Meerschweinchen sehr ängstlich.. Erblindet?

Diskutiere Meerschweinchen sehr ängstlich.. Erblindet? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Foris, mein Meerschweinchen Smartie benimmt sich seit gestern Abend sehr eigenartig und da wollte ich euch mal um Hilfe fragen, ich...

  1. #1 Mausel-FREAK =), 10.03.2014
    Mausel-FREAK =)

    Mausel-FREAK =) Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Foris,

    mein Meerschweinchen Smartie benimmt sich seit gestern Abend sehr eigenartig und da wollte ich euch mal um Hilfe fragen, ich schildere euch mal das Problem:

    Also Sonntag morgens habe ich ausgemistet und es war noch alles normal, keine Auffälligkeiten und auch gesundheitlich schien er fit zu sein. Tagsüber ist mir auch nix aufgefallen und es war ruhig im Stall, ich habe lediglich die Einrichtung etwas umgestellt. Gefressen hat er normal. Dann am Abend bemerkten meine Mutter und ich, dass er die ganze Zeit nur in der Ecke lag, er machte auch einen leicht apathischen Eindruck, also er zuckte manchmal, hatte aber keine schnelle Atmung, vielleicht hatte er geträumt, aufjedenfall haben wir dann das Essen in den Stall gegeben und er hat sich fürchterlich erschreckt und legte einen Sprint ein, die Gurke lag dann in der Ecke, wo er sich vorher aufhielt. Er saß dann die ganze Zeit in der anderen Ecke und ich habe ihm die Gurke vor die Nase gelegt, keine Reaktion. Als ich mich in mein Bett gelegt hab, hab ich beobachtet, dass er zurück zu der anderen Ecke gegangen ist und nach der Gurke suchte, als ich aufstand und sie ihm dann wieder vor die Nase legte war er still, als ich mich hingelegt habe fing er an zu fressen.
    Nachts war alles ruhig und als ich heute morgen aufwachte, lag er immernoch (oder wieder?) in der Ecke und als ich mich neben den Stall kniete, bemerkte er mich erstmal nicht, ich hielt meine Hand genau vor sein Gesicht und es gab keine Reaktion. Erst als meine Hand seine Nase berührte, schoss er los und sprintete ins Haus, er machte übrigens seit Sonntagabend keinen Mucks mehr (nicht mal ein Gurren). Als Mama dann mit dem Essen kam, erschreckte er sich wieder und rannte in die Ecke, fressen wollte er nicht. Es machte fast den Eindruck, als hätte er Angst vor dem Fressen, weil er ständig kam und wieder zurückzuckte, er war seeeehr unsicher. Mama hat dann viel mit ihm gesprochen und ruhig auf ihn eingeredet, bis er sich traute abzubeißen, wenn auch zögernd. Ich bin zur Schule gefahren und Mama hatte ihn morgens noch beobachtet und sie sagt, dass er die ganze Zeit nur in der Ecke saß und einen ängstlichen Eindruck gemacht hat. Als ich dann heute von der Schule kam und ins Zimmer kam, saß er zwar immernoch in der Ecke, aber er machte einen sehr neugierigen Eindruck, er guckte immer nach oben und immer wenn ich redete "suchte" er meine Stimme, er hat sich auch sehr stark mit der Nase orientiert. Das andere Meerschweinchen benimmt sich übrigens ganz normal und ignoriert Smarties Verhalten. Als ich mit Salat kam, hat er sogar ein paar Schritte gemacht, aber in der Ecke blieb er trotzdem, gefressen hat er sofort, er hatte wohl ziemlich Appetit. Ich habe mit ihm gesprochen und er nahm meine Stimme auch war und wendete auch sein Köpfchen immer zu mir und schnupperte viel, auch an meiner Hand. Als wir ihnen dann noch Trockenfutter in den Napf gaben. wurde es wieder kompliziert. Der Napf steht in der anderen Ecke und Smartie hat sich einfach nicht getraut aus seiner Ecke zu gehen, normalerweise liebt er TroFu über alles und frisst sofort alles weg. Ich habe den Napf etwas näher zu ihm gestellt und kam stark zögernd langsam auf den Napf zu, er hat sich dabei sehr stark auf seinen Geruchssinn verlassen. Er fraß ein paar Bröckche und kroch wieder in seine Ecke. Ich bin aber froh, dass ich ihn wenigstens zum Fressen bringe...
    Achso, als unsere Nachbarn einen Nagel vorhin in die Wand gehauen haben ( das hört man bei uns in der Wohnung ) hat er wieder Schiss gekriegt und war sehr angespannt, ich habe dann ruhig auf ihn eingeredet.

    Ich komm noch zu ein paar Basisinfos:
    - er lebt seit über drei Jahren mit dem gleichen Partner im gleichen Stall, die Einrichtung verändert sich jede Woche ein bisschen (Umstellen etc)
    - er ist 4-5 Jahre alt (eher vier glaube ich)
    - er war bis auf eines Kastrationsabszesses immer fit
    - er war schon immer schüchtern, aber nie so ängstlich wie die letzten 2 Tage
    - er versteht sich gut mit seinem Partner

    Kann es vielleicht sein, dass er erblindet ist? Da er sich auch stark auf seine anderen Sinne verlässt... Allerdings glaube ich nicht, dass ein Tier von heute auf morgen erblindet oder?
    Mamas und meine andere Vermutung wären so eine Art Demenz oder irgendetwas Psychisches...

    Vielleicht weiß ja hier einer Rat, ansonsten werde ich mich bei unserer Tierärztin erkunden und es weiter beobachten... :gruebel:

    Liebe Grüße, Liwia...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 McLeodsDaughters, 10.03.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Ich würde heute noch zum Tierarzt!

    Wenn ein Schwein sein Verhalten so schnell ändert, dann stimmt was nicht.

    Läuft er normal?
    Frisst er (normel)?

    Unsere Schweine-Omi (6 J.) ist manchmal auch etwas "planlos" was das Futter angeht, aber sonst verhält sie sich normal (sie hat allerdings auch noch nen Tumor in der Blase).

    Obs plötzliche Erblindung bei Meerschweinen gibt, weiß ich nicht. Aber ich hab schon mal nen Bericht über ne Frau gelesen, die über Nacht erblindet ist. Abend normal-sehend ins Bett und morgens aufgewacht & nichts mehr gesehen.

    Wobei blinde Augen auch grau sind bzw. nen Grauschleier haben. Ist das bei ihm?
     
  4. #3 Mausel-FREAK =), 10.03.2014
    Mausel-FREAK =)

    Mausel-FREAK =) Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Also was mir gerade noch aufgefallen ist, ist, dass er sich viel besser verhält als gestern, jetzt gerade habe ich mal nach ihm geguckt, und er hat gefressen und sich nicht erschreckt als ich mich neben ihn gehockt habe, laufen tut er normal, auch bei den Sprints ist mir nichts außergewöhnliches aufgefallen.
    Er war auch neugierig, als ich meinen Finger vor die Nase hielt, aber als ich ihm am Kopf berührt habe, hat er sich sehr erschreckt und ist sofort auf Abstand gegangen, hat sich aber schnell wieder entspannt.

    Einen grauen Schleier hat er nicht auf dem Auge, es tränt auch nicht und sieht schön glasig aus, nur sein Unterlid hängt etwas herunter, glaube ich..Ich versuche mal ein Foto davon zu machen...
     
  5. #4 McLeodsDaughters, 10.03.2014
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    93
    Ich bin ja der Meinung: Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig zum TA.
     
  6. #5 Mausel-FREAK =), 10.03.2014
    Mausel-FREAK =)

    Mausel-FREAK =) Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    Hier ist das Bild von dem Auge, ich denke, dass ist normal, aber vielleicht ist hier der ein oder andere Fachmann...
    Meine Mama hat gesagt, dass wir die Situation noch beobachten, weiler ja frisst und auch gut verdaut und werden dann morgen bei unserer Tierärztin vorbeischauen..
     
  7. #6 B-Tina :-), 10.03.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.143
    Zustimmungen:
    9.129
    Hallo, so ganz normal schaut das Auge nicht aus, könnte eine Bindehautentzündung sein. Ja, besser zum TA ...
    LG :wavey:
     
  8. #7 Mausel-FREAK =), 11.03.2014
    Mausel-FREAK =)

    Mausel-FREAK =) Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Danke B-Tina :-). Wir werden dem Tierarzt einen Besuch abstatten.
    Sein Verhalten hat sich stark verbessert, er ist sehr neugierig und popcornt und quieckt wenn ich ihn rufe und mit ihm spreche, aber er bleibt weiterhin auf seinem Terrain vorne.. Ich konnte ihn aber heute dazu bringen, ins Heu-Haus zu gehen, was mich sehr gefreut hat :juhu:.
    Was ich noch versuchen möchte, ist, dass ich mir sein Pipi nehme und es etwas weiträumiger im Stall verteile, dass er denkt, dass sein Terrain größer ist... Mal gucken ob es klappt, er bewegt sich noch sehr unsicher, aber was mich freut ist, dass er wieder ganz normal frisst und trinkt, fleißig Böhnchen macht er auch :nuts:.

    Ist es denn eigentlich schwer zu erkennen, ob ein Meerschweinchen blind ist? Ich weiß, dass man einen grauen Schleier auf dem Auge erkennen muss, aber bei ihm bin ich mir nie sicher, ob es ein Schleier oder doch nur die Spiegelung des Lichtes ist... Er orientiert sich schon sehr stark an meiner Stimme... Ich lasse das morgen beim Tierarzt abklären... ;)
     
  9. #8 B-Tina :-), 11.03.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.143
    Zustimmungen:
    9.129
    :daumen:!!! Bitte berichte mal.
    LG
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Mausel-FREAK =), 13.03.2014
    Mausel-FREAK =)

    Mausel-FREAK =) Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Sooo... Tut mir leid, dass ich erst heute berichte, Klausuren rufen.. :runzl:

    Meine Mama ist am Mittwoch mit Smartie zum Tierarzt gefahren und unsere Tierärztin hat ihn auch gründlich untersucht, insbesondere das Auge, aber sie konnte nichts feststellen und das das Lid so hing, was tatsächlich auch nur an dem Tag, wo ich das Foto verschickt habe. Ein Schleier ist nicht auf dem Auge und auf Licht reagiert er ebenfalls. Sie hat ihn auch abgetastet, ob er irgendwo Schmerzen hat und es war alles gut... Also sie hat nichts unnormales feststellen können, was ja auch gut ist :-).
    Auch hat er sich vom Verhalten wieder fast normalisiert. Ich habe sein Pipi wirklich im Stall verstreut und er wuselt wieder auf der gesamten Fläche herum, auch schlüpft er wieder in den Kuschelsack und popcornt ganz fröhlich und irgendwie wieder besonders of herum :juhu:.
    Ich und die Ärztin wir wissen leider bis heute nicht, was war, aber er fühlt sich wieder wohl und nimmt auch wieder Kontakt zu seinem Freund auf und ich bin froh, dass alles wieder gut ist :heart:
     
  12. #10 B-Tina :-), 14.03.2014
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.143
    Zustimmungen:
    9.129
    das ist schön :-)
     
Thema:

Meerschweinchen sehr ängstlich.. Erblindet?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden