Meerschweinchen streicheln...Ich bin verwirrt.

Diskutiere Meerschweinchen streicheln...Ich bin verwirrt. im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; :engelteufel: Genau, zu Ostern noch das Forum mit diesem Thema nerven... Ich habe mich mal auf diebrain umgeguckt, weil ich oft gelesen habe,...

  1. #1 Auratus, 02.04.2010
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    :engelteufel: Genau, zu Ostern noch das Forum mit diesem Thema nerven...
    Ich habe mich mal auf diebrain umgeguckt, weil ich oft gelesen habe, dass Schweinchen das streicheln eigentlich gar nicht leiden können...Wenn man es am Kopf streichelt/bzw ihm die Augen zuhält, dass es da die Hand mit dem Kopf wegschubst, weil es was sehen will, ist mir klar.
    Durch das streicheln zeigt man dem Schweinchen aufm Schoß, dass man der Boss ist. Das Schweinchen duckt sich, macht sich flach (ich hab das bisher immer als ankuscheln gesehen) um seine Unterwürfigkeit zu zeigen, aber Mensch streichelt munter weiter. Schließlich gurrt das Schweinchen, um seinem "flach machen" noch mehr Gewicht zu verleihen (Mensch sieht das als Schnurren wie bei einer Katze)...
    So klingt das für mich, als wäre streicheln eine Qual für so ein kleines Schweinchen.
    Aber meine Schweinchen, die ich bisher hatte, haben sich richtig lang gemacht, auch die Hinterfüßchen von sich gestreckt und gegähnt...Laut hier ist es ein Zeichen, dass sich das Schweinchen sicher fühlt. Sie haben auch "vor Entspannung" gekackt und gepieselt... Beim TA haben sich auch fast alle aufm Tisch vor Angst ins Fell gemacht...TA meinte dazu nur "Angstpisser".
    Nun bin ich verwirrt...Wenn ich mein Schweinchen nun rausnehme (was ihnen ja schon nicht passt) und es streichle...Tut ihm das gut oder "quäle" ich es damit?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 02.04.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.256
    Zustimmungen:
    3.032
    Das ist völlig unterschiedlich und hängt vom Tier ab.
    Ich habe welche, die suchen sich ein Plätzchen, und legen sich dann ab, oder halten Ausschau (es gibt Fernseh-Fans unter den Schweinchen), die lassen sich auch gerne streicheln. Andere wollen lieber weg. Meine Rosetten sind eigentlich Schmuser, mögen es aber nicht, wenn ich die Wirbel beim Streicheln durcheinander bringe, dann wird gegurrt. Aber hinter den Öhrchen, auf der Nase, und unter dem Kinn - da kann hier kein Schwein widerstehen. Kitzlig sind sie übrigens unter dem Bauch: Wenn ich da kitzele, machen sie lange Beine und geben seltsame kleine Glucksgeräusche von sich (haben Forscher bei Ratten gemacht und es als "Lachen" interpretiert).
    Wenn dein Schwein die Möglichkeit hat, von dir runter/weg zu gehen, und macht es nicht, dann ist es freiwillig bei dir. Und wenn es sich lang macht, ohne dass du es platt drückst, oder gar so in "Bananenform" ablegt, dann fühlt es sich auch wohl.
     
  4. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Also, ich bin hier grad am misten. Durfte auch 3 Popos sauber machen, ...nu sitzen Esmond, Ginny und Livia im Körbchen, weil ich alles auswasche.

    Livi lässt sich unterm Kinn kraulen mit "Bäckschen" kraulen :heart: - Ginny lieber Öhrchen....Esmond alles ...totaler Schmuser!

    Ja, dann mach ich mal weiter.........
     
  5. Iska

    Iska Guest

    Ira, Schnuffel oder Trüffel zu streicheln ist fast unmöglich. Die sind schneller von meinem Schoß gesprungen als ich gucken kann, wenn ich kurz nicht aufpasse. Lotta setzt noch einen drauf und beißt.

    Korni macht es sich bequem, legt sich hin und schläft ein. Korni ist ohnehin ein sehr entspanntes Tier. Hab mal auf dem Boden gesessen, mich an meinen Sitzsack angelehnt und Korni auf meinem Schoß gestreichelt... dabei bin ich eingeschlafen. Nach drei Stunden war ich wieder wach und siehe da: Korni saß immer noch auf meinem Bauch und schlief ebenfalls. Ich liebe dieses Schwein!!!
     
  6. rike

    rike Guest

    Ein Meerschweinchen ist doch kein Hund (und selbst bei Hunden ist die Meinung der Alpha-Rolle des Menschen überholt). :lach:

    Viele Meerschweinchen mögen Streicheleinheiten nicht, sondern reagieren mit Fluchtverhalten und Stress darauf, wozu neben aktiver Flucht, Hand wegschubsen oder auch mal mehr oder wenig heftig reinbeissen auch defensive Taktiken wie "Ducken, Tot-Stellen und Erdulden", Harn und Kot absetzen oder bestimmte Laute gehören.

    Und je größer die Gruppe/das Gehege, in der die Meerschweinchen artgerecht leben, je weniger haben sie das Bedürfnis nach intensivem Menschenkontakt.

    Aber all das kann man nicht pauschalisieren, sondern es kommt auf den Charakter und die Sozialisierung an. Es gibt durchaus Meerschweinchen, die es richtig genießen im Mittelpunkt zu stehen und gekrault zu werden.

    Allerdings habe ich in meiner Truppe in all den Jahren noch nie ein Meerschweinchen erlebt, welches es vermisst, gestreichelt zu werden; höchstens mal ein Schweinchen, das zickig wird, wenn es nicht als Nr. 1 beachtet wird.:D

    Ich persönlich streichel meine Meerschweinchen nur insoweit, wie sie es zulassen und auf mich zukommen, wobei sie immer genügend Fluchtmöglichkeiten haben, mir zu entweichen. D.h. natürlich, dass ich einige gar nicht, andere zumindest an der Schnute/Kopf und nur meinen Kastraten fast überall jederzeit streicheln kann.

    Ich "zwinge" meine Schweinchen nur zum regelmäßigen Meeri-Tüv, ein intensives Handling zu "erdulden".
     
  7. #6 Sumpfdrache, 03.04.2010
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Hallo,

    ich lese gerade ein Buch über die Gefühlswelt von Hunden, "Liebst du mich auch?". Dieses Buch macht einem klar, das viele Dinge, die vermeintlich schön für den Hund sind, lediglich darauf basieren, was wir für uns selbst als schön empfinden und mit dem Bedürfnissen des Hundes rein gar nichts zu tun haben. Ihm sogar unangenehm sind. Am meisten hat mich das Umarmen geschockt. Für einen Hund ist es gar fürchterlich (auch von seinem geliebten Herrchen) umarmt zu werden. Er interpretiert das als Überlegenheitsgehabe (Hunde "umarmen" sich nur im Kampf) und kann nicht verstehen, das wir es aus Liebe tun.
    Ich weiss nicht wievielen Hunden ich das schon angetan habe... und ehrlich was für ein Glück ich hatte, dass es nie welche waren, die mir unmissverständlich klar gemacht haben, was ich ihnen damit antue.

    Ich glaube man kann das auch auf Schweine anwenden. Schweine haben nur dann Körperkontakt, wenn sie a) Streiten, Kämpfen, oder zu Dominanzzwecken aufreiten b) werben und sich paaren c) säugen, die Babys versorgen oder d) gefressen werden. Ansonsten gibt es noch die Ohrenlecker oder die Wundenlecker (hier beobachtet) und ich hatte nie den Eindruck, dass das beleckte Schwein es geniesst. Zumindest hier wird nach wenigen Sekunden der Kopf hochgerissen und wenn das nicht fruchtet zugehackt. Auch "kuscheln" Schweine nur wenn sie in Panik sind und sich alle in das gleiche Haus/Unterstand geflüchet haben oder gar kein Unterstand da ist.
    Selbst wenn sie friedlich dösend nebeneinander liegen, ist immer noch 2cm Sicherheitsabstand dazwischen. Und wenn man das so beobachtet, wie soll ein Schwein verstehen, das man ihm nur seine Liebe zeigen und etwas Gutes tuen will, wenn man es streichelt oder herzt.

    Bei einem Schwein ist lediglich die Gefahr geringer, dass einem die Nase abhanden kommt, wenn man etwas tut, was sie nicht wollen oder verstehen. Und weil das so ist, bin ich gelegendlich auch mal egoistisch und halte sie, wenn ich sie ohnehin zum Tüven und Saubermachen rausnehme, etwas länger fest, als notwendig. Vergrabe meine Nase im Fell und schnüffele wohlig. Auch versuche ich sie ab und an im Stall zu streicheln, wenn ich füttere (selten von Erfolg gekrönt). Ich mache mir aber nicht die Illusion, das sie es auch wollen und geniessen sondern verlange schlichtweg, das sie es mal erdulden, schliesslich bezahle ich dafür :-).

    Ich denke, dass manche Schweine, die regelmässig zum Schmusen rausgenommen werden, irgendwann schon merken, dass sie nicht um ihr Leben fürchten müssen und sich daher auch gehen lassen können. Bei meinen übrigens nicht der Fall, denn dafür werden sie zu selten von mir belästigt.
    Ob es ihnen aber wirklich im "menschlichen" Sinne gefällt, stelle ich in Frage. Für uns ist Symphatie oder Liebe eben sehr stark mit Körperkontakt verbunden und wir haben auch ein gutes Gefühl dabei. Bei Schweinen scheint das nicht so zu sein (ausser vielleicht bei Paarung---allerdings sieht Blümchensex anders aus---und Mama mit Babys).

    Gruss Sumpfdrache
     
  8. #7 Angelika, 03.04.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.256
    Zustimmungen:
    3.032
    In dieser Frage werden die Meinungen wohl ewig auseinander gehen.
    Es ist prinzipiell für KEIN Tier selbstverständlich, von Menschenhand berührt zu werden. Und JEDES Tier dürfte grundsätzlich am zufriedensten unter seinesgleichen sein. Das gilt für Hund, Katze, Pferd, Schwein, Meerschwein ...
    Niemand diskutiert aber, ob es für ein Pferd artgerecht sei, geritten zu werden :fg:
    Und dass Tiere, die an den Menschen gewöhnt sind, durchaus Unterschiede machen im Verhalten zu Artgenossen und zu Menschen, kann man durchaus beobachten. Es ist auch zu beobachten, dass Tiere, die die Scheu verloren haben, Streicheln als angenehm empfinden, dies gilt sogar für ausgesprochene Wildtiere. Und sei es nur, weil die menschliche Hand Körperregionen erreicht, die das Tier selbst nur schwer kratzen kann.
    "Unsere" Meerschweinchen sind aber mitnichten Wildtiere, und wenn sie können, wie sie wollen, benutzen sie uns als Spiel- und Turngerät, als weiche Unterlagen, und sie lassen sich auch freiwillig kraulen - meine könnten jederzeit weglaufen, und tun das auch, wenn sie gerade nicht "in Stimmung" sind.
    Grundsätzlich halte ich es geradezu für erforderlich, gerade Fluchttiere wie Meerschweinchen an regelmäßige Berührung zu gewöhnen - nicht nur einmal wöchentlich beim TÜV, der eher unangenehme Berührungen bedeutet, und Festhalten, sondern so oft wie möglich, locker und spielerisch: Nur dann wird nicht jedes Einfangen, jeder Transport, jede tierärztliche Untersuchung Anlass für Stress und Panik sein - denn das gilt es, so finde ich, dringend zu vermeiden. Sie werden derartige Situationen nur dann einigermaßen gelassen hinnehmen, wenn sie die Berührung durch den Menschen nicht als ungewöhnlich und vor allem nicht prinzipiell als unangenehm erlebt haben.
     
  9. #8 MAstA MOngO, 05.04.2010
    MAstA MOngO

    MAstA MOngO Guest

    kann meine Vorredner nur bestätigen. Ist von Schwein zu Schwein unterschiedlich. Heute sind 2 neue Schweinchen bei mir eingetroffen. einer recht schüchtern, bei dem anderen habe ich ein wenig Angst das er mich hieraten will ^^. Hatte auch schon ein Schweinchen das wie ein Hund war. Saß in einer kleinen 3er Gruppe und hat nur in seinen Boden-EB gepieselt und gefühlte 3 mal in der Woche einen Köttel auf dem Boden verloren (von dem EB aus konnte es durch 3 Schweinesichere Zimmer rennen). Zudem kam die Süße in die Küche gerannt wenn etwas Geschnitten wurde oder sonst was. Wobei ich mir auch bewusst bin das dieses Verhalten super selten und überhaupt nicht normal ist. Hatte die kurze aus schlechter Haltung (stand auf dem balkon, anstatt streu war Heu als unterlage gedacht und Futter war nur TROFU).

    Fazit: Schweinchen bestimmen lassen wie weit es geht, und sich falls sie eher schüchtern sind einfach übers beobachten freuen :)
     
  10. Iska

    Iska Guest

    Und genau deshalb streichle ich meine so oft. Mal länger, und mal nur ganz kurz, je nach dem wie das Schweinchen grad drauf ist.
     
  11. Piper

    Piper Guest

    Schön gesprochen, genauso sehe ich das auch!

    LG,

    Piper!
     
  12. #11 Brabbelbunny, 06.04.2010
    Brabbelbunny

    Brabbelbunny Guest

    Also meine drei sind auch eher flüchtlinge. Ich muss zwar nicht ewig jagen um sie zu bekommen aber freiwillig setzen die sich nicht auf meine Hand ;o)
    Meine Flünz die ich seit ca. 4 JAhren jetzt habe ist auch eher schüchtern, sie lässt sich anfassen und bleibt dann auch sitzen, auch muss das nicht haben.
    Meine Sue habe ich auch ca. 4 JAhre und sie ist mittlerweile jetzt im Alter echt lieb und zutraulich, kommt sofort angelaufen, lässt sich das Köpfchen kraulen und bleibt auch auf dem Arm total lieb sitzen.
    mein Baylie ist dagegen die totale Rennmaschine. Er ist jetzt seit 4 Wochen bei mir und wenn man ihn auf den Arm nimmt (was ich prinzipiell nur ca. 1x wöchentlich zum Check-Up mache) dann sucht er sich immer irgendeine stelle wo er sich verstecken kann in der Armbeuge oder so, also der rast auch total zielllos weg und man muss da aufpassen, aber mittlerweile holt er sich das fressen ab und zu schon aus der HAnd. Immerhin.
    Vorher habe ich immer die Erfahrung gemacht das meistens meine Böckchen zahmer waren und die weiber sehr schüchtern. Denke aber wie alle anderen bisher auch, das liegt einfach am Tier selber....
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Auratus, 11.04.2010
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Kati hat meine Brust grad als Kopfkissen entdeckt!
    Ich hatte mich mit ihr auf dem Bauch hingelegt, sie kam nach oben, stellte sich erst auf meine Brust, nahm dann die Vorderfüße unter ihren Kopf und legte ihren Kopf auch auf meine Brust.
    Wie soll ich denn das deuten?
     
  15. #13 ssmmiillyy, 11.04.2010
    ssmmiillyy

    ssmmiillyy Guest

    huhu

    meine Meerschweinchen damals habe ich auch immer gestreichelt und eines hat die Streicheleinheiten auch richtig eingefordert - wenn ich die anderen zu lang gestreichelt habe ihrer Meinung nach, wurde sie zickig und hat gezwickt, wenn man die anderen weiter gestreichelt hatte. Hat man sie allerdings rechtzeitig gestreichelt, hat sie nicht gezwickt und man konnte die anderen danach auch wieder eine Weile streicheln, ehe sie wieder zickig wurde *g*

    Ich würde daher auch sagen, dass es abhängig vom jeweiligen Schweinchen ist.
     
Thema: Meerschweinchen streicheln...Ich bin verwirrt.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen macht sich platt

    ,
  2. mögen Meerschweinchen Berührung

    ,
  3. meerschweinchen legt sich überall hin

    ,
  4. Meerschweinchen legt sich flach,
  5. Meerschweinchen legt sich flach ins heu
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden