Meerschweinchen sind zu wählerisch

Diskutiere Meerschweinchen sind zu wählerisch im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo. Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich. Meine Meerschweinchen wollen so gut wie nichts neuem an Gemüse fressen und selbst alte Sachen...

  1. Leosa

    Leosa Guest

    Hallo. Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich. Meine Meerschweinchen wollen so gut wie nichts neuem an Gemüse fressen und selbst alte Sachen fressen sie teilweise nicht mehr. Es ist nicht krankhaft, sie wollen es einfach nur nicht. Was sie liebend gerne fressen ist Gurke und Salate, aber gerade davon wollt ich etwas weg. Es gibt Sachen, die fressen sie ab und an, alle paar Tage mal, andere wieder gar nicht:

    - Karotte: Alle 2 Tage ca. außer einem, die rührt sie nicht an, auch in Schalen nicht
    - Paprika: 2 Essen die alle 2-3 Tage mal, 1 frisst so 5-6 Bissen davon und 2 rühren die gar nicht an
    - Apfel: Alle 5 Tage mal, aber nur Schale und auch nicht viel
    - Zucchini: Gar nicht
    - Fenchel: Gar nicht
    - Sellerie: Gar nicht
    - Aubergine: Gar nicht
    - Karottengrün: Alle 3 Tage ca.
    - Kohlrabi und die Blätter: Alle 4 Tage ca.
    - Broccoli: Auch ca. alle 4 Tage

    Ich will über den Tag immer viel verschiedenes geben, aber langsam gehen mir echt die Ideen aus, was ich noch füttern kann :verw:

    Gibt es irgendwelche "Tricks", wie man Meerlis dazu bringen kann, neues zu probieren? Gerade von Fenchel, Sellerie und Karotten schwärmen doch alle immer und meinen, ihre Meerlis würden das lieben :verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 01.05.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Ich gehe z.B. bei Karotten die harte Variante. Die sind bei meinen Schweinen auch nicht so beliebt, aber wenn der Rest leer ist, müssen sie halt Karotten fressen, wenn sie Hunger haben. Oder Heu oder Trofu. Dann fressen sie auch die Karotten irgendwann. So fressen meine Schweine alles, was ich ihnen vorsetze, denn ich serviere ihnen nicht nur das, was ihnen passt, sondern was ich für richtig halte. Und dazu gehören eben Karotten, also müssen sie die fressen. Was anderes bekommen sie dann halt nicht. Die Schweine lernen das Prinzip eigentlich recht schnell.:verlegen:
     
  4. #3 bollerjahn, 01.05.2009
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    7
    Wie lange lässt du die Sachen denn drin?

    Man sagt ja auch bei Menschen, dass sie die Sachen erst mehrere Male probiert haben müssen, bis es wirklich schmeckt.
     
  5. Leosa

    Leosa Guest

    Bei mir gibts normal 3x am Tag frisches und wenn ich z.B. Mittags gegen 13 Uhr was reinlege und sie es nicht fressen, dann lass ich es bis 18 Uhr drin, da gibts nämlich Abendbrot.

    Das Problem ist auch, selbst wenn sie noch so einen Hunger haben, sie rühren es nicht an. Ich hab das wirklich mehrfach probiert und bin nicht die, die dann was anderes reinlegt.
     
  6. bine77

    bine77 Guest

    Hallo!

    Ich hab bei meinen bei der Zucchini fast 2 Monate gebraucht, bis sie sie gefressen haben. Immer wieder 2 verschiedne Futtersorten rein, von der guten Sache gerade soviel, daß sie nicht satt sind, der Rest war Zucchini. Irgendwann sah man den ersten Biß an einem Stück, dann wurde immer mehr probiert. Jetzt stürzen sie sich drauf! Wir haben immer sehr viel Zucchini im Garten, drum hab ich auch nicht aufgegeben.
    Bei den anderen Gemüsesorten hat es nie so lange gedauert, aber sie fressen jetzt eigentlich auch alles. Immer wieder hart bleiben, Heu haben sie ja immer da, verhungern tun sie auf keinen Fall!

    Liebe Grüße, Sabine
     
  7. #6 bollerjahn, 01.05.2009
    bollerjahn

    bollerjahn Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    7
    Ich würde es dann aber ruhig mal probieren, dass du über einen längeren Zeitraum immer wieder 1-2 Sorten ausprobierst! Also täglich und dazu dann eben Heu, damit sie das Übliche zu futtern haben. Auf Gurke würde ich dann evtl. mal ganz verzichten!

    Einfach ein bisschen Geduld und dann wird das schon klappen! VIEL ERFOLG!:winke:
     
  8. Leosa

    Leosa Guest

    Auf Gurke ganz verzichten? :ohnmacht: da reißen die mir aber den Kopf ab :rofl: die stehen total auf Gurke.

    Ist Gurke denn schädlich? Ich dachte die macht nur Durchfall, wenn die zu viel bekommen. Bei mir bekommt jeder nur eine Scheibe am Tag. Sicher, die hat keine Vitamine, aber naja, sie kommt halt gut an =)
     
  9. #8 schweinchenshelly, 01.05.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Wenn sie immer etwas bekommen, was ihnen total schmeckt, lassen sie anderes gerne liegen. Wenn nicht, dann fressen sie irgendwann auch die anderen Sachen.

    Gurke bringt ja nicht viel, darauf kann man verzichten. Meine haben über den Winter kaum Gurke bekommen, die haben es auch überlebt. Egal, ob die mir am liebsten den Kopf abgerissen hätten oder nicht.
     
  10. #9 lalastar, 01.05.2009
    lalastar

    lalastar Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    03.11.2008
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    61
    Meine beiden mögen auch am liebsten nur Gurke und Salat, das essen sie zuerst auf. Wenn sie dann aber noch hunger haben, dann gehen sie auch an die Möhren und Äpfel ran. (Heu ist natürlich immer da).
    Ich glaube, du musst einfach nur hartnäckiger sein.
     
  11. Leosa

    Leosa Guest

    Okay. Ich versuchs nochmal.

    Ich hab allerdings auch gerade eine säugende Mutter mit dabei, die sitzt aber im Moment alleine mit ihren Babys. Die ist auch so wählerisch, der lass ich das aber im Moment durchgehen.
     
  12. #11 Eddie007, 01.05.2009
    Eddie007

    Eddie007 Guest

    Bei diesem Prinzip hättestDu bei unseren Monstern keine ruhige Nacht mehr,
    die würden Dich solange terrorisieren, bis es das gibt, was sie wollen...glaub
    mir Meeris können wirklich richtig laut werden! (besonders nachts um 3:00Uhr)

    Bei uns bekommen sie eigentlich regelmäßig über den Tag verteilt ein paar dünne
    Scheiben Gurke, abends gibts dann Salat. Sonst bekommen sie immer wieder mal
    was anderes zwischendurch...Apfel, Fenchel, Karotten, Sellerie (Stauden und
    Knollen), Tomaten, verschied. Kräuter.

    Wenn ich jeden Tag z.B. Karotten oder Äpfel geben würde, würden sie das auch
    nicht futtern. Deshalb gibts diese Dinge eben unregelmäßig zusätzlich.
     
  13. Katti

    Katti Guest

    Das schärfst ist ja, folgendes:
    meine beiden "alten" habe keinen Apfel gefressen. Nie! Dann lieben nur Heu. Mal abgebissen vielleicht. Den konnte ich Stunden später braun rausnehmen.

    So, nun hatte ich die neuen Notschweinchen (die Apfel lieben!) neulich mit meinen beiden vergesellschaftet und ratet mal was:
    Richtig!!! Was anderen schmeckt futtern wir besser auch mal schnell. Jetzt stürzen sie sich darauf. Jaja, der liebe Futterneid!;)

    LG

    Katti:winke:
     
  14. Leosa

    Leosa Guest

    Ich find das ja auch so geil. Die Mama rührt den Apfel und die Karotte nicht und die Babys (Montag geboren) fressen das einfach :rofl: dabei dachte ich, die fressen das, was sie bei Mama gesehen haben.

    Auf jeden Fall bekommen meine natürlich trotzdem die unbeliebten Sachen. Karotte gibt es jeden zweiten Tag. 1-2 die Woche gibt es Obst und Paprika gibt es auch jeden 2-3 Tag.
     
  15. #14 Nicky313, 05.05.2009
    Nicky313

    Nicky313 Guest

    Als wir mein meerschweinchen blacky aus dem tierheim adoptiert haben,hat sie nichts angerührt außer ein bisschen heu.jetzt wo sie sich bei uns eingewöhnt hat frisst sie alles.
     
  16. #15 Nishiko, 05.05.2009
    Nishiko

    Nishiko Guest

    Ich hab am Anfang die harte Variante gefahren und die Sachen drin gelassen, bis sie (fast) weg waren. Da sie ja Heu zur Genüge haben, können sie sich daran satt fressen, FriFu gibts dann halt erstmal kein Neues, bis von dem Alten merklich gefressen wurde.

    Vieles haben sie erst nicht probiert, weil sie es nicht kannten, später mochten sie es aber super gerne!
     
  17. Leosa

    Leosa Guest

    Ich würde ja auch gerne so knallhart durchgreifen, aber das geht im Moment nicht, da ich eine säugende Meerlimama mit dabei habe, die ihre 3 Junge gerade aufzieht und die braucht ja viel Futter. Sie ist aber halt auch so wählerisch.
     
  18. lalune

    lalune Guest

    Also bei mir wird jedes Gemüse probiert, dass serviert wird.

    Aber beim Heu habe ich den Fehler begangen, dass ich sie noch mit den Extrakräutern zuviel verwöhnt habe.
    Das Normalo-Heu wird jetzt schön brav stehen gelassen und sobald sie mich erschnüffeln quietschen sie, als wären sie am Verhungern. Naja, wollen ja nur die guten Kräuterchen.
    Durchmischen funktioniert nicht, da zupfen sie sich auch nur noch das raus, was ihnen schmeckt.

    Gott sei Dank gibts jetzt schon frisches Gras, vielleicht habe ich sie bis zum kommenden Herbst soweit, dass sie wieder normales Heu ohne Protest fressen.
     
  19. #18 Sumpfdrache, 06.05.2009
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Hallo,

    ich hab da mal ein paar Fragen: Wieviele Schweine hast du? Wieviel fütterst du ungefähr am Tag (in Gramm/Kilo) und wie fütterst du?

    Du schreibst, dass du 3x am Tag fütterst, leider schreibst du nichts zu der genauen Menge. Meine Idee ist, das die Schweine vielleicht ein Überangebot an FriFu haben und sich deshalb nur die "guten Sachen" rauspicken. Ich hatte auch mal recht mäkelige Schweine, die sich hauptsächlich an Gurke und Salat verlustiert haben und andere Sachen völlig ignorierten. Hier im Forum bin ich dann auf die 10% Regel gestossen. Also 10% vom Körpergewicht pro Tag und Tier. Ich habe dann die FriFu Ration nach und nach abgebaut und blieb trotz Schreierei eisern. Heute füttere ich ungefähr die 10%. Mal mehr mal weniger, ich wiege schon lange nicht mehr bis auf´s Gramm nach und der Speiseplan ist deutlich ausgewogener, sie fressen fast alles. Was ich überhaupt nicht geben muss ist alles kürbisartige (wie z.B Zucchini oder Hokaido) und Salbei. Da hilft alles nichts. Ausserdem bekommen sie pro Tag max. drei verschiedene Gemüsesorten.
    Ich denke man kann seine menschlichen Eigenarten auch mal auf die Schweine projezieren, wenn ich in einen Supermarkt gehe, in dem ich ein Überangebot habe, greife ich doch eher auf´s Altbewerte zurück, wärend ich z.B in einem kleinen Bioladen oder so, eher mal dazu tendiere Neues auszuprobieren. Weil ich mich einfach auch nicht so vom Angebot erschlagen fühle.

    Ansonsten glaube ich, das Futter für die Tiere dann besonders attraktiv wirkt, wenn sie dafür ein bisschen Arbeiten müssen. Zumindest meine ich beobachtet zu haben, das meine Schweine mit mehr Appetit bei der Sache sind, wenn ich das FriFu nicht auf dem goldenen Teller serviere, sondern verstecke oder so anbringe, das sie nicht direkt dran kommen. Oder sie es aus meiner Hand abholen und dabei noch Männchen machen müssen oder ähnliches. Wenn ich mal nicht die Zeit für sowas habe und das FriFu einfach in den Stall gebe, finde ich häufig später noch Reste, was nicht vorkommt, wenn sie ihr Futter "erarbeiten" müssen.

    Jedenfalls habe ich im Laufe der Zeit so den Speiseplan meiner Schweine deutlich erweitern können. Und sie haben zugenommen.

    Gruss Sumpfdrache
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schweinchen's Omi, 06.05.2009
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.071
    Zustimmungen:
    1.655
    Ich halte es auch für eine Folge von liebevollem Überangebot, denn seit es tägl. frisches Gras gibt, bleiben Sachen liegen, die im Januar flott weggefuttert waren.

    Von unseren 10 Schweinchen frißt eines KEINE Möhre. Da hilft auch kein Warten und kein Futterneid. Alle lieben Staudensellerie und Kohlrabiblätter. Für alle 27. Wahl - also ganz hinten - Gurke. Ich weiß gar nicht, wie ihr das alle als Leckerli nehmen könnt. Nur noch Zucchini kommt dahinter.

    Apfel mögen einige, andere nicht. Aber nun gebe ich in das Gehege mit 8 Schweinchen als Mahlzeit auch nicht 8 Stück Möhre und 8 Stücke Gurke rein, sondern je Sorte so 5 oder 6 Happen. Wer es will, muss sich eben Mühe geben.

    Und ich bin so gemein, dass ich mir das Gewusel gern ansehe.
     
  22. Leosa

    Leosa Guest

    Also zu viel fütter ich nicht, denn ich wiege meine Schweinchen jede Woche und alle halten ihr Gewicht, zu dem die TÄ sagt, es wäre gut. Ich hab die wohl mal zu viel verwöhnt, das auf jeden Fall.

    Ich habe 8 Meerschweinchen, wovon 3 aber erst 1,5 Wochen alt sind.

    So ein Tagesplan an Futter sieht z.b. so aus:

    Morgens: Für jeden 3 Stücke Karotte (mehr fressen die eh nie)
    Mittags: Für jeden 1-2 Blätter Salat (je nachdem, wie groß die sind)
    Abends: 2 Scheiben Gurke für jeden, etwa kleinfingerdick

    Heu den ganzen Tag und Trofu, was sie aber kaum anrühren und ich eh mehr für die Meerlimama drin hab, die es aber auch eher nicht frisst.

    Natürlich fütter ich jeden Tag anders. Mal gibts Paprika statt Gurke, Apfel, statt Karotte usw. Versuche täglich andere Sachen zu füttern.

    Gestern z.B. hab ich Ruccola und Kaki reingelegt, also mittags des eine und abends das andere. Ruccola wurde sofort verschmäht und Kaki mochten eigentlich nur die Babys sowie mein Kastrat. Und ich hab es den ganzen Tag drin gelassen und nichts neues zugelegt, außer Heu halt.
     
Thema:

Meerschweinchen sind zu wählerisch

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden