Meerschweinen will / kann nicht alleine fressen ... 4 Wochen päppeln :/

Diskutiere Meerschweinen will / kann nicht alleine fressen ... 4 Wochen päppeln :/ im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich bin neu und brauche Hilfe... Mein Meerschweinchen - weibchen 4 Jahre hatte Zahnprobleme vor 4 Wochen, Backenzähne abgeraspelt,...

  1. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen, ich bin neu und brauche Hilfe...
    Mein Meerschweinchen - weibchen 4 Jahre hatte Zahnprobleme vor 4 Wochen, Backenzähne abgeraspelt, Schneidezähne gekürzt. Habe Päppelbrei bekommen (Herbi Care) - nur unter Zwang hat sie es genommen. Danach bin ich umgestiegen auf Critical Care und zum Schluss auf Rodi Care...alles nicht der Renner bei ihr.
    Wir päppeln aktuell seit 4 Wochen, da sie einfach nicht selbst fressen will - war bei zwei verschiedenen Tierärzten, sie ist fit...ihre Zähne werden regelmßig gemacht. Der Arzt meinte sie hat sich so an die Spritze gewöhnt, das sie nicht mehr selbst fressen mag... -.-' Ab und zu frisst Sie ein wenig an Kohlrabiblättern oder Salatherzen...aber Heu geht absolut nicht, sowie der Rest... Was kann ich noch tun??? HILFE :-( Achja - aktuelles Gewicht um die 700g / Hatte mal gute 980g. Gegen Blähungen sorgen wir mit Sab Simplex vor. Trinken tut sie im übrigen auch nicht aus der Flasche...-.-
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.738
    Zustimmungen:
    2.748
    Wenn ein Tier über längere Zeit nicht selbst frisst, bildet sich die Kaumuskulatur zurück, sodass selbst fressen irgendwann gar nicht mehr möglich ist.
    Das sollte sich daher ein auf Meerschweinchen spezialisierter (Zahn-)Tierarzt einmal anschauen. Wenn du eine Anfrage -mit deiner PLZ im Betreff - stellst, können wir dir hier möglicherweise Praxen nennen, auf die das zutrifft.
     
  4. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    06124 Halle ...
    Sie stürzt sich wenn sie Laune hat an den Salat, kaut - was sehr unbeholfen aussieht und lässt es dann wieder fallen.
     
  5. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    78
    Ich würde sie auch nochmal von einem Meerierfahrenen Tierarzt ansehen lassen. Wurde ein Röntgenbild gemacht? Evtl. hat sich etwas entzündet oder es ist noch mehr im Argen.
     
  6. Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.738
    Zustimmungen:
    2.748
    Du solltest dafür einen extra Thread aufmachen - hier geht die PLZ unter.

    "Launen" in dem Sinne haben Tiere eher nicht.
    Das Verhalten spricht natürlich sehr dafür, dass sie sehr gerne fressen möchte, aber nicht kann. Die Ursache können unkorrekt gekürzte Zähne sein, oder eine unerkannte Veränderung im Kiefer, ggf. sogar eine Rachenentzündung oder Verletzung. Sie zu finden, braucht es fachkundige Ärzte, und manches findet man nur in Narkose bzw. durch bildgebende Verfahren. Bei einem meiner Tiere wurde die Ursache für immer wieder mäkeliges Fressen erst mit einem CT entdeckt: Ein von innen gammelnder Zahn im Oberkiefer. Äußerlich war alles normal ...
     
    rosinante und B-Tina :-) gefällt das.
  7. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Ein Röntgenbild wurde bisher nicht gemacht...Die Zähne wurden beim Notdienst Tierarzt gemacht und die weitere Behandlung fand bei einem anderen Tierarzt statt. Ich muss die Woche mit Sicherheit wieder hin, um die Zähne anschauen zu lassen, da werde ich das mit dem Röntgen ansprechen.
    Habt ihr Tipps wie ich sie wenigstens ein wenig animieren kann, oder wie ich ihr den Brei schmackhaft machen kann? Rühre öfter Schmelzflocken, Gemüsebrei, Obstbrei und Haferflocken mit drunter. Fencheltee geht absolut gut, allerdings auch nur per Spritze.
     
  8. Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.738
    Zustimmungen:
    2.748
    Wie häufig fütterst du den Brei, und welche Menge pro Mahlzeit und insgesamt?
    Wenn ich ein Tier voll gepäppelt habe z. B. nach Zahn-OP, waren es 1/2 bis ein Schnapsglas pro Mahlzeit, 6-8 mal täglich.

    Ob ein Tierarzt Schweinezähnchen einschätzen kann, lässt sich meist schon bei der Untersuchung sehen: Spült er das Mäulchen (mit ein, zwei Spritzen Wasser) aus, bevor er hinein schaut (es ist immer Speisebrei im Mäulchen, ohne die Spülung sieht er gar nichts)? Prüft er mit leichtem Fingerdruck, ob die Schneidezähne festsitzen? Geht er mit einem Instrument ins Mäulchen, um die Wange zur Seite zu schieben? Benutzt er das Otoskop?
    Gar nicht geht: Maulspreizer, der die Schneidezähne auseinanderpresst, dagegen kämpfen die meisten Tiere, und einer meiner Jungs hatte es mal geschafft, sich zwei Schneidezähne dabei abzubrechen. Wangenspreizer sind in Ordnung.
     
  9. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Wir versuchen 4-5x am Tag zu päppeln, Menge schwankt zwischen 15-25ml pro Mahlzeit. Anders lässt es sich zeitlich leider nicht einrichten.

    Wenn ich deine Fragen so anschaue, dann merke ich das der aktuelle Tierarzt gar nichts davon macht. Der Notdienst Tierarzt dagegen hat dies getan, zumindest den Wangenspreizer.
    Allerdings kämpft meine auch nicht gegen den Maulspreizer an, sieht allerdings schon sehr gefährlich aus. ich weiß auch nicht wie ich hier in meiner Umgebung einen guten Tierarzt ausfindig machen kann der speziell Ahnung von Meeris hat.
     
  10. Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    916
  11. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Habe mir jetzt einen anderen Tierarzt rausgesucht, mal schauen ob dieser mir helfen kann. Hätte nicht erwartet das ein krankes Tier einen so auf Trapp halten kann, vor allem wenn man ihm nicht wirklich helfen kann :/
     
  12. Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    1.509
    Ich habe jetzt nicht herauslesen können, ob das Tier Schmerzmittel bekommt. Wenn nein, fände ich das sehr wichtig. Eben um auch zu schauen, ob es Schmerzen hat und wenn ja, kann dies helfen, ein eigenständiges Fressverhalten wieder zu fördern, das sollte ja das Ziel sein. Wenn das Tier mit Metacam (als Beispiel, allerdings muss das meerigerecht dosiert sein, viele unwissende TA geben zu wenig...) wieder frisst, sollte die Ursache in Schmerzen auszumachen sein.

    Zum Brei selbst: Ich habe Herbicare benutzt und den fand das Schwein wohl sehr lecker, man kann auch Babygläschen untermischen. Damals habe ich mich für Herbicare entschieden, weil ich (gefühlt, rein subjektiv) mehr Beiträge gelesen habe, in denen die Halter sagten, dass dies besser ankäme als z.B. Critical Care.

    Und ja, der richtige TA macht alles oder nichts aus... Da liegen wirklich Welten dazwischen und es ist sehr wichtig, einen meerikundigen Arzt zu haben. Die Tierarztliste ist sehr gut, ich hoffe, ihr findet wen passendes.

    Ich wünsche alles Gute!
     
    En_na gefällt das.
  13. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Sie hat nach der OP und dann noch einmal später Schmerzmittel gespritzt bekommen, aber seit 2 1/2 Wochen ca. nichts mehr. Ich werde das mit den Schmerzen ebenfalls nochmals ansprechen (hatte ich schon einmal) und ob ich ggfs. etwas bekommen kann. Vielleicht finden wir ja so raus, ob bzw. was ihr fehlt.

    Ich glaube mein meeri ist allgemein sehr mäkelig, Herbi Care und Co. sind irgendwie alle nicht das was ihr ansteht, habe schon mit Karottenbrei, Gemüseallerlei, Pastinake und auch weißer Karotte versucht den Geschmack zu verfeinern...unter meckern ging es dann trotzdem rein. Ich kann es allerdings nochmals mit Herbi Care versuchen. Wenn Sie das wenigstens aus dem Napf selbstständig zu sich nehmen würde, oder aus der Tränke, dann wäre das schon ein Fortschritt. So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.

    Die Wochenenden über ist sie mit im Garten, sitzt allerdings nur auf der Wiese und versucht nicht sonderlich zu knabbern. - War vor 4 Wochen noch undenkbar das sie irgendeinen Halm stehen lässt.

    Irgendwelche Anregungen was ich sonst noch versuchen kann?
     
  14. Wutzenmami

    Wutzenmami Möhrchenschnippler & Meerizimmerservice

    Dabei seit:
    25.02.2019
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    1.370
    Unter diesem Link findest du eine sehr erfahrene Züchterin in der Nähe von Halle, die einen erfahrenen TA hat für ihre Zucht. Ich selbst komme nicht aus Halle, deshalb weiß ich nicht seinen Namen. Aber du könntest zu ihr Kontakt aufnehmen und nach dem TA fragen, sie ist wie ich finde sehr freundlich.
    www.dieheidequieker.de
     
    En_na gefällt das.
  15. B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    11.971
    Critical Care fine grind und Herbi Care plus im Verhältnis 50:50 wird hier sehr gern gefressen.

    Wir drücken Daumen und Pfötchen ... :daumen:
     
  16. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Tipp, wir hatten bisher 50:50 Critical Care + Rodi Care ... Fand sie doof.
    Sollte vielleicht doch nochmal wechseln.
     
  17. #16 trauermantelsalmler, 11.06.2019 um 12:35 Uhr
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    393
    Das finde ich auch sehr sehr wichtig! Schmerzmittel ist wirklich das A und O. Nur 2x gespritzt ist es viel zu wenig, finde ich, da kann es gut sein dass sie vor Schmerzen nicht frisst. Ich sollte direkt nach Zahn Korrekturen immer 2 bis 3 Tage Metacam geben.
     
  18. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte vom Arzt 3 x 1 ml Spritzen mit Schmerzmittel bekommen - direkt nach der OP. Und wie gesagt einmal hat sie noch eine Spritze beim Tierarzt bekommen.
     
  19. #18 trauermantelsalmler, 11.06.2019 um 12:43 Uhr
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    393
    Ach so. Ich hatte es so verstanden der Arzt hat ihr nur einmal nach der OP etwas gespritzt, und irgendwann später noch einmal, und das war es. Sorry.
    Dann hat sie ja immerhin 4 Tage ununterbrochen Schmerzmittel bekommen. Das kann zwar trotzdem zuwenig sein, aber klingt schon mal besser.
    Päppelbrei wird wird hier auch oft nicht so gerne genommen, vor allem von den kranken Tieren nicht. Gesunde Schweine fahren meistens voll drauf ab :autsch:.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. En_na

    En_na Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2

    Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt :-)
    Verrückte Welt, gesunde lieben es, die kranken hassen es :D Cookie ist eh ein kleiner Mäkelzwerg, außer purer Schmelzflockenbrei geht flott aus der Spritze... allerdings ist das ja nicht wirklich gesund und zu empfehlen :-(
     
  22. Betula123

    Betula123 2nd-Hand-Meerschweinchenbesitzer

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    26
    Ich denke auch, dass es an einer Entzündung liegen kann, die man erst durch Röntgen entdeckt.

    Mir ist jetzt nicht klar, wie die Backenzähne geraspelt wurden: unter Narkose oder im Wachzustand? Meine Tierzahnärztin ist der Meinung, dass man im wachen Zustand nicht so gut raspeln kann. Man kommt häufig nicht so gut nach hinten, weswegen hinten dann doch eine Ecke übrig bleibt, die am Fressen hindert. Zudem übt man ungünstig Druck aus, wodurch sie auch erst solche Entzündungen bilden können (kann aber auch in Narkose passieren).

    Nach vier Wochen ist also dringend nochmals eine Diagnostik erforderlich!

    Alles Gute
     
    heidi und Wassn gefällt das.
Thema:

Meerschweinen will / kann nicht alleine fressen ... 4 Wochen päppeln :/

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden