruppe, in der immer viel los war, aber allermeistens ging es friedlich ab. Nur laut halt, besonders, wenn Du brünstig warst. Da musste ich dann nachts schon mal jemanden einzeln setzen, damit wir schlafen konnten. Pest und Cholera, sag ich doch!

    Du wurdest sehr schnell sehr dick und mir schwante nichts Gutes... Ja, genau: eine massive Schilddrüsenüberfunktion zusammen mit Diabetes... Superkombination, mit dem kleinen Flöhchen, das ständig untergewichtig war... Ein Drahtseilakt...

    Als das Flöhchen letzten Spätsommer starb, wurde es ruhig bei Euch. Ihr ward die Problemlosen, neben all den Pflegefällen, die ich versorgen musste.

    Wenn ich eine Stunde lang den Anderen Medikamente gegeben und gepäppelt hatte, freute ich mich immer darauf, am Ende Dir ganz einfach Dein Thiamazol geben zu können, denn Du hast es mit Gleichmut hingenommen. Mein Gemütsschwein! Schwierig war nur, Dich dafür einzufangen! Denn, egal, wie umfangreich Du warst, Deine Beweglichkeit hatte darunter nicht gelitten! Du hast Häuser aus dem Weg gefegt, mir das Streu um die Ohren gehauen und wie oft hab ich geflucht! Wenn ich Dich aber hatte, war es einfach toll, Dich im Arm zu halten. So kraftvoll und wunderschön. Deine goldenen Tasthaare, der Moppelbauch, mit seiner wunderschönen Färbung, das glatte und immer blitzsaubere Fell.

    Wo ist all das hin?!? Wie kann es sein, dass Du innerhalb weniger Tage ein Wrack wurdest? Deine Medikamente stehen noch da und Deine Transportbox. Es ist alles so schnell gegangen.

    Diese verdammten Zähne! Was war da los?!? Erst der Schneidezahn der wackelte. Bei der OP Kreislaufversagen. Du hast danach versucht zu essen, ohne den Schneidezahn. Aber Du hattest sichtlich auf einer Seite Schmerzen. Eine harte Schwellung unter dem Kaumuskel. Inoperabel. Selbst in der kurzen Narkose, in der man nur schnell die Schwellung punktierte, machte Dein Kreislauf nicht mehr mit. Die Tierärztin rief mich an, ich raste zurück, wollte Dich noch einmal halten. Meine Frieda! Ich musste Dich gehen lassen und kann es einfach nicht fassen, dass Du nicht mehr am Leben bist. Ich musste Dich wegschicken aus einem jungen und kraftvollen Leben, so wie einige Wochen zuvor Babette. Es tut mir so leid, Friedachen. Du konntest nicht essen, wolltest nicht mehr gepäppelt werden, warst nicht mehr Du selbst.

    Ich hoffe, ohne die schmerzenden Zähne kannst Du wieder Du selbst sein. Ich wusste keine andere Lösung, die Tierärztin auch nicht. Verzeih mir.

    Ich habe Dich so geliebt und Du fehlst mir sehr. Deine kleine Fluse ist jetzt sehr verloren, so ohne ihre dicke Freundin, die sie immer herausgepaukt hat... Ich dank Dir, dass Du noch Freundschaft mit der alten Hannah geschlossen hast. Sie sah sehr glücklich aus, wenn Du bei ihr gelegen hast, nachdem einmal klargestellt war, dass sie Chefin ist...

    Es ist so schwer, Abschied zu nehmen, wenn die Zeit nicht reif, das Leben nicht gelebt war. Es tut mir so leid meine DickeDicke.

    Mir tut auch leid, dass Dein Tod mit dem von Amélie zusammen fiel. Ich musste um Euch beide weinen. Kaum ein halber Tag lag dazwischen... In diesem Fall war geteiltes Leid doppeltes Leid...

    Ich hab Dich so lieb.
    N.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yvi

    Yvi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.06.2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    175
    AW: Meine Dicke Frieda

    Das tut mir so leid für dich!!

    Komm gut auf der Regenbogenbrücke an! Dort kannst du wieder rumtoben und genüsslich Leckereien knabbern!
     
  4. #3 gummibärchen, 27.07.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Meine Dicke Frieda

    Es tut mir sehr leid für dich, Néné, so rührende Worte! Fühl dich gedrückt. :troest:

    Komm gut an, dicke Frieda und lass es dir auf der immer grünen Wiese gut ergehen.
     
  5. heidi

    heidi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    1.158
    AW: Meine Dicke Frieda

    Komm gut an kleines Fellnäschen.
     
  6. #5 Mottine, 27.07.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Meine Dicke Frieda

    Denke an Dich, tut mir sehr leid.......gute Reise Frieda.:heulen:
     
  7. #6 B-Tina :-), 27.07.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    13.391
    AW: Meine Dicke Frieda

    Liebe süße Frieda, gute Reise ... :angel:

    Schick deinem 2Bein mal einen Regenbogen
    :troest:
     
  8. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Meine Dicke Frieda

    Ich danke Euch für Eure lieben Worte und ich kann sie gut gebrauchen, denn der Tod von Frieda geht mir immer noch sehr nah. Ich habe mich drei Wochen vor diesem Nachruf gedrückt... Es ging einfach nicht. Da waren keine Worte, sondern nur Schuldgefühle und Schmerz.
    Da ich aber gestern mein Hannchen erlösen musste, sollte doch erst einmal Frieda ihren eigenen Nachruf bekommen, so schwer es war, ihn zu schreiben. Puh...

    Es ist schön, dass Ihr sie würdigt. Das hat sie einfach verdient, meine DickeDicke.

    Lg. N
     
  9. #8 carmen3195, 28.07.2015
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.995
    Zustimmungen:
    887
    AW: Meine Dicke Frieda

    :troest:

    machs gut kleine dicke frieda.................:engel:
     
  10. #9 Hermanns-Harem, 28.07.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    AW: Meine Dicke Frieda

    Es tut mir sehr leid. Lass es Dir dort, wo Du jetzt bist, kleine Frieda, gut gehen! Das Deine Flüsschen wieder fliegen
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Bella

    Bella Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    02.08.2014
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    90
    AW: Meine Dicke Frieda

    Es tut mir sehr leid, kleine Frieda mach es gut. :heulen:
     
  13. #11 Elvira B., 29.07.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.463
    Zustimmungen:
    4.847
    AW: Meine Dicke Frieda

    Für Frieda [​IMG]
     
Thema:

Meine Dicke Frieda

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden