Meerschweinchen nur mit Heu und gaanz bischen gemüse oder obst füttern?

Diskutiere Meerschweinchen nur mit Heu und gaanz bischen gemüse oder obst füttern? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich war in einer Tierhandlung und wollte Meerschweinchenfutter kaufen.. Da meinte der Mann zu mir das man Meerschweinchen eigentlich nur mit Heu...

?

Nur Heu??

Diese Umfrage wurde geschlossen: 26.04.2007
  1. Ja man kann ihnen nur Heu geben..

    1 Stimme(n)
    6,7%
  2. Nein hin und wieder auch mal ein Apfel,nen Salatblat..usw.

    6 Stimme(n)
    40,0%
  3. Neben Heu,Apfel usw. auch Kraftfutter..

    6 Stimme(n)
    40,0%
  4. Heu ist gar nicht so wichtig...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Nichtz von alledem..

    2 Stimme(n)
    13,3%
  1. #1 frannny13, 25.02.2007
    frannny13

    frannny13 Guest

    Ich war in einer Tierhandlung und wollte Meerschweinchenfutter kaufen..
    Da meinte der Mann zu mir das man Meerschweinchen eigentlich nur mit Heu füttern kann da die aus kahlen Gegenden stammen...man sollte dann ab und zu mal einen Apfel,ne Karotte oder ein Obstblatt hinzugeben..aber Kraftfutter ist eigentlich gar nicht nötig..stimmt das?? :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    wow, was für ne Zoohandlung! Merk dir die. Das stimmt :) Aber Gemüse täglich, Obst etwas weniger, viiiiel Heu.
    Kraftfutter ist unnütz, außer z.B. bei Krankheit o.ä. Belastungen. Wobei es da statt Kraftfutter gesündere alternativen gibt. Guck mal unter Trockenfutter ja/nein Diskussionen oder informiere dich einfach übers Trockenfutter.
    KLee
     
  4. Vane

    Vane Guest

    Hallo,
    ja so ungefähr. TroFu ist unwichtig, es macht eigentlich nur dick. Aber ich würde due Schweinchen nicht nur nmit Heu ernähren weil da ja kaum Vitamine und dergleichen enthalten sind. FriFu ist schon täglich wichtig. man sagt ungefähr 100g pro Tier pro Tag. Heu muss imer da sein. Ob TroFu nun gefüttert werden sollte oder nicht, da streiten sich die geister drüber ;) Hier mal mein Futterplan für einen Tag :
    morgens 1 Esslöffel Trofu pro Tier
    mittags FriFu : Fenchel, Paprika, Möhre, Gurke, salat, Chicoree
    Allerdings sollte man nicht zuviel Obst füttern, meine kriegen einmal die Woche ein Stück Apfel oder eine Weintraube, Da dort sehr viel Fruchtzucker enthalten ist, der zB.: zu Lippengrind führen kann.
    Lg Vane
     
  5. Sherin

    Sherin Guest

    Hallöchen,

    bin zwar noch Neu-Meerie-Mama, aber ich gebe einfach mal das weiter, was ich sozusagen gelernt habe :).
    Heu ist für unsere Meeries immer verfügbar, welches ich morgens und abends jedoch ausräume (vor allem feuchtes) und dann neues verteile. Immerhin wird es nicht nur genussvoll gemümmelt, sondern unsere schlafen auch drauf *lächel*.

    Unsere bekommen ca. 10% Frischfutter vom Körpergewicht her gerechnet - anfangs musste ich das Frischfutter immer Abwiegen, aber jetzt geht das inzwischen schon *lächel*. Hauptsächlich bekommen unsere auf jeden Fall Gemüse wie Selleriestangen, Petersilienwurzeln, Pastinaken, Paprika, ab und zu mal Möhren, rote Beete, Gurken, Zucchini, Fenchel, gelegentlich Salat, etc. und natürlich frische Kräuter. Obst dagegen nur sehr, sehr wenig - wenn es überhaupt hoch kommt 1x die Woche (Stückchen Apfel, Banane, ...).

    Leckerlies (handelsübliche wie Rollis und Konsorten) bekommen unsere soweit nicht, jedoch zu zweit noch bis zu ihrem sechsten Lebensmonat eine TroFu-Mischung aus getrockneten Gemüsesorten und Kräutern und Wiesenpellets. Davon zusammen jedoch nur einen Esslöffel pro Tag (gestrichen). Danach soweit nur noch als Leckereien ab und zu :).

    Bislang haben sich unsere beiden Mümmelmonster nicht beschwert und unser Tierarzt ist auch sehr zufrieden mit ihnen *lächel*.

    Grüssle, Manu
     
  6. #5 Wuzzchen-Nanny, 25.02.2007
    Wuzzchen-Nanny

    Wuzzchen-Nanny Schweinchen-Sitter

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    1.500
    Zustimmungen:
    107
    Ähm, also so ganz stimmt das ja nicht. Natürlich ist Heu die Hauptnahrung, so zusagen, das tägliche Brot. Aber sie brauchen auch regelmäßig Grünfutter, wie Paprika, Möhre, Gurke, Chicorree, etc., weil Meeries z. B. kein eigenes Vitamin C herstellen können (so wie auch beim Menschen) und von irgendwoher müssen sie ja Vitamine und Mineralstoffe, die sie brauchen, herkriegen. Na und im Heu allein ist das ja nicht so drin.
    Füttern sollte man 10 g Futter pro 100 g Körpergewicht des Tieres (korrigiert mich bitte, falls ich die Formel durcheinandergebracht habe). Das ist aber nur ein Richtmaß.
    Abwechslungsreich sollte das Futter auch sein: ich nehme für meine z.B. Möhre, Fenchel, Sellerie, Eisbergsalat, Feldsalat, Gurke, Chicorree, Paprika (als Vitamin C- Bombe) und im Sommer Gras (aber langsam dran gewöhnen) und Löwenzahn, dann natürlich Heu rund um die Uhr und täglich frisches Wasser. Trockenfutter (oder auch Kraftfutter) gibt es kaum und da hat auch dein Zoohandlungverkäufer recht, das brauchen die Schweinchen nicht so wirklich. Ich füttere es meist im Winter und dann pro Tier 2 EL und das höchsten alle 2-3 Tage, Frischfutter füttere ich täglich in zwei Portionen am späten Vormittag und abends und zwischendrin ab und zu mal etwas Petersilie (den lieben Schweinchen) und Obst als Leckerli.

    Ganz wichtig, wenn deine Schweinchen noch nie oder nur wenig Frischfutter hatten, dann fang langsam an sie daran zu gewöhnen mit kleinen Portionen, damit sie keinen Durchfall kriegen oder Blähungen.

    Und du kannst hier auch ruhig nachfragen, wenn du bei einer Futtersorte unsicher bist. Ach ja und hier kannst du noch mal alles nachlesen http://www.diebrain.de/Iext-vitamine.html.
     
  7. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    eigentlich hat er ja recht... in ihrer heimat fressen meerlis vorallem trockenes gras/heu. somit ist das am gesündesten. allerdings muss man beachten, dass das gras in südamerika vitamin C speichert. daher haben die meerlis verlernt es zu synthetisieren. das gras in europa enthält zu wenig vitamin C, das muss über frischfutter gedeckt werden.

    auf die brain hat es übrigens auch irgendwo ne liste mit den gemüsen, die besonders viel vitamine enthalten...
     
  8. #7 blackbelt, 25.02.2007
    blackbelt

    blackbelt Guest

    Wenn Meerschweinchen in warmen, beheizten Räumen gehalten werden, brauchen sie nur wenig Kraftfutter bis gar keins. :top:
    Wer aber seine Schweinchen das ganze Jahr draußen, bzw. in Kaltstall-Haltung zu sitzen hat, sollte gerade im Winter mit dem Kraftfutter großzügiger sein! Meerschweinchen bilden im Winter keine Unterwolle, wie zum Bsp. Kaninchen, deshalb brauchen sie zum Wärmeschutz etwas mehr Speck auf den Rippen. Um auch die nötige Eigenwärme entwickeln zu können, sollten Meerschweinchen sich außerdem auch gut und viel bewegen.
    Außerdem ist das Trockenfutter bei Frost besser zu verfüttern, weil es nicht gefrieren kann, wie Saftfutter, aber stehts warmes Wasser zum Trinken dazustellen. Im Trockenfutter sollten viele stabilisierte Vitamine wie Vit.C enthalten sein, damit kein Vitaminmangel entsteht. Saftfutter kann man dann aber trotzdem anbieten, wenn es gleich vollständig aufgefressen wird.

    Das mußte ich hier noch ergänzen, da man ja nicht pauschal sagen kann, wieviel Futter Meerschweinchen höchstens bekommen dürfen. Es kommt immer auf die Haltungsbedingungen an!
    LG Blackbelt
     
  9. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    Außenhaltung geht auch ohne Trofu. Man muss dann nur sehr gezielt Gemüse füttern und sich gut informieren inkl. alles andere. Ist mit Trofu natürlich viel einfacher aber halt nicht gesünder.
    Klee
     
  10. #9 kirsten, 26.02.2007
    kirsten

    kirsten Guest

    meerschweinchen brauchen auch kein gemüse wie paprika,gurke,salat, uns.

    die narürliche nahrung eines meerschweinchens besteht aus gras,oft trockenem gras(bei uns das heu) wurzelwerk,runtergefallenen blätter und ab und an mal runtergefallenen früchte/beeren und evtl einigen sämereien.

    alles was sie bei uns an luxusgemüse bekommen ,hat der mensch sich so gedacht,das es gut ist....

    es würden für die vitaminversorgung vollkommen ausreichen:heu, gras, kräuter,zweige und im winter möhren,sellerie,rüben,rote beete,eben was die jeweilige saison an heimischen gemüse bietet.


    lg kirsten
     
  11. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    kann ich bestätigen. ich füttere im sommer ausschliesslich gras, heu wird dann kaum gefressen. ab und zu gibts äpfel, wenn die auf der wiese liegen. und ich kann jedesmal beobachten, dass sie nach dem winter richtig an gewicht zulegen. gras alleine liefert genügend energie, und am liebsten würd ich sie im winter auch nur mit frischfutter ernähren. das problem bei gras ist nur, dass man darauf achten sollte, das es recht vielfältig ist. ich hab ne magerwiese, die ich mähen kann, da wachsen auch diverse grassorten. rasen alleine wird aber sicher nicht genügen um meerlis zu ernähren...
     
  12. #11 Mareike1981, 26.02.2007
    Mareike1981

    Mareike1981 Guest

    Meine Chaoten bekommen seit gestern fast nur noch Heu in großen Mengen.
    Grund dafür:
    Meine Chaoten fressen lieber das Heu und lassen das FriFu komplett bei Seite liegen. Selbst Gurke, Paprika und Salat....

    Natürlich werden sie trotzdem noch FriFu bekommen, aber keine 2 ganze Schüsseln mehr pro Tag sondern nur noch 1/2 Schüssel pro Etage.

    Naja, ich füll ja schliesslich 4-5x täglich das Heu nach. :ohnmacht:
     
  13. #12 kirsten, 26.02.2007
    kirsten

    kirsten Guest

    @ lia

    reines gras alleine wird nicht reichen,da hast du recht.es ist zu einseitig.
    ich denke da schon an eine richtige wiese mit allen möglichen grassorten und kräutern.
    es gibt auch saatmischungen für so eine wiese zu kaufen z.p. die mischung hasenapotheke oder auch wildapotheke.die saaten werden von jägern für brachflächen genutzt und halten das wild gesund.

    wäre durchaus eine alternative für die meerschweinchen :-)

    lg kirsten
     
  14. #13 Kerstin, 26.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2007
    Kerstin

    Kerstin Tierfreundin :)

    Dabei seit:
    28.06.2004
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    50
    aaalso

    mir fehlt die Antwort: " neben ständigem Heuangebot auch ca 100g Frischfutter pro Tag und Tier" - denn ab und an mal nen Salatblat oder Apfel find ich persönlich viel zu wenig um die benötigten Vitamine zuzuführen (wenn sie keine Pellets zusätzlich kriegen) ! Wenn sie Gras , Heu, Kräuter , Zweige , Rüben usw ständig bekommen muss es natürlich nicht mehr so viel sein aber in unserem zum Teil echt scheiß (sorry) Supermarktgestrüpp ist ja nun mal mehr Spritzmittel und Gift als alles andere drin :schreien: Also damals hat mein Kindheitsmeeri immer nur eigenes Gemüse und Kräuter und Zweige (aus der Garten-Zucht meiner Eltern) bekommen und das wurde daher auch NIE krank und lebte 9 Jahre ! Naja - und Heu ist ja auch nicht gleich Heu :rolleyes: Ich nehms bei uns ja seid Jahren immer ausm Reitstall und kauf nur ab und an mal Kräuterheu dazu und im Endeffekt lassen sie denn meist das gekaufte völlig links liegen und schnuckern lieber die groben gehaltvollen Gräser vom Pferdeheu :top:
     
  15. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    (nichts gegen dich Kerstin ;) ) ehrlich finde ich es fehl am platz, dass es eine umfrage zu dem thema gibt, falsch oder richtige ernährung und jeder darf abstimmen und das was am meisten gewählt wird, stimmt dann? :nut: das kanns ja nicht sein. man stimmt auch nicht ab, ob 1+1=2 ist! wenschon wird das diskutiert (wie wir das nun machen...)

    100g frischfutter? nicht jedes gemüse hat dieselbe konsistenz, gurke= 99% wasser und somit wehnig nährwert... karotten hoher nährwert und auch mehr vitamine, genauso ist es mit gutem heu, da geb ich dir recht, das ist genauso gut wie gewisse gemüse. denke auch am gesündesten wäre es, wenn man das gemüse selber anbaut.

    hätte ich keine aussenhaltung, würde ich auf TroFu verzichten, jetzt gibts das auch nur im herbst und winter... also sicher nicht etwas was zwingend dazu gehört
     
  16. April

    April Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ich verzichte seit zwei Jahren trotz Aussenhaltung gänzlich(!) auf Trockenfutter und habe keinerlei Mangelerscheinungen feststellen können!

    Die Tiere haben weder abgenommen, noch waren sie krank oder sonst irgendwie verhaltensauffällig. Und das, obwohl alle 5 mittlerweile 5 Jahre alt sind.

    Heu,Grünzeug gelegentliche Gemüsgaben reichen meiner Meinung nach vollkommen aus.
     
  17. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    @ april
    grünzeug gibst du im sommer? oder was könnte man im winter füttern? weil ich würde auch lieber auf trofu verzichten, aber meine lieben das zeug und ich denke nur heu kann es auch nicht sein, FriFu als trofu ersatz wird schon recht viel gebraucht... oder nicht?

    meine bekommen als wintergemüse jeden tag eine ration karotten und dann noch ein bisschen verschiedenes dazu. wenn mir dann mal die karotten ausgehen, merke ich dass der heu verbrauch an dem tag extrem ansteigt. dasselbe wenn ich einen tag nicht trofu gebe. wobei das so ne hand voll pro 4 tiere ist. ich hätte das gefühl, dass sie nur mit heu fast zu wenig haben...
     
  18. April

    April Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    @ lia: Grünzeug gibts auch im Winter!

    Ich geh dann mehrmals am Tag (so oft es sich mit Arbeit und anderem vereinabren lässt) nach draußen und verfütter besonders vitaminreiches Gemüse in sehr kleinen Portionen, so dass nichts anfrieren kann.
    Wenn kein Frost herrscht gibts das übliche Kohlrabigrün, in schälchen angezogenes Getreite etc. möglichst oft und viel, ebenos wie Kohlraben, Möhren und Petersilienwurzeln für die nötige Energie.

    Da es bei uns relativ selten friert, muss ich die Fütterung im Winter kaum umstellen. Nur auf frischgesammeltes und einige Saisongemüsen muss halt verzichtet werden.
     
  19. #18 lia, 26.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2007
    lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    da muss ich mir echt überlegen, ob ich auch auf sowas umsteigen soll. das problem ist, dass ich nie selber einkaufen gehe, sondern bei meinen eltern "bestellen" muss. sollte mich dann darum kümmern, dass es mehr kohlrabi und wurzelgemüse gibt :rolleyes:

    gekeimtes getreide... geht das schon als FriFu oder noch TroFu *überleg* aber ganz sicher eine gute idee... hab das auch schon ne zeit lang gemacht aber meine mama war dann dagegen, dass ich in unserem wohnzimmer weizen züchte für meine 16 fellnasen... und in meinem zimmer hab ich zuwenig platz. müsste ich wohl ne andere lösung suchen. ;)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Luthien, 27.02.2007
    Luthien

    Luthien Guest

    Meine Schweinderls bekommen auch kein Trochenfutter. Sie bekommen viel Heu und dazu Obst und Gemüse. Ob es jetzt pro Schwein 100 Gramm sind, kann ich nicht sagen. Ich wiege das Gemüse nicht. Aber die Schweinderls sind gesund und halten ihre Schlanke Linie *lach*

    Finde das ist eine gute Zoohandlung wenn sie vom Trofu abrät.
     
  22. #20 Sandy-Sasu, 28.02.2007
    Sandy-Sasu

    Sandy-Sasu Guest

    mein TA erklärte mir das so:
    TroFu ist für die schweine wie für uns ein dickes stück kuchen,also auf dauer in großen menge ungesund und für die ernährung völlig unnütz.
    die hauptnahrung sollte zu 70% aus frischem heu bestehen,dass natürlich immer zur verfügung stehen muss.
    ein bisschen gemüse ist für die aufnahme von vitaminen natürlich unumgänglich,sollte aber auch nicht zu viel sein.

    genau daran halte ich mich und meinen drei süßen geht´s zum glück sehr gut :hand:
     
Thema: Meerschweinchen nur mit Heu und gaanz bischen gemüse oder obst füttern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen nur heu

    ,
  2. meerschweinchen ohne wiese ernähren

    ,
  3. meerschweinchen reicht gras oder muss auch gemüse

    ,
  4. meerschweinchen nur heu geben,
  5. wer füttert weniger als 5 sorten gemüse meerschweinchen,
  6. gemüse mischung merrschweinchen wsd zudammen,
  7. trotz heu und gemüse fütterung werden die meere 8 jahre im schnitt,
  8. meetschweinchen ohne wiese mit Heu ernähten,
  9. tägliches gemüse standrd meerschweinchen,
  10. meerschweinchen frisst kein gemüse mehr,
  11. Meerschweinchen nur mit heu Wasser und Möhren füttern,
  12. duerfen meerschweinchen auf heu liegen,
  13. meerschweinchen nur heu in Stall
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden