Mein Sonntag *seufz* oder Notböckchen Harald

Diskutiere Mein Sonntag *seufz* oder Notböckchen Harald im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Meine Güte. Ich hatte nen Tag. Mal von vorn. Nachbarn von Bekannten von uns hatten jahrelang Kaninchen...zum Schlachten und Essen....

  1. juli

    juli Guest

    Hallo!

    Meine Güte.
    Ich hatte nen Tag.
    Mal von vorn.

    Nachbarn von Bekannten von uns hatten jahrelang Kaninchen...zum Schlachten und Essen. Also diese klassische bäuerliche Haltung in Buchten. Und in vielen Buchten je ein Meerschweinchen. :(
    Jedenfalls haben sie jetzt aufgehört, die Kaninchen zu vermehren und wollen die Haltung jetzt ganz aufgeben. Die Kaninchen wurden größtenteils bereits geschlachtet, übrig waren 5 einzelne Meerschweinchen. :(
    Nicht vergesellschaftet und beide Geschlechter.

    Ich bin unmöglich in der Lage, die Schweinchen alle aufzunehmen, also habe ich erstmal die Lage in den Notmeerschweinchen-Pflegestellen abgefragt.
    Tja, heute waren wir wieder dort und haben nach den Meerschweinchen gefragt. Vier sind schon weg, wohin auch immer, vermutlich ist es besser, wenn ich es nicht weiß.
    Eines war übrig.
    Ich hab nicht lange gefackelt und mir das Schweinchen geben lassen.

    Ja, ich hab mich damit davongemacht und die Bestandsaufnahme sieht ganz schön übel aus...
    Es ist jedenfalls ein Böckchen, er blutete gerade sehr stark, da ihm beim Rausnehmen eine Kralle ausgerissen wurde. :( Ich konnte die Blutung mit einem Taschentuch stillen. Aber der Rest ist auch nicht so rosig. Die Krallen...uah. Alle unterschiedlich lang, abgebrochen, fehlgestellt, mistverkrustet. Einige Zehen sind so seltsam locker, ich vermute, sie sind gebrochen. Die Ohren...rechts hat er nur noch ein halbes und und links ist es total zerfetzt. An einigen Stellen ist er kahl.
    Das Kaninchen muß ihn regelrecht mißhandelt haben. :runzl:

    Auch sonst sieht er nicht gut aus, irgendwie dürr aber irgendwie auch aufgedunsen, er wiegt 784 Gramm.
    Ich hab keine Ahnung, wie alt er ist, aber vermutlich schon ausgewachsen, möglicherweise einige Jahre alt.

    Er sitzt jetzt bei mir im Quarantänekäfig, seit Stunden an ein und derselben Stelle und rührt sich nicht.
    Auf der Fahrtzurück nach Hause hat er etwas Heu und Möhre gemümmelt, das frische Gras, was jetzt im Käfig liegt, interessiert ihn gar nicht.
    Er sitzt einfach nur so da.
    Der Kontrast zu meinen eigenen fröhlichen unbeschwerten unverschämten Schreischweinen tut mir richtig in der Seele weh.
    Aber es wird schon werden, ab jetzt kann es ja nur aufwärts gehen.

    Was mich so alle macht, ist der Gedanke, wie vielen Schweinchen es ähnlich gehen muß. Und die Tatsache, daß die Leute so wirklich sehr nett sind, gar keine Assis oder so, überhaupt nicht.
    Sie haben einfach nur so eine seltsame Einstellung zu Tieren, das Bramborium, daß wir um unsere Schweinchen machen, ist dort eine ganz andere Welt und unvorstellbar...
    Die merken nichtmal, daß es den Schweinchen nicht gut geht.
    Ich bin so richtig sprachlos.

    Mir ist immernoch ein bißchen übel...war ja auch meine erste Notschweinchenrettung. Bestimmt nicht meine letzte.

    Aber süß isser natürlich trotzdem. Vielleicht interessiert sich sogar schon jemand für ihn, auch wenn es wohl noch eine Weile dauert, bis er abgabebereit ist. Er kommt wahrscheinlich demnächst in eine Pflegestelle in Berlin und wird von dort aus hoffentlich in ein schönes neues Zuhause einziehen. Bis dahin müssen wir ihm erstmal klarmachen, daß er ab jetzt ein ganz normales Meerschweinchen sein darf.

    Hier noch Fotos von dem Kleinen.


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Das schlimme Pfötchen

    [​IMG]

    Die vollkommen zerfetzten Ohren
    [​IMG]

    *seufz*
    juli
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mace

    Mace Guest

    Hallo Juli,

    erst mal super das er jetzt dank dir in eine
    schönere Zukunft blicken kann. :top:

    Ich denke mal das er nach einiger Zeit auch lebhafter
    werden wird, ich drück dir Daumen, damit er sich schnell erholt.

    Ich freu mich so für den Kleinen,
    das er Hilfe bekommen hat und sich in liebevoller und
    guter Pflege befindet. :hüpf:

    lg Stefan
     
  4. #3 tinitanjatolo, 10.04.2005
    tinitanjatolo

    tinitanjatolo Guest

    ochje, der kleine mann :bussi:
    auf dem ersten foto schaut er ganz schüchtern, ist auch bestimmt noch nie ein foto von ihm gemacht worden, da kann man das verstehn.
    ich wünsch ihm auf jeden fall alles, alles gute und das er sein weiteres leben bei jemand ganz liebem verbringen darf, der ihm zeigt wie schön das schweincheleben sein kann
    [​IMG]
     
  5. #4 malukapi, 10.04.2005
    malukapi

    malukapi Guest

    ....ich freue mich auch, daß Du dem Kleinen eine bessere Zukunft gegeben hast...er wird es Dir danken...warte ab...und nun pfleg ihn erstmal...er wird sich bestimmt bald einleben...
     
  6. #5 Tasha_01, 10.04.2005
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.704
    Zustimmungen:
    1.024
    Hi Juli,

    der arme Kerl :ungl:
    Sieht ja ganz schön mitgenommen aus ...

    Das er sich nicht bewegt liegt bestimmt daran das er das alles nicht versteht und völlig panisch/ängstlich ist. Häng doch einfach ein Handtuch in den Käfig, so kann er sich verstecken und du kannst ihn trotzdem beobachten.

    Und halt einfach einen Haufen Heu, ein bisschen Frischfutter (man weiss ja nicht was er kennt und verträgt) und ein bisschen Trofu mit ein paar Haferflocken reinstellen. Bei Tieren mit Mangelerscheinungen, die man an den Krallen und dem Fell ein bisschen sieht, ist das keine Sünde. Sein Körper kann jetzt einiges an Mineralstoffen, Vitaminen und Kalorien vertragen ;)

    Wegen der Kralle würde ich aber mit ihm zum TA. Unsere Josie hatte auch so eine abgerissene Kralle die mit einem Boxerhandschuhe ählichen Verband versehen war. Sollte verhindern das das ganze sich entzündet und besser abheilen kann. Die Kralle ist später ohne Blutader wieder nachgewachsen.

    Harold taut bestimmt bald auf, der weiss nur gerade nicht was ihm geschieht :-)

    LG
    Tasha
     
  7. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Armes Kerlchen...aber das wird wieder ;)
    Ich denke nicht das er zu alt zum kastrieren ist, sieht nicht "alt" aus. Ein paar Gramm rauf , etwas Erholung, und er wird dann unserer TA vorgestellt für die Kastration.

    Da er sobald wie möglich (also natürlich erstmal ein paar Tage Ruhe) zu uns, bzw. in meine Pflegestelle kommen soll....
    fährt jemand zufällig aus Richtung Cottbus in Richtung Berlin? wir kommen gerne entgegen.
     
  8. #7 Tanja_Sunny, 10.04.2005
    Tanja_Sunny

    Tanja_Sunny Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    17
    Hallo Juli,

    hattest mir ja schon von der Geschichte erzählt!
    Finde es ganz toll von dir, dass du hin gefahren bist und den armen Kerl auch mitgenommen hast!
    Wie du schon geschrieben hast muss er nun erst mal lernen dass er wie ein normales Meerschweinchen sein darf!
    Er ist echt super süß und ich denke mal nicht, dass es Probleme gibt ihn zu vermitteln!
    Warst du wegen dem Füßchen mit ihm beim Tierarzt???
    Find es toll, dass du ihn gerettet hast, wahrscheinlich weiß er noch gar nicht vor welchem Schicksal du ihn bewahrt hast!
    Wünsche dem kleinen Mann alles Gute und hoffe, dass er ganz gesund wird und ein tolles zuhause findet!
     
  9. juli

    juli Guest

    Hallo!

    Soo.
    Ich komm grad von der "Ersten Hilfe" - sprich Füßchen waschen und Krallen schneiden und die abgerissene Kralle desinfizieren.
    Er hat alles brav über sich ergehen lassen und mich mit 32408567389457 Köttelchen vollgekackert und danach herzhaft in die hingehaltene Möhre gebissen.
    Soweit so gut. Er ist zwar immernoch furchtbar schüchtern, aber immerhin.

    Zum TA gehe ich wegen der Kralle erstmal nicht, solange es okay aussieht. Er hatte jetzt wirklich genug Stress und soll erstmal zur Ruhe kommen.

    @tasha: Rückzugmöglichkeiten hat er ja reichlich. Häuschen und Heuhaufen und der Käfig steht in einer ruhigen dunklen Ecke. Ich schätze, er hat einfach gelernt, still dazusitzen, um das Kaninchen nicht zu reizen. Das muß wirklich übel mit ihm umgesprungen sein.
    Wird schon werden, ich bin jetzt schon zuversichtlicher.
    Mit dem Futter bin ich erstmal noch vorsichtig, ich glaube, er kennt bis dato nur Heu und Kaninchenfutter. Er hat jetzt erstmal Heu und Möhre und etwas Gras im Käfig, ich fange dann morgen mit etwas Pellets und Haferflocken an.

    @speedy
    ich denke, ich bring ihn Euch selbst vorbei bei der nächsten Gelegenheit. Wies aussieht, krieg ich hier nen 100er Käfig geliehen und da kann er bis dahin drin wohnen.
    Und schwups - bin ich doch ne Pflegestelle ;)
    Macht nix, ich freu mich schon drauf, den Kerl gedeihen zu sehen.

    Grüße
    juli
     
  10. #9 Marion u.Dieter, 10.04.2005
    Marion u.Dieter

    Marion u.Dieter Guest

    Das war für Dich vielleicht heute nicht so ein schöner Tag.
    Für das Meerschweinchen war es ein Glückstag.

    Ich denke, wenn er erstmal weiss, daß er ein glückliches Meerschweinchen sein
    darf taut er ganz schnell auf und die Wunden sind dann schnell verheilt.

    Ich finde es großartig, daß Du ihm geholfen hast.

    Grüsse
    Marion
     
  11. #10 Kaspimir, 10.04.2005
    Kaspimir

    Kaspimir Guest

    Die armen Tieren... Könnte bei sowas direkt anfangen zu flennen, bin da irgendwie sehr sensibel...
    Wenigstens eins der Schweinchen hat ab sofort ein schönes Leben. Er ist wirklich sehr süß und findet bestimmt schnell eine neue Familie. Seine erste Schweine-Familie...

    Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir geht sowas immer sehr nahe. Wenn ich könnte, würde ich alle möglichen Tiere aufnehmen. Aber leider geht das ja nicht...
    Diese Einstellung zu Tieren kenne ich aber nur zu gut. Ich wohne mitten auf dem Land, früher waren hier alle Bauern, mittlerweile lohnt sich das ja nicht mehr. Aber die Einstellung ist geblieben. Auch bei meiner Oma, leider. Tiere sind nichts wert und haben keine Rechte.

    Wünsche Harald ganz viel Glück.

    Traurige Grüße
    Kaspimir
     
  12. susu

    susu Guest

    :bussi:
    vergeß nich Mona und Nutella zu besuchen ;):D
     
  13. #12 AnkesBruno, 11.04.2005
    AnkesBruno

    AnkesBruno Guest

    Super lieb von Dir, dass Du Dich dem armen Schweinchen angenommen hast . Find ich richtig klasse :top:

    Leute, die Hasen haben, setzen die Schweinchen da rein, damit die Hasen nicht krank werden, weil die Schweinchen die Krankheiten "aufnehmen" und die Hasen gesund bleiben. Find ich auch zum K... diese Bauern, aber machen kann man ja dagegen leider auch nichts :-(

    Hoffentlich bekommt das Schweinchen ein schönes Zuhause, damit es endlich ein schweinchenwürdiges Leben führen kann.
     
  14. #13 Schmolle, 11.04.2005
    Schmolle

    Schmolle Guest

    mir schießts irgendwie auch immer die tränen in die augen, wenn ich daran denke, dass es so viele tiere gibt, die so hausen müssen. wenn man denkt, wie verzweifelt die sein müssen, und man kann ihnen eigentlich nicht helfen, weil man von ihrer existenz nix weiß..
     
  15. #14 Rosalia, 11.04.2005
    Rosalia

    Rosalia Guest

    Habe erst mal vor lauter Mitleid geheult. Ich finde es wirklich prima von dir, dass du dich um den armen Kerl kümmerst. Er soll ein schöneres Leben kennenlernen als er es bisher gehabt hat.
    Habe bei der Reha eine Frau kennengelernt, die mir sympathisch war bis zu dem Moment, wo sie mir erzählte, sie hätten früher auch ein Meerschweinchen gehabt, bei den Hasen, weil die doch den Hasen die Krankheiten abnehmen!!!!!!! Was hätte eine Diskussion genützt? Hasen und Meeri leben nicht mehr, also gar nichts. Ich war geschockt, denn diesen Spruch hörte ich zum ersten Mal.

    Gruß Rosalia
     
  16. #15 Schmolle, 11.04.2005
    Schmolle

    Schmolle Guest

    den kenn ich schon. man glaubt gar nicht, wie dumm manche leute sind. dumm, rücksichtslos und ignorant. aber sonst meistens ganz nett.
     
  17. #16 meerschweinchen82, 11.04.2005
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    finde ich super, dass du das schweinchen gerettet hast. er findet bestimmt ein schönes neues zuhause, denn der kleine sieht wirklich süß aus. er wird auch bestimmt bald wieder richtig fit.
    ich kann solche leute auch nicht verstehen, die meerschweinchen so schleht halten! die tiere sind so lieb und wenn man diese niedlichen knopfaugen usw sieht, kann man die tiere doch nicht so behandeln!! aber sowas gibt es leider öfter, als man denkt.
    viel glück wünsche ich dem kleinen!!
     
  18. Tony

    Tony Guest

    @ Juli,

    schön das du ihn aufgenommen hast :-)

    lg tony
     
  19. #18 annette, 12.04.2005
    annette

    annette Guest

    :top: :top: :top:

    was soll ich sagen

    so schlimm der tag für dich war - so schön ist er für das meerli...

    er schaut wirklich ganz schön zerrupft aus - aber glaube mir, er wird dir für immer immer immer dankbar sein.

    du hast vollkommen recht - lass den kleinen mann erstmal zur ruhe kommen...

    der kann sein glück wahrscheinlich noch nicht mal glauben!!!

    und da bewahrheitet sich wieder folgende fabel:

    Als der alte Mann bei Sonnenuntergang den Strand entlang ging, sah er vor sich einen jungen Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf.

    Nachdem er ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, warum er das denn tue.

    Die Antwort war, daß die gestrandeten Seesterne sterben würden, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen blieben.

    "Aber der Strand ist viele, viele Meilen lang, und tausende von Seesternen liegen hier", erwiderte der Alte. "Was macht es also für einen Unterschied, wenn Du dich abmühst?"

    Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen. Dann meinte er: "Für diesen hier macht es einen Unterschied"
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. juli

    juli Guest

    Danke für Euern Zuspruch.
    Das hilft mir sehr, besonders die Fabel von Annette...es erscheint einem wie der Tropfen auf dem heißen Stein, da ein Schweinchen rauszuholen.
    Aber ich hatte den Kleinen heute nachmittag auf dem Schoß und er war schon ganz anders als vogestern. Zwar immer noch schreckhaft und sehr zurückhaltend und schüchtern...jedoch hat er sich nach einer Weile auf der Decke so gemütlich hingelümmelt und Gurke geknabbert. Ein paar Mal hat er auch sein Näschen in alle Richtungen gestreckt und geschaut - hat wohl meine Mädchen geschnuppert.
    Das war schon irgendwie toll.

    Er hat auch schon 50 Gramm zugenommen, wiegt jetzt über 800Gramm.
    Es war absolut richtig, ihn da rauszuholen. Es geht wirklich bergauf mit ihm.

    Ich glaube, er realisiert jetzt erstmal so langsam, daß da kein Kaninchen mehr ist, was ihn piesackt und daß ab jetzt irgendwie alles anders wird. Er kommt mir sehr verwundert vor über die Schweinchengeräusche in seiner Umgebung. Ich glaube, er weiß gar nicht so richtig, daß das seine eigene Sprache ist, die da gesprochen wird. Aber das wird er bestimmt noch lernen.

    Also - alles bestens, es geht vor- und aufwärts!

    Grüße
    juli
     
  22. #20 Chrys, 12.04.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.04.2005
    Chrys

    Chrys Guest

    @Juli: Schön, daß Du ihn da rausgeholt hast, den armen Kerl :top: und nicht wie viele andere, die sicher auch Kenntnis von dem Elend der Schweinchen dort hatten, einfach wegesehen hast.

    Ich bin sicher, er weiß das zu schätzen, was Du selbstlos für ihn tust und wird sich hoffentlich bald an ein normales Schweinchenleben in Ruhe, Geborgenheit und Sicherheit gewöhnen:-)

    @Annette: Das, finde ich, ist eine sehr schöne und bedeutsame Geschichte!
     
Thema:

Mein Sonntag *seufz* oder Notböckchen Harald

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden