Meerschweinchen verhalten sich sehr plötzlich ganz komisch

Diskutiere Meerschweinchen verhalten sich sehr plötzlich ganz komisch im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo an alle, Meine zwei Meerschweinchen Weibchen verhalten sich seit heute ganz komisch! Ich habe seit etwa einem halben Jahr eine Meersau...

Schlagworte:
  1. #1 Unregistriert, 08.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo an alle,
    Meine zwei Meerschweinchen Weibchen verhalten sich seit heute ganz komisch!

    Ich habe seit etwa einem halben Jahr eine Meersau und habe mir damit sie nicht so allein ist, vor einigen Wochen noch eine kleine Sau dazu gekauft! Normalerweise verstehen sich die beiden ganz gut, abgesehen von den meiner Meinung nach normalen kleinen Rangeleien, in denen die Ältere der Kleineren ab und zu zeigt, wer das sagen hat! Dabei sind jedoch keine Aggressionen erkennbar

    Seit heute nun verfolgt die Ältere die Kleinere regelrecht! Sie marschiert ihr durch den ganzen Käfig hinterher und komischerweise scheint das die Kleine auch nicht großartig zu stören... Sie läuft zwar zügig weg, aber muckert die ganze Zeit fröhlich und verkriecht sich auch nicht in ihrem Tunnel, der extra nur so groß ist, dass die Große nicht hineinpasst!

    Nun meine Frage: was tun die beiden da und was hat das zu bedeuten?

    Ich dachte erst, dass ich mich bezüglich des Geschlechts bei der Großen geirrt habe, aber habe nochmal nachgeguckt und es sind wirklich beides Weibchen!!!

    Bitte helft mir, ich habe Angst, dass diese Verfolgungsjagd der Kleinen zu stressig wird!!!

    Vielen Dank für eure Antworten!!!
    Liebe Grüße, Grietje!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fränzi, 09.10.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Dass Du noch eine Zweite dazu gekauft war natürlich völlig richtig, bzw. zwingend notwendig! Wer um Himmels willen verkaufte Dir denn ein einzelnes Meerschweinchen?
    In der Schweiz und in Oesterreich ist die Einzelhaltung verboten, in Deutschland zwar noch nicht, aber ich hoffe natürlich, dass das ebenfalls bald per Tierschutz-Gesetz geregelt wird.

    Ich glaube, Du solltest Dich von Grund auf über Meerschweinchen informieren, damit Du verstehst, was ihre Bedürfnisse sind.
    Hier ist eine Info-Seite, die Du sehr gründlich lesen solltest:
    Nager-Infos Diebrain

    Ich nehme an, die Grosse ist brünstig, deshalb verfolgt sie die Kleine und ist frustriert, weil kein "Kerl" in greifbarer Nähe ist.

    Du hast ein paar dringende Massnahmen vor Dir, damit Deine Meerschweinchen-Haltung artgerecht wird:

    1. Meerschweinchen sind Rudeltiere, deshalb solltest Du sie auch im Rudel halten, d.h. mind. 3 - 4 Tiere.
    Am dringendsten ist bei Deinen beiden Mädels nun ein Kastrat, damit sie ein Kleinrudel mit artgerechtem Verhalten bilden können.

    Am besten ist es wohl, wenn Du Dich im Forum anmeldest und dann gezielt nach einem älteren, erfahrenen Kastraten suchst, entweder bei einer Notstation in Deiner Nähe oder bei Züchtern, die ja auch häufig ältere Kastraten haben.

    2. Ein "Rudel" braucht sehr viel Platz, kein Käfig der Welt kann das bieten.
    Daher ist eine Vergrösserung notwendig. Erklärungen und Bilder dazu findest Du ebenfalls bei den Nager-Infos.

    Hier zwei Beispiele:
    [​IMG]

    Bretter hochstellen, fixieren mit Klebeband, Folie auf den Boden, einstreuen, fertig.
    Die notwendige Fläche für ein Kleinrudel ist 1.5 bis 2 Quadratmeter.

    [​IMG]


    Ich hoffe, dass Du möglichst bald Deine Haltung korrigierst, damit Du noch lange Freude an Deinen Schweinchen haben kannst.
     
  4. #3 Angelika, 09.10.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.099
    Zustimmungen:
    2.940
    Möglich, dass sie gerade brünstig ist - wenn kein Kerl vorhanden ist, versucht frau es eben bei der Partnerin. Wenn du Platz hast - warum nicht mal Ausschau nach einem passenden Kastraten für die Damen halten?
     
  5. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Ein Hallo erst mal.

    Wer hat dich denn da beraten?

    Für deine Dame wäre die "Hübschversion" lieber ein Kastrat gewesen.
    Wie Angelika schon schrieb, nun versucht sie es halt so, was für das 2te Weibchen in der 1:1 Haltung sehr anstrengend ist und für sie selbst auch unzufrieden stellend.

    Im Sinne deiner Schweins kannst du dir vllt noch einen Kastraten leisten. Hoffe es reicht dir der Platz :einv:
     
  6. #5 Unregistriert, 09.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Erst einmal vielen Dank für eure Antworten!

    Angemeldet habe ich mich schon und warte nun noch auf Freischaltung!

    Ich weiß auch dass eure Ratschläge sehr gut gemeint und auch sicher richtig sind, und doch kann ich sie vor allem was die Anschaffung eines 3. Schweinchens angeht momentan nicht befolgen!

    Ich lebe zusammen mit meinem Freund in einer 32qm großen Einraumwohnung, Einraum bedeutet hierbei leider auch, dass es keine abgegrenzte Küche gibt, wir schlafen, kochen und wohnen also mit den beiden Säuen in einem Raum! So gern ich den beiden auch ein großes Gehege schaffen will - was ich dazugesagt auch seit dem Kauf vorhabe aber platzbedingz NOCH nicht umsetzen kann - müssen die beiden vermutlich noch ein viertel Jahr warten, bis wir alle zusammen in eine größere Wohnhng umziehen!

    Wenn ersteinmal genug Platz ist, soll es den beiden an nichts mehr fehlen und ich bin sehr angetan von den Fotovorschlägen :) ich hoffe, ihr stempelt mich nicht als Tierquälerin ab und habt vielleicht ein bisschen Verständnis für meine Situation! Ich liebe Meerschweinchen und ich wollte meinen beiden süßen gern ein gutes zuhause bieten! Und das langersehnte Schweinchenzimmer mit Balkonauslauf kommt bald :)

    Und nochmal danke für eure Antworten, da die Große (Gizmo) nicht aggressiv wird, hoffe ich dass sich ihre Frustration über den fehlenden männlichen Partner noch in Grenzen hält! Mickie (die Kleinere) versteckt sich ja auch nicht sonder kommt immer wieder aus ihrem sicheren Tunnel, der zum Glück 4 Ausgänge hat, raus und lässt sich verfolgen...
    Also meint ihr nicht, dass sie das zu sehr stresst? Habe sie jetzt auch vermehrt aus Gizmos Gewalt befreit und gekuschelt damit sie auf meinem Schoß auch mal eine Verschnaufpause von der Verfolgungsjagd hat! Ist das richtig oder mache ich es damit nur noch schlimmer?

    Liebste Grüße, Grietje
     
  7. #6 Fränzi, 09.10.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Schade, dass Du Dich nicht vorher informiert hast.:uhh:
    In der heutigen Zeit des Internet ist es schlichtweg eine Unterlassung, wenn man sich ein Tier anschafft ohne die geringsten Kenntnisse über ihre Bedürfnisse.

    In Eurer Wohnsituation ist es eigentlich ausgeschlossen, sich ausgerechnet ein Rudeltier mit grossem Platzbedarf anzuschaffen.
    Ich hätte furchtbar gerne (wieder) einen Hund, bzw. zwei, aber da meine Voraussetzungen für Hundehaltung vorläufig nicht stimmen (zu wenig Zeit, berufstätig), verzichte ich eben darauf.

    Das macht die Sache u.U. noch schlimmer, weil die Kleine ja nicht versteht, weshalb sie "gekuschelt" wird.
    Vergiss nicht, Meerschweinchen sind ängstliche Beute- und Fluchttiere, das sind keine Katzen und auch keine Hunde, die es geniessen, wenn sie gekuschelt werden.
    Auch wenn sie still auf Deinem Schoss sitzt, ist das für sie keine Beruhigung, sondern eine erneute Bedrohung, weil sie von einem "Raubtier" festgehalten wird. Dass sie stillhält ist nur eine Taktik des Beutetieres (Totstell-Reflex, Schockstarre).

    Die Brünstigkeit dauert nur ein paar Stunden, kommt aber alle 14 Tage wieder, d.h. es wird regelmässig immer wieder knallen. Auch die Kleine wird brünstig und könnte dann evtl. von der Grossen "bestraft" werden, wenn sie aufdringlich werden will. Alles in allem reichlich Zündstoff in solch einer Mädels-Haltung auf viel zu kleinem Platz.

    Als kleine Notlösung könntest Du um den Käfig herum eine Art Dauerauslauf bauen, d.h. die Gittertür öffnen und eine Weidenbrücke darüber legen, so dass sie selber rein- und rausflitzen können, aussen herum Bretter hochstellen wie ich oben schon beschrieben habe.
    Je nach Boden genügen sogar schon Teppiche oder Tücher für den Auslauf, damit es keine "Sauerei" mit der Einstreu gibt.
    Zumindest ein kleines bisschen mehr an Platz könntest Du ihnen damit zugestehen, damit die Kleine flüchten kann.

    Dieser Auslauf sollte aber 24 Std./Tag zur Verfügung stehen, nicht nur ab und zu, denn ich gehe davon aus, dass Dein Käfig wohl winzigklein ist, weil Du ursprünglich ja nur ein Einzelschweinchen hattest.

    Je kleiner die Fläche und die Ausweichmöglichkeiten, desto schlimmer der Stress, was bis zu Milbenbefall und anderen Stresskrankheiten führen kann.

    Bitte lies auch noch das hier:
    Von dekorativer Aufbewahrung zur artgerechten Rudelhaltung (ist oben festgepinnt bei Haltung).
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Unregistriert, 09.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Irgendwie habe ich das Gefühl mich hier verteidigen zu müssen, ich war eigentlich sehr angetan von diesem Forum, aber so wie ihr meine kleine Mädels-WG hier darstellt, ist sie nicht!

    Zwar leben die beiden in einem Käfig, der ist jedoch ausreichend groß für die beiden, da ich lieber meine eigenen Platzbedürfnisse zurückschraube, als meine beiden Schweinchen auf zu kleinem Raum zusammenzuferchen! Den Käfig habe ich von vornherein mit dem Gedanken gekauft, ein zweites Schweinchen dazuzuholen, da ich mich natürlich vorher informiert habe und weiß, dass eine Einzelhaltung keine Option ist! Auch das Freigehege ist geplant aber noch nicht umgesetzt! Leider ist bei begrenztem Raum eine Vergrößernd des Geheges nicht ins Unendliche möglich, sodass ich eben im Moment kein drittes Schweinchen dazuholen kann!

    Es ist außerdem nicht so, dass die Kleine der Großen hilflos ausgeliefert ist! Wie bereits oben angedeutet hat sie durchaus Rückzugsmöglichkeiten!

    Naja vielleicht habt ihr ja doch ein kleines bisschen Verständnis... Und wenn nicht, danke ich euch trotzdem für eure Antworten! Ich werde mir die Situation noch ein bisschen ansehen, da beide wie gesagt keine Aggressionen zeigen und sich sonst auch sehr gut verstehen! Die Kleine ist auch sehr aufgeweckt und pfiffig und keinesfalls ängstlich oder verstört! Sollten sich dennoch Probleme ergeben, dass sich bei der Großen ein aggressives Verhalten entwickelt werde ich wohl darüber nachdenken müssen an eine Abgabe der beiden zu denken :(
     
  10. #8 Fränzi, 09.10.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Es ist immer extrem schwierig, einem Anfänger klar zu machen, dass eigentlich sehr viel, bzw. alles schiefgelaufen ist... das tönt dann immer sehr nach Angriff, oder Du meinst, Du müsstest Dich verteidigen. Wichtig ist hier aber nur das Wohl der Tiere, denn diese können sich nicht wehren.
    Darüber sind wir uns ja einig, dass es Deinen Tieren gut gehen soll... aber dafür musst Du eben noch einige Massnahmen ergreifen. Dafür ist ein Forum ja da.

    Es ist auf jeden Fall schon toll, dass Du Dich jetzt informierst, denn viele Neulinge tun das nicht, lesen nichts nach im Internet und halten ihre Meeries nach wie vor wie zu Grossvaters Zeiten... nämlich einzeln im kleinen Käfig.
    Da bist Du immerhin schon einen Schritt weiter, indem Du erkannt hast, dass Du noch sehr vieles verbessern musst. Weiter so!:top:

    Wie gross ist denn dieser Käfig?
    Weisst Du, als unerfahrener Neuling hat man schnell mal das Gefühl, dass ein Käfig "ausreichend" gross sei, was aber bei käuflichen Käfigen nie der Fall ist. Diese sind in jedem Fall immer zu klein für ein artgerechtes Leben.
    Es ist ein riesengrosses Missverständnis, dass die im Zoohandel käuflichen "Nager-Käfige" angeblich geeignet sein sollen, um darin Meerschweinchen zu halten... :autsch:. Das ist in Wirklichkeit aber nur eine Aufbewahrung, wie das im vergangenen Jahrhundert noch üblich war, weil man es nicht besser wusste.

    Ein ausgewachsenes Meerschweinchen ist ca. 30 cm lang und rund 1 kg schwer. Du hast im Moment erst "kleine" Schweinchen, die aber noch viel grösser werden und sich dann im Käfig kaum noch umdrehen können.
    Deshalb ist die Notlösung eines Provisoriums rund um den Käfig herum halt so oder so angebracht. Solch eine Erweiterung von mindestens einem Quadratmeter sollte auch in der kleinsten Wohnung möglich sein.

    Hast Du meine Links und die Info-Seiten gelesen?
    Ich möchte Dir diese sehr ans Herz legen, damit nicht nur wir verstehen, wieso Du diese Anfänger-Fehler machst, sondern auch Du verstehst, was eine sachgerechte, "moderne" Meerschweinchen-Haltung in Wirklichkeit bedeutet.
     
Thema: Meerschweinchen verhalten sich sehr plötzlich ganz komisch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen auf einmal ängstlich

    ,
  2. meerschweinchen verhalten komisch

    ,
  3. meerschweinchen hat plötzlich angst vor mir

    ,
  4. meeeschweinchen. plötzlich
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden