Meine arme Kim.... unglaublich!

Diskutiere Meine arme Kim.... unglaublich! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich habe heute den totalen Supergau erlebt! Kim hat seit ein paar Tagen eine starke weiche Umfangsvermehrung im Bauchbereich,...

  1. #1 hovie84, 01.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    ich habe heute den totalen Supergau erlebt!

    Kim hat seit ein paar Tagen eine starke weiche Umfangsvermehrung im Bauchbereich, zeitweise bekommt sie dadurch schlechter Luft. Letzten Freitag meinte mein TA, dass er vermutet dass es Luft ist obwohl der Bauch sich ganz weich anfühlt. Übers WE hat sie dann Metacam und Lefax bekommen. Da es heute noch nicht besser war wurde geröntgt. Der TA stellte anhand des RöBis fest, dass Kim eine Hühnerei große Eierstockzyste hat. Diese wollte er noch heute operieren. Also hab ich Kim dort gelassen, damit sie 14Uhr operiert werden konnte. 17.30 Uhr bin ich dann kurz von Arbeit abgehauen (dank meiner netten Kollegen war das möglich) und habe Kim wieder abgeholt. Der TA erzählte mir, dass er Kim aufgeschnitten hatte, aber keine Eierstockzyste gefunden hat. Diese massive Umfangsvermehrung ist der total aufgegaste Magen, der nicht an der richtigen Stelle im Körper liegt. Der TA konnte also nichts weiter machen und machte sie wieder zu. Kim wurde also völlig umsonst aufgeschnitten! Als wäre das noch nicht schlimm genug... es kommt noch schlimmer...

    Ich brachte Kim also nach Hause und fuhr dann wieder zur Arbeit. Gegen 20.30Uhr war ich dann zu Hause und schaute nach Kim. Was ich da sah war alles andere als schön. Es war alles voller Blut!!! Die Wunde klaffte auseinander und das Blut tropfte raus. Ich bin dann gleich mit dem Taxi zum Notdienst gefahren. Die TÄ dort stellte fest, dass die Wunde total schlecht vernäht worden ist, stellenweise viel zu locker und die Stiche zu weit auseinander! Sie meinte sie müsse Kim eigentlich noch mal in Narkose legen und noch ein paar Stiche zu setzen. Da sie aber vor wenigen Stunden bereits in Narkose lag, war das Risiko zu groß. Kim wurde also auf den Rücken gelegt und ich musste sie die ganze Zeit halten, während ihr die TÄ eine Lokalanästhesie gab und noch 3 Stiche machte um die Wunde dicht zu bekommen. Glücklicherweise hat Kim nach anfänglichen Schwierigkeiten stillgehalten.

    Dann empfahl mir die TÄ ihr für ein paar Tage Baytril zu geben, was der OP-TA verweigerte. Ich hab zum Glück noch welches da, das sie nun paar Tage bekommt.

    Blöderweise bin ich selbst total erkältet. Ich versuche den Kontakt zu den Schweinen so gut es geht zu vermeiden. Und meine Kim wurde heute ständig mit meinen Erkältungskeimen konfrontiert. Es ließ sich nicht vermeiden. :-(

    Sie sitzt nun ganz allein in einer großen Transportbox. Zu den anderen setze ich sie jetzt nicht, da die Mädels erst vor einer Woche mit einem Kastraten vergesellschaftet wurden und bisher noch nicht komplett Frieden eingezogen ist. Es wäre es nur Stress für sie.

    Ich find das alles total heftig. Kims Problem mit dem aufgegasten Magen besteht natürlich immer noch und jetzt kommt auch noch der OP-Mist dazu. Ich hab kein gutes Gefühl bei der ganzen Sache...

    Der TA meinte ich solle ihr nur noch Heu geben. Das werd ich jetzt für ein paar Tage erst mal machen. Aber was kann ich noch gegen die Aufgasung tun? Lefax hilft überhaupt nicht! Wie sind eure Erfahrungen mit Colosan?

    Ich muss morgen früh 5Uhr zur Arbeit und bin erst 15Uhr wieder zu Hause? Meint ihr ich kann sie so lange alleine lassen, wenn ich ihr früh noch 10ml Päppelbrei gebe?

    lG Julia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mottine, 02.12.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Oh weh, also meine Daumen und hier alle Pfoten sind gedrückt.

    Das man was anders interpretiert, als es das Röntgen zeigt, kann leider passieren. Aber das mit der Naht, nicht.
    Entweder war es wirklich so oder der andere TA sagte das, damit Du bei ihm bleibst.....sorry, das hatte ich auch schon mal.

    Vielleicht war sie aber auch an der Wunde dran. Egal, sie muß wieder gesund werden, basta!
    Schiebe mal einen festen Tröstdrücker rüber.

    Ach, mein TA gibt auch nicht immer gleich AB. Kommt immer auf die OP und Wunde an. Selbst die TK gab bei größeren Hunde-OP´s kein AB, wegen der Resistenzbildung. Wenn sich was entzündet, untersuchen sie das Sekret und geben gezielt daraufhin AB, keines für "alles".

    Bitte berichte weiter! Ich bange mit Dir!
     
  4. #3 Amy Rose, 02.12.2014
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    1.400
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Ganz schnell:

    Meine Erfahrung mit Colosan sind Traumhaft. Ich schwöre auf dieses Mittel und würde alle anderen dafür in die Tonne kloppen. Ich hatte selber mal, aus Jugendsünden, meinen Schweinchen viel zu viel Salat gegeben. Gegen Mitternacht hatte ich 6 Schweine die aussahen als hätten sie einen Luftballon verschluckt und das nicht untertrieben! Die sahen alle mindestens hochtragend aus und steinhart. Wir bekamen Colosan und direkt nach der ersten einnahme war das Schweinchen wieder normal, nach spätestens der dritten war das Schweinchen wieder gesund.
    Ich habe davon jetzt immer was da. Lefax, Sab Simplex und der ganze Kram kommt mir nicht mehr ins Haus.

    Gute Besserung
     
    Meerschweinchenfibsy gefällt das.
  5. #4 hovie84, 02.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Danke für eure Antworten.

    Nein, die OP-Naht ist wirklich sehr schlecht. Habs ja selbst auch gesehen.

    Leider blutet die Wunde noch immer. Nicht mehr so doll, aber eine Stelle ist immer noch nicht richtig dicht. Ich hoffe da kommt jetzt kein Dreck rein. Heute nachmittag muss ich eh noch mal zur Kontrolle.

    Werde mir jetzt mal Colosan besorgen und das versuchen.

    lG Julia
     
  6. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Das ist ja unglaublich! Das arme Meeri! Ich drücke fest die Daumen, das nun alles gut wird.

    Du hast aber hoffentlich nicht vor die Rechnung des ersten TA zu bezahlen, oder?
    Ich habe in letzter Zeit leider auch einige Erfahrungen mit unfähigen Tierärzten Mädchen müssen. Schade, dass man dene so ausgeliefert ist.

    LG Julia
     
  7. #6 hovie84, 02.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Der TA, der operiert hat, weiß noch nicht, dass er schlecht genäht hat. Ich gehe aber gleich noch mal hin. Es blutet immer noch ziemlich, diesmal an einer anderen Stelle. Die komplette Naht ist einfach nur Sch... Ich mag eigentlich gar nicht mehr zu diesem TA gehen. Das wird heute auch das letzte mal sein.

    lG
     
  8. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    1.800
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Hallo Julia,

    das ist wirklich eine heftige Geschichte. Das arme Schweinchen!

    Ein solches Tier - mit akuter Blähung und frisch operiert - gleich mal 10 Stunden alleine zu lassen, ist ganz gewiss nicht optimal. Wenn sie nicht selber frisst, kommt sie mit 10ml Päppelbrei natürlich überhaupt nirgends hin... und in den 10 Stunden kann der Mageninhalt, der nicht weiter befördert wird, gleich wieder prächtig gären und zur Aufgasung beitragen.
    Aber ich nehme an, du konntest es einfach nicht anders einrichten und bist nun ja auch längst bei der Arbeit; da bringt es auch nicht mehr viel zu schreiben, du hättest eine andere Lösung finden müssen.

    Hat denn einer der Tierärzte eine Idee geäussert, woher diese starke Blähung kommt und weshalb Kims Magen an der falschen Stelle war? Ich meine, schon alleine das klingt ja nicht allzu hoffnungsvoll. Jetzt noch diese Schnetzelei am Bauch, eine immer noch nachblutende Naht, anfangs keine AB-Abdeckung... das ist schon grad etwas viel für das arme kleine Tier.

    Ich wünsche dir sehr, dass das nochmals gut kommt mit Kim. Klar, die Bauchwunde muss sauber verheilen... aber insbesondere muss auch die Blähung weg, sonst bringt alles nichts. Und das geht meiner Erfahrung nach nicht gut, wenn man täglich 10-12 Stunden weg/bei der Arbeit ist... da müsste man dran bleiben können, zufüttern, Bauch massieren, Simeticon eingeben. Wäre es evtl. eine Option, das Tier irgendwo zur Pflege zu geben, wo eine Rundumbetreuung gewährleistet wäre, evtl. eine Tierklinik?

    Meine Daumen sind jedenfalls gedrückt für Kim!
     
  9. #8 hovie84, 02.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Hallo,

    ich konnte heute schon 8Uhr gehen, da ich auch selber krank bin. Sie hat heute früh auch allein Heu gefressen, wenn nicht hätte ich sie mit zur Arbeit genommen. Momentan ist sie nicht gebläht und atmet besser. Diese Blutung macht mir echt Sorgen. Und über der ganzen Wunde klebt ständig Heu, da der TA so eine olle Klebemasse aufgetragen hat.

    lG Julia
     
  10. #9 B-Tina :-), 02.12.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.591
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Armes Schweinchen ... am besten umgehend noch mal zum TA bzw. gleich in die TK. Drücke ganz fest die Daumen.
     
  11. #10 hovie84, 02.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    War heute vormittag noch mal beim TA. Er meinte, dass ist kein reines Blut sondern Blut gemischt mit viel Wundsekret. Diese Flüssigkeit hatte sie bei der OP wohl auch massenweise im Bauchraum.
    Sie mümmelt gerade etwas Heu. Leider hat sie Atemgeräusche. Hab Angst, dass sie jetzt auch noch eine Lungenentzündung bekommt. Das hatte ich nach OPs schon öfters.

    lG Julia
     
  12. #11 B-Tina :-), 03.12.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.591
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    ... wie geht es ihr ...?
     
  13. #12 hovie84, 03.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Die Wunde ist jetzt trocken und sieht ganz gut aus. Es klebt nur bisschen Heu dran, das ich nicht abbekomme.

    Fressen tut sie noch nicht von alleine. Den Brei aus der Spritze nimmt sie aber gut.

    lG Julia
     
  14. #13 B-Tina :-), 03.12.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    12.591
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Weiterhin kräftig: :daumen:!!
     
    hovie84 gefällt das.
  15. #14 Mottine, 04.12.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Habe mich erstmal mit bangen durchgelesen.
    Wenn immer was an der Wunde klebt, ich setze dann auf Tücher, zumal man da auch die Menge und Farbe bißchen im Auge haben kann.
    Bei Glück hat sich nur ein Serom gebildet, das hoffentlich vom Körper schnell absorbiert wird.

    Wenn Du mit dem TA redest, also ich kenne das so, kommt man oft weiter, wenn man ruhig bleibt. Ich kenne TÄ´te, die sich bei Kritik auf den Schlips getreten fühlen und pampig werden. Ok, ich dann auch.

    Drücke weiter die Daumen. Das Kim gesund wird, ist eh das Wichtigste.
     
  16. #15 hovie84, 04.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Auf Tüchern sitzt sie sowieso. Aber sie hat ja Heu drin und läuft da auch mal durch. Gestern hab ich ihr Heu von der Wunde entfernt, da fing es gleich wieder an zu suppen. Wenn das wirklich Wundsekret ist, es ist ja gut wenn es abläuft, oder? Die ganze Wunde ist bisschen dick, aber ich glaub das ist normal.

    lG Julia
     
  17. #16 gummibärchen, 04.12.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.699
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Ja, wenn es Wundsekret ist, soll es ruhig ablaufen.

    Ist es denn klares Sekret?
     
  18. #17 hovie84, 04.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Nein es ist rot wie Blut, deshalb dachte ja sogar die Not-TÄ dass es Blut wäre. Momentan ist aber wieder alles verkrustet, sodass nichts nass ist.

    lG Julia
     
  19. #18 gummibärchen, 04.12.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.699
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Okay, das ist ja schonmal gut.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 hovie84, 04.12.2014
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Die Wunde macht mir momentan weniger Sorgen. Aber sie hat ganz verkrustete Augen und Nase und sie fiebt wieder beim Atmen. Ich glaub ich hab sie wirklich mit meiner Erkältung angesteckt. Sie bekommt zwar Baytril, aber das hat hier noch NIE bei Atemwegsinfekten gewirkt. So ein Mist...

    Vielleicht sollte ich ihr noch was homöopathisches zusätzlich geben?

    lG Julia
     
  22. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    1.800
    AW: Meine arme Kim.... unglaublich!

    Warum denn nicht statt des Baytrils ein AB geben, das bei Atemwegsinfekten wirkt?? Das wäre evtl. hilfreicher als "was Homöopathisches zusätzlich".

    Übrigens finde ich es auch nicht normal, dass eine OP-Wunde so nässt und geschwollen ist.

    Kim ist wirklich eine arme Maus!
     
    gummibärchen gefällt das.
Thema:

Meine arme Kim.... unglaublich!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden