Mehrere Fragen auf einmal

Diskutiere Mehrere Fragen auf einmal im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, da ich mehrere Fragen mit einmal habe, hab ich einfach hier mal ein Thema eröffnet. Manch einer kennt mich ja, bin superstolze Besitzerin...

  1. #1 Annettchen, 09.04.2016
    Annettchen

    Annettchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,

    da ich mehrere Fragen mit einmal habe, hab ich einfach hier mal ein Thema eröffnet.
    Manch einer kennt mich ja, bin superstolze Besitzerin von 6 Rackern, von denen 3 jetzt bald in ein neues Zuhause umziehen.

    Fragen zur Ernährung
    Dürfen Meerschweinchen taunasses Gras / Grünzeug fressen?
    Ich hatte als Kind schon Meeris und meine Omi sagte immer, dass das zu fütternde Gras gut abgetrocknet werden muss, bevor sie es bekommen. In den Auslauf durften die Schweine nur an schönen Tagen nachmittags, wenn das Gras auch ganz gewiss trocken war.
    Stimmt das?

    Von meinem letzte Woche erkrankten (nun leider verstorbenen) Meeribub habe ich moch Päppelbreipulver übrig. Die anderen Meeris lieben den ... dürfen sie den Brei auch so fressen? Immermal als Ergänzung und Leckerli zwischendurch? (Marke ist Rodicare)

    Und dann habe ich noch eine Frage zum kastrierten Bub. Stimmt es, dass auch kastrierte Jungs das Verhalten wie unkastrierte an den Tag legen? Also, dass sie brommseln, umwerben und auch decken. Bleibt das zeit ihres Lebens so? Ich habe da keine Erfahrung. Meine zwei Frühlastraten benehmen sich jedenfalls wie richtige Jungs und fangen an, die Mädels zu umwerben. Es ist schön, dieses natürliche Verhalten zu beobachten.

    Ein paar Antworten wären prima.
    Ich werde jetzt mal die "hungrigen Quietscheentchen" füttern gehen.
    Lg
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 09.04.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    AW: Mehrere Fragen auf einmal



    Hi,

    sie dürfen nasses Gras, wenn sie es gewöhnt sind. Also mega langsam anfüttern. Manche rubbeln oder trocknen es ab, aber Leute mit Dauerauslauf wo immer was grün wächst können ja auch ihr Gras nicht föhnen. Auch in der Wildniss föhnt ihnen niemand das Gras. Ich hab mir mal sagen lassen das Tau auf dem Gras nicht in den Magen gehört, vom Regen nasses Gras aber schon. Wo da der Unterschied ist weiß ich nicht. Ich füttere meinen nasses Gras, ich wasche es nicht, ich gehe hin und pflücke es querbeet, erwische ich nasses handel ich so wie bei trockenes und werfe es den Schweinchen in den Rachen. Wenn du dich allerdings damit wohler fühlst sie erst bei trockenem Gras rauszusetzen dann mach das ruhig so.


    Ich persönlich finde es nicht verkehrt, wenn die Schweinchen den Geschmack vom Brei kennen und mögen, sollten sie mal gepäppelt werden ist es wichtig, dass sie es vielleicht freiwillig auch Mal naschen tun.
    Ich selber hab es eine ganze Weile wegen meinen zahnlosen Kaninchen der Gruppe angeboten bis es leer war, sie haben es wahnsinnig geliebt und alle gerne gefressen.
    Wenn du ihnen ganz normal Grün anbietest spricht wohl nichts dagegen ihnen eine kleine Menge anzubieten, ich persönlich würde es aufbewahren für einen Krankheitsfall, der hoffentlich nicht mehr kommt. :)

    Das Verhalten ist absolut normal. Ihnen wurde ja nur die Hoden abgenommen und nicht das Gehirn raus XD Sie wissen das sie Böckchen sind und beginnen die liebreizenden Damen zu umwerben. Auch rammeln tun sie die Damen. Alles vollkommen normales Schweineverhalten.

    LG
     
  4. #3 Annettchen, 09.04.2016
    Annettchen

    Annettchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    9
    AW: Mehrere Fragen auf einmal

    Hallo Amy,

    danke für die schnelle Info ... könnte heute stundenlang vorm Gehege sitzen. Deine beiden zukünftigten Mitbewohner umgarnen die Mädels und brommseln was das Zeug hält. Ich find das so süß. Sie sind doch noch Zwerge im Vergleich zu Susi und Mary.

    Vg
     
  5. #4 Amy Rose, 09.04.2016
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    AW: Mehrere Fragen auf einmal

    So sind sie, die Kerle, unerschütterlich im Selbstvertrauen. Bin gespannt wie sie meine Gruppe aufmischen. :dance:
     
    Annettchen gefällt das.
  6. #5 Annettchen, 09.04.2016
    Annettchen

    Annettchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2016
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    9
    AW: Mehrere Fragen auf einmal

    Weiß es jemand, was das mit dem taunassen Gras auf sich hat?
     
  7. #6 Angelika, 09.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.179
    Zustimmungen:
    2.988
    AW: Mehrere Fragen auf einmal

    Ich wüsste nicht, was an Tau schädlich sein sollte.
    Ob Tropfen in der Luft kondensieren oder am Grashalm dürfte egal sein.
    In meiner Kindheit lebten die Schweine frei im Garten, sie leckten jeden Morgen den Tau vom Gras. Da sie 6 bzw. 8 Jahre alt wurden, gehe ich davon aus, dass es ihnen nicht geschadet hat.

    Was die Männlichkeit der Jungs angeht: Ihnen wurden ja nur die Hoden entfernt, die aufsteigenden Keimdrüsen werden belassen. Somit gibt es keine Spermien mehr, aber z. B. durchaus noch Hormone und auch Samenflüssigkeit (letztere wird hauptsächlich in der Prostata gebildet, und die ist ja auch noch drin), also nicht wundern, wenn eine Sau plötzlich einen Samenpfropfen hätte.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 HikoKuraiko, 10.04.2016
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    AW: Mehrere Fragen auf einmal

    Das kommt noch aus der Zeit wo man Hauptsächlich Pellets und Getreidefutter gefüttert hat. Dieses verträgt sich mit Nasser Wiese nicht so gut (einfach weil der Brei aus Pellets und Getreidefutter länger im Magen verbleibt und kommt dann noch Wiese dazu (egal ob nass oder trocken) führt das zu Aufgasungen weil die wiese im magen anfängt zu gären). Das gleiche gilt auch für Kohl wo es ja auch den Mythos gibt das die gar keinen Kohl dürften, was natürlich auch nicht stimmt und aus der selben Zeit stammt.

    Meine bekommen ihre Wiese auf jeden Fall so wie ich sie sammel: Trocken, taunass oder auch triefend nass wenns gerade in strömen regnet. Gab hier noch nie probleme ;) Wobei ich klatsch nasse wiese auch nicht auf einem Haufen gebe sondern verteile sie großzügig im Gehege
     
    Annettchen gefällt das.
  10. #8 Mottine, 10.04.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Mehrere Fragen auf einmal

    Nasses Gras, gepfückt, gärt schnell, was die Schweine nicht vertragen. Liegt das dann da, Schwein geht später dran, kann´s Bauchweh geben.

    Ich selber habe mal nur noch feuchten Salat verfüttert, der sofort gefressen wurde. Leider bekam Chusi sofort eine Verstopfung, mußte in die Notsprechstunde, zudem noch fremder TA, das an Weihnachten....röntgen, Abführ- und Schmerzmittel.

    Seitdem mache ich es nicht mehr, auch wenn´s bei den anderen gut ging. Also wenn, beobachten.

    Bleibt Päppelbreipulver übrig, kann man das einfrieren und bei Bedarf ist es ja sofort aufgetaut, so kann man es auch über das Haltbarkeitsdatum hinaus füttern. Was ja nicht heißt, ist es abgelaufen, das es schlecht geworden ist, nur können dann, müssen nicht, Nährstoffe und Zusätze sich verflüchtigt haben, dann einfach Vitamintropfen hinzugeben.

    Nur so geben, ja, ich lasse mal naschen, wenn ich eh ein anderes Wutz päppeln muß, aber gebe das so nicht, weil es zu dünnerem Stuhl führt und der Zahnabrieb beim Kauen fehlt.
    Auch hatte ich mal ein Tier, das nur noch nach Brei bettelte, selbst Heu nicht mehr wollte.

    Und hier auch ja, Kastraten benehmen sich wie Böcke. Mein FK bromselt und besteigt mehr, als meine sonst immer gehabten Spätkastraten.

    Sollen ja auch Zysten entgegenwirken, aber wohl nicht immer, denn Chusi ist nun meine erste Wutz, die mit 2 Jahren hormonell aktive Zysten bekommen hat, helfen die Spritzen nicht, muß ich sie kastrieren lassen, vor dem ich Angst habe......

    Also weiß ich hier nun auch: kann, muß nicht. Da meine ehemalige Böcke nie auf die Wutz gingen, ich keine Zysten erlebt habe.....Ausnahmen gibt es halt immer und überall.

    Weiterhin alles Gute.
     
    Annettchen gefällt das.
Thema:

Mehrere Fragen auf einmal

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden