Mehrere gutartige Tumore - Op?

Diskutiere Mehrere gutartige Tumore - Op? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo erstmal, Ich hab mich auch mal in einem Meeri Forum angemeldet. Erstmal zur Vorgeschichte, bevor ich zu meiner Frage komme: Ich hatte seit 4...

Schlagworte:
  1. #1 PeRoTr3, 13.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2018
    PeRoTr3

    PeRoTr3 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,
    Ich hab mich auch mal in einem Meeri Forum angemeldet. Erstmal zur Vorgeschichte, bevor ich zu meiner Frage komme: Ich hatte seit 4 Jahren 2 Meerschweinchendamen bei welchen auch alles super lief, bis bei der einen durch eine Erkältung 2 Tumore festgestellt wurden. Lange Rede kurzer Sinn, sie musste nach vielen Tierarztbesuchen schließlich auch aufgrund von Durchfall (bzw. Am Ende lag sie halt nur noch apathisch da..) eingeschläfert werden. Nach 4-5 Wochen (erst nach dieser Zeit, da ich das Gehege wöchentlich sauber machen sollte, damit das neue Meeri nicht auch direkt wieder krank wird) ist ein neuer Kastrat eingezogen, noch relativ jung & aus dem Tierheim. Mit diesem ist auch alles gut, außer das er momentan mit seinen Atemwegen in Behandlung ist. Aber ansonsten ist er das aktivste und fröhlichste Meeri was ich je hatte!

    Nunja nun zu meinem Sorgenmeeri. Ich war mit ihr extra vor dem neuen Meeri nochmal beim Tierarzt, um abzuchecken ob sie auch Tumore hat oder nicht. Die Tierärztin (die ich auch zu diesem Zeitpunkt gewechselt habe) ist meiner Meinung nach sehr professionell vorgegangen und hat nur gutartiges Gewebe festgestellt (also keine Tumore). Wenig später hat sich dieses jedoch verfestigt und auch neben ihrer Zitze hat sich ein kleiner Hübbel gebildet: laut Tierarzt immerhin gutartige Tumore.

    Sie meinte, dass man diese jederzeit rausoperieren könnte und mein Meeri ist ja auch noch nicht soo alt mit ihren 4 Jahren. Nun der sowieso größere Tumor (links am Bauch, jedoch nicht im Bauch sondern außerhalb) ist leider auch ein bisschen größer geworden, ich schätze mal 2×3 cm breit & lang und so 1,5 cm hoch, also man fühlt schon eine Beule. Auch hat sich noch eine neue kleine Beule neben dem Tumor an der Zitze gebildet, nehme erstmal an dass der auch gutartig ist.
    Und ich bin mir nicht ganz sicher. Einerseits stören sie ihr nicht merklich und sie hat keine Schmerzen, jedoch sollte eine Op zumindest vom Aufwand her leicht klappen, da der größere auch außerhalb des Bauchraums quasi ist. Nur wenn der wieder nachwächst?? Bin mir total unsicher, auch weil es mehrere sind. Ich denke es werden auf jeden Fall wieder welche nachwachsen, nur bei dem Großen ist eine Op vllt sowieso unumgänglich...

    Vllt habt ihr ja Tipps oder Erfahrungen, würde mich sehr (!) Freuen.. und sorry wegen dem langen Text, aber es nimmt mich alles sehr mit.
    Liebe Grüße :)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 13.12.2018
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.546
    Zustimmungen:
    3.696
    Hallo und herzlich willkommen erstmal!

    Ich kann deine Sorgen sehr gut verstehen.

    Zunächst muss ich aber erstmal genauer nachfragen, wie deine TÄ die Tumore als gutartig diagnostiziert hat. Würden sie punktiert?
    Wurde geröntgt?
    Sind die Tumore unter der Haut klar abgegrenzt und verschieblich, oder ziehen sich Stränge in den Bauch, oder in andere Regionen des Körpers?

    Es gibt bei Meerschweinchen häufig Lipome (gutartige Tumore). Diese fühlen sich eher weich an, können aber sehr groß werden und sind daher manchmal trotzdem behandlungsbedürftig, da sie das Tier in der Bewegungsfreiheit einschränken.

    Gerade, wenn ein Tumor in der Nähe einer Zitze auftritt, muss man leider auch einen Mamma Tumor (Gesäugetumor) in Betracht ziehen.
    Ich will dir jetzt nicht noch mehr Angst machen, aber diese sind bei Meerschweinchen leider oft nicht gutartig und können auch schnell in die Lunge metastasieren.

    Solltest du dich zu einer OP entscheiden, würde ich die Lunge vorher in jedem Fall röntgen lassen, am besten eine Übersichtsaufnahme des ganzen Körpers, um zu sehen, ob sie noch frei von Metastasen ist. Nur dann macht eine OP noch Sinn.

    Ich hatte mal ein Böckchen mit einem gutartigen Tumor an der Zitze und leider auch einmal ein Weibchen. Bei ihr war es nicht gutartig und trotzdem es keine Metastasen in der Lunge gab, streute der Krebs nach der OP und es bildeten sich überall Tumore und die Lymphknoten veränderten sich stark.
    Man muss daher vorher immer gut abwägen.
     
    PeRoTr3, Schokofuchs, Nanouk und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #3 PeRoTr3, 14.12.2018
    PeRoTr3

    PeRoTr3 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey erstmal danke für deine Antwort :)
    Die Tumore wurden beide jeweils punktiert und die Tierärztin hat ziemlich lange gesucht, ob etwas bößartiges Gewebe vorhanden ist.
    Ich würde sagen das zumindest der größere klar abgrenzbar ist und wirklich nur auf der Bauchdecke quasi aufliegt.
    Ja ich glaub ich geh wieder nochmal zum Tierarzt und mach das vllt mit dem Röntgen mit vorher nochmal anrufen vllt.. Ist alles so schwierig :/
     
  5. #4 PeRoTr3, 14.12.2018
    PeRoTr3

    PeRoTr3 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Achja und der neben der Zitze ist auch verschiebbar wie eine kleine Kugel, aber das muss ja nichts heißen. Der neue kleine fühlt sich genauso an, liegt unter dem Bauchnabel und ist noch kleiner, so wie eine Erbse würde ich sagen
     
  6. #5 meerinna, 14.12.2018
    meerinna

    meerinna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    245
    Hallo,

    ich habe auch ein Schweinchen mit Lipomen. Maxi (5 Jahre) hat 2 davon, eines auf dem Rücken (Durchmesser etwa 2 cm) und eines an der Seite hinten (etwa 1 cm). Das Gewächs auf dem Rücken wird beobachtet (regelmäßig auch vom TA) und hat sie jetzt seit immerhin knapp 2 Jahren in unveränderter Form. Der Knubbel an der Seite wächst … sehr langsam und wird auch beobachtet. So lange die beiden Knubbel sie nicht stören, bleiben sie, wo sie sind.

    Ein anderes Schweinchen von mir (damals 4 Jahre) bekam einen winzigen Knubbel an der Zitze. Untersuchung: Mammakarzinom, sofort entfernen! Der Tumor war nur ca. 5 mm im Durchmesser, aber mein TA meinte damals, an der Stelle kann man davon ausgehen, dass es bösartig ist und streut.
    Diese OP war nicht ohne … der Tumor (war bösartig) samt Zitze wurde entfernt und die Heilungsphase dauerte über 2 Monate. 6 Wochen habe ich mit meinem TA um Lottchens Leben gekämpft, aber: es hat sich gelohnt. Sie hat es überlebt und lebte danach noch 2,5 Jahre, bevor sie an einem Perikarderguss starb. ☹

    Was ich damit sagen will: Vertraue deiner TÄ. Wenn sie meint, es kann (vorerst) so bleiben, würde ich das Schweinchen nicht operieren lassen. Jede OP birgt auch Risiken.
    Aber: Der Tumor an der Zitze würde mich persönlich etwas beunruhigen (siehe oben …). Lass diesen noch einmal abklären oder hast du das schon?

    Alles Gute für dich und dein Schweinchen!

    LG
    meerinna
     
    PeRoTr3 gefällt das.
  7. #6 PeRoTr3, 14.12.2018
    PeRoTr3

    PeRoTr3 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    13.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey auch danke für deine Antwort.
    Wie gesagt wurde der Tumor punktiert (oder wie man das nennt) und es wurde kein bösartiges Gewebe festgestellt. Ich denke mal damit ist ein Mamma Tumor vorerst nahezu ausgeschlossen, aber ich weiß es natürlich nicht. Die Tierärztin meinte auch zu mir beobachten und wenn sie viel wachsen OP. Der größere wächst ja auch wenn nicht super schnell.. Könnte der Tumor unter dem Bauchnabel auch ein Mamma Tumor sein? Der ist ja so 1-2 cm von der Zitze entfernt. Meint ihr ich soll den auf jeden Fall auch nochmal untersuchen lassen?
    Lg
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Angelika, 14.12.2018
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    2.766
    Bei Punktionen ist die Chance, tatsächlich Tumorgewebe zu erwischen (statt des Fettgewebes, von dem ein Schweinchen reichlich hat), relativ gering, falsch-negative Befunden sind häufig.
    Mama-Tumoren können am gesamten Bauch auftreten, da sich die Milchleisten an beiden Seiten von der Leiste bis zur Achselhöhle ziehen, entlang dieser Leiste können auch entsprechende Tumoren liegen.
    Ich habe aktuell einen Kerl, der hat auch divers Lipome. Einen, der hinter dem Oberschenkelmuskel lag und die größe einer Wasserkastanie hatte, hatte ich entfernen lassen - das Teil, das auf der anderen Seite an gleicher Stelle wächst, ist jetzt so groß, dass das Tier beim Laufen stark behindert wird. Allerdings wäre die Entfernung wirklich schwierig, und da es so viele sind, hatten wir entschieden (vor zwei Jahren), die anderen an Ort und Stelle zu lassen (er ist jetzt 6,5 Jahre alt). Auch ein anderer hatte lebenslang mehrere Lipome, da hatte ich eins entfernen und bestimmen lassen, um Klarheit zu haben. Manche Tiere neigen einfach dazu. Zubildungen in der Nähe der Mamillen solltest du jedenfalls beobachten.
     
  10. #8 Daisy-Hu, 14.12.2018
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.292
    Zustimmungen:
    2.847
    Ich habe hier auch so einen. Mein Mirakel hat auch mehrere so Knuppeln,Bei ihm gehen sie alle nach aussen.Unter dem Vorderarm
    und hinten an den seiten.Sollen so Fettknuppeln haben. Solange er damit noch gut laufen kann und keine beschwerden hat,lasse ich daran
    nichts machen.
     
Thema:

Mehrere gutartige Tumore - Op?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden