Meerschweinchen oder Katzen?

Diskutiere Meerschweinchen oder Katzen? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hey Es gibt 2 Tierarten die mich sehr interessieren aber ich kann mich nicht entscheiden. Was Katzen angeht weiß ich nicht ob die wirklich...

  1. #1 Unregistriert, 06.09.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hey
    Es gibt 2 Tierarten die mich sehr interessieren aber ich kann mich nicht entscheiden.
    Was Katzen angeht weiß ich nicht ob die wirklich erlaubt sind. Der Vermieter sagte ich soll einfach machen aber ich traue mich nicht.
    Zudem sind die Nachbarn gegen Katzen da sie angeblich stinken.
    Meerschweinchen sind ja sogenannte "Käfigtiere" Kleintiere kann man ja nicht verbieten.
    Ich bekomme jede Woche 50€ davon gehen 30€ für Essen weg der rest ist für die Tiere. Katzen oder Meeris.
    Ich hab halt sorge das ich dann gezwungen werde die Katzen wieder abzugeben.
    Bei den Meeris hab ich nur Angst das durch das Heu Ungeziefer kommt. Ich hab eine Insekten Phobie.
    Reichen denn 20€ in der Woche (jede Woche ca. 20€) für 2 Meeris oder Katzen?
    Reichen denn 2 Meeris?
    Lg
    Claudia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    517
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Mein Sohn hat es so gemacht, dass er seine 2 Katzen einfach in den Mietsvertrag hat eintragen lassen. Da du ja nun mit ihm bereits gesprochen hast, würde ich ein formloses Schreiben aufsetzen.

    Sehr geehrter Herr X, wie bereits am XX.XX.XX besprochen, möchte ich 2 Katzen in meinen Haushalt aufnehmen. Damit rechtlich alles auf beiden Seiten abgesichert ist, bitte ich Sie, mir die Haltung auf diesem Wege nochmals zu erlauben und beigefügtes Formular an mich im beigelegten Rückumschlag zurückzusenden.

    Frau Sabine Mustermann wird hiermit erlaubt, 2 Katzen in der Wohnung Musterstrasse 2 zu halten. Eventuelle Schäden, die durch die Katzen an der Mietsache verursacht werden könnten, gehen zu Lasten der Mieterin und werden von ihr beseitigt.

    Ort, Datum , Unterschrift Vermieter

    So ähnlich steht es im Mietsvertrag meines Sohnes und ich finde es nicht schlecht. Was dann die Nachbarn sagen ist dann eigentlich sch.....egal. Wenn du täglich das Katzenklo säuberst, riecht da nichts.

    Ich habe schon beide Tierarten gehabt, bzw. habe sie noch und finde den Arbeitsaufwand bei Katzen geringer, auch die Futterbeschaffung ist bei Katzen einfacher, das Abfallvolumen kleiner (auch oft ein Streitpunkt in Mietswohnungen!) man hat einfach mehr von den Tieren bei geringerem Pflegeaufwand. Die verbleibende Zeit kann man dann mehr mit Schmusen, Spielen und Beschäftigen nutzen, während man bei Meeris mehr putzt. (bedenke auch die nicht leugbare Staubbelastung durch Einstreu und Heu) Apropo Heu: Ungeziefer bei Heu ist garnicht so selten, ich hatte auch schon Motten drin. Gerade gesundes Bio Heu, was nicht chemisch behandelt wurde, kann mehr davon betroffen sein.

    Bei Katzen ist Ungeziefer relativ unwahrscheinlich. Ich habe 2 Freigänger, die auch auf anderen schmuddeligen Bauernhöfen rumtigern, aber Flöhe oder ähnliches hatte ich noch nie. Ich entwurme sie regelmässig, durch Futter ist es kaum möglich, dass man Ungeziefer hat.

    Bei beiden Tierarten solltest du aber berücksichtigen, dass du einen Puffer für TA Besuche brauchst und da reichen die 20€ in der Woche nicht. Ein dreistelliger Betrag sollte als Startkapital in der sogenannten Tierarztkasse vorhanden sein und dann müsstest du da auch monatlich was reinstecken, um immer für ein Notfall gewappnet zu sein. Denn wenn eine grössere Sache kommt, wird es sehr schnell dreistellig.

    Prüfe auch vorher: bei welcher Tierart hättest du Leute, die deine Tiere bei Abwesenheit betreuen könnten. (Urlaub, Krankenhaus, andere Abwesenheit)
     
  4. #3 Mauseschwein, 06.09.2015
    Mauseschwein

    Mauseschwein Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    31.08.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    4
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Die zwei Tierarten sind sehr unterschiedlich.

    Zu Katzen: Wenn man sich Katzen (ja richtig gelesen, Katzen sind keine Einzelgänger!!) anschaffen will, muss man 100% dahinter stehen (was ich aus deinem Post jetzt nicht so erkennen kann, sorry). Wie bei jeder Tierart. Und mit 20 Euro kommst du da nie und nimmer aus. Katzen sind zwar nicht extrem anspruchsvoll (rasseabhängig), aber sie haben doch ihre Bedürfnisse ;).

    Futter kommst du pro Katze monatlich auf min. 30 Euro (200g Mittelklasse Nassfutter tägl. für 0,50 Euro) dann noch 10 Euro für Katzenstreu. Dann lohnt es sich monatlich noch Geld für TA Kosten, OPs und so weiter zurück zu legen oder eine Tierkrankenversicherung abzuschließen (OP Kosten steigen schnell mal in den vierstelligen Bereich).

    Die Grundanschaffung beträgt auch ca. 200 Euro aufwärts. Die Anschaffung eines Kitten (bzw. zweier) beträgt beim Züchter auch schnell 500 Euro (bzw. 1000). Beim Bauern bekommst du sie geschenkt, musst jedoch mit höheren TA Kosten (entflohen usw.) rechnen. Dann noch die Kastration und regelmäßigen Impfungen... Das kostet schon sein Geld.

    Zu Meerschweinchen: http://www.diebrain.de/I-neue.html#kosten
     
  5. #4 Unregistriert, 06.09.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    @Mauseschwein
    Ich weiss das Katzen keine Einzelgänger sind wir hatten damals in der Familie 2
    Es sind nicht 20€ im Monat sondern in der Woche!
    Lg
    Claudia
     
  6. #5 Angelika, 06.09.2015
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.119
    Zustimmungen:
    2.955
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Je nach Menge der Meerschweinchen und Ernährung reicht das nicht einmal für den laufenden Lebensunterhalt. Z. B. kostet an einigen Orten auch die Entsorgung der Einstreu, weil sie nicht in den Hausmüll darf oder - wegen der Menge und mit Rücksicht auf die Nachbarn - soll, und man sie getrennt entsorgt (ich zahle wöchentlich 4 Euro extra).
    Das größte Problem sehe ich - egal welche Tierart du halten würdest - darin, dass Tierarzt-Kosten so kaum zu finanzieren wären. Ich habe z. B. bei zwei Zahnschweinchen mit Abszessen, OPs, Röntgen etc. in einem Monat vor kurzem knapp 700 Euro verbraten. Da das eine Zahnschwein wöchentlich korrigiert werden muss, sind das im Monat ca. 80 Euro, muss er in Narkose, dann noch mehr.
     
    B-Tina :-) und Nanouk gefällt das.
  7. #6 Unregistriert, 06.09.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    @Angelika und alle anderen die TA kosten sind wohl das kleinste übel ich hab sehr viel gespart da kratzen 400€ nicht viel dran.
    Lg
    Claudia
     
  8. #7 Katrina, 06.09.2015
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Aber auch Erspartes ist irgendwann weg und bei Meerschweinen ist man ganz schnell 100 € los für eine kleinere Geschichte.

    Wenn du aber so viel gespart hast, dass 400 € nichts ausmachen, frage ich mich, warum du dir Gedanken machst über 20 €/Woche?
     
    Mrs. Meeri, B-Tina :-), Placebo. und 2 anderen gefällt das.
  9. #8 B-Tina :-), 06.09.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    13.433
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Hallo Claudia,

    Insektenphobie ...? - Schon aus diesem Grund rate ich Dir von Schweinchen ab. Wie oft sind Krabbeltierchen im Gras oder in den Ästen. Im Heu gelegentlich auch, wurde ja schon geschrieben.

    Und nein, 2 Meeris reichen nicht ...

    http://www.diebrain.de/I-index.html
    http://www.fraumeier.org/home.html

    Schweinchen sind sehr sensible, anspruchsvolle und durchaus zeitaufwändige (!) Tiere.
    Auf das Thema Finanzen möchte ich jetzt mal nicht näher eingehen ...
    Aber :wusel:-erfahrene Tierärzte findet man auch nicht an jeder Ecke.

    Auf jeden Fall finde ich es gut, dass Du Dich vorab informierst.
    LG
     
    Mrs. Meeri gefällt das.
  10. #9 Unregistriert, 07.09.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Hallo B-Tina:-)

    Ja gut wenn es wirklich so heftig ist mit den Insekten denke ich eher über Katzen nach da im Nassfutter sind bestimmt kein Ungeziefer drin.

    Warum reichen 2 Meeris nicht?
    Bei diebrain steht mindestens 2 besser 4 oder mehr.

    Dann gucke ich besser nach Katzen ich finde beide Arten sehr süß.
    Lg
    Claudia
     
  11. #10 B-Tina :-), 07.09.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    13.433
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    :-)
    2 Meeris sind das absolute Minimum, aber Schweinchen sind Rudeltiere, und 2 sind nun mal "nur" ein Paar. Wenn eines mal zum TA muss, ggf. mit längerem Aufenthalt, oder gar eines stirbt, ist das für das Partnertier ganz schlimm. Es "können" auch nicht alle Meeris miteinander.
    Außerdem ist es viel schöner, eine Gruppe zu beobachten. Am besten ein kastriertes Böckchen und ein paar Weibis, da ist richtig Action. Natürlich muss ausreichend Platz vorhanden sein.
    Wichtig auch, niemals nur gleichaltrige Babys oder Kleinschweine zusammenzusetzen, sie brauchen mindestens einen erwachsenen "Erzieher", von dem sie lernen können, wie Schwein sich richtig verhält.

    Miezen sind pflegeleichter und weniger zeitaufwändig. Außerdem ist es viel einfacher, einen Tierarzt zu finden, der sich mit Katzen auskennt als einen :wusel:-Spezialisten.
    LG
     
  12. #11 Hermanns-Harem, 07.09.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Der berechtigte Einwand existiert inzwischen nicht mehr ?

    Katzen sind auf alle Fälle teurer in der Unterhaltung als Meerschweinchen. Sie wollen auch regelmäßig bespasst werden.
     
    Nanouk gefällt das.
  13. #12 Flora_sk, 07.09.2015
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Das sind sie aber nur in den Augen des Gesetzgebers, bzw. ahnungsloser Vermieter.
    Meerschweinchen sind absolut keine Käfigtiere (mehr), das ist noch ein altes Missverständnis von früher, als Meerschweinchen als lebendiges Spielzeug für Kinder angesehen wurden, völlig ohne jede Rücksicht auf die natürlichen Bedürfnisse dieser Rudeltiere.

    Wenn Du Meerschweinchen wirklich sorgfältig tiergerecht halten willst, so brauchst Du sehr viel Platz (Faustregel mind. 2 m2) für ein Boden-Gehege (eigenes Zimmer?) und eine Kleingruppe von 3 - 4 Tieren.

    2 Meerschweinchen sind zwar das absolute Minimum (Einzelhaltung gesetzlich verboten in einigen Ländern), aber tiergerecht ist eine Haltung zu zweit nicht, das bedeutet nämlich entweder Endlos-Stress oder öde Langeweile, zu wenig soziale Interaktionen, zu wenig Bewegung, akuter Notfall, sobald eines von zweien stirbt.

    Ich rate Dir auch eher zu Katzen, aber mit Deinen beschränkten finanziellen Mitteln könnte das eng werden, sobald etwas Schwerwiegenderes passiert mit den Katzen (Tierhaltung generell).
    Vielleicht wäre es besser, wenn Du noch ein paar Jahre wartest, bis Du selber Geld verdienst.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  14. #13 Unregistriert, 07.09.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Meerschweinchen oder Katzen ?

    Am besten gar nix von beiden.

    Also mit 20 Euro in der Woche rate ich von beiden Tierarten ab.

    Ich selbst habe 4 Meerschweinchen und 1 Hund. Letztes Jahr habe ich für
    ein Meerschweinchen in 6 Wochen 800 Euro beim TA gelassen und es hat es nicht geschafft. Für alle 4 in einem Jahr waren es über 2000 Euro. Ist nicht die Regel, aber kommt vor.

    Es gibt Leute die erklären mich für nicht mehr normal. Aber wenn man sich Tiere anschafft, hat man die Verantwortung, egal was kommt und wie krank sie werden.
    Sie sind auf einen angewiesen.

    Meine Schweinchen leben auf 4 qm. Ich habe für meine 4 im Monat etwa mit
    allem (ohne TA), wie Streu, Heu, Frischfutter, im Winter etwa 140 Euro im Monat.
    Das sind gut 35 Euro die Woche. Im Sommer etwas weniger, durch Gras.
    Ich habe z.b. ein Diabetes Schweinchen das ohne Insulin nicht mehr auskommt.
    Insulin und Spritzen, etwa 30 Euro im Monat. Und das schon seit 3 Jahren.
    Ein Zahnschweinchen hatte alle 6 Wochen 60 Euro. Gott sei Dank waren es nur 8 Korrekturen. Seit 1 Jahr nicht mehr, das sich das korrigiert hat, was selten ist.

    Und Käfigtiere sind das sicherlich nicht. Leider wird man in den meisten Zoohandlungen falsch beraten. Die wollen ja verkaufen. Nur ganz wenige denken um.

    Meine Hündin ist chronisch krank. Auch sie hat in einem 1 Jahr 2500 Euro TA Kosten gehabt. Das waren in einem Jahr fast 5000 Euro TA Kosten. Für alle.


    Auch eine Katze kann das an TA-Kosten verschlingen. Vielleicht noch nicht ganz
    so hoch wie beim Hund. Aber eine Not Op egal welche kann mal eben 1000 Euro
    aufwärts betragen.

    Mit 20 Euro die Woche würde ich noch nicht mal 2 Wellensittiche halten.

    Wie man da überhaupt auf die Idee kommt.
     
  15. #14 Unregistriert, 07.09.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Hallo
    Ich hab das Wort Käfigtiere ja auch in anführungszeichen gesetzt.
    Ich weiß das Meeris viel Platz brauchen. Dieser Platz wäre aber absolut vorhanden.
    Ich dachte ja an einen EB wie ich ihn bei Sifle.de gesehen habe.
    Könnte ein Tischler so etwas bauen? Der Wunsch nach Meeris ist einen großen tacken größer als nach Katzen.
    Ich verdiene bereits seit 4 Jahren eigenes Geld und einen guten TA weiß ich auch zumindest soll er sich laut Pflegestelle gut
    mit Meeris auskennen.
    Ich bekomme mein Geld eingeteilt weil ich sonst zu viel abheben würde und es wieder hamstern würde.
    Lg
    Claudia
     
  16. #15 birgit schneider, 07.09.2015
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Huhu,

    die beiden Tierwünsche gehen ja recht weit auseinander, da sie einfach grundsätzlich sehr unterschiedlich sind.

    Unabhängig davon, das 20 Euro die Woche tatsächlich seeehr eng gerechnet sind, was den reinen Unterhalt der Tiere angeht, so solltest Du Dir vorab Gedanken darüber machen, was genau für Vorstellungen und Erwartungen Du von Deinen evtl. neuen Mitbewohnern hast.

    Die Quietscher sind einfach eher Beobachtungstiere, lassen sich sicher auch mal gerne knuddeln und auf den Arm nehmen, aber der Bezug ist doch eher ein anderer als zu Katzen, die sich frei in der Wohnung bewegen.
    Wie schon erwähnt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit bei den Quietschern, sich i-welche Krabbeltierchen durch Gras etc in die Wohnung zu holen sehr wahrscheinlich. Damit sollte man also leben können.

    Thema Katzen, einfach auch die Anschaffungskosten bedenken. Gute Kratzbäume gehen schnell ins Geld.
    Ich hatte über 20 Jahre 2 Katzen und muss sagen, das sie trotz der schönsten Kratzgelegenheiten dennoch mein Sofa am tollsten zum Krallenwetzen fanden.
    Sehr schön waren auch immer Futterbröckchen, die mit Vorliebe mit den Pfötchen in die Luft geschleudert wurden und hingebungsvoll an der Tapete kleben blieben.
    Nicht zu vergessen, die nette Erfahrung, wenn man Nachts im Dunkeln barfuss ins Bad trabt und auf einmal einen hervorgewürgten Haarballen etc zwischen den Zehen hat *grins.. kam des öfteren vor, gerade bei langhaarigen Rassen, trotz regelmässiger Fellpflege.
    Besucher wussten, das schwarze Hosen bei mir ein no go waren, denn trotz saubermachen waren einfach überall die feinen Katzenhaare.

    Beide Tierarten sind toll, daher einfach Vorab überlegen, was Du " in Kauf nehmen" würdest, tollerieren könntest und was für Vorstellungen Du genau hast.
     
  17. #16 Rosettenrot, 07.09.2015
    Rosettenrot

    Rosettenrot Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.04.2015
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    404
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Hallo, Claudia!

    pauschal kann man nicht sagen, Katzen oder Meerschweinchen seien die "besseren" Tiere. Denn beide Arten sind auf ihre Weise wundervoll!
    Ich hatte mal zwei Katzen. Ich muss sagen, ich fand den Aufwand größer als bei Meerschweinchen.
    Erstmal wäre da ein guter Kratzbaum, da ist man schon mal mit 100+ dabei, dazu dann noch die restliche Startausrüstung und, nicht zu vergessen, natürlich die Katzen an sich.. aber laut deiner Aussagen sei Geld bei dir ja kein großes Problem, da du dir ein kleines Polster schon angespart hast. Eine meiner Katzen hat für ihr Leben gerne geschmust! Stundenlang konnten wir uns auf dem Sofa rumwälzen. Zu Katzen hat man - wie schon gesagt wurde - einen anderen Bezug. Wenn du nichts dagegen hast, irgendwann überall Katzenhaare zu haben (und damit meine ich überall) und auch mal von einem neugierigen Geschöpf in der Dusche überrascht zu werden, dann sind Katzen toll.
    Meerschweinchen sind super zu beobachten, aber (!) auch sie haben ab und zu ihre Phasen, in denen sie mal etwas mit ihrem Gurkenschnibbler zu tun haben wollen :D
    Ob ein Tischlerbetrieb ein Gehege anfertigen kann? Klar. Gehste in einen Betrieb, teilst ihnen deinen Wunsch mit, ihr plant es zusammen. Wird aber eine große Rechnung und ich würde dir davon abraten, dass du das, auch, wenn du ein Polster hast, das gleich für ein Gehege "rauszuwerfen". Vielleicht merkst du ja auch nach ein paar Wochen Hey, ich würde meine Gruppe gerne vergrößern... Und dann hast du den Salat, weil dein Gehege auf die Bedürfnisse von Gruppengröße xy zugeschnitten ist... Ein super Gehege bekommst du schon für minimales Geld.
    Für eine Gruppengröße von vier Schweinchen bezahle ich monatlich ca. 40-50 Euro an Streu und Heu, 40-70 für Frischfutter (im Sommer weniger, im Moment mehr), lege immer den monatlichen Restbetrag für in die Tierarztkostenspardose (immer so um die 50 Euro) und dann kann es auch mal sein, dass du ein besonders tolles Kuschelhäusschen siehst, das du unbedingt haben MUSST. Ebenso verspüre ich persönlich alle paar Wochen einen neuen Umbauwunsch für unser Gehege hier... allein deswegen würde ich mir keins tischlern lassen.
    Hmm. Ich würde sagen, überleg dir das nochmal. 20 Euro in der Woche sind für beide Tierarten einfach zu wenig. Vielleicht kannst du dir mehr von deinem Geld auszahlen lassen, weil, die 50 Euro sind doch für DICH, wenn dann noch Tiere dazukommen würden, wäre es ja für alle.
     
  18. Suara

    Suara Guest

    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Ich finde 20 Euro die Woche nicht zu wenig. Wir haben 3 Katzen und 2 Meerschweinchen und kommen im Monat auf 60-80 Euro an kosten. Also Futter, Einstreu, Katzenstreu, Heu ect. Natürlich sollte man zusätzlich was weglegen für Tierarztkosten wobei ich bisher Glück hatte und noch nie viel Tierarztkosten bezahlt habe. Meist waren die Kastrationen das Teuerste. Bei der Anschaffung sieht es anders aus. Beides bekommt man auch für wenig Geld von Privat, oft sind dann sogar die Tiere schon kastriert.
     
  19. #18 Eiszwerg, 07.09.2015
    Eiszwerg

    Eiszwerg Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    49
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Grad bei Katzen kommt es drauf an, was man verfüttert. Nimmt man die NoName-Firmen, zahlt man in der Woche nicht viel, verfüttert aber nichts Nahrhaftes, wodurch das Immunsystem geschwächt wird. Dagegen ist Futter, das wirklich einen hohen Fleischanteil hat, x-fach so teuer. Ok, die Tiere benötigen dann insgesamt auch etwas weniger, weil sie die Stoffe schon "geballter" d.h. höher konzentriert fressen, aber im Endeffekt merkt man den Unterschied am Monatsende immernoch deutlich, sowohl an der Qualität als auch finanziell.

    Dann die nächste Frage: welches Streu? Meine Ex-Katzen mochten das teure Luxusstreu einfach nicht. Sie und ich einigten uns dann auf das billige vom Rewe, weil es bei uns damit am besten klappte. Aber das ist nicht der Regelfall. Es kann dir genauso passieren, dass Katzen genau das ablehnen. Dann bist du auf das teure angewiesen.


    Obwohl ich keine Tierarztkosten einberechnen musste und vieles (Kratzspielzeug, Intelligenzspielzeug) geschenkt bzw. geliehen bekam [Tierschutzorganisation - wenn eine Katze ein Intelligenzspielzeug durch hatte, hat mans halt nem anderen Dosenöffner weiterverschenkt usw.], kam ich auf minimum 70 Euro im Monat für 2 Miezis, aber eben ohne Whiskas und ähnlichem.


    Meeris können sich bei ihrer Einrichtung und Ernährung halt weniger wehren...
    Katzen zerlegen dir eben auch mal die Bude, wenn ihnen was nicht passt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 lunalovegood, 07.09.2015
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.583
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    hallo claudia,

    vielleicht sind erst mal ein paar grundsätzliche fragen zu klären.

    was du von den tieren erwartest, was du mit ihnen "anfangen" möchtest: suchst du vielleicht jemanden zum "bemuttern" (geht für pigs & cats), zum beschmusen (eher die katzen), zum beobachten? warum möchtest du dir tiere anschaffen?


    dann die zeitfrage. du schreibst, du verdienst eigenes geld, also gehe ich davon aus, daß du einige zeit täglich nicht zu haus bist. das tragen die schweinchen mit fassung, verärgerte / gelangweilte katzen hingegen können in erstaunlich kurzer zeit deine bude in schutt & asche legen (gehe mal von wohnungshaltung, die übrigens mein ding nicht ist, aus). wenn du das verhindern willst (& die katzen kooperativ sind!), kannst du schon mal ein umfangreiches bespaßungsprogramm entwerfen.


    dafür bekommst du, wieder kooperationsbereitschaft vorausgesetzt, von katzen deutlich mehr rückkopplung, als von den ferkeln. pigs sind oft zutraulich & menschenbezogen, grundsätzlich sind sie aber fluchttiere & eine falsche bewegung kann reichen, daß die ganze meute fersengeld gibt.

    dafür ist das beobachten der kleinen fellpuschel unvergleichlich schön. die kleinen fingerchen... :heart::heart::heart:


    den pflegeaufwandt bei schweinen finde ich persönlich höher: riesige einstreu- & heu-säcke ranschleppen, ständiges misten mit wirklich viel abfall, vollgepieselte kuschelsachen waschen, im sommer die dauerhafte jagd nach frischem grünzeug, im winter die nach sonderangeboten im supermarkt.

    bei katzen sind die einstreusäcke auch nicht zu verachten. das tägliche klo-durchschaufeln ist aber weniger aufwändig. reine dosenfutterernährung ist bequem, aber nicht unbedingt empfehlenswert, die sorte & der mix machens.


    schweinchenhaltung riecht nicht, zb. im gegensatz zu mäusen. katzen riechen nach dem, worauf sie liegen. aber dieses dosenfutter... (nichts für schwache nerven). ebenso wie frisches dosenfutter-kaka, klo hin klo her.


    was krankheiten bzw. behandlungsbedarf betrifft, finde ich, daß die ferkelchen da unproportional heftiger sind, was nicht heißt, daß katzen nicht auch in der lage sind, den ta glücklich zu machen. allerdings ist das risiko bei reinen wohnungskatzen gering, sich irgendwas einzufangen, was bei pigs schnell mal über heu, einstreu & neue mitbewohner (wenn eins stirbt) passieren kann.



    jedenfalls: sowohl pigs als auch cats sind hinreißende tiere, die dein herz im sturm erobern können.

    ich liebe beide. & habe inzwischen weder noch. sondern zwei hunde. *seufzzz*
     
  22. #20 Mottine, 08.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Meerschweinchen oder Katzen?

    Alle Kleintiere, die normalerweise in einem Käfig leben, deshalb auch "Käfigtiere genannt, auch wenn dies nicht mehr artgerecht ist, heißen aber in Deutschland noch Käfigtiere und erfordern somit keiner extra Erlaubnis.

    Kleintiere darf jeder Mieter als Haustier halten. Dazu gehören halt alles, was in Käfigen, Aquarien und Terrarien gehalten werden kann. Das ist nur eine Unterteilung für den Gesetzgeber, nicht die Art der Haltung, die dann "verändert" wird.

    Aber ich finde, man kann Katzen nicht mit Meeries vergleichen. Dafür sind sie mir zu unterschiedlich.
    Wäre ja wie Katze oder Hund........
     
Thema:

Meerschweinchen oder Katzen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden