Mein Meerschwein ist krank

Diskutiere Mein Meerschwein ist krank im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Wir ( bzw. mein Sohn und meine Tochter ) haben je ein Meerschweinchen, eines dieser Tiere ( ein Teddy, beige mit roten Augen ) leidet seit einiger...

  1. Chorus

    Chorus Guest

    Wir ( bzw. mein Sohn und meine Tochter ) haben je ein Meerschweinchen, eines dieser Tiere ( ein Teddy, beige mit roten Augen ) leidet seit einiger Zeit an krustigen Verschorfungen, es kratzt sich auch ganz kräftig............könnte es eine Allergie sein, wir säubern den 1,5 m langen Käfig einmal wöchentlich, die untere Lage der Einstreu besteht aus Strohpellts und die obere Lage ist eine dicke Strohschicht............sie haben täglich Salatblätter, Gurke , frisches Heu und Petersielle in ihrer Futterraufe........und bekommen zusätzlich ein Körnerfutter, das andere Meerschwein zeigte bislang keine Anzeichen..........( es ist ein schwarzes Meerschein, dessen Haarspitzen weiß sind, das Haar ist glatt und seidig)......jetzt allerdings fühlte ich auch bei diesem so etwas borkiges ....krustiges, ............was kann das bloß sein, muß ich zum Tierarzt ( bei Tierchen sind ganz munter und fressen reichlich!)

    Was soll ich tun?



    Chorus
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Simone Kl, 01.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Chorus!

    Mit Krankheiten habe ich es nicht so. Eins meiner Meerschweinchen hatte mal vor 6 Jahren Pilzbefall gehabt.
    Ich kann nicht genau sagen, was es bei Euren MS sein könnte. Ich tippe mal auf Milben, was auf alle Fälle von einem Tierarzt behandelt werden muß.
     
  4. #3 Eva, 01.10.2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.10.2001
    Eva

    Eva Guest

    Pilz

    Hallo Chorus!

    Das hört sich für mich leider nach einem Pilzbefall an.
    Meine Olivia hatte das erst im Sommer. Charakteristisch für Pilz sind die Krusten.

    Du musst mit dem Schweinchen so bald wie möglich zum TA gehen. Am besten Du nimmst das anderes Schweinchen gleich mit, um es auch anschauen zu lassen. Pilz verbreitet sich nämlich sehr gerne. Vorsicht, auch der Mensch kann sich sehr leicht anstecken! Deine Kinder und Du solltet Euch nach jedem Kontakt mit den MS sehr sorgfältig die Hände mit Seife waschen. Achtet auch darauf, dass nicht zu viel Berührung mit Eurer Kleidung entsteht. Pilz überträgt sich manchmal leider auch über Textilien. Ich weiß nicht, wie alt Deine Kinder sind, aber sag ihnen, dass sie die Tiere nicht zum Gesicht oder zum Hals lassen sollen.

    Der TA wird erstmal eine Pilzkultur anlegen. Dann wird er dem MS entweder Tropfen oder Antibiotika verschreiben. Wir mussten Olivia zweimal täglich damit "quälen". Die Schweinchen haben´s zwar nicht gerne, muss aber unbedingt regelmäßig geschehen, weil ein Pilz sehr hartnäckig ist.

    So, das waren meine Erfahrungen. Ich wünsche Euch viel Glück und Ausdauer bei der Behandlung!
     
  5. #4 Nicole K, 01.10.2001
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    ich würde zum TA gehen. Das hört sich nach Milben oder Pilz an. Sollte es sich um einen Pilz handeln, dann ist Vorsicht geboten. Denn der geht auch an den Menschen.
     
  6. jette

    jette Guest

    @eva

    wieso gibt man(TA) denn bei einer pilzinfektion AB?

    pilze sind doch keine infektionskrankheiten.
    in dem buch "krankheiten der heimtiere" werden als therapie antimykotika (zb. canesten und griseofulvin) vorsgeschlagen; d.h. keine AB!

    liebe grüße,
    jette
     
  7. jette

    jette Guest

    nochmal ich...

    da ich ja selber keine ahnung hab, was antimykotika sind:D
    hier eine mini-definition aus dem pschyrembel:

    antimykotika:
    das wachstum von pilzen beeinflussende(fungistatisch od. fungizid wirkende) mittel.

    unter anderem zu griseofulvin:
    g. hemmt die ausbildung des spindelapparates bei der kernteilung.

    so long:p
    jette
     
  8. #7 Alexandra T., 02.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Jette

    Du hast vollkommen recht. Antibiotika wird bei bakterielllen Infektionen und weder bei Milben noch bei Pilzen verschrieben.

    Ich schliesse mich zudem der Meinung von Nicole an. Man kann aus der Ferne nicht sagen, ob es sich um Pilze oder um Grabmilben handelt.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  9. #8 sabine und thomas, 02.10.2001
    sabine und thomas

    sabine und thomas Guest

    Hallo Chorus!
    Können uns da nur anschließen. Ein AB bringt da absolut nix. So wie Du es beschreibst, sieht es halt sehr nach Parasiten oder Pilz aus. Gehe also bitte zum TA, denn das ist Bestens zu behandeln
    Viele liebe Grüße
     
  10. Eva

    Eva Guest

    Antibiotika

    Hallo!

    Keine Ahnung, wer jetzt recht hat. Ist mir in dem Fall eigentlich auch nicht wichtig, da ich nur sagen kann, dass die Antibiotika bei meiner Olivia in kürzester Zeit geholfen haben.

    Vielleicht hätte ein anderer TA eine andere Behandlungsmethode angewandt. Ich habe inzwischen einen anderen TA, der eine MS-Ambulanz führt. Trotzdem möchte ich nicht hoffen, dass sich nochmal ein Pilz bei meinen MS einstellt.
    Reicht schon, wenn ich mich, die sich damals angesteckt hat, bereits seit nunmehr 3 Monaten damit herumschlage. :-(
    (Und ich bekam von meinem Hautarzt übrigens auch, neben einer sehr guten Salbe, Antibiotika verschrieben)
     
  11. Stef*

    Stef* Guest

    Chorus schreib bitte mal wie der TA Besuch ausgegangen ist.

    Steffi
    .......... hat 2 momentan gesunde Quieker *klopf* .........
     
  12. Chorus

    Chorus Guest

    Wir melden uns zurück von der Milbenfront

    Hallo erstmal :D



    wir sind soeben vom Tierarzt zurück, ...........Puschel und Wuschel haben Räudemilben. Wahrscheinlich schon länger........seit dem wir sie erworben haben............Aussage TA: " Die schlummern manchmal regelrecht und werden durch ein Stressaktion motiviert".................hört sich ein bißchem an, wie Cyborgmilben oder so ähnlich............na ich bin jedenfalls heilfroh das man das in den Griff bekommen kann, Spritze für jedes Schweinderl........jämmerliches Gequicke........boah, ich kann einiges ab......( ich bin seit Jahren aktiv im Hundesport und Ausstellung) aber diese kleinen Schweinchen.........das fand ich schon ziemlich heftig.........die weinen ja richtig *herzzerreissend*!

    Na auf jedenfall sind wir froh, das man das in den Griff bekommen kann.

    Auf was muß ich noch achten, um zu vermeiden,daß sie sich wieder sowas einfangen?



    Vielen Dank übrigens nochmal an alle, die so lieb mit Rat und Tat beistehen!

    Das war mir ne echte Hilfe!


    Chorus
     
  13. Steffi

    Steffi Guest

    Milben

    Hallo Chorus,

    Du mußt auf jeden Fall darauf achten, daß jedes Schwein in 8 - 10 Tagen noch eine Spritze bekommt. Sonst werden nicht alle Entwicklungsstadien der Milben abgetötet. Aber das hat Dir der TA ja sicher gesagt;).

    Viele Grüße, Steffi
     
  14. #13 Alexandra T., 02.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Chorus

    Ich bin froh zu lesen, dass es Milben und nicht Pilze sind. Milben sind einfacher zu bekämpfen und nicht auf Dich übertragbar.

    Vermutlich kommen die Milben aus einer Heupackung. Klingt jetzt echt blöd, aber sie könnten auch von draussen kommen. Man kann nicht allzuviel unternehmen, dass sie nicht mehr auftreten. Die Tiere gesund ernähren und stressfrei halten ist wiklich das beste.

    Liebe Grüsse an Dich und Deine Schweinchen.
    Alexandra
     
  15. #14 Simone Kl, 02.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Chorus!

    Schön, daß Ihr jetzt Gewissheit habt. Man ist ja dann doch erleichtert, wenn man genau weiß, was los ist, geht mir auch so ;) .

    Von dem herzzerreißenden Schreien oder Weinen der Schweinchen kann ich auch ein Lied singen *gg* .
    Mein Quicki, welcher ja im Juni leider eingeschläfert werden mußte :heul: , hatte auch die ganze Praxis mehrmals in Atem gehalten und mich ebenfalls. Man glaubt es gar nicht, daß ein Schweinchen so viel Kraft haben kann, um so ein lautes Gequieke zu veranstalten.
    Allerdings habe ich hier auch ein tapferes Schweinchen sitzen *gg* . Mein Yester mußte neulich 4 Spritzen bekommen, er hatte dabei keinen Muchser gemacht, er saß da, als ob nichts wäre, es hatte ihm wohl die Sprache verschlagen :lach: . Der TA hatte auch gestaunt und ich auch.

    Baldige Genesung an Eure Racker!
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Chorus

    Chorus Guest

    Ich melde mich zurück von der Milbenfront, seit nunmehr 4 Woche, also einmal wöchentlich zum Spritzen abholen in die TA Praxis...............das ist nicht lustig, nebenbei dienen wir der fröhlichen Unterhaltung der dort wartenden Hunde samt ihrer Halter. ( Na ja ich kann schon verstehen, das es die Köterchen ablenkt, wenn sie erkennen, das es "welche" gibt die noch mehr Angst haben als sie selbst!)
    Letzte Woche habe ich nun von meiner "natürlichen " Einstreu ( Strohpellet und Strohberge auf Zeitungspapier mit Sägespäne ( oder wie immer das Zeug heißen mag) umgestellt.
    Es hat mich doch sehr erstaunt, daß unsere Schweinebande die Sägespäne wohl viel mehr gutiert, als die ehemals *wirklich gut gemeinte, man will ja nur das beste:D * biologische Einstreu!

    Wie mans macht, macht mans verkehrt!

    Ansonsten schreien die "kleinen Racker" immer noch wie am Spieß, wenn der TA spritzt. Sie machen so einen Heidenspektakel das die Leutchen im Wartezimmer davon ausgehen, das dort herinnen etwas grauenvolles geschieht!


    Chorus............mit Neuigkeiten von der Milbenfront
     
  18. Gabi

    Gabi Guest

    Hallo Chorus

    wenn ihr seit vier Wochen gegen Milben spritzt, müsste das eigentlich längstens wirken... normalerweise genügen zwei Spritzen im Abstand von 8 bis 10 Tagen.

    Es gibt aber leider bereits Milbenstämme, die gegen den allgemein üblichen Wirkstoff "Ivermectin" resistent sind.
    In diesem Fall empfiehlt es sich, das Mittel mal zu wechseln.
    Ich selber kenne vor allem Dectomax als Alternative, aber vielleicht gibts auch noch andere.

    Wenn immer noch keine Besserung zu sehen ist, wärs sicher nicht so schlecht, den Tierarzt mal vorsichtig drauf anzusprechen.

    Alles Gute
    Gruss
     
Thema:

Mein Meerschwein ist krank

Die Seite wird geladen...

Mein Meerschwein ist krank - Ähnliche Themen

  1. Krankes Meerschweinchen

    Krankes Meerschweinchen: Mein Meerschweinchen verliert an unterschiedlichen Stellen Haare und an der Wurzel sind weiße kleine Stellen! Die stellen wo die Haare ausgefallen...
  2. Zahnprobleme beim Meerschwein nach Abszess

    Zahnprobleme beim Meerschwein nach Abszess: Hallo Ihr Lieben und ein gesundes neues Jahr! Es ist schon längere Zeit her, dass ich ein Thema hatte, bei dem ich eure Hilfe benötigte, aber...
  3. Krankes Meerschweinchen?

    Krankes Meerschweinchen?: Hallo, Ich habe mir letzte Woche 2 kastrierte Meerschweinchen vom Züchter gekauft. Der eine hat Fell am ohr verloren ungefähr die hälfte vom ohr...
  4. Was für eine Rasse ist mein Meerschwein ?

    Was für eine Rasse ist mein Meerschwein ?: Hallo , Bin neu hier und habe eine Frage bezüglich der Rasse meines Meerschweinchien-Bock Charlie. er hat nicht am Po hinten lange Haare und...
  5. Camberger Meerschweine

    Camberger Meerschweine: Hallo, ich bin zwar schon ne Weile hier, aber meine aktuellen Schweine dürften so ziemlich unbekannt sein. Vespucci ist der Herr das Hauses,...