Meerschweinchenmama nach Geburt wund :-(

Diskutiere Meerschweinchenmama nach Geburt wund :-( im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe ein trächtiges Meerschweinchen bei mir aufgenommen... gestern war es soweit , Georgina...

  1. #1 Marta111, 27.08.2012
    Marta111

    Marta111 Guest

    Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich habe ein trächtiges Meerschweinchen bei mir aufgenommen...

    gestern war es soweit , Georgina hat 7 !!! Schweinchen bekommen...

    leider war sie mit der Geburt so überfordert dass sie vergessen hat, 3 der Kleinen auszupacken.
    Als ich es bemerkt hatte( kam gerade mit den Hunden heim) half ich natürlich und habe sie wiederbelebt...leider konnte ich nur 2 retten *heul*

    Nun aber zum Problem: Heute morgen schaute ich nach dem rechten,und sah dass Georgina am Popo "wund" und kahl ist!!

    Dies hatte sie gestern noch nicht!!

    Was kann ich jetzt machen???

    Soll ich mit ihnen zum TA? ...habe ein bisschen schiss dass es zuviel für Mama und Kinder ist :-((

    Bin für Tips unendlich dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    191
    Ich nehme an, dass dies hormonell bedingt ist. Bei mir hat bisher noch kein Meeri Haare verloren, ich weiss aber von anderen Züchtern, dass einige frischgebackene Mütter bedingt durch die Hormone wie ein gerupftes Huhn aussahen.

    Ansonsten wären natürlich auch Parasiten oder eine Pilzerkrankung ein Grund, weshalb ein Schweinchen seine Haare verliert. Charakteristisch wäre bei Hautpilz eine weissliche Schicht auf der Haut und meist eine klar abgegrenzte Stelle, bei Milben eher generell schütteres Haar. Beides oft begleitet von Kratzern und kleinen blutenden Stellen vom Kratzen gegen den Juckreiz.
     
  4. #3 Marta111, 27.08.2012
    Marta111

    Marta111 Guest

    Danke für Deine Antwort.

    Also ich denke nicht dass es Pilz/Milben sind.

    Wie gesagt...sie war vollkommen gesund!!!...Ihr Fell glänzend..

    Es sieht aus , als ob sie es sich in der Nacht ausgerupft hat!!

    Wenn es hormonell bedingt ist, was kann ich dann machen??


    Habe ihr nun eine extra Portion Fenchel,rote Paprika,und Gurke gegeben.

    Ausserdem noch Haferflocken...ich mein die 6 Zwerge "saugen " die Arme ja aus..
     
  5. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    behalte das Gewichtig gut im Auge, 6 Jungtiere sind richtig viel.

    Ich hatte hier eine Notdame da musste ich 2 von zufüttern. Hab sie nicht rausgenommen, sondern nur 3-4 mal am Tag Katzenaufzuchtsmilch zugefüttert.
     
  6. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.601
    Zustimmungen:
    353
    Ferndiagnose ist ganz schlecht.
    Wenn sie die Tage alle gut stabil sind, tät ich sie kpl einpacken und bei angenehmen Temperaturen den TA aufsuchen für einen Check.

    Kann nicht schaden.
     
  7. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    vielleicht ist sie auch einfach aufgeregt und weiß nicht so recht was sie machen soll und ist überfordert mit dem Mutti-Sein.

    Meine Freundin hatte das auch mal das Weibchen hatte sich kurz vor der Geburt allerdings das Fell unterm Bauch ausgerupft als die Jungen da waren wars weg. Aber die hatte auch nur 3 Jungetiere.
     
  8. #7 Kimberly, 27.08.2012
    Kimberly

    Kimberly Meeri&Genetik Fan

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    9
    Als das Tier tragend war, kam sie dort nicht ran an der Stelle.
    Jetzt sieht das wieder anders aus, tippe auf Grabmilbe.
    Aber Ferndiagnose ist immer schwierig.

    VLG Kimberly
     
  9. #8 Marta111, 27.08.2012
    Marta111

    Marta111 Guest

    Also nach Grabmilben siehts nun echt nicht aus...

    Außerdem wäre es mir neu, dass die Viecher nur am Poppes sind ;-)

    Ich werde in den nächsten Tagen (morgen/übermorgen) mit allen zum Ta.

    Wollte nur nicht heute...da sie noch kleine 24Stunden alt sind...
     
  10. #9 Perlmuttschweinchen, 27.08.2012
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    Meine Obsidian hat sich auch nach der Geburt an Popo und Rücken hoch die haare ausgerissen. Und ich habe Bilder gesehen von Mädels die richtig rohes Fleisch überall hatten.

    Das sind meistens Hormongeschichten und hängt evtl auch mit Bauchschmerzen nach der Geburt zusammen.

    Ich würde es an deiner Stelle nur beobachten. Eine stillende Mami mit Milbenmitteln zu behandeln sollte nur im absoluten Notfall erfolgen da das Zeugs auch über die Milch in die Jungen kommt und Mamas Leber zusätzlich schwer belastet.
    Falls es zu sehr juckt und nicht wund ist kannst du Fenistiltropfen ganz vorsichtig auftragen. Und füttere Fettsäuren, Sonnenblumenkerne (geschält) eignen sich da gut.

    Das wird sich wahrscheinlich ganz von alleine wieder geben. TA ist denke ich unnötig, unnötiger Stress dafür das dir 99 von 100 TA erzählen das müssen Milben sein und sie spritzen wollen.

    Und wie die anderen schon schrieben, behalte ihr Gewicht gut im Auge, 6 Babys sind echt viel. Haferflocken, Erbsen- und Ackerbohnenflocken sind ein guter Trockenfutterzusatz. Dazu kraftspendendes Gemüse wie Möhre, Knollensellerie und Fenchel (der regt auch die Milchbildung an).
    Wiege die Mama und die kleinen täglich immer um die selbe Zeit, z.B. vor dem füttern. Die ersten 2-3 Tage dürfen die Jungen ein klein wenig abnehmen, danach muß es hochgehen.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 zumTeckblick, 13.09.2012
    zumTeckblick

    zumTeckblick Guest

    Wenn sie bis vor der Geburt nichts hatte, dann hat es mit Sicherheit nichts mit Milben zu tun. Ich hatte schon zweimal eine Mama, die sich nach der Geburt so fleißig sauber gemacht hat, dass sie kahl war, wie Du es beschreibst. Ich habe nur etwas Wund- und Heilsalbe aufgetragen und das Fell ist dann problemlos wieder nachgewachsen. Es gibt schon Mamas, die das ein bißchen zu gründlich machen. Was die Kinderanzahl betrifft, mußt Du beobachten. 6 Stück ist schon ganz schön viel und die Mama hat alle Hände voll zu tun. Bei meinem letzten Sechserwurf, hat die Mama keine Probleme gehabt alle groß zu ziehen. Due solltest gut auf das Verhalten der Kleinen achten, ob sie fit sind.
     
  13. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    ich würde zusätzlich bisserl päppelbrei reinstellen, das können die kleinen vielleicht schon selber zusätzlich schlecken und die mama auch, oder sogar zufüttern mit aufzuchtsmilch.

    ich mache den brei aus cavia complete in wasser gelöst und babybrei dazu.

    weiß ja nicht, was mit so großer anzahl züchter für erfahrungen haben, ich würds nicht ohne zufüttern machen, ist ja schon arg viel, 6 stück.
    ich hatte mal einen hier, der war aus einem 7er wurf, der wurde auch zugefüttert damals, und ich glaube, dass die züchterin das immer bei so großen würfen machte.

    zum ta würd ich auch nicht, ist zusätzlich stress, und wenn andere meerliomas das bei ihren anderen mamas auch schon beobachtet haben und es wieder weggeht, und sie sonst keine probleme hat, erspare ihnen bitte den stress!
    nicht, dass dann alles kippt...

    alles gute jedenfalls allen beteiligten!
     
Thema: Meerschweinchenmama nach Geburt wund :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Meerschweinchen bei der Geburt Haare verloren

    ,
  2. meerschweinchenmutter etwas fell verloren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden