Mein neues Außengehege

Diskutiere Mein neues Außengehege im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Endlich ist es fertig. 3 Tage hat es gedauert und nur 120 Euro gekostet. Knapp 15 m² sind es jetzt für zwei kleine Racker geworden. Hier mal ein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mary24782, 05.04.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.04.2009
    Mary24782

    Mary24782 Guest

    Endlich ist es fertig. 3 Tage hat es gedauert und nur 120 Euro gekostet. Knapp 15 m² sind es jetzt für zwei kleine Racker geworden. Hier mal ein paar Bilder. :-)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Madouc

    Madouc Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Hi!

    WOW, schön groß!!

    Aber sind die Pflanzen nicht giftig?

    Warum hast du es nicht so gebaut, dass die Mäuse auch ohne Aufsicht drin sein können? Ist doch schade drum, wenn sie das riesige Teil nur ein paar Stunden am Tag oderso nutzen können!?


    LG
    Johanna
     
  4. #3 Mary24782, 05.04.2009
    Mary24782

    Mary24782 Guest

    Giftig sind die Pflanzen nicht, nur nicht schmackhaft ;-)
    Wie meinst du das ohne Aufsicht? An den Seiten wurden 30 cm tiefe Betonplatten in die Erde gelassen. Vogelnetz schützt vor Katzen und Raubvögel. Was hätte ich denn deiner meinung nach besser machen können? Für Tipps wäre ich dankbar.
     
  5. Madouc

    Madouc Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    Der Draht ist nicht sicher. Da beißt ein Marder oder eine Ratte ein, zweimal rein und dann ist er durch. Ein Waschbär klettert hoch und beißt das Netz durch, ein Fuchs springt hoch und zerreißt das Netz oder buddelt sich schnell unten durch, Katzen können es mit den Krallen zerreißen, ein Raubvogel stürzt sich mit ein bisschen Pech gleich durchs Netz durch und bricht sich dabei noch alle Knochen, Mäuse kommen durch das Gitter sowieso durch, Wildkaninchen könnten sich auf der Suche nach Futter durchbuddeln und anderen Tieren einen Ein- und Ausgang schaffen, ...

    Außengehege müssen von ALLEN Seiten SICHER abgesichert werden. Das heißt auch von oben und unten eine "Komplettsicherung", z. B. unten mit Gehwegplatten, Beton oder eingelassenem festen Draht, an den Seiten mit punktverschweißtem Volierendraht von mind. 1,2-1,4mm Stärke und oben ebenfalls mit solchem Draht und/oder zumindest teilweise mit einem vernünftigen Dach aus Holz und Dachpappe/Ziegeln/.. (dann hast du bei anhaltendem Regen auch keine Matschwüste und erkältete Meerlies mit entzündeten Füßen weil sich im Matsch zig Erreger, Pilze, Fliegeneier und sonstiges tummeln)..

    120€ schön und gut, aber davon kann man eben kein vernünftiges Außengehege dieser Größer bauen. Allein der Draht dürfte um die 50-100€ kosten...

    Das Gehege ist wirklich sehr schön und vor allem schön groß, aber eben leider nicht ganz durchdacht und ohne Aufsicht ziemlich ungeeignet.. :( Hattest du es wirklich für einen 24h-Aufenthalt gedacht? Sind die jetzt da drin? Dann würde ich sie unbedingt noch in den Stall sperren (falls der sicher ist), nicht, dass du morgen schon eine böse Überraschung erlebst.. :-/

    Ich würde ehrlich gesagt auch die Pflanzen da rausnehmen, wenn du nicht HUNDERTprozentig weißt, dass sie nicht nur "nicht schmackhaft" sondern wirklich unbedenklich sind..


    LG
    Johanna
     
  6. #5 Tiffany, 05.04.2009
    Tiffany

    Tiffany Guest

    Hallo
    Ist das da an der Mauer nicht Efeu,der da wächst?
    Den würde ich wegmachen.
     
  7. #6 Krausi1963, 05.04.2009
    Krausi1963

    Krausi1963 Guest

    Hallo,
    das Gehege ist wirklich schön gross,aber wie schon erwähnt,für den Daueraufenthalt zu unsicher.
    Die Pflanzen sind definitiv giftig!!Es ist nicht gesagt,das die Meeries da ran gehen,aber das Risiko wäre mir zu gross!
    Gruss Britta
     
  8. Madouc

    Madouc Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Ach nochwas.. (nicht bös gemeint :))..

    Haben die Wassernäpfe/-flaschen? Ich seh gar nix..


    LG
     
  9. #8 Schamwari, 06.04.2009
    Schamwari

    Schamwari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    Au weia!!!!!
    Echt:sauwütend
    Mary24782 dein Gehege ist Klasse!!!!

    Ich verstehe hier gerade nicht,wie man so ein schönes Gehege so schlecht machen kann.??
    @Cleo05 Deine Kritik wegen der Sicherheit ist übelst übertrieben.
    Der Auslauf steht Hausnah!!!
    Da wird nicht,eine Horde ausgehungerter Wildtiere sich drüberhermachen.
    Die Meerschweinchen können da ohne weiteres Tagsüber unbeaufsichtigt sein.
    Wo hälst du deine Schweinchen in einem Hochsicherheitstrakt?????

    Und wegen Totalüberdacht.
    Wir haben einen 48mq großen Außlauf,der hat ein Vogelschutznetz drüber und gut,kannste dir gegne mal auf unserer HP anschauen.

    Auch bei Dauerregen sind unsere Meeris im Sommer im Freigehege,da haben sie dann ihre Ställe wo sie Unterschlupf finden genau wie diese Schweinchen hier.
    Und in 10 Jahren Freilaufhaltung,hatte noch nie ein Tier bei uns einen Ballenabzess,oder war erkältet.
    Es wurde keines von Wildtieren gerissen,Auch nicht von anderen Haustieren.

    Ok,die Pflanzen würde ich auch rausnehmen.
    Aber sonst finde ich,das Gehege ist in Ordnung.
    Lass dir den Spaß an deinem Gehege nicht versauen hier :bussi:
    Und viel spaß mit deinen Meeris.
    Lg Heide!!
     
  10. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    mir gefällt das Gehege, wenn die Wutzen die Auswal haben, auch "gesundes" zu fressen, dann tun sie das auch - meine Erfahrung. Und für tagsüber ist das tatsächlich ausreichend, und für Nachts mus sie selber wissen, ob sie das Risiko mit den Mardern eingeht, denn der könne tatsächlich schnell das Netz zerbeißen.

    Ich finde es allerdings auffallend, dass nur User mit sehr wenigen Beiträgen und geringem Alter dieses Gehege schlechtmachen!
     
  11. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hi Hi :D

    Ich find das Gehege sehr schön und auch groß!!! Nur mir wär es auch zu unsicher... klar, es ist direkt am Haus, aber auch Marder, Ratten, Füchse etc. können sich rumtreiben, auch tagsüber - in Wohngegenden!!!

    Mein Tipp wäre, dass Du den Draht auswechselst und punktgeschweißten Kaninchendraht nimmst (bei Ebay sehr günstig...). Und anstelle des Netzes oben auch Draht plus zusätzlich Wellplatten, dann sind die Meeris auch vor Regen geschützt.

    Ich denke nicht, dass Kritik unerwünscht ist... Es kommt eben auch drauf an, wie man dies formuliert. Und auch die Threaderstellerin fragt ja, was sie besser machen könnte.
    Geht ja um die Sicherheit der Tiere...
     
  12. #11 Josefine, 06.04.2009
    Josefine

    Josefine Guest

    Huhu,

    ich finde das Gehege super toll!!!!
    Die anderen haben das mit den Pflanzen und Gitter ja schon gesagt, also lob ich ganz ohne Kritik!!! Find ich echt klasse!!!! :bier:
     
  13. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hier gab es leider schon viele traurige Berichte... wo Wildtiere in (ungesicherte) Gehege eingebrochen sind und Meerschweinchen getötet haben. :runzl:
    Ich denke, wenn man das Risiko vermeiden kann, dann sollte man es eben auch tun.
     
  14. #13 Schamwari, 06.04.2009
    Schamwari

    Schamwari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    1
    @Sonali.
    Ich habe auch schon von traurigen Ereignissen bezüglich Wildtiere gelesen,aber Cleo hat nun echt ,Zuckersüß:engel:, das Gehege schlecht gemacht.
    Und soetwas kann ich nicht so gut haben:sauwütend
    Na klar gab es schon Mader die sich durch das Gehege gefressen haben,aber es ist ja nun auch nicht so,das dieses Gehege nun aus Pappe ist.

    Es gibt Freigehege Befürworter und solche denen das immer zu unsicher wäre,egal wie gut gesichert.
    Wenn es zu Fressfeindatacken kommt,ist es meistens in der Nacht ,da Mader und co Dämmerungsjäger sind.Da muss sie natürlich ausnahmslos die Tiere vor Einbruch der Dunkelheit ,in den Stall gesperrt haben,machen wir auch so.
    Natürlich geht es um die Sicherheit der Meeris, aber glaube mir mit gewetzter Zunge könnte ich auch so manchen Innen-Eigenbau,was die Sicherheit angeht, in Grund und Boden kritisieren.
    Lg Heide
     
  15. #14 tal.anna, 06.04.2009
    tal.anna

    tal.anna Guest

    Hallo,

    herzlich Willkommen im Forum! :-)

    Wirklich schick und wunderschön groß für zwei Flitzer
    - da kommt doch bestimmt noch Zuwachs? :D

    Schade nur, wie die anderen schon sagten, dass du den unsicheren Hühnerdraht statt Volierendraht genommen hast... Aber ansonsten wirklich schön! :top:
     
  16. #15 Madouc, 06.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2009
    Madouc

    Madouc Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Wir halten seit Ewigkeiten Meerlies in der Familie (fast immer welche in Außenhaltung), ich bin quasi mit ihnen groß geworden und demnach bei Weitem kein "Neuling" ;)

    In anderen Foren hab ich übrigens so ziemlich die meisten Beiträge.. - nur, weil ich hier nicht so aktiv/noch nicht sehr lange dabei bin, heißt das nicht, dass ich keine Ahnung habe. Zumal die Beiträge im EB-Board gar nicht gezählt werden ;) Zu meinem Alter sag ich nichts.. Anscheinend darf man in Foren nicht ehrlich sein und muss 40 ins Profil schreiben, um ernst genommen zu werden!? Soviel nur mal dazu. ;)

    Um die Frage zu meiner Haltung zu beantworten: Mein Außengehege ist von unten mit Gehegeplatten, von den Seiten mit Volierendraht und von oben mit einem Holzdach+Dachpappe gesichert. Wer das einen "Hochsicherheitstrakt" nennt, bitteschön, der möge das gern tun.. Für mich sind es die Mindestanforderungen, nicht mehr und nicht weniger...

    GERADE in Menschennähe sind die Tiere gefährdet. Denn die Tiere, die sich in Städte und an Häuser wagen, die schrecken auch vor Gehegen nicht zurück, da sie längst ihre natürliche Scheu überwunden haben und gelernt haben, ihren Nutzen aus der Anwesenheit der Menschen zu ziehen, sie wissen, dass es bei Menschen immer Futter gibt (Müll etc.)! Ich wohne selbst am Rande einer Großstadt und sehe hier fast täglich "Wildtiere" (Marder, Wiesel, Füchse, Ratten, Mäuse, Katzen und Raubvögel sowieso, Waschbären gibt es hier auch schon), all diese Tiere können Meerschweinchen sehr gefährlich werden und all diese Tiere schrecken vor einem solchen Gehege NICHT zurück. Ich habe es auch schon erlebt, dass ein Raubvogel kaum einen Meter von mir entfernt eine Amsel vom Ast weggefangen hat. Vonwegen "wenn Menschen da sind, trauen sich Wildtiere sowas eh nicht"... Dem ist leider überhaupt nicht so :-/

    Die Kritik ist also durchaus berechtigt.

    Giftige Pflanzen im Gehege sind meiner Meinung nach auch absolutes "No Go", denn wenn die Tiere auch nur mal aus Langeweile oder Neugierde dran knabbern will ich nicht wissen, welche Vorwürfe ich mir für den Rest meines Lebens machen würde, wenn ich all meine Tiere mit einem einfachen Handgriff vor diesem Tod hätte bewahren können.

    Ich kenne selbst mehrere(!) Leute persönlich und übers Internet, deren Kaninchen und Meerschweinchen sterben mussten, weil aus Unwissenheit oder um zu sparen an den falschen Stellen mit Sicherheit gegeizt wurde. Und der Draht und das Netz SIND definitiv massive Sicherheitslücken. Ich habe das auch selbst schon erlebt, dass der normale Kaninchendraht bei mir eines Morgens plötzlich Löcher hatte und Fell und etwas Blut am Gitter war (ich wusste damals nicht mal, dass es anderen Draht überhaupt gibt und wäre froh gewesen, wenn es mir jemand gesagt hätte!). Zum Glück ist nur ein Schwein abgehauen und konnte unverletzt wieder eingefangen werden und die anderen sind alle unversehrt im Gehege geblieben.

    Das sind jetzt MEINE Erfahrungen, und ich finde die Kritik und die Hinweise daher sehr angebracht, da es um das Wohl und Leben der Tiere geht. Ihr könnt mich gerne dafür hauen, aber diese Meinung werde ich nicht ändern, auch nicht, wenn ich hier je zehntausend Beiträge haben sollte. ;)

    Wie gesagt, DAS GEHEGE IST SEHR SCHÖN (das meine ich auch wirklich ernst, ich hätte auch gerne die Möglichkeit, meinen Tieren so viel Platz zu bieten), aber es ist m. E. eben nicht ganz "zu Ende gedacht". Das ist auch überhaupt nicht böse gemeint, sie schrieb ja selbst, dass Verbesserungsvorschläge erwünscht sind.


    liebe Grüße
    Johanna
     
  17. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Wow, das ist ja wirklich super viel platz für zwei schweinchen!!!! das riecht nach zuwachs :hüpf:;)
    ich finde das gehe wirklich super toll! Lass es dir nicht schlecht reden!
    Lg nehle
     
  18. Madouc

    Madouc Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Huhu,

    Ich will es doch gar nicht "schlecht reden", es ist nicht schlecht!! :-)

    Aber lass dir bitte die Hinweise auch nicht ganz ausreden, denn das Leben deiner Süßen ist da drin wirklich nicht sehr sicher :-/ Vor allem den Draht und das Netz würde ich DRINGEND durch sicheren Volierendraht ersetzen, das ist wirklich ganz arg wichtig...


    liebe Grüße
    Johanna
     
  19. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Hier wird auch nix schlecht geredet, es werden Tipps und Hinweise bezüglich der Sicherheit gegeben!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Frannyi, 06.04.2009
    Frannyi

    Frannyi Guest

    Ich finde den auslauf richtig klasse, platz haben die 2 da auf jeden fall genug!

    Meine 2 Kaninchen haben einen ähnlcihen auslauf bei uns im Garten. Da ist auch an zwei Seiten Sikchtschutzzaun und an den anderen zwei seiten draht. wir haben Kaninchendraht/hühnerdraht/wie auch immer das jetzt genau hieß, genommen und bis jetzt ist noch nichts passiert. Das kommt sicher auch darauf an, wo man wohnt und so, aber ich denke schon, das es sicher ist. Natürlich gibt es noch sicherere varianten, aber cih denke es geht wohl.
     
  22. Madouc

    Madouc Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Es geht alles.... :-/

    Wie gesagt, ich kenne mehrere Fälle, wo dieser Draht einfach durchgebissen/zerrissen und die Tiere rausgeholt, gefressen/getötet/verletzt wurden oder weggelaufen sind..

    Auch bei mir selber wurde ein solcher Draht schon durch Wildtiere zerstört!

    Das kann man auch ganz leicht testen: Zerr mal ordentlich an dem Draht rum, bieg ihn immer wieder hin und her oder kneif mal mit einer Zange rein.. Der Widerstand ist nahezu vernachlässigbar. Und Raubtiere haben eine enorme (Beiß)kraft und sehr scharfe Zähne/Krallen. Marder oder Wiesel passen schon durch ganz kleine Löcher von kaum 5cm Durchmesser, die sind bei solchem Draht schon erreicht, wenn man ein, zwei Drähte kappt..

    "Sicher" ist das NICHT. Definitiv nicht!


    LG
    Johanna
     
Thema:

Mein neues Außengehege

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden