Meerschweinchen nachts draußen lassen, traue mich nicht so recht

Diskutiere Meerschweinchen nachts draußen lassen, traue mich nicht so recht im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich möchte 3 Meerschweinchen bei mir aufnehmen. Aus Platzgründen sollen sie aber wenigstens im Sommer nach draußen ziehen. Ich könnte...

  1. #1 JellyBeans, 28.03.2017
    JellyBeans

    JellyBeans Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte 3 Meerschweinchen bei mir aufnehmen. Aus Platzgründen sollen sie aber wenigstens im Sommer nach draußen ziehen. Ich könnte theoretisch ein Gehege von ca. 2qm bauen mit einer Schutzhütte.

    Doch ich habe Angst, dass mir jemand die Meerschweinchen klaut. Daher möchte ich sie nachts lieber ins Gartenhaus bringen. Doch rechtfertigt meine Angst das ständige einfangen? Das ist doch sicher auch Stress für die Tiere?

    Mein Garten ist sehr klein. Das Gehege müsste ich gleich vorne im Garten aufstellen. Dort kann man es zwar von der Straße aus nicht sehen (aber hören), aber vom Gemeinschaftsgarten aus. Die Straße selbst ist ca. 30m weit weg. Der Gemeinschaftsgarten ist nicht eingezäunt und jeder kann den theoretisch betreten. Allerdings wohnen hier 10 Parteien im Haus und die Schlafzimmer, Wohnzimmer und Küchen sind nach hinten raus gerichtet, wo auch mein Garten liegt. Es würden aber Bewegungsmelder angehen, wenn jemand meinen Garten bzw. den Gemeinschaftsgarten betritt. 3 Hunde leben auch im Haus.

    Dennoch habe ich ein ungutes Gefühl, weil man die Meerschweinchen ja ganz problemlos aus der Schutzhütte holen könnte. Die sind ja nicht so schlau, dass sie dann weglaufen.

    Daher fände ich es sicherer, wenn sie nachts ins Gartenhaus kommen.

    Findet ihr meine Bedenken übertrieben oder handhabt ihr das auch so?

    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schweinchenshelly, 28.03.2017
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Die Bedenken verstehe ich, ich habe meine auch im Gartenhaus, allerdings könnte sie da theoretisch auch jemand klauen. Unser Hof und Garten ist nicht abgeschlossen und auch das Gartenhaus nicht, da mir einmal das Schloss kaputt gegangen ist und dann erst mal die Schweinchen gefangen waren. Gegen Zugriffe von Menschen zu schützen ist eh schwer. Selbst wenn unser Garten abgeschlossen wäre, müsste nur jemand über den 1,80m hohen (aber blickdichten) Zaun klettern und wäre auch drin. Mein Haus bzw. Gehege sieht man von außen nicht, aber wenn es jemand weiß, dann könnte er da was machen. Man kann sich leider nicht gegen alles schützen. Gegen Tiere ist alles abgesichert.

    Zur Frage, ob das zu viel Stress ist: nein, aus Erfahrung nicht. Bei meinen Eltern früher und heute, wenn sie da im Urlaub sind, müssen sie auch eingefangen und in den Stall gehoben werden. Die Treppe in den Auslauf wurde liebend gerne von Mäusen genutzt, die mir dann die gesamte Isolation zerfressen haben und sich da häuslich eingenistet haben. Deshalb ist da die Tür nun dauerhaft zu und die Schweinchen müssen das Menschentaxi benutzen. Sie gewöhnen sich da super dran, sie wissen, dass es morgens raus geht und abends gutes Futter auf sie wartet.
     
  4. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    Wenn du eine Katzentransportbox nimmst, wo sie ebenerdig von selber reinlaufen können, ist das kein großer Stress, und sie werden es auch bald kapiert haben, besonders wenn im Gartenhaus dann was leckeres auf sie wartet ;)

    So mache ich das immer, wenn sie von drin in den Garten kommen: Box offen reinstellen, alle Häuser/Unterstände wegnehmen oder einen Bereich dann abtrennen mit Brett oder so, dann laufen sie nach kurzer Zeit von allein rein, die Box ist ja dann der einzige Unterschlupf.
    Manche sitzen dann auch schon bereit, sobald ich mit der Box ankomme, sogar die Winterpause war bei manchen kein Problem, sie wussten gleich, was Sache ist
     
    Helga gefällt das.
  5. #4 Amy Rose, 28.03.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.515
    Zustimmungen:
    1.408
    Meine sind im Garten und das Gehege einsehbar. Allerdings habe ich ein Zahlenschloss als Sicherung und ich will mal sehen wie jemand 8 Meerschweinchen auf 25qm einfängt ohne das mein Hund das nicht spitzbekommt und anschlägt. XD
     
  6. #5 JellyBeans, 29.03.2017
    JellyBeans

    JellyBeans Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Für mich wäre es schon schlimm genug, wenn nur ein Tier geklaut werden würde. Und der beste Wachhund hilft mir nichts, wenn der Dieb gerade dann kommt, wenn der Hund spazieren geht.
     
  7. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.600
    Zustimmungen:
    3.580
    Bei uns (auf dem beschaulichen Land im Taunus) liest man immer mal in der Zeitung, das Hasen oder Meerschweinchen aus den Gehegen draußen verschwinden. Mal mit Blut zu hinterlassen, was auf ein Raubtier (Fuchs, Marder oder dergleichen) hindeutet, mal ohne Blut (Mensch??)
    Ich hätte gar kein gutes Gefühl, ich liebe meine Tiere, und echt, ich würde sie nicht mal tagsüber draußen lassen, ohne das alles verbarrikadiert ist!!
    Hier ist so viel Viehzeug, von Habichten über Milane, freigelassene Frettchen, Füchse, sogar tagsüber in den Gärten zu sehen, nee, das wäre mir zu gefährlich.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Angelika, 30.03.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    2.993
    Ich würde es nicht machen - denn selbst wenn Menschen dein Gehegen nicht sehen würden, unangeleinte Hunde würden den Braten riechen, und völlig barrierefrei zugänglicher Garten: wenn da ein Hund ein wenig kräftiger ist, zerlegt er dir im Nu auch das Gehege.
     
  10. #8 JellyBeans, 31.03.2017
    JellyBeans

    JellyBeans Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ne Hunde können nicht in meinen Garten, der ist gut eingezäunt. Aber ein Mensch kann natürlich problemlos das Gartentor öffnen. Außerdem gehe ich ja immer davon aus, dass Hundehalter nicht tatenlos zugucken wie ihre Hunde in fremde Gärten rennen....
     
Thema: Meerschweinchen nachts draußen lassen, traue mich nicht so recht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen nachts draußen

    ,
  2. meerschweinchen nachts

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden