Meerschweinchen zirpt jede Nacht- Hilfe!!!

Diskutiere Meerschweinchen zirpt jede Nacht- Hilfe!!! im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe seit über 20 Jahren Meeris,aber so etwas hatte ich- zum Glück- noch nicht. Ich...

  1. #1 strachimagnum, 18.12.2009
    strachimagnum

    strachimagnum Guest

    Hallo zusammen,
    ich hoffe jemand kann mir helfen.
    Ich habe seit über 20 Jahren Meeris,aber so etwas hatte ich- zum Glück- noch nicht.
    Ich hatte 3 Meeris( 6,1 und 3 Jahre alt), als ich vor 2 Monaten 2 Meeris einer Bekannten übernommen habe. Beides Weibchen, 3+6 Monate alt. Das jüngere hat sich problemlos arrangiert. Das 6 Monate alte zirpt jede Nacht,manchmal sogar tagsüber. Im vorigen Zuhause war sie ein paar Monate allein im Käfig, da das andere ungewollt Junge bekam(schwanger aus Zoohandlung bekommen). :schimpf:
    Ich habe schon versucht, sie allein mit dem jüngeren in einen Käfig zu setzen oder auch allein. Es hilft nichts, sie zirpt auch dann. Einmal war es so schlimm, da hat sie nicht mal aufgehört als ich Licht anmachte und mich neben den Käfig setzte.
    Ich mache mir große Sorgen um sie, da Zirpen ja als psychisch sehr sehr angeschlagen gilt.
    Hat jemand von Euch ähnliches erlebt? Ich freue mich auf Tipps.
    Viele Grüße
    Sinja+ 5 Meeris
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 birgit schneider, 18.12.2009
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Huhu,

    das zirpen kann ja die unterschiedlichsten Ursachen haben........psyschich in Form von Stress, aber ich hab auch irgendwo mal gelesen das die bei Schmerzen auch ggf. zierpen würden.

    Bei Dir würd ich vielleicht auch davon ausgehen, das der Quietscher echt Stress in der Gruppe hat - vielleicht nicht wirklich integriert ist ?

    Warst Du denn mal beim TA um ein gesundheitliches Problem auszuschließen ?
     
  4. #3 strachimagnum, 18.12.2009
    strachimagnum

    strachimagnum Guest

    Hi,
    danke für die Nachricht.
    Beim TA war ich noch nicht, da sie normal frisst und lebhaft ist und ein TA Besuch ist ja immer Stress. Sie hat auch eine gute Figur,bekommt genug zu fressen ab etc.
    Was würdest Du mir raten, sie allein zu setzen?Dan knabbert sie den ganzen Tag am Gitter und will wieder zu den anderen....
    Viele Grüße
     
  5. Mampfi

    Mampfi Guest

    nein, nicht allein setzen, das ist doch noch mehr stress. ich würd mal zum ta gehen. wenn der nichts findet, kann man wenigstens eine körperliche sache ausschließen. es soll auch schon tiere gegeben haben, die am cirpen einfach gefallen gefunden haben, dann wirst du dich wohl oder übel mit dem schreihals abfinden müssen. aber das hoffen wir jetzt mal nicht.
     
  6. Geli

    Geli Guest

    Das Schweinchen muß deswegen nicht gleich krank sein. Hatte hier vor Kurzem auch ein Notschweinchen (Kastrat) der jeden Abend anfing zu zwitschern. Am frühen Abend fing er an und hörte erst recht spät auf. Und dieses Tier war definitiv gesund und hatte keinerlei Streß gehabt. Nemo hat einfach Gefallen daran gefunden.
     
  7. #6 birgit schneider, 18.12.2009
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Huhu,

    nee - alleine setzen auf keinen Fall.

    Wie Geli auch schon geraten hat solltest Du ggf. mal nen TA drauf schauen lassen um evtl. gesundheitliche Gründe ausschließen zu können.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Eines meiner Mädels zirpt, wenn sie brünstig ist.

    Eines meiner Böckchen hat über längere Zeit nachts gezirpt. Auslöser war, wie sich dann im Laufe der Zeit zeigte, massiver und unterschwelliger Stress mit seinem Kumpel. Ich mußte die beiden trennen. Das Zirpen hatte begonnen, lange, bevor der Stress tagsüber für mich als solcher zu erkennen gewesen wäre. Böckchen stänkern ja immer mal rum. Das Zirpen dauerte auch noch eine Weile an, als der Kniprs ein Weibchen bekommen hatte. Jede Nacht hat er wieder gezirpt, erst nach 2 Wochen, endlich, hatte er sich beruhigt.
     
  10. #8 Sternfloeckchen, 19.12.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Ich bin nicht der Meinung, dass zwitschern immer als Stressausdruck oder irgendwie einer Unwohlseins-Empfindung des MS entspricht.

    Vor Jahren nahm ich einen dreijährigen Bock aus dem Tierheim auf (Kastrat), der zum erstenmal eines Tages bei uns zwitscherte, als die Balkontür offen stand und Vogelgesang von draußen zu hören war. Er zwitscherte so melodisch, dass ich prompt den Einfall hatte, seine Vorbesitzer könnten ggf. singende Vögel in seiner Nähe gehalten haben.

    Er war als Abgabetier ins TH gekommen, seine Lebensbedingungen bis dahin mir nicht bekannt.

    Später zwitscherte er im Frühling, als wir auf dem Weg zum TA waren in unserer Straße als wir an einer Hecke vorbeikamen, in der zwitschernde Vögel saßen.

    Dan zwitscherte er ein drittes Mal für ca. 20 Minuten eine wunderschöne Melodie zu einem Zeitpunkt, wo ich vermute, das ein Weibchen ca. eine Woche nach dem Deckakt tragend war. Ich bin ziemlich überzeugt davon, dass er das als erster wusste und hatte bei seinem Gezwitscher nie den Eindruck, dass er sich "schlecht" fühlt.

    Ich habe genau darauf geachtet, was er sagte, wenn bei offener Balkontür die Vögel zu hören waren und mir schien es immer, dass er das mochte und dann auch normal "sprach".

    Jetzt habe ich ein Weibchen im Stall, die gelegentlich zwitschert und die Melodie ist anders, eher elegisch. Sie ist aus gesundheitlichen Gründen eine Kastratin und zwitschert offenbar, wenn die anderen Damen in Brunst sind.


    Bei dem hier angefragten Weibchen-Zustand würde ich mal vorschlagen, genügend Vitamin B dem Schweinchen zu verabreichen, bei einem Dauerzwitscherer würde ich allerdings auch auf eine Befindlichkeitsstörung tippen und ggf. die MS-Gesellschaft ändern, aber das Schweinchen nicht alleine setzen. Generell ängstigen sich allein sitzende MS.

    Eine Mutmaßung:
    Vielleicht ist dieses Weibchen auch sehr früh von der Mutter abgesetzt worden (z. B. mit 14 Tagen und dann gleich eine andere Haltung ohne Erwachsene). Ängstlichen Tieren fehlt nicht selten diese wichtige Zeit der Geborgenheit durch Erwachsene in der Altersphase von 14 Tagen bis 6 Wochen.

    LG von
     
Thema: Meerschweinchen zirpt jede Nacht- Hilfe!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen zwitschern nachts

    ,
  2. meerschweinchen zwitschert

    ,
  3. meerschweinchen zwitschern

    ,
  4. meerschweinchen zirben,
  5. Meerschwein zirpt Jede nacht,
  6. zirpen meerschwein,
  7. meerschweinchen zirpen nachts,
  8. meerschweinchen zirpen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden