mein kater spinnt total und greift mich an

Diskutiere mein kater spinnt total und greift mich an im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo leute ..heute war es mal wieder so weit...boba mein kater hat mal wieder durchgedreht.....er war heute irgendwie stinkig auf mich und gar...

  1. #1 knöddelschweinie, 13.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    hallo leute ..heute war es mal wieder so weit...boba mein kater hat mal wieder durchgedreht.....er war heute irgendwie stinkig auf mich und gar nicht ausgelastet...da ich heute auch wenig zeit hatte mich wirklich um ihn zu bemühen...besonders spielen....er ging mir auch irgendwie schon den ganzen tag etwas auf die nerven,bettelte ständig rum und lies mich überhaupt nicht in ruhe...deshalb habe ich ihn mehrfach geschimpft...aber nicht angeschriehen oder so ,sondern nur ermahnt...er ist wirklich sonst der liebste kater der welt,er läßt sich sogar mit staubsauger auf niedrigster stufe genüsslich absaugen und ist auch sonst super schmusig (manchmal ein wenig zu viel) er kratzt und faucht nie...nur wenn er diese dollen 5 min. bekommt dann tickt er durch,er greift mich dann an wenn ich an ihm vorbei gehe,springt mir ans bein ,fährt dabei die krallen richtig aus und beißt mich auch...klebt also förmlich an meinem bein...ich muß ihn dann anschreien damit er losläßt...er ist dann auf lauerstellung und sobald ich mich bewege macht er es wieder...das ist kein spiel wohlgemerkt..er hat mir damit heute echt angst gemacht und nun sehe ich total vermackelt aus...er hat das 4 mal gemacht heute und zum schluß mußte ich mir eine zeitung nehmen und ihm leider damit eine auf den po klatschen ..darauf hin hat er es gelassen und war natürlich erst nmal eingeschnappt...tat mir auch leid..aber wo kommen wir denn da hin ? kennt das jemand von euch ? er ist sonst superlieb und diese eigenart hat er so ca. alle 6 wochen mal...da ist er dann richtig boshaft....was soll das bloß ?
    lg
    sandra

    keine haftung für schreibfehler !
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nicky774, 13.01.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Er will spielen und beschäftigt werden um jeden Preis.

    Verstehe das mit der Zeitung allerdings nicht, ich würde eine Katze niemals mit der Zeitung nen Klaps geben...... warum hast ihn nicht am Genick gepackt und weggehoben?

    Schon mal überlegt, ihm einen Spielgefährten zu besorgen mit dem er dann tollen kann?
     
  4. #3 knöddelschweinie, 14.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    das war aber kein heut nicht so viel beachten konnte ist mir schon klar,das hatte ich ja auch schon geschrieben ....ich beschäftige mich sehr sehr viel mit dem stinker und er ist sonst der liebste der welt wie gesagt..er ist auch superanhänglich und mir ist das manchmal auch schon zu viel...ich tanze total nach seiner nase...was ich ja auch gerne mache, aber ich kann eben nicht 24 stunden nur mit ihm beschäftigt sein ! bin ja nicht sein sklave...nicht dass mich einer falsch versteht..ich liebe den kater über alles und er ist wie ein kind für mich...ich konnte ihm nur eine auf seinen po klatschen ...im genick fassen wäre gar nicht gegangen !! er war so was von an mir festgekrallt ,bein wegziehen ging auch nicht...deshalb blieb mir nur die zeitung...sonst würde ich auch niemals auf die idee kommen meine katze mit der zeitung zu hauen !!! aber in diesem fall hatte ich echt keine chance ihn zu packen, das wäre blutig für mich ausgegangen..ist es ja eh schon *grummel*
    eine 2 te katze geht leider nicht....vermieter duldet das nicht und er versteht sich auch gar nicht mit anderen katzen..habe schon 3 vergesellschaftungsversuche hinter mir ! ausserdem ist meine jetzige wohnung auch zu klein....habe auch nicht den eindruck dass er irgendwie gestört ist,das ist einfach seine art mir zu zeigen dass ihm was stinkt,aber gewaltig...wollte mal von euch wissen ob eure katzen auch so ähnlich reagieren ?
     
  5. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    na, dieser Bericht könnte glatt von meiner Freundin stammen, die hat fast genau das gleiche Problem und das gleich abläuft.

    Der Kater hat sie dabei schon so verletzt, das sie ins Krankenhaus gefahren ist und ebenfalls ist ihr Sammy alles auf der Welt für sie.

    Katzenpsychologin, TÄ und auch Nachfragen im Tierheim (sie hat ihn vor ca. 5 Jahren aus dem TH)haben nicht viel gebracht Zur Zeit ist er schon einige Wochen wieder völlig normal und diese *Anfälle* kommen aus heiterem Himmel.

    Vielleicht bekommen wir hier ja noch ein paar Antworten

    LG Ilona

    www.vonderrellau.de
     
  6. #5 muckelchen52, 14.01.2008
    muckelchen52

    muckelchen52 Guest

    ähm, meine katze macht das auch :D ... sie will wirklich nur reine aufmerksamkeit und die holt sie sich eben gewaltsam ;) vor allem wenn frau viel unterwegs is ;)

    katzen hauen mit zeitung, generell mit etwas is sittenwidrig O.O .... dann nimm lieber ne sprühflasche ... tztztz

    hast du es schonmal mit einer 2t katze versucht?
     
  7. #6 Alexandra T., 14.01.2008
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Macht mein Kater auch... soll er doch. Auch wenn ich danach aussehe wie wenn ich nen Kaktus umarmt hätte. Entweder ignorieren oder mit Wasser besprühen. Spielt man gleich danach mit ihm hat man sein negatives Verhalten positiv belohnt und es wird es immer wieder tun. Aber wegkriegen wird man es nicht... zumindest nicht solange es ihm langweilig ist. Ich lass Triko dann rennen bis er ausser Puste ist... danach ist er zufrieden und ich auch. Er macht es übrigens auch wenn ich zur Arbeit muss und er mich nicht aus dem Haus lassen will. Er steht jeden Morgen an der Türe und schaut mich fragend an... und wenn ich ihn nicht mitnehmen will hängt er sich an mich.

    Gruss
    Alexandra
     
  8. #7 Schweinchenfreundin, 14.01.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Verstehe das mit der Zeitung allerdings nicht, ich würde eine Katze niemals mit der Zeitung nen Klaps geben...... warum hast ihn nicht am Genick gepackt und weggehoben?

    Nicky774, hast du schon mal ne Katze im Bein gehabt? Da kann man manchmal nicht mehr viel anderes machen. :sick:

    Sandra, wenn der Kater das macht, wie wäre es, wenn du die Situation einfach beendest indem entweder du oder der Kater halt notgedrungen das Zimmer verlässt? Wie würde er da reagieren? Oder du sperrst ihn ins Bad?
    Denn so war der Kater eines Bekannten auch, der hat ihn dann immer aus dem Haus getan. (er ist Freigänger) Jetzt macht er's nicht mehr, mochte das Ausgesperrtsein wohl nicht. :D
    Die 2. Katze hat nicht bewirkt, weil er doch eher n Einzelkater ist.
    Mittlerweile sind sie aneinander gewöhnt, aber richtig Freunde werde die nie.
    Klar braucht dein Kater seine Beschäftigung, aber du entscheidest, nicht dein Kater. Mein Dicker macht das zum Glück nicht, wenn er das täte, hätte er vermutlich Badezimmerarrest bis zum Sankt-Nimmerleinstag. :D


    LG Susa
     
  9. Myself

    Myself Guest

    Im Ernst, Ihr könnt mit so einem Verhalten leben?
    das schockiert mich jetzt leicht...
    In meinen Augen sollten Katzen begreifen, wer die Führung hat, und dass sie es nicht sind. Ich hatte auch mal eine Katze, die solche Attacken reiten wollte, aber sie war alleine. Bei Einzug der 2. Katze legte sich das schlagartig. Damals hatte ich allerdings auch noch nicht so viel Ahnung von Katzen.
    Von meinen späteren KAtzen wollten das immer mal wieder welche machen, ich bin dann allerdings stinkewütend und teile das auch direkt mit. Die KAtze darf sich ruhig gewaltig erschrecken und danach eine Zeit lang verschüchtert in einem Winkel sitzen, wenn ich mit dem Brüllen fertig bin, da kenne ich wenig Hemmungen. Denn Katzen wissen sehr wohl, was ihr Biss und ihre Krallen ausmachen.
    Da liegt eine ungünstige Verschiebung der Autorität vor, und die würde ich auf jeden Fall wieder bei mir haben wollen.

    Sanft ermahnen ist wohl auch kaum das geeignete Mittel für eine Katze, die einen angreift. Ein Klaps mit der Zeitung im Notfall, aber anschreien taugt auch, meine hören auf meine Stimme sehr gut. Sind allerdings auch so gut erzogen, daß ich sie mit einem Klatscher in die Hände und einem schafren Kommando auch 2 Räume weiter von Untaten abbringen kann.;)
    Und erzogen sind sie, weil sie letztlich wissen, daß ich hier die uneingeschränkte Oberkatze bin und alle Menschen über ihnen stehen, komme, was da wolle. Sie dürfen einiges, aber nicht alles, und sie haben z.B. IMMER zu weichen, wenn sie irgendwo liegen, wo ich sitzen oder liegen will. Das ist ein dauerhaftes kleines Mittel, die Stelung immer wieder klarzumachen.

    Ich könnte mit solchen Attacken nicht leben, es tut extrem weh, ist furchtbar und unnnötig.
     
  10. #9 Biensche37, 14.01.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Mmmhh, wie ist das Dominanzverhalten bei Wildkatzen in der freien Natur eigentlich? Ist das automatisch geregelt oder müssen die Katzen eine Rangordnung festlegen wie die Hunde?
    Bei den Löwen meine ich, das doch ein Weibchen der Chef des Rudels ist oder?
    Eine Katze in der Wohnung hat also weder ein Rudel, noch ist sie ausgelastet. Eine Katze, die Freigängerin ist, macht so etwas meines Wissens nach nicht.
    Mein Katze war ab und zu so, als sie noch jung war. Ich habe sie dann nach draußen geschubst. "So, geh Mäuschen fangen, dann haste was zu tun".
    Aber was würde ich mit einer reinen Wohnungskatze machen?
    Ich würde für solche Fälle Spielzeug in Petto haben, welches ich nur dann raushole, wenn sie so einen "Anfall" von Kampflust bekommt. Ablenken hieße dann mein Motto.
    Es gibt so viel Katzenspielzeug. Die Plüschmaus, die am Gummiseilchen oben im Türrahmen befestigt wird, die Klingelkugel mit Leckerli drin, die durch die Wohnung geschossen werden kann, die Quietschmaus, die man an so einer Metallfeder irgendwo hinstellen kann, die dann hin und her wippt.....diese Federstangen, die man hinhalten kann....
    Diesen ganzen Kram, würde ich dann rausholen und die Katze mal richtig fordern. Mich dann aus dem Spiel langsam entfernen, sodass die Katze mit dem Spielzeug quasi so abgelenkt ist, das sie mich als Opfer nicht mehr braucht.
    Und - ich weiß wie es ist, eine Katze am Bein zu haben. Wenn man dann versucht sie im Nacken zu packen hat man die Krallen und ggfls. die Zähne schneller im Finger als man gucken kann. Die Katze im Kampfwahn ist verdammt schnell. Hätte also auch die Zeitung genommen. Es soll ja nur der Schreck zum Ablassen bewegen und nicht ein Schmerz. Und Schmerzen wurden dem Kater gewiss nicht damit zugefügt. Vielleicht würde ich auch mehr dazu neigen, durch einen Knall (z.B. aufgeblasene Brötchentüte zerplatzen lassen oder ähnliches) die Katze zu erschrecken, als sie mit einem Gegenstand zu berühren....allerdings läuft man da wieder Gefahr, die Katze dauerhaft zu schädigen. Jeder Knall bedeutet dann Stress. Wasserpistole ist auf jeden Fall auch gut und wirksam hab` ich mir sagen lassen. Also- los zum Spielzeugladen und die Waffe griffbereit lagern.

    bine
     
  11. #10 knöddelschweinie, 14.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    @muckelchen....
    hab mal grad eben so schnell ne sprühflasche zur hand wenn dir eine katze so am bein klebbt und nicht losläßt auch wenn du sie anschreihst...ich bin wirklich kein katzenhauer...aber in dieser situation ging es nicht anders...das tat mehr wie weh und da ich grad neben dem tisch stand auf dem eine zeitung lag war es meine einzige chance... :o(

    @schweinchenfreundin...
    jepp, ich habe ihn auch dann echt erst mal ins wohnzimmer eingesperrt..wo er sich dann beruhigen konnte und ein wenig geschmollt hat...war mir aber auch egal... er sollte ja auch merken dass es nicht richtig war was er da gemacht hat....und das hat er auch ..dann hat er sich wieder voll eingeschleimt (dieser kleine stinker)

    @myself...
    nein, dass kann und will ich auch nicht es ist wirklich ätzend !!...zum glück kommt das wirklich nur sehr selten vor...er ist soweit gut erzogen ,hört normal aufs wort...versteht die worte " nein " auch supergut ,eine spritzflasche brauchte ich noch nie für irgendwas weil er sonst keinen unfug macht und aufs wort hört . er kommt auch sofort von draussen oder aus dem keller wenn ich ihn rufe...wenn er nicht ins schweinchenzimmer soll muß ich nur sagen "raus da" und dann geht er auch (zwar maulend aber er geht raus) er tickt echt nur bei diesen attacken durch und da hilft dann nicht mal anbrüllen :o)) ich muß dazu sagen ,es ist ein kater der super viel aufmerksamkeit braucht und ständig beschäftigt werden will,soweit es möglich ist gehe ich auch drauf ein..aber wie gesagt das geht auch nicht 24 std. am tag...und gestern meinte der herr eben sich mit dieser attacke die aufmerksamkeit holen zu müssen...wie kann ich so was unterbinden...?? das kommt aus heiterem himmel !

    @all
    zu der 2katze hatte ich ja schon weiter oben im post was geschrieben ! leider nicht möglich :O(

    danke schon mal für eure antworten :o))
    lg
    sandra
     
  12. #11 Alexandra T., 14.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2008
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Myself

    Ich kann nur für meinen Kater reden… aber bei ihm ist es kein Problem der Autorität. Es ist schlicht und einfach ein Problem eines Wohnungskaters. Wohnungstiere sind oft unterfordert und haben zuviel Energie die nicht verbraucht wird. Entweder flitzen sie zu zweit oder zu mehreren wie die Irren durch die Wohnung… oder der Kater hängt an mir. Auch wenn er mal die Zähne und Krallen einsetzt… er weiss nicht, dass Menschenbeine empfindlicher sind als Katzenbeine. Wir dürfen nicht erwarten, dass das Tier weiss, dass uns die Krallen sofort weh tun. Wenn Katzen bzw. vor allem Kater unbeschäftigt sind kommt es eben zu solchen Sachen. Bei Kater ist auch der plötzliche Wechsel Spiel – Kralleneinsatz bekannt. Mit Konsequenz kann man da einiges erreichen….und mit etwas Wasser. Das nervt und tut nicht weh… und macht auch keine Angst.

    Aber… ein Tier ist nun mal so wie es ist… auf Biegen und Brechen den Chef zu markieren liegt mir nicht. Vor allem nicht bei einem Tier wie Triko. Er kommt aus Spanien und wies neben Bisswunden einen mehrfach gebrochenen Schwanz auf. Sobald man laut wurde, die Hand hob oder anderes hat er schmerzhaft zugebissen. Ich hatte Bisswunden im Gesicht und an den Beinen und Armen. Ich habe es hingenommen mit dem Wissen, dass es besser wird wenn er Vertrauen zu mir hat. Dies hat er und ich bin sein absoluter Chef. Er apportiert auf Kommando, ist immer bei mir und geht sogar mit mir duschen. Nachts kuschelt er sich an mich… wie Krabbe auch. Auch Moon ist sehr anhänglich d.h. ich habe 3 Anhängsel. Wenn er aber unterbeschäftigt ist hängt er gerne mal an meinen Beinen. Dies aber erst wenn ich eine mehrfache Aufforderung zur Beschäftigung „übersehen“ habe. Und wenn ich aus dem Haus gehe hängt er sich auch an mich….denn ich als sein Chef soll immer bei ihm sein. Er hat noch Dinge die bei ihm extreme Angst auslösen d.h. sogenannte Trigger. Dann verfällt er wieder ins Beissen, kriegt nen starren Blick und nimmt nichts mehr um sich wahr. Danach ist er wieder ein Schmusekater. Ich staune wie ein solch misshandeltes Tier nochmals Vertrauen in den Menschen fassen kann. Daher akzeptiere ich ihn so wie er ist. Auch wenn er ein Beisser geblieben wäre… er wäre bei mir geblieben. Ich hab ihm mein Wort gegeben und das Versprechen halte ich. Und all dies macht es ihm möglich langsam zu vergessen. Käme ich nun einmal mit einer Zeitung… dann wäre alles wie am Anfang. Auf Zeitungen geht er panisch los.

    Aber alles in allem... ich liebe diesen Kater - auch wenn er sehr schwierig ist und viele ihn dem Katzenportal wieder zurück gegeben hätten. Aber schwierige Tiere sind für mich erst recht interessant - ich bin ja auch nicht einfach. :verlegen:

    Versteh mich nicht falsch… ich will Dir in keinster Weise unterstellen, dass Du nicht gut mit den Tieren umgehst oder sie nicht verstehst. Es soll auch keine Kritik sein… einfach eine Diskussion.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  13. Myself

    Myself Guest

    Alexandra: Triko hat dann ja auch ein anderes Problem. Solche Katzen habe ich auch schon gehabt, alle unsere Katzen stammen aus dem Tierschutz.
    Unser Bronski z.B. läßt sich gar nicht berühren ausser beim fressen, Mohrchen damals hat auch gekratzt, wenn man aufhörte, ihn zu streicheln.
    Niemals würde ich eine solche Katze so behandeln. Alle unsere Katzen haben ihre Macken gehabt (und die drei übrigen alten haben auch ihre MAcken), Traumata und eigenartige Verhaltensweisen.
    Anna z.B. ist auch übelst verprügelt worden von den Vorbesitzern, wenn man jetzt, nach 13 Jahren bei uns, in denen sie nicht einmal hart angefaßt wurde, auch nur die Hand schnell hebt, zuckt sie zusammen und will sich verteidigen. Nie würde ich ein solches Tier so behandeln.

    es geht hier auch eher um die Schilderung einer Extremsituation, nämlich dann, wenn man eine wildgewordene Katze mit 20 Krallen und Zähnen am Bein hängen hat! Das ist etwas anderes als das Kratzen traumatisierter Tiere...
    Meist entsteht so ein Verhaltensmuster, wenn man mit den Katzen, wenn sie jung sind, diese Spielchen macht, ihnen die Hand auf den Bauch zu legen und sie sich in die Hand krallen zu lassen, oder wenn man es süß findet, wenn die Zehen angegriffen werden oder dergleichen. Die Katze hat irgendwann gelernt, den Menschen als Beute zu betrachten, wenn sie einen Energieüberschuß hat, und da muss man energisch gegenlenken.

    Ich markiere bei Tieren garantiert nicht immer den Chef, da kam ich falsch rüber. Meine Katzen lieben mich und alle Kaninchen und Schweinchen stürzen zu mir, wenn ich komme.;)

    Ich markiere den Chef nur dort, wo es wichtig ist, denn die Katzen können nun mal ganz schön biestig werden, wenn sie meinen, man sei ihre Beute.
     
  14. #13 knöddelschweinie, 14.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    das ding ist ja ...er ist kein wohnungskater ,er kann raus und rein wie er will,habe einen großen garten und es fahren hier kaum autos...also ideal für eine katze !
    trozdem hat er diese anfälle von zeit zu zeit...ich weiß echt nicht was dann in ihn fährt....wahrscheinlich ist es aber einfach so dass ich ihn gestern nicht genug beachtet habe....spielzeug haben wir hier tonnenweise in allen variationen & gespielt wird damit alleine und auch mit mir hat er mindstens zu dem freilauf noch 3 spieleinheiten am tag....habe ihn von klein auf und krallen als baby in rückenlage hat er nie gelernt ...das habe ich bewusst vermieden ...ausserdem hat er auch noch nieeeeee beim spielen gekrallt,er krallt auch so niemals ....nur bei diesen attacken geht es mit ihm durch...!! deshalb bin ich ja so ratlos....
    lg
    sandra
    ps:und wie gesagt eine wassersprühflasche war noch nie nötig wegen irgendwas...und da ich ja nicht weiß wann er diese angriffe startet (die kommen aus demnichts) kann ich ja schlecht tag ein tag aus mit ner sprühflasche rumrennen...ausserdem wenn er mich grad im flur angreift und die flasche im wohnzimmer steht nützt mir das auch nix...ich müßte dann überall welche deponieren für den notfall *g* oder nen wassercold umhaben *g*
     
  15. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    793
    Wir haben vor vielen Jahren mal eine Katze aus dem TH geholt. Nach ein paar Tagen fing sie an, mich genauso anzugreifen wie Knöddelschweinie es beschrieben hat. Bei meinem Mann hat sie nichts gemacht, nur mir hat sie immer aufgelauert. Ich bekam richtig Angst vor Ihr. Nach ein paar Wochen haben wir sie schweren Herzens wieder zurückgebracht weil wir uns nicht anders zu helfen wußten... :heul:
     
  16. #15 Schweinchenfreundin, 14.01.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Biensche, ne, im Löwenrudel ist der Pascha (also das Männchen) der unangefochtene Chef. Er geht nur nicht jagen, da er mit der Mähne a) zu auffällig ist und b) nicht schnell genug laufen kann mit der Mähne. Die hat er übrigens zum Schutz bei Kämpfen mit anderen Löwen.


    Kann es sein, dass dein Kater auch nen Trigger hat? Woher hast du ihn? Hat er vielleicht n Trauma?
    Natürlich kann man mit einer verhaltengestörten (verprügelten) Katze nicht so umgehen, dass man der Schläge verabreicht.
    Trotzdem denken ich, aus der Situation rausgehen ist hier vielleicht das Beste.

    Alexandra, Hut ab. Für mich wäre eine solche Katze nichts. Aber ich finde es total gut, dass du dich der Katze angenommen hast. Weiterhin viel Erfolg.


    LG Susa
     
  17. #16 muckelchen52, 14.01.2008
    muckelchen52

    muckelchen52 Guest

    gib ma deine adresse, ich hau dich auch mit der zeitung ... mal sehen ob du zahm oder agressiv wirst ;)

    es gibt kleine sprühflaschen die man überall griffbereit hinstellen kann ;) oder es gibt gegenstände mit denen man klappern kann die immer griffbereit sein könn ;)
     
  18. Myself

    Myself Guest

    muckelchen: wenn mir eine wildgewordene aggressive Katze mit allen Krallen und Reißzähnen am Bein hängt, gehe ich auch nicht los und schaue nach dem nächsten Sprühfläschchen...
    Sorry, aber manchmal nimmt man, was gerade da ist. Und zum Glück sind gut gehaltene Tiere auch in der Lage, mal unkorrektes Verhalten wegzustecken.
     
  19. #18 Schweinchenfreundin, 14.01.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    muckelchen, was würdest du denn vorschlagen in punkto Katzenerziehung?
    Soll sie mit ihrer Katze "drüber reden"???
    Und Sprühflaschen kannst du nicht überall hinstellen.
    Meinem Kater z.B. ist Wasser völlig egal, den könnte ich ansprühen, wie ich wollte. Aber ihn am Genick nehmen, oder mit der Zeitung auf'n Hintern-das würde funktionieren. Zum Glück ist er leidlich gut erzogen, will sagen, es reicht, wenn ich ihn ca.2-4 Mal anschreie, dann geht er freiwillig vom Tisch. :D
    Und hauen würde eh nichts bringen, denn er ist mit Abstand der dickfelligste Kater, den ich kenne. DEN stört nichts!!!


    LG Susa
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 knöddelschweinie, 14.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.01.2008
    knöddelschweinie

    knöddelschweinie Guest

    jaha..genau *g* und aus der situation rausgehen ist auch gut *lach* ich konnte nirgendwo hingehen in diesem moment mit ner klette am bein die sich grad wie ein wildgewordener löwe benimmt *zwinker* und nicht dass ihr hier denkt das ich meine katze verprügel ...er hat einen klaps bekommen nur um ihn zu erschrecken ! mehr nicht und er hat mir das auch nicht übel genommen ! er hat auch weiter hin keine angst vor zeitungen *nochmal lach* denn wir haben auch ein gemeinsames spiel in das wir immer eine seite aus der tageszeitung mit einbeziehen (mäuschen drunter verstecken und dann die zeitung zerfetzenund das mäuschen packen) also mein kater ist auch immun gegen wasser...er geht auch mit in die dusche und es ist ihm wurscht ob er dabei nass wird...er vertraut mir bei allem was ich mit ihm mache und ist wegen dem klaps jetzt bestimmt nicht verhaltensgestört...aber trozdem ärgert mich die situation natürlich ! und ich möchte einfach herrausfinden was das soll...denn in so einem moment bekommt man ja angst vor seiner eigenen katze und das kann es doch wohl nicht sein - oder
    das hier ist im übrigen der übeltäter :
    [​IMG] boba
    lg
    sandra
     
  22. #20 Schweinchenfreundin, 14.01.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Mch dir keine Gedanken Sandra, manchmal kommt es halt zu übertriebenen Reaktionen. Bei manchen Menschen möchte ich lieber nicht sehen, wie schlecht ihre Tiere erzogen sind!!! Nein muckelchen, das geht nicht gegen dich, nur im Allgemeinen!
    Könnte es eine Übersprungshandlung gewesen sein? Oder auch ne Art Verhaltensstörung, wie von Alexandra erklärt?


    LG Susa
     
Thema:

mein kater spinnt total und greift mich an

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden