Meerschweinchensucht - eine unheilbare Krankheit unserer Zeit?

Diskutiere Meerschweinchensucht - eine unheilbare Krankheit unserer Zeit? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Huhu, Das hab ich eben auf www.happy-meeris.com gefunden und musste es einfach kopieren! Lesen ist Pflicht. ;) Meerschweinchensucht -...

  1. #1 EngelHedwig, 10.06.2007
    EngelHedwig

    EngelHedwig Guest

    Huhu,

    Das hab ich eben auf www.happy-meeris.com gefunden und musste es einfach kopieren!
    Lesen ist Pflicht. ;)


    Meerschweinchensucht - eine unheilbare Krankheit unserer Zeit ?
    Von Prof. Dr. Cavy Guinea´Pig


    Einleitung:
    Die Meerschweinchensucht ist eine ernstzunehmende Krankheit nicht nur unserer modernen Zeit, sie verbreitet sich bereits seit hunderten von Jahren über den gesamten Erdball. Heute tritt sie in ihrer schweren Form, bei der Meerschweinchen nicht als Nahrungsmittel gehalten werden, allerdings überwiegend, aber nicht ausschliesslich, bei Frauen auf. Sofern die Infektion im Kindesalter beginnt, liegt eine Heilung noch im Bereich des Möglichen, spätere Rückfälle im Erwachsenenalter sind allerdings nie auszuschliessen. Bei einer späteren Infektion besteht nach dem derzeitigen Kenntnisstand kaum noch Hoffnung auf Heilung.
    Wie äussert sich nun eine Meerschweinchensucht?


    Krankheitsbild:
    Meerschweinchensüchtige verwenden zunächst eine eigene Sprache, in der beispielsweise die Wörter "muig", "purr", "bromsel" haeufig benutzt werden. Weiterhin versuchen sie, ihre Partner mit, von den Meerschweinchen abgelehntem, Meerschweinchenfutter (z.B. getrocknete Hagebutten) zu füttern und ernähren sich teilweise selbst von Meerschweinchenfutter. In besonders schweren Fällen streben die Erkrankten eine Vermehrung ihrer Meerschweinchen an und finanzieren so einen Teil ihrer Sucht über den Verkauf überzähliger Tiere , womit sie zur weiteren Verbreitung der Krankheit beitragen. In vielen Fällen führt dies sogar zu einer Verschlimmerung des bestehenden Krankheitsbilden . Besonders kritisch ist der Besuch von sogenannten Meerschweinchen-Ausstellungen, da dort immer wieder Verkaufstiere angeboten werden . Ebenfalls zu vermeidende Orte sind Tierheime und auch der Besuch von Zoohandlungen kann zu Problemen führen, wobei hier allerdings bei vielen Abhängigen eine leichte Resistenz zu beobachten ist. Eine weitere Erkennungsmöglichkeit ist das Verhalten der Süchtigen beim Einkaufen. Im Bereich Gemüse und Obst werden in der Regel nur die Produkte gekauft, die
    von den Meerschweinchen bevorzugt werden und das häufig in so grossen Mengen, dass das Verkaufspersonal irritiert wird . Weiterhin neigen Süchtige dazu, ihre besten Wohnräume den Meerschweinchen zur Verfügung zu stellen und die Wände anderer Räume mit essbaren Nahrungsmitteln zur Erbauung der Schweine zu dekorieren oder die Wohnung mit Futter und Käfigeinstreu zuzustellen . In besonders schweren Fällen verbringen die Süchtigen einen grossen Teil ihrer Zeit damit, die Käfige der Tiere selbst zu bauen oder die für sehr viel Geld gekauften Käfige umzubauen . Besonders beliebt sind hierbei 2. Ebenen, Hängematten oder auch Ausläufe für die Wohnung bzw. den Garten. Bei diesen Bauvorhaben werden ganze Baustoffhandel oder Baumärkte tagelang nach verwertbarem Material durchsucht oder die Teppichbeststände der Möbelmärkte aufgekauft.
    Ein typischer Meerscheinchensüchtiger beginnt häufig damit, seine Wohnung oder sein Auto mit Meerschweinchen-Accessoires aufzuwerten. Es sollen hier besonders Kalender, Fotografien, Schlüsselanhänger, Postkarten und Aufkleber genannt werden. In schweren Fällen werden dafür stundenlange Fahrten mit dem Auto zu den Verkaufstellen als besonders interessant empfundener Objekte auf sich genommen , Tonmeerschweinchen, Braunschweiger Weihnachtsmarkt, 13.12.98]. Solche Exkursionen werden oft von ortsansässigen Süchtigen organisiert und wochenlang akribisch vorbereitet, wobei es in der Regel zu einer kollektiven Berauschung an örtlich vorhandenen Meerschweinchen kommt. Häufig werden die begehrten Objekte auch aus dem Ausland importiert, wobei hier z.B. der Winking-Cavy-Store als Bezugsquelle dient. Diese Massnahmen führen häufig zur Vereinsamung, da Nicht-Erkrankte häufig beim Anblick der Wohnung entsetzt fliehen. Verständnis ist allenfalls bei anderen Kleintiersüchtigen wie z.B. Kaninchenhaltern zu finden.

    Zusammenfassend können wir also folgende Krankheitsbilder unterscheiden
    1. das Meerschweinchen als Kindertier
    In der Regel unproblematischer Krankheitsverlauf, da das Tier meistens geschenkt wird und der Impuls zur Haltung so oft von Erwachsenen ausgeht. Die Heilungschancen werden als gut betrachtet, in den meisten Fällen setzt eine spontane Selbstheilung spätestens in der Pubertät ein.

    2. der Liebhaber
    Meist ein Rückfall nach überstandener Krankheit im Kindesalter, er begnügt sich oft mit wenigen Tieren, die dafür besonders intensiv betreut werden. Einige Liebhaber halten sich selbst für ein Meerschweinchen.

    3. der Sammler
    Hierbei handelt es sich um eine besonders schwere Form des Liebhabers, da hier jegliche Selbstkontrolle verloren geht und hemmungslos immer weitere Tiere dazugekauft werden .

    4. der Züchter
    Dies ist die schlimmste Form der Krankheit, da diese hier auf Kosten der Gesellschaft weiterverbreitet wird. Sie führt häufig zur Selbstaufgabe, wenn z.B. der Züchter bei Schneefall frierend ohne Handschuhe Tee in die Tränken der Meerschweinchen füllt oder sich erkrankt tagelang auf Ausstellungen aufhält


    Therapie:
    Die Wissenschaft ist sich darüber einig, dass nur völliger Verzicht, ähnlich wie bei Alkoholismus, den Süchtigen zu einem normalen Leben verhelfen kann. Der Entzug gilt aus ausgesprochen schwierig, da "Meeschweinchen-Pflaster", wie sie z.B. bei den Nikotinabhängigen verwendet werden, zur Zeit noch nicht zur Verfügung stehen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kati

    Kati Ersatzmutti

    Dabei seit:
    14.08.2006
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    4
    muig muig, oh nein ich sollte zum Arzt gehen :eek2: :rofl:
     
  4. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.204
    Zustimmungen:
    797
    Örgs........ich glaub damit hab ich mich auch angesteckt.....muiiiiig!
     
  5. #4 Leilani, 10.06.2007
    Leilani

    Leilani Guest

    Aaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhh... Ich Bin Krank!
     
  6. #5 Kitty_Karl, 10.06.2007
    Kitty_Karl

    Kitty_Karl Guest

    ... ich würde mich wohl in das liebhaber-krankheitsbild einreihen ...

    hallihallo,

    das ist echt ein sehr geiler text. oh gott, ich glaube ich bin auch meerschwein-süchtig.

    rückfällig geworden bin ich vor ca. 4 jahren. die sucht fing bei mir im grundschulalter an. zwischenzeilich hatte ich mich gut unter kontrolle, aber dann, bei karstadt inner meerschweinabteilung, wurde ich rückfällig.

    ... bei mir würde ich es mittlerweile schon als "SCHWEINEWAHN" bezeichnen. habe zwar nur zwei kleine schweinchen zuhause (die wirklich ein luxusleben führen!), aber mein leben wird trotzdem stark von diversen großen & kleinen schweinerein bestimmt.

    Als therapeutische Maßnahme habe ich nämlich das erste MODELABEL für Meerschweinliebhaber gegründet!

    ... aber seht selbst:
    [​IMG]
    grüßle denise
     
  7. Lisa16

    Lisa16 Guest

    Das ist ja ein geiler Text *lach* :rofl: *lach* :rofl: *lach*
     
  8. #7 liebrecilla, 10.06.2007
    liebrecilla

    liebrecilla Guest

    Leute und sie hat traumhafte meeris -!!!
     
  9. Mimii

    Mimii Guest

    Weiss jemand, ob man kurzfristig Therapieplätze bekommt? Ich vermute fast, dass ich diese Krankheit auch habe.... :eek2:
     
  10. #9 fellkugelmama, 10.06.2007
    fellkugelmama

    fellkugelmama Guest

    :hand: LOL !!

    Geil ist auch das hier (von der gleichen Seite):

    "Weitere Symptome

    - Anschaffung von mehr Mehrschweinchen
    - Schweinegucken statt Fernsehen
    - Gemüsethekenplünderungen (wer kauft schon Fenchel, Mangold und Löwenzahn für sich selbst)
    - Störungen des Sprachsystems (man spricht plötzlich von muigen, brommseln und kötteln)
    - Tierfotos auf dem Nachttisch
    - Störungen des Rechtsempfinden (Diebstahl von Maispflanzen und Einbruch in Schrebergärten (Löwenzahnklauritis)
    - Hörigkeit (Schweinemuigen animiert zum sofortigen Aufspringen und Gurkenschneiden)"


    oder

    "Wie überzeuge ich mich davon, dass ein neues Schweinchen her muss?

    Eigenbetrug
    - Meerschweinchen sind nur in Sippen glücklich, das fängt bei drei Schweinchen an, zwei langweilen sich schnell
    - Drei Schweinchen geht nicht weil es dann eine ungerade Zahl ist und eins übrig ist, also vier
    - Nur Frauen alleine sind nicht glücklich, ich brauche unbedingt einen Bock.
    - Jetzt sind es fünf und nun brauche ich wieder eine Schweinchen wegen gerader Zahl, also sechs.
    - Ein junges Tier bringt Leben in die Bude, da machen die alten dann mit und Bewegung muss sein, also sieben
    - Wieder ungerade, außerdem toben die Alten nicht immer mit dem Babyschweinchen, also muss ein zweites Kleinschweinchen her, also acht
    - Der Käfig muss erneuert werden und wir bauen einen richtig Großen. Hmm hier würden auch Neun reinpassen.
    - Wo neun satt werden, werden auch zehn satt.
    - Nottiere müssen gerettet werden, die eigne Ausschmückung ist da grenzenlos:
    Tierheimtiere (wer weiß wo sie sonst landen)
    Tier schon lange im Zooladen oder wird schlecht gehalten im Zooladen (wer weiss wo sie sonst landen)
    Tier vom Züchter (entweder hässlich, nimmt keiner außer mir oder nur bei mir hat sie es wirklich gut, wer weiß wo das Tier sonst landet)

    Gut dann wären wir bei zwanzig, die Mindestmenge."


    Hihi...
     
  11. Püppi

    Püppi Guest

    Suuuuper.... :top:

    ich habe auch einen Rückfall... Erstinfektion im Kindesalter... das verging tatsächlich im Pubi-Alter, dann kam mein Sohn der unbedingt (nur "ein klitzekleines" Meeri) wollte.. naja, natürlich wollten wir zwei nehmen. Da aber sooo schnell mal eines stirbt u. das andere dann vereinsamt, waren es (natürlich) dann drei, und weil das ja ungerade und somit tooootal doof ist haben wir nun seit langem vier Tiere...
    Klar dass mein Blick notorisch auf dem Boden haftet -und nach Gras u. Löwenzahn forscht... :nuts:

    Ich liebe diesen Virus, und jamuig, ich bekenne mich als Kranke! :hüpf:
     
  12. #11 Kitty_Karl, 10.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2007
    Kitty_Karl

    Kitty_Karl Guest

    ... die einen rauchen gras um ihrer sucht zu frönen ...

    ..., aber ich baue in der winterzeit mittlerweile gras (wiese) in einem minigewächshaus an, damit die kleinen im winter nicht darauf verzichten müssen ...

    :nuts:
     
  13. #12 MopsisMum, 11.06.2007
    MopsisMum

    MopsisMum Guest

    Da ich anstatt der geplanten zwei Meeris nun zwölf hier rumwuseln habe würde ich sagen das ich eindeutig infiziert und die Krankheit wohl sehr stark bei mir ausgebrochen ist.
    Therapie - bitte nicht - die Krankheit ist doch so schön!
     
  14. #13 Wuzzchen-Nanny, 11.06.2007
    Wuzzchen-Nanny

    Wuzzchen-Nanny Schweinchen-Sitter

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    108
    Ich gehöre wohl zu den Rückfall-Patienten und bin wahrscheinlich unheilbar infiziert. Muuiiiggg. Na und meine Tochter lechzt morgens schon nach Rollis. :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:
     
  15. #14 Princess Serenity, 11.06.2007
    Princess Serenity

    Princess Serenity Guest

    Oh, mann, dann bin ich wohl ein Sammler.... :ohnmacht:
    hatte auch mal nur 2 Meeris.... jetzt sind es schon 19 süße muckelis!!
    Und ihr Stall ist wirklich größer als mein Kleiderschrank....
    *wohl nimmer geheilt werden kann*
    *das auch nicht unbedingt will* ;)
     
  16. #15 kneifzange, 11.06.2007
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Die empfohlene Therapie gefällt mir gar nicht! :sauwütend
     
  17. #16 liebrecilla, 11.06.2007
    liebrecilla

    liebrecilla Guest

    Ich bin auch der Sucht verfallen.
    Trifft vieles auf mich zu.

    Ich habe mir nun schon wieder ein neues Meeri angeschafft :-)

    Habe Bilder von meinen Fellnasen an der Wand hängen. :-)

    Und habe unzählige Fotos von meinen Fellnasen. Will ich gar nicht mal nachschauen wie viele es mittlerweile sind. :-)
     
  18. #17 Schweinchenflüsterin, 11.06.2007
    Schweinchenflüsterin

    Schweinchenflüsterin Guest

    Nein, dieser Therapievorschlag ist zu heftig und kann nur zu schweren Rückfällen mit Jojo-Effekt führen. Die radikale Absetzung des Suchtmittels geht ausserdem mit sehr schweren Nebenwirkungen einher und hat einen sogenannten "cold cavy" zur Folge, der sich, neben unstillbarem Appetit nach Gurken und Löwenzahn, in schwersten Depressionen und verstärkter Neigung zum "Muigen" ausdrückt.

    Vielleicht sollten wir dringend eine Selbsthilfe-Gruppe gründen: die Anonymen Meeritiker. :ohnmacht:

    Muig!
     
  19. #18 liebrecilla, 11.06.2007
    liebrecilla

    liebrecilla Guest


    Der war gut.. *G* :hand:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 susi_maus, 11.06.2007
    susi_maus

    susi_maus Guest


    ... demnach werden wir wohl nie geheilt werden. :hmm:

    Aber ob das so schlecht ist??? :aehm: -> Nö!!! :nuts: :p

    Gruß
    susi_maus
     
  22. #20 sweetbeerchen, 11.06.2007
    sweetbeerchen

    sweetbeerchen Guest

    Ich wollte auch nur zwei.. in 2 Stunden sinds dann mal 6 *gg* mal schaun ob es noch mehr werden wenn wir umgezogen sind *g*

    lg
     
Thema:

Meerschweinchensucht - eine unheilbare Krankheit unserer Zeit?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden