Meerschweinchen Misshandlung?

Diskutiere Meerschweinchen Misshandlung? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo liebe User, Ich wende mich an euch, da ich bitte Meinungen von Meerschweinchenhalter haben möchte / muss! Ich entschuldige mich im...

  1. chris

    chris Guest

    Hallo liebe User,

    Ich wende mich an euch, da ich bitte Meinungen von Meerschweinchenhalter haben möchte / muss!

    Ich entschuldige mich im Vorfeld für die Umschreibung des Anliegens, ich möchte niemanden schützen noch wirke ich an so etwas wiederlichen wie Qäulerrei mit, daher die Kontaktaufnahme zu EUCH.

    Ein Freund, kaufte sich 2 Meerschweinchen, die sind jetzt 7 Wochen alt, wie er sagte - beides Jungs, es sind glatthaarmeerschweinchen - super süß..

    Als ich ihn gestern seit langem besuchte, da ich nun weiter weg wohne, fiel mir direkt der Käfig mir den beiden o.G. süßen auf, ich sprach ihn an woher er sie hat welche es sind und wie er dazu kam. Er erzählte es mir und bot es an sie mal auf die Hand zu nehmen, ich ging VORSICHTIG mit meinen Händen in den Käfig aber die stürmten in die Ecken, Aufregung war meiner Ansicht nach, erkennbar. Als ich ich ihm sagte, das es egal sei, ich sie nicht hoch heben muss da sie sichtlich Angst haben, sagte er blödsinn, ich hol sie dir raus.. er machte den Käfig wieder auf,holte zuerst das Häuschen raus, und holte dann das erste Tier raus, das sich gegen die Aufnahme erst wehrte, da es versuchte im Käfig vor seinen Händen zu flüchten. Ich hatte es dann in der Hand, und es war am zittern und ganz leise am quiken, ich habe es gestreichelt und es ihm ruhig zugeredet, ich sah das der Herzschlag bedeutend langsamer wurde.

    Wohl war mir trotzdem nicht! Als ich meinen „freund“ bat, das Schweinchen wieder in den Käfig zu tun, stand er auf und wollte es diesmal VORSICHTIG hoch heben, es war laut am Quiken und es klapperten die Zähne, entfernte er sich, war es wieder ruhig und kam ganz nah an mich ran, kam er wieder, dasselbe. Ich habe es versucht in den Käfig zu setzen aber es wollte nicht von meiner Hand runter. Als ich es dann langsam hoch genommen habe um in den Käfig zu setzen, kam es sofort wieder zu meiner Hand.

    Mir war klar, das er die Tiere nicht so behandelt wie es sein sollte. Ich ging nach einiger Zeit aufs Klo, ich hörte auf einmal richtig lautes gequike, ich ging langsam aus dem Badezimmer und spülte extra nicht ab, damit er nicht hörte das ich komme. Ich sah wie er das Schweinchen das ich auf der Hand hatte, richtig feste gekniffen hat, im Bereich des Nackens, danach es ins Häuschen geworfen hat. Ich machte sofort die Tür auf und fragte ihn was er macht, er sagte nur er wollte sie füttern und sie hatten Angst! Ich SAH, was er tat!!!!

    Mit einem sehr beschissenem Gefühl fuhr ich nach Hause, ich weiß, das er bis morgen Abend weg ist, deine Oma, wo er wohnt, kümmert sich solang um die Tiere, auch sie sagte bei der Verabschiedung, er ist nicht qualifiziert genug um die Tiere zu halten, äußerte sich aber nicht weiter.

    Heute auf der Arbeit, dachte ich an nichts anderem außer das gequike, und wie er es bestialisch gekniffen und geschleudert hat.

    Er ist 29, hat sein Leben wie ich dachte im Griff, hätte nie gedacht das er sowas tut.

    Was soll ich tun ? Die Tiere abholen? Ich wäre bereit für alle kosten aufzukommen, um die wunderschönen Tiere groß zu ziehen. Die Freundschaft ist mir egal, er kann mich mal!

    Ist dies der richtige Weg? Oder sollte ein Tierheim informiert werden? Ich kann und ich WILL da nicht wegsehen!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 19.06.2018
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.363
    Also noch mal zum Mitschreiben:

    Er hat das Tier im Nacken gehalten und in den Käfig geschleudert?
    Kann es sein das er den Nackengriff machen wollte, denn man bei Kaninchen "macht"?

    Nun so oder so; man nimmt Meerschweinchen nicht in den Nacken und schleudert sie auch nicht herum.

    Verteidigen möchte ich ihn nicht, aber 2 Sachen:

    - Meerschweinchen quitschen. Das ist nun mal so. Meine sind keine Streicheltiere, sie finden es absolut blöde hochgenommen zu werden und obwohl ich sehr vorsichtig bin, kreischen sie manchmal das Dorf zusammen als würde ich sie lebendig in eine Pfanne werfen.
    - Meerschweinchen mögen kein Streicheln. Das es in deiner Hand ruhiger wurde, liegt wohl eher daran das es sich tod gestellt hat nach der stressigen Einfangaktion, anstatt das es sich wohl gefühlt hat.


    Was mir an deiner Erzählung komplett fehlt:

    Hast du mal ein Gespräch mit ihm geführt was aus mehr wie Schreien und Vorwürfen bestand?

    Ein ´du Tierquäler´ nützt nicht viel, ihm zu erklären das man Schweinchen so nicht hoch nimmt und wie es richtig gejht vielleicht schon. DANACH kannst du immer noch in Aktion treten und andere Maßnahmen ergreifen.

    Viel Glück
     
  4. #3 B-Tina :-), 20.06.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.649
    Zustimmungen:
    10.430
    Hallo Chris,

    mir standen beim Lesen die Tränen in den Augen.

    Amy hat recht, Meerschweinchen sind keine Kuscheltiere, aber nach Deiner Beschreibung:
    ... mangelt es Deinem Freund an Respekt und Empathie gegenüber diesen hilflosen kleinen Mitgeschöpfen. Die Aussage der Oma ist das i-Tüpfelchen.

    Abgesehen davon, dass man keine 2 Babys, und das sind sie mit 7 Wochen, ohne Erzieherschweinchen hält.

    Mir stellt sich die Frage: warum hat er sich die Schweinchen geholt?
    Hält und füttert er sie artgerecht, macht er das Gehege regelmäßig sauber? Ich las Käfig ... handelsübliche Käfige sind für Schweinchen viel zu klein.
    Würde Dein Freund mit Schweinchen zum Tierarzt gehen, wenn eines krank ist? Notfallls in der Nacht alle 2 Stunden aufstehen, um ein Schweinchen zu päppeln?

    Würde er sich in einem ruhigen, sachlichen Gespräch beraten lassen?
    Wenn ja, kannst ihm z.B. diese Seite zur umfassenden Information empfehlen: Meerschweinchen INFO

    Wenn nicht - ich kenne ja euer Verhältnis nicht -, würde ich meinem Bauchgefühl folgen und (auch wenn ich mich damit unbeliebt mache) die Tierchen holen, wenn die Oma sie Dir gibt. Allerdings macht das nur Sinn, wenn er danach nicht in die nächste Zoohandlung geht und sich neue kauft.

    Bitte berichte mal weiter.
     
    Hexle, Amy Rose und Schokofuchs gefällt das.
  5. #4 NockingPoint, 21.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    NockingPoint

    NockingPoint Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    8
    .
     
    Ahrifuchs und carmen3195 gefällt das.
  6. #5 Schokofuchs, 21.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    442
    Amy Rose hat doch genau das gesagt, also, dass man diesen Nackengriff, wie er bei Kaninchen fälschlicherweise manchmal angewendet wird, bei Meerschweinchen erst recht nicht anzuwenden hat?

    Und.. ZweiHUNDERT Euro? Du weißt, dass dein "Bekannter" das Geld garantiert in weitere Meeriebabys aus Vermehrerhaltungen investieren wird? Du somit zwar zwei Tieren das Leben rettest, aber vermutlich nur weiteren Tieren das Leid bei besagtem Menschen zumutest? Aufklärungsarbeit wäre da zusätzlich angebracht gewesen.

    Also, zu aller erst ist es natürlich schön, dass du den beiden Kleinen hilfst, und sie jetzt so gut du kannst versorgen willst. Das sie ein großes Gehege (wie groß, wenn man fragen darf? Bin neugierig) haben und so weiter, alles sehr toll, alles sehr tierlieb. Ich würde vorschlagen, sofern nicht bereits geschehen, die Schweinchen schnellstmöglich tierärztlich checken zu lassen, allein bei dem Rumwerfen, das du mit hast ansehen müssen, könnte ihnen weiß Gott was passiert sein.

    Ich hätte die Tiere auf jeden Fall auch da rausholen wollen - das steht ja gar nicht zur Debatte. Aber dass der Typ jetzt 200€ mehr hat, die er wieder in solche Tiere investieren kann, macht mir grade auch ziemlich Sorgen.
     
    Amy Rose gefällt das.
  7. #6 NockingPoint, 21.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    NockingPoint

    NockingPoint Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    8
    .
     
    Mira, B-Tina :-), Schokofuchs und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 Amy Rose, 21.06.2018
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.363
    Tut mir leid wenn du dich angegriffen gefühlt hast, aber ich bin nicht da um bequem und gemütlich zu sein. Ich wollte lediglich verhindern, dass du die Tiere in falschen Annahmen holst, nämlich in der das sie bei DIR ja herzensglücklich auf dem Arm waren und deswegen ruhiger wurden. Ich weiß das es wahrscheinlich nicht das ist was man gerne hören mag in der Situation.

    Ob die Schweinchen nun in dir ihren Retter und Helden sehen oder ob sie einfach jetzt schauen wie sie am Konflikt- und schmerzfreisten weiterleben kann dir keiner sagen. Vermutlich werden dir genug Leute hier sagen, dass ersteres selbstverständlich der Fall ist, ich bin da ein wenig Nüchterner und sehe es ähnlich wie Schokofuchs.

    aus tiefen Herzen: Wunderbar das die beiden raus sind ABER er hat jetzt 200 Kröten um sich ein neues bedauernswertes Tier zu holen und für dieses steht keiner mehr Grade. Sehr schade.

    Den zwei Schweinchen alles Gute^^
     
  9. #8 B-Tina :-), 22.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2018
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.649
    Zustimmungen:
    10.430
    :danke: NockingPoint!

    Ich habe in den letzten Tagen oft an euch gedacht und, ganz ehrlich, ich hätte es genau so gemacht wie Du. Mit einer kleinen Einschränkung vielleicht: das Zubehör hätte ich ebenfalls mitgenommen und umgehend auf dem nächsten Sperrmüll entsorgt.

    Bleibt zu hoffen, dass dieser schreckliche Mensch ein Tierhalteverbot bekommt ...

    Hier wurde schon so manches 2Bein einschließlich meiner Person ungeplant zum Schweinchen-Besitzer und unheilbar meerifiziert.

    Ich wünsche Dir viel Freude mit den kleinen Quietschern - wirst sehen, sie machen süchtig! :wusel::wusel::wusel::heart:


    Edit: Die Meerschweinchen-Info hatte ich ja bereits empfohlen. Meerschweinchen INFO
    Hier ist noch eine tolle Seite: Die etwas andere Meerschweinchenseite - Startpunkt
     
    Amy Rose gefällt das.
  10. #9 trauermantelsalmler, 22.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    282
    Hallo,
    ich bin da eher unschlüssig ob das nun eine gelungene Aktion war.
    Deine Beschreibung, dass junge Schweinchen erst mal in Panik verfallen wenn man sie rausfangen möchte, und manchmal auch deswegen mit den Zähnen klappern, finde ich normal. So haben sich bei mir alle Schweinekinder am Anfang verhalten, das bessert sich von selber, wenn sie irgendwann feststellen, dass es erstens nichts nützt, und zweitens nichts schlimmes passiert, sondern maximal die Krallen geschnitten werden (wobei manche Schweine Krallenschneiden schon sehr schlimm finden, und sich sicher sind dass ich sie direkt im Anschluß schlachten werde....). Daran kann ich also nichts ungewöhnliches finden, auch wenn zwei Jungtiere alleine sicherlich noch ängstlicher sind als wenn sie ein gelassene Erzieherschwein hätten.
    Zu dem kneifen und rumschleudern: das geht natürlich gar nicht, aber ich sehe da zwei Möglichkeiten, wenn dein Bekannter nicht gerade ein Sadist ist: entweder er wollte sie wieder im Nackengriff hoch nehmen weil er annahm man nehme Meerschwein so hoch und ist abgerutscht, oder er dachte man könnte Schweine erziehen und wollte sie damit "bestrafen".
    So oder so wäre mein Ansatz eher gewesen mit ihm zu sprechen, anstatt ihm sofort sämtliche Kompetenz und Empathie abzusprechen, und ihn als Tierquäler abzustempeln, vor dem die Schweine gerettet werden müssen. Das ist nicht sehr nachhaltig, wenn er sich die nächsten Haustiere holt macht er dieselben Fehler vermutlich wieder, aber er wird mit dir sicher nicht mehr darüber sprechen oder sie dir zeigen.

    Ich kann mir ehrlich auch kaum vorstellen dass die Polizei da was macht, wie soll man so was denn beweisen? Solange die Tiere nicht deutlich verletzt sind, unterernährt oder völlig verdreckt, wird da niemand tätig. Selbst dann kommt es auf das Veterinäramt an, ob und was da passiert.
     
    RSMerlin, Schokofuchs und Amy Rose gefällt das.
  11. #10 Summsebine, 22.06.2018
    Summsebine

    Summsebine Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    156
    Es ist zwar jetzt keine besondere Hilfe mehr aber :
    Ich finde es gut was du gemacht hast.
    Mir wäre das Geld auch sch.... egal um die beiden da raus zu holen.
    Und , DU kennst deinen "Freund" und kannst sicherlich besser als wir alle entscheiden ob es nur "unsachgemäße " Behandlung wg Unwissenheit , oder ob es wirklich Quälerei war. Das können wir alle nicht einschätzen.
    Mit 200 Euro kann man viel machen, kann ja auch sein das er gemerkt hat das Meerschweinchen nichts für ihn sind (hoffe natürlich er legt sich gar keine Tiere mehr zu)

    Und sehr gut das du bei der Polizei warst! Warum sollte es keine Polizisten geben die sich für Meerschweinchen interessieren?

    Eventuell könntest du ja nochmal zu der Omi gehen, ohne das der Typ es mitbekommt. Ihr deine Nummer da lassen.
    Falls er sich wieder erwarten doch Tiere anschafft.

    Für die beiden hast du jedenfalls das Leben verändert!
     
    Paperhearts und B-Tina :-) gefällt das.
  12. #11 rosinante, 22.06.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    2.712
    Es geht nicht darum, dass es keine Polizisten gibt, die sich für Meerschweine interessieren.

    Sondern darum,

    *dass wenn keine Fotos oder Videos der Misshandlung gemacht wurden, keine Beweise vorhanden sind. Somit steht Aussage gegen Aussage und die TE könnte sogar wegen übler Nachrede belangt werden. Die Tiere sind ja zum Glück körperlich unversehrt, so dass auch an deren Zustand keine Quälerei zu erkennen ist.

    *dass Tiere rechtlich betrachtet "Sachen" sind. Und dass leider schwerwiegende Missstände vorliegen müssen, um Tierhalter belangen zu können. Das ist nicht nur bei Meeschweinchen so, sondern auch bei allen anderen Tierarten.
    Wie lange dauert es, ehe ein Hund, der sein Leben ausschließlich im Zwinger verbringt, seinem Besitzer weggenommen wird. Wie lange stehen Pferde ohne Wasser und Heu auf Paddocks, ehe das Veterinäramt einschreitet. Wie lange werden Meerschweine in Stapelkäfigen bei sogenannten "Züchtern" eingepfercht, den Mist 20 cm hoch unter ihren Füßen, ehe Anzeigen fruchten?

    Ist sehr frustrierend, ist aber Realität.

    Von daher: Gut, dass sie die Tiere da rausgeholt hat, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das Konsequenzen für den Halter haben wird, halte auch ich für mehr als gering.
     
    B-Tina :-) und Schokofuchs gefällt das.
  13. #12 Summsebine, 22.06.2018
    Summsebine

    Summsebine Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    156
    Anzeige stellen kann man trotzdem. Klar es wird eingestellt, aber manche Menschen fangen an zu denken wenn ein Brief der Polizei/Staatsanwaltschaft eintrudelt .
    Kann ja auch sein das er dann wirklich lieber keine Tiere mehr halten mag.

    Zumal zur Not noch die Omi wäre die ja gesagt hat das er eher ungeeignet ist für die Tierhaltung .

    Aber FALLS er irgendwann nochmal in Richtung Tier Misshandlung auffällig wird, lag wenigstens schon mal eine Anzeige diesbezüglich vor.
     
    B-Tina :-) und Paperhearts gefällt das.
  14. #13 Paperhearts, 22.06.2018
    Paperhearts

    Paperhearts Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    171
    Dass er sich nun sicherlich von dem Geld neue Tiere kauft, ist doch Quatsch. Ich finde, da sollten einige hier wirklich mal rationaler bleiben, denn sicher ist das absolut nicht; ich halte es nicht mal für wahrscheinlich.

    Ich find's klasse, dass du die Tiere da rausgeholt hast, NockingPoint! Selbst wenn bei der Polizei niemand was tun kann, reicht es vielleicht schon, wenn sie ihn kontaktieren und somit einschüchtern.
     
    Schweinchenfan und Summsebine gefällt das.
  15. #14 trauermantelsalmler, 22.06.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    282
    Naja, wenn sich hier neu User anmelden und es sich herausstellt dass sie als Neubesitzer anfangs eklatante Haltungs- oder Umgangsfehler machen mit den Tieren, dann wird hier doch auch erst mal versucht zu helfen und zu informieren, anstatt zur Polizei zu rennen und irgendwas zu behaupten, oder demjenigen einen immer höheren Kaufpreis für die Tiere anzubieten, bis er nicht mehr ablehnen kann und die Tiere für diesen Preis abgibt.
    Ich kann hier halt keine wissentliche böswillige Tierquälerei erkennen, und frage mich daher ob das jetzt wirklich sinnvoll war, bevor die Hintergründe geklärt sind.
    Naja, zumindest hat der Bekannte der TE vermutlich so ein gutes Geschäft gemacht.
     
    Amy Rose gefällt das.
  16. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.166
    Zustimmungen:
    1.018
    Auch ich hätte erstmal Unwissenheit unterstellt. Das kommt relativ oft vor. Gerade der Nackengriff für Kaninchen wird oft versucht- gerade weil man doch immer liest, wie ähnlich beide Tierarten sind.
     
    Amy Rose gefällt das.
  17. #16 lunalovegood, 22.06.2018
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.581
    *öhm* naja, falsch anfassen aus unwissenheit vielleicht nicht, aber die tiere in käfig rumschmeißen sollte keine tierquälerei sein? sehe ich aber nicht. zumal sowas nicht "aus versehen" passiert.

    daß du die schweinchen dort weggeholt hast @NockingPoint, das finde ich gut. allerdings dem vogel dafür 200eu in den hals zu werfen, naja...

    genau. das hätte auch die wahrscheinlichkeit gemindert, daß er für sich ein neues geschäftsmodell entdeckt & sofort die nächsten armen schweine anschleppt.

    & doch - eigentlich würd ichs sogar gut finden, wenn er das geld in ein neues tier investiert. in nen soliden, ausgebufften kater zb., der ihm schon deutlich macht, wie mer sich tieren gegenüber verhält.
    (nee, war ein joke!)

    über schweinchens verhalten (quieken, zähnchen klappern, totenstarre) wurde hier ja schon einiges geschrieben & nein, schutz haben die kleinen auf deiner hand mit sicherheit nicht gesucht. aber vielleicht war es doch sowas wie ein zeichen? & nun hast du den virus - herzlichen glückwunsch @NockingPoint & willkommen im club!
    :winke:
     
  18. #17 trauermantelsalmler, 22.06.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    282
    Ist dir noch nie ein zappeliges Kleinschwein aus der Hand geflutscht? Vor allem am Anfang als unerfahrener Halter, wenn es falsch und ungeschickt hochgehoben wird? Kannst du ehrlich ausschließen dass du versehentlich mal einem deiner Tiere wehgetan hast, und sei es nur beim ins Leben schneiden beim Krallen schneiden?
    Natürlich ist das Schmerzhaft und Quälerei für das Tier, aber das muss noch lange nicht heißen dass es absichtlich geschah.
    Man hätte ihm auch einfach zeigen oder erklären können wie man Meerschweinchen richtig anfasst und mit ihnen umgeht.
    Und das fehlt mir hier komplett.
     
    Schokofuchs, Amy Rose, RSMerlin und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #18 lunalovegood, 22.06.2018
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.581
    @trauermantelsalmler
    doch, klar bzw. nee, natürlich nicht!
    ich glaub, der ton macht hier die musike & bei @NockingPoint kam wohl eher der gesamteindruck an, daß der umgang mit den ferkelchen weder ungewollt noch ungeschickt, sondern eher rabiat & herz- bis empathielos war. ich denke, das ist der punkt.

    wenn das herze des ehemaligen halters so sehr an den tierchen gehangen hätte bzw. alles nur ungeschick & unerfahrenheit war, wäre der auch kaum bereit gewesen, sie gleich wieder abzugeben (ohne zb. zu fragen, in welche bedingungen sie dann kämen) & dann noch dazu um die kohle zu schachern.

    oder willst du sagen, daß du deine gegen eine nach oben offene summe abgeben würdest (wenn der gedanke der haltungsauflösung nicht sowieso grad im raume stünde)?
     
    Schweinchenfan gefällt das.
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 trauermantelsalmler, 22.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2018
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    282
    Natürlich nicht. Aber ich habe ja auch schon lange Schweinchen und weiss was ich an Ihnen habe...:hand:

    Aber mal im Ernst.: Es kommt drauf an, vielleicht hat die TE den Exhalter überzeugt dass die Tiere es bei dem TE besser haben? Und wenn der Halter da n eh schon verunsichert war. Man weiss ja auch nicht genau wie das Gespräch war...

    Es kann ja auch alles richtig sein, und der Ex Besitzer ist halt ein ***loch und Sadist. Soll es ja geben. Aber aus der dürftigen Beschreibung kann man sich nicht wirklich ein ernsthaftes Urteil bilden, finde ich.
     
    Paperhearts und Schokofuchs gefällt das.
  22. #20 lunalovegood, 23.06.2018
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.581
    @trauermantelsalmler
    nee, wissen wir nicht. wir haben hier eindrücke geschildert bekommen von jemandem, die / der total entsetzt war von dem, was da passiert ist (warum sonst zeigt jemand sogar seinen "freund" an?). & sicher auch unter den erlebnissen & in unkenntnis vom typischem ms-verhalten deutlich nur & allein ihre / seine sicht auf das geschehen schilderte. wenn auch manches vielleicht garnicht so drastisch abgelaufen sein mag, wie es ankam.

    auf jeden fall bin ich sehr froh, daß es menschen gibt, die auf den umgang anderer mit tieren achten. & nicht nur sagen: nee, ist doch auch bloß ne ratte, wird woanders verfüttert oder zu tests ge(miß)braucht & kost nur 10eu - ist doch egal!

    & insofern freue ich mich über @NockingPoint & deren / desssen aufmerksamkeit, auch wenn möglicherweise das ein oder andere nachvollziehbare mißverständnis dabei war.
    @NockingPoint: :einv:
    (sag mal gelegentlich: bist du frau oder mann? macht das ansprechen hier leichter)


    btw: vor vielen jahren, ist fast schon nicht mehr wahr, waren wir mit unserem damaligen doggie, einem mastinchen wie er im buche steht, als gäste auf ner molosser-ausstellung. da es dort sonst kaum mastinchen gab, erregte unser wuffi - besucherhund - gleich ein großes aufsehen unter den profis. als sich dann im gespräch noch rausstellte, aus welchem stall er kam & wer die elterntiere waren (blumenpötte soweit das auge reichte & in der szene namen), hatten wir echt prompt ein kaufangebot auf dem tisch, schneller als wir des hundes adelstitel ausprechen konnten (denn der war laaang & von allererster güte). & das war tatsächlich fünfstellig (was bei typgerechten hunden dieser recht seltenen rasse mit entsprechender abstammung nicht ungewöhnlich ist), & es fing weder mit 1 noch mit 2 an, wenn auch noch in dm. vermutlich hätten wir einiges in unserem leben anders gestaltet, wenn wir den taler gehabt hätten. aber denkst du im ernst, daß wir darüber auch nur einen moment nachgedacht hätten?

    klar, tatsächlich immer wieder: was wir mit so viel zaster alles angestellt hätten!!!
    nur dafür unser baby hergeben?
    never ever!
    soviel zum thema eigene tiere weggeben (ich rede nicht von züchtern) & das macht mich stutzig! als handelt es sich hier verdammt nochmal um ein paar schuhe, die ich mal schön fand & jetzt so einträglich wie möglich losschlagen will.
    :verw:
    soviel zu tierliebe & erschacherten 200eu.
     
    Schweinchenfan gefällt das.
Thema: Meerschweinchen Misshandlung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen misshandlung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden