Meerschweinchen Notstation eröffnen

Diskutiere Meerschweinchen Notstation eröffnen im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallöchen;) Ich halte schon seid Jahren Meerschweinchen und studiere derzeit Lehramt. Nun möchte ich mir den Traum einer Notstation für...

  1. #1 LissiesSchweinchen, 07.09.2019
    LissiesSchweinchen

    LissiesSchweinchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen;)
    Ich halte schon seid Jahren Meerschweinchen und studiere derzeit Lehramt. Nun möchte ich mir den Traum einer Notstation für Meerschweinchen erfüllen.
    Für genügend Platz, Zeit und Geld ist gesorgt. Sogar einer Zusammenarbeit mit einer Tierarztpraxis ist möglich.
    Ein extra Quarantäne Raum ist auch vorhanden.
    In meinem Fall ist das Bundesland Hessen.
    Ich möchte mich einfach generell jetzt mal informieren bevor ich mich an das zuständige Veterinäramt wende, was es denn noch für Voraussetzungen gibt.
    Ich habe nach meinem Abitur über ein Jahr in einem Amerikanischen Tierheim gearbeitet, brauche ich dann nochmal ein Praktikum hier in DE oder reicht das aus?
    Ich habe tausende Dinge schon gelesen z.B. das die Räume gefließt sein müssen, stimmt das wirklich?
    Ich würde mich freuen wenn ich generelle Tipps bekommen könnte oder am besten Erfahrungen.
    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 B-Tina :-), 08.09.2019
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.493
    Zustimmungen:
    13.020
  4. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.938
    Zustimmungen:
    3.214
    Hi,
    ich finde die Idee, eine Notstation zu eröffnen, auf der einen Seite auch klasse! Viele meiner Tiere kamen von Tierheimen oder Notstationen.
    Und ich bin in einer Notstation auch etwas aktiv unterwegs.

    Meine Gedanken zur "Eröffnung einer Notstation" sind folgende:
    1. Es ist nicht damit getan, Tier aufzunehmen, ihnen eine ärztliche Versorgung zu gewährleisten und sie dann weiter zu vermitteln. Die Punkte dazwischen sind die, die oft viel Zeit in Anspruch nehmen:
    - Das Abholen der Tier von ihrem "Besitzer", der sie nicht mehr haben möchte. Einige Menschen sind nicht motorisiert und anderen ist es zu viel die Tiere irgendwo hin zu fahren. Doch gerade bei diesen Tieren ist es oft wichtig, ihnen diesen Fahrservice anzubieten, da sie sonst evtl irgendwo landen. Dies kann auch mal sein, dass so ein Tier 50 oder 100 km entfernt abzuholen ist. Und die Leute wollen dann auch manchmal das oder die Tiere am liebsten sofort loswerden. Auf der einen Seite kann man nicht alle retten, aber hat man mehr Personen zur Verfügung, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch größer, das einer der vielen sofort Handeln kann.
    - Die Tiere möchte man ja dann auch an gute neue Plätze weiter vermitteln. Dies bedeutet ein reger E-Mailverkehr und Vorkontrollen. Dafür braucht es Zeit. Und auch hier ist es praktisch, wenn man Mitglieder hat, die über eine Fläche verteilt sind. Ebenso ist man dann zeitlich einfach flexibler.
    - Ich weiss auch nicht, ob ein Quarantäneraum ausreicht. Ist er belegt und ein neuer Fall kommt rein, kannst du erst einmal kein Tier aufnehmen...Hast du mehrere Helfer, kannst du die Tiere auf verschiedene Personen verteilen.
    - Ebenso lassen sich auch Tiere, die ihr Leben lang Pflege brauchen, auf mehrere Stellen verteilen. Oft kann man diese Tiere nicht mehr vermitteln.
    usw...
    Ich würde mich an deiner Stelle, an eine größere Notstation angliedern. Da sind es dann mehrere helfende Hände, auf die man die Lasten verteilen kann. Auch kann man Spenden bei der Steuer geltend machen usw....
    In Hessen gibt es da auch noch:
    Meerschweinchen in Not - Startseite
    Home
    Startseite

    Als aktives Mitglied einer großen Notstation kannst du:
    - Pflegestelle werden für: Meerschweinchen die dann weiter vermittelt werden
    + Dh. Tiere aufnehmen, Gesundheitscheck (Tierartz) Quarantänezeit absitzen, evtl Schwangerschaften, Kastrationen, Parasiten... usw... (Kosten werden von der Notstation gedeckt)
    +Vorkontrolle beim zukünftigen Besitzer....
    und einiges mehr.
    - Pflegestelle für Dauerpfleglinge
    + Tiere aufnehmen, die aufgrund ihres Alters oder ihrer gesundheitlichen Verfassung nicht mehr zu vermitteln sind. (wird von einer großen Notstation finanziell unterstützt und auch getragen)
    - Urlaubsbetreuung anbieten
    - Fahrdienst für Schweinchen machen: Sie beim alten Besitzer abholen, evtl sie in ihr neues zu Hause begleiten und erste Moment der Vergesellschaftung begleiten.... (es kann eine Kilometerpauschale geben)
    - An Straßenfesten, Tierheimfesten...usw... den Stand der Notstation mit Verkauf von Kuchen ect. oder als Infogeber für Passanten unterstützen....
    .... es gibt bestimmt noch gaaaanz viel mehr, was mir jetzt nicht einfällt.

    Alles in allem musst du halt schauen, was am Besten zu dir passt, bzw auch was den Besten Nutzen für die kleinen Nager bringt. Meine Erfahrung ist die: dass es besser ist, wenn man viele Hände zur Verfügung hat. So kann man viele Bedürfnisse, Wünsche oder auch Notlagen besser abdecken.
     
    Schokofuchs und B-Tina :-) gefällt das.
  5. #4 LissiesSchweinchen, 08.09.2019
    LissiesSchweinchen

    LissiesSchweinchen Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!
    Ich habe mich mit diesen ganzen Punkten vertraut gemacht und auch schon einige willige Mithelfer gefunden.
    Außerdem möchte ich im Quarantäne Raum einige größere Gehege bauen um somit mehrere Tiere während ihrer Quarantäne Zeit betreuen zu können.
    Mir geht es vorallem darum, dass ich präsent sein kann und man mich sozusagen einfach bei google finden kann.
    Denn durch meine Arbeit im Tierschutz die sich natürlich rumspricht bekomme ich so oft Notfall Anfragen die ich aber als nur eine Privatperson garnicht bearbeiten darf.
    Deswegen möchte ich eine eingetragene Notstation.
    Bei mir in der Gegend kommen so oft Meerschweinchen Notfälle und die Leute wissen nicht wohin damit und da ich den Platz, das Geld und die Zeit habe möchte ich das sehr gerne machen.
    Die Frage ist dann natürlich immer wenn ich mich einer anderen Notstation anschließen würde wie die Leute mich aus dem lokalen Umkreis finden können, denn wenn ich selbständig etwas eigenes aufmache ist meine Adresse ja dann ganz einfach auf google unter meiner Notstation zu finden.
    Alles Fragen über Fragen ich weiß.
    Aber ich möchte es richtig machen.
    Dankeschön schon mal für die Antwort.
     
  6. #5 Tasha_01, 08.09.2019
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.611
    Zustimmungen:
    892
    Hast du einen Schein nach § 11 TierSchG ? Es gibt Bundesländer die verlangen das wenn man eine Notstation o.ä. betreibt.

    Da jeder der auf einer Website Dienstleistungen anbietet oder Dinge verkauft, ein vollständiges Impressum haben muss, wärst du ja Präsent. Bei einem bestehenden Verein wird dann auf dich verwiesen als Pflegestelle, wenn jemand anfragt.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  7. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.938
    Zustimmungen:
    3.214
    Es gibt viel zu bedenken.. und die Befürchtung, dass die Leute dich nicht finden... ist da das kleinste Problem.
     
    B-Tina :-) und Schokofuchs gefällt das.
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Meerschweinchen Notstation eröffnen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden