Meerschweinchen-Messi?

Diskutiere Meerschweinchen-Messi? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebes Forum, Ich habe lange überlegt aber möchte nun trotzdem etwas zur ansprache bringen. Ich kenne da eine Person (ich möchte keine Namen...

  1. #1 Unregistriert, 28.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Liebes Forum,
    Ich habe lange überlegt aber möchte nun trotzdem etwas zur ansprache bringen. Ich kenne da eine Person (ich möchte keine Namen nennen, ich hoffe ihr versteht das) welche schon seit längerer Zeit Meerschweinchen hält, dessen Anzahl seit Jahren rapide steigt. Mittlerweile müssten es (weit) über 300 sein. Ich konnte das sozusagen live miterleben..diese Person ist meiner Meinung nach mit der Anzahl und den damit einerhergehenden Aufgaben überfordert - sieht das allerdings nicht ein bzw. blockt ab wenn ich diese Person darauf anspreche.
    Die meisten Tiere leben in Ställen (kommt mir aber so vor als wären eindeutig zu viele auf zu kleinem Platz) manche allerdings in mehr oder weniger selbst zusammengezimmerten bauten, nicht sehr stabil. Der Lebensraum ist sehr verdreckt weil er nicht oft gesäubert wird, teilweise ist er so voll (plattgetretenes Heu, Einstreu, Exkremente) das oben nur ein kleiner "Spalt" bleibt von 15cm, sodass die Meerschweinchen gerade noch unter den Deckel passen. Habe auch schon mitbekommen das Tiere über längere Zeit aufgrund von Platzmangel in Transportboxen gehalten wurden (einmal die "normalen" Boxen aus der Tierhandlung und dann noch Kästen mit unterteilten Boxen die gerade so das Tier umschließen), da kann mir keiner erzählen das das Artgerecht ist?!
    Sie werden regelmäßig gefüttert (2Mal am Tag), also Trocken- und Grünfutter, Wasser ist eigentlich auch immer da, als darüber mache ich mir keine Sorgen.
    Sie vermehren sich auch nicht kreuz-und quer. Da steht ein System dahinter, die Person beschreibt es ja auch als "Zucht".
    Die Person ist ebenfalls aktives Mitglied in einem Züchterverein, deswegen wollte ich euch darauf Aufmerksam machen wenn dies vielleicht möglich ist gelegentliche Kontrollen bei euren Mitgliedern einzuführen um solche Fälle zu vermeiden, denn meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um das Tiermessi Syndrom!
    Ich habe lange überlegt was ich tun soll; habe sogar mit dem Tierschutz gedroht, daraufhin wurde jedoch nur ein größerer Käfig gesäubert. An sich tut mir die Person auch echt leid weil sie damit so überfordert ist, klar man kann sagen selber Schuld, aber man muss immer daran denken: es ist eine Krankheit! Für die es leider keine Theraphie gibt..

    Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben wie ich den armen Tieren helfen kann (und auch der Person) ohne gleich zur Polizei/Tierschutz zu gehen?


    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us


    einer von den "nicht so schlimmen" Käfigen..
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Noel

    Noel Guest

    Evtl. hilfst du persönlich der Person (misten und versuchen den Bestand zu reduzieren, was als Angehöriger oft sehr schwer ist) oder geh zum Vetrinäramt oder Tierschutzverein.

    Man muss sich da für einen Weg entscheiden hier besteht ganz klar Handlungsbedarf.
     
  4. Katy

    Katy Rotäuglein-Verliebte ♥

    Dabei seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    4.551
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    das Problem ist ja, dass sich die Person offensichtlich nicht helfen lassen will und deine Einwände als nicht relevant ansieht.
    Ich denke, dir bleibt nur ein Anruf beim Vet.Amt, damit sich mal jemand die Zustände dort genauer ansieht!
     
  5. #4 tina1234, 28.03.2012
    tina1234

    tina1234 Guest

    Hallo,

    ich will da nichts schlecht reden aber ich selber habe schon mindestens 3mal bei einem Vetrinäramt angerufen wegen schlechter Haltung...die hören sich das zwar an aber passiert ist trotzdem nichts...leider...
     
  6. #5 Serefina73, 28.03.2012
    Serefina73

    Serefina73 Notstationbetreiberin

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    51
    Bitt setz Dich schleunigst mit dem Vet Amt oder einer größeren Notsation/Verein in Verbindung...Ich denke das auch Du durch den persönlichen Kontakt/freundschaft in eine überforderungssituation kommst.

    Gerne Helfe ich Dir auch weiter...kannst mich anrufen...

    Carmen
     
  7. #6 nickidaniel, 28.03.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    oje, sofort vetamt benachrichtigen. das ist kein zustand wie du beschreibst. und das bild ist aussagekräftig genug, solltest du auch dem vetamt zuschicken.

    bei welchem verein soll die person denn mitglied sein? vielleicht kannst du dort auch noch hinschreiben und die umstände erklären.

    viel erfolg!
     
  8. #7 Meerie-Mama, 28.03.2012
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    geh doch mal mit jemandem hin von einer notstation in der nähe und lass sie das vor ort beurteilen. man kann sich ja als interessent ausgeben.
     
  9. #8 Unregistriert, 28.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Erstmal danke für die schnellen Antworten.
    Wie ist das denn mit dem Veterinäramt? Gucken die sich das erstmal an oder nehmen die dann gleich alle Tiere mit? Ich glaube nicht das die Person das verkraften könnte (ist das Einzige was sie noch hat, außer mich), aber Eigeninitiative zeigt sie ja auch nicht um etwas zu verändern.. Davon mal abgesehen das die Person das Veterinäramt nicht ins Haus lassen würde. Oder haben die sowas wie ne Vollmacht um reinzukommen? (das mit dem als Interessent ausgeben ist natürlich auch ne gute Idee).
    Tut mir leid nickidaniel aber ich möchte keine weiteren Angaben zu der Person (auch wenns nur um den Verein geht) machen, das ist sozusagen der einzige soziale Kontakt zur Gesellschaft den die Person hat, ich will nicht dafür verantwortlich sein das sich die Person wegen eventuellem Verlust dessen etwas antut.
     
  10. #9 Fragaria, 28.03.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Die Vet-Ämter arbeiten leider ziemlich verschieden. Manche reagieren schnell und engagiert, andere nicht. Das muss man einfach ausprobieren fürchte ich. Die Zustände sind auf jeden Fall unhaltbar!!!

    Auch wenn ich dich verstehen kann: stillhalten hilft in so einem Fall garnichts! Die Person wird sich immer mehr in ihre Scheinwelt zurückziehen und irgendwann überhaupt nicht mehr zugänglich sein, womöglich selber auch körperliche Probleme durch den ganzen Dreck bekommen (von den Tieren ganz zu schweigen. Ich frage mich grad auch, wer da überhaupt Tiere kauft.......) Ich denke, du solltest dir darüber klar werden, dass es mit "Weichspülmethode" keine Möglichkeit gibt, den Tieren und der Frau zu helfen. Ein Schock ist zuweilen hilfreicht! Davon abgesehen muss sie ja auch nicht wissen, dass die Anzeige von dir kommt, das Vet-Amt gibt das nicht ohne weiteres bekannt. Und auch in einem Zuchtverband gibt es durchaus möglichkeiten, sowas diskret zu behandeln. Und letztlich ist die Person ja selber für das verantwortlich, was sie verursacht. Bei akuter Gefährdung und Suizidneigung kann sie auch eine zeitlang in der Psychiatrie untergebracht werden, was zuweilen auch sehr heilsam ist (entweder weil man endlich Hilfe bekommt oder wenn es noch halbwegs im "grünen Bereich" ist aufgerüttetl wird).

    *wink*
    Gabi
     
  11. #10 nickidaniel, 28.03.2012
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    schon ok, du brauchst den verein ja nicht hier nennen.

    also das vetamt guckt sich in der regel erst alles an. gibt auflagen und kommt nochmal unangekündigt kontrollieren ob die auflagen erfüllt wurden. eine auflage kann bei dem grossen bestand auch sein, dass die person um so und so viele tiere reduzieren MUSS.
    ob man das vetamt reinlassen MUSS, das weiss ich leider nicht.
     
  12. #11 Unregistriert, 28.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hast du der Person denn schon mal deine praktische Hilfe angeboten? Zum Beispiel mal gemeinsam die Käfige zu misten? Wenn es so ist wie du schreibst und die Person überfordert ist, wirst du mit weiteren Forderungen nur auf Ablehnung stoßen. Wenn sie aber merkt, daß du ihr auch im Praktischen wirklich hilfst, dann kannst du sicherlich besser auf sie einwirken zumindest einen Teil der Tiere (evtl. in eine Notstation) abzugeben.
    Da dir ja offensichtlich an der Person liegt, würde ich das Vet.-Amt erst einschalten wenn die persönliche Hilfe abgelehnt wird oder im weiteren Verlauf nichts bewirkt.
     
  13. #12 Unregistriert, 28.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Du kannst helfen indem du konkrete Hilfe anbietest. Nicht nur ansprechen und mit Veterinäramt drohen, denn dann blocken die Betroffenen in der Regel sofort ab.
    Wenn du auch der Person helfen willst dann opfere mal ein paar Stunden und hilf beim misten, schau dir die Platzverhältnisse und die genaue Anzahl der Tiere an. Schätz ab wieviele Tiere idealerweise woanders untergebracht werden sollten. Frag bei Notstationen an ob sie Tiere aufnehmen würden. Dann kannst du der Person anbieten, daß du dich um die Vermittlung von xx Tieren in Notstationen kümmerst, du kannst ihr anbieten nach einem günstigen Stallhelfer zu suchen der beim Misten hilft ect....

    Das Veterinäramt hilft erstmal gar nicht. Die würden eine Kontrolle machen und dann wahrscheinlich Haltungsauflagen verhängen und eventuell eine Reduzierung der Tierzahl verlangen (innerhalb einer bestimmten Frist, was aber Wochen oder Monate dauern kann). Um die Vermittlung der Tiere selbst kümmern die sich erstmal gar nicht wenn sie ansonsten in einem akzeptablen Ernährungs und Gesundheitszustand sind.
    So eine Situation würde einer Person die ohnehin schon überfordert ist nicht helfen sondern noch mehr überfordern.

    Womöglich ist die betroffene Person sogar froh wenn sie konkrete Hilfe bekommt. Nur wenn sie das ablehnt würde ich das Veterinäramt einschalten.
     
  14. #13 meerschweinchen82, 28.03.2012
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    Ich würde auch auf jeden Fall das Veterinäramt informieren und das Foto mitschicken. Das Foto zeigt eindeutig, dass die Tiere schlecht gehalten werden und mit 300 Meerschweinchen kann eine einzelne Person garnicht klarkommen. Das ist ja wahnsinnig! Die armen Tiere :-(
     
  15. #14 flippopaul, 28.03.2012
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ich finde, das Foto spricht für sich. Vet.-Amt wäre dort sicher angebracht. Ich kann dich aber auch verstehen, dass du da im Gewissens-Konflikt befindest.

    Eigentlich reagieren die vom Vet.-Amt nach meiner Erfahrung recht schnell.
    Ich hatte sogar mal einen hier bei mir zu Hause, das mein besch.... Nachbar mich anschwärzen wollte. Nicht weil ihm das Wohl der Schweine am Herzen liegt, sondern eher um mir eines reinzuwürgen. Hat aber nicht geklappt. Der hat nur einmal in die Ställe geschaut und mir dann nach 2 Minuten eine Bescheinigung ausgefüllt, dass alles in Ordnung ist.
     
  16. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Meerschweinchen Messi

    So wie das hier beschrieben wird,ist da kaum noch normale Hilfe möglich.
    Und Zucht kann man so was auch nicht nennen. Allein die Tatsache,das die TE hier so die einzige Ansprechperson ist.lässt den Verdacht auf kommen ,das die betreffende Person krank ist und dringend Hilfe braucht und hier scheinbar nur noch von Amts wegen. Ich darf nicht daran denken ,was passiert bei einer Erkrankung unter so viel Tieren. Bitte Vet.Amt einschalten,vor allem wegen der Tiere und wenn sie in einem Verein ist,dann auch dort um Hilfe bitten. Es gibt in den Vereinen auch Tierschutzbeauftragte,vieleicht ist der Weg dann erst mal der bessere und sie hört auf ihre Vereinskollegen.
    LG Hanni
     
  17. #16 Kerstin, 28.03.2012
    Kerstin

    Kerstin Tierfreundin :)

    Dabei seit:
    28.06.2004
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    50
    oh oh

    auch wenn es für die Person schwer wird - aber die Tiere müssen vom Vet Amt oder Tierschutz alle bis auf ein paar raus geholt werden meiner Ansicht nach!

    Ein paar Tiere kann die Person ja behalten wenn sie wöchentlich mistet und sie artgerecht hält und füttert !!!

    Ich glaub bei so vielen Tieren soooo schlecht gehalten hilft nix anderes mehr!

    Auf kurz oder lang gehen die eh alle ein :wein: Bitte rette die Tiere !!!

    VIEL ERFOLG ! ! !
     
  18. #17 Waikiki, 29.03.2012
    Waikiki

    Waikiki Guest

    Du hast vollkommen recht, dass es sich hierbei um eine Krankheit handelt. Insofern unterscheiden sich solche Leute deutlich von Menschen die Tiere absichtlich quälen oder verwahrlosen lassen. Dass es keine Heilung gibt, stimmt allerdings nicht. Ich bin Psychologin und weiß, dass es durchaus wirksame Therapien gegen das Messie bzw. Tiermessie Syndrom gibt. Der erste Schritt ist jedoch immer, dass die Person erkennt, dass sie krank ist und das geht nur mit Hilfe. Vielleicht bist du die richtige Person, die ihr/ihm das klar machen kann bzw mal ganz ernsthaft über die Sache mit ihr redest. Wenn der Person klar ist, dass es sie krank ist, wird sie ihre Tiere vielleicht sogar freiwillig abgeben. Wenn ihr die Tiere einfach nur abgenommen werden und sich die Person keiner Therapie unterzieht, dann kann ich dir versprechen, dass es innerhalb von kürzester Zeit wieder genau so ist wie im Moment. Solche menschen können sich nämlich auch nicht an tierhalteverbote halten. Also handel verantwortlich (für Tier und Mensch) und sprich die Person darauf an, oder wenn es für dich selbst zu schwierig ist, dann suche jemanden, der mit der Person redet.
     
  19. #18 Fragaria, 29.03.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Und parallel würde ich auch raten, dich bei Beratungsstellen schlau zu machen, wie man dem MENSCHEN - evtl. auch gegen seinen Willen - helfen kann. Und das beides wenn möglich kombinieren/koodrinieren. Vielleicht auch an den TS wenden, die haben da sicher Erfahrung mit solchen Situationen und mit etwas Glück auch "ein Herz für Menschen" und nicht nur für die Tiere. Jedenfalls ist das alles eine sehr komplexe Situation und du alleine bist da ganz sicher überfordert.

    *wink*
    Gabi
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julii

    Julii Guest

    Gibt es hier was Neues?
     
  22. #20 schweinchenfee, 06.04.2012
    schweinchenfee

    schweinchenfee Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    63
    [​IMG]

    Ich war geschockt als ich das Foto sah!
    Wie kann man seine Meeris nur sooo halten!
     
Thema:

Meerschweinchen-Messi?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden