Meerschweinchen-Lähmung

Diskutiere Meerschweinchen-Lähmung im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hilfe!! Mein Meerschweinchen hat total viel abgenommen. Beim Tierarzt vermutet man Meerschweinchen-Lähme. Was ist das? Muss es nun...

  1. Ute

    Ute Guest

    Hilfe!!

    Mein Meerschweinchen hat total viel abgenommen. Beim Tierarzt vermutet man Meerschweinchen-Lähme. Was ist das? Muss es nun eingeschläfert werden? Muss man nun die anderen (3 Geschwister) auch untersuchen lassen?
    Vielleicht hat ja jemand sowas schon mit seinem Schweinchen durchgemacht?

    Traurige Grüße

    ute
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ulli

    Ulli Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2001
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute,

    mit Meerschweinchenlähme habe ich zwar glücklicherweise noch keinen Erfahrung gemacht, aber bislang ging ich davon aus, dass sich das Krankheitsbild vor allem durch eine Lähmung beginnend an den Hinterbeinen zeigt. Appetitlosigkeitund gesträubtes Fell sind weitere Hinweise.

    Ein starker Gewichtsverlust (wieviel? in welchem Zeitraum) ist demnach nicht das Hauptsymptom.

    Wenn es tatsächlich Meerschweinchenlähme ist, sollte man das Tier laut Peter Beck von den anderen Tieren separieren, da es wahrscheinlich eine ansteckende Virusinfektion ist.

    Warum meint Dein TA denn, dass es sich um eine Meerschweinlähme handelt? Gewichtsverlust kann ja auch viele andere Ursachen haben.

    Besorgte Grüße von
    Ulli mit Bess, Fluffy, Ginger und Maggy
     
  4. #3 clementine, 07.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    hi!
    Lähmungen an den Hinterbeinen muß nicht immer gleich die MS-Lähme sein. Es kann auch ein akuter vitamin-C-Mangel vorherrschen.
    Leider kenn ich mich mit Meerschweinchenlähme nicht aus (Gott sein Dank), aber ich glaube, die kann man nicht heilen...
    dauemndrückende Grüße Chris
     
  5. #4 Alexandra T., 08.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Ute

    Wie wurde die Meerschweinchenlähme diagnostiziert?
    Ein Vitamin C-Mangel kann - wie Clementine bereits erwähnte - ebenfalls Lähmungen verursachen.

    Wenn es sich wirklich um die MS-Lähmung handelt solltest Du das Tier sofort von den anderen Schweinchen trennen und durch den TA einschläfern lassen. Eine Heilung ist fast zu 100% ausgeschlossen.

    Was ist die Meerschweinchenlähmung?
    Die Meerschweinchenlähme ist eine durch Vieren verursachte Infektionskrankheit, eine Gehirn-Rückenmarksentzündung. Die Ansteckung erfolgt mit der Nahrungsaufnahme. Ein Impfstoff dagegen gibt es bis jetzt noch nicht. Die Inkubationszeit dauert 8-30 Tage. Symptome: Fieber, Appetitlosigkeit, Abmagerung, Atembeschwerden, Kotstau und Lähmungen der hinteren Gliedmassen. Im frühen Stadium kann man eine Behandlung mit Vitamin C und dem B-Komplex - verabreicht übers Trinkwasser - versuchen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  6. #5 Simone Kl, 08.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    @ Alexandra

    Hallo Alexandra!

    Weißt Du noch mehr über MS-Lähmung?
    Zum Beispiel, woher kommt diese Krankheit oder wie kann sie so plötzlich entstehen?
    Können dies auch MS bekommen, die kerngesund sind?
     
  7. #6 Alexandra T., 08.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Simone

    Die Meerschweinchenlähmung wird durch neu zugekaufte Tiere und durch den Menschen übertragen.

    Wenn man eine neues Tier kauft, sollte man dies erst mal in Quarantäne halten. Klingt hart - ist aber besser als eine für die MS tötdliche Krankheit einzuschleppen.

    Wenn Du in einer Zoohandlung, bei einem Züchter oder einem MS-Freund Meerschweinchen streichelst, kannst Du zum Virenüberträger werden. Du trägst die Viren dann nach Hause und dort in deine MS-Haltung.

    Meistens glaubt man ein gesundes Tier gekauft zu haben, welches Tage danach plötzlich krank wird. Deshalb sollte man neue MS nicht gleich zu den bereits vorhanden Tieren setzen. Ich ziehe eine Quarantäne von 4 Wochen durch.

    Die meisten Diagnosen sind allerdings nur akute Vitamin C-Mangelerschweinungen. Die Symptome sind so extrem identisch, dass man im Anfangsstadium die beiden "Krankheiten" nicht unterscheiden kann. Auch ein Vitamin C-Mangel löst Lähmungen aus. Man sollte es also immer erstmal mit einer hohen Dosis Vitamin C versuchen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  8. #7 Simone Kl, 08.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    @ Alexandra

    Hallo Alexandra!

    Vielen Dank für Deine Antwort :) .

    Das mit der Quarantäne habe ich allerdings noch nie gemacht. Als ich meinen Quicki mit Yester (hat heute übrigens seinen 1. Geburtstag :) ) vergesellschaften wollte, habe ich beide gleich zusammengesetzt (Vergesellschaftung ging nur leider in die Hose).

    Für Yester holte ich dann eine Woche später Schwips dazu, auch er saß nicht in Quarantäne, bevor er zu Yester kam.

    Wie groß ist denn so die Gefahr (also so in %), daß auch mal was passieren kann?
     
  9. Eva

    Eva Guest

    Lähmung

    Hallo Ute!

    Solch eine Lähmung ist einmal bei meiner Ratte aufgetreten. Sie begann in einem Hinterbeinchen und bemerkt habe ich es zum ersten mal, als meine Ratte beim Gehen des öfteren umkippte oder torkelte.

    Unser TA hat damals alles mögliche versucht, die Kleine durchzubringen. Am Schluß war eine Futteraufnahme nur mehr durch eine Spritze möglich. Die Kleine war zeit ihres Lebens immer sehr anhänglich und hat beim Päppeln ganz schön mitgeholfen. Leider hat sie es nicht geschafft. Wenn ich heute daran zurückdenke, bin ich der Meinung, dass wir sie hätten viel früher erlösen sollen. Es war kein besonders schöner Anblick, wie sie immer versuchte, herumzukrabbeln und sich stattdessen nur mehr mit den Vorderfüßchen fortbewegen konnte und ständig umkippte. Das ist sehr traurig.

    Ich wünsche Dir mit Deinem Schweinchen alles Gute. Die Entscheidung, wie Du weiter verfahren willst, liegt natürlich an Dir. Es tut mir sehr, sehr leid, was passiert ist.
     
  10. #9 Alexandra T., 08.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Simone

    Ich kann Dir leider keine Zahl nennen.

    Ich mache Dir einen Vorschlag.
    Eines meiner Schweinchen muss zur Nachkontrolle zum TA heute Abend. Ich werden ihn fragen und Dir die Antwort morgen geben. Ist dies o.k. für Dich?

    Ich denke allerdings, die Gefahr ist eher gering.


    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  11. #10 Simone Kl, 08.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    @ Alexandra

    Hallo Alexandra!

    Ja, das ist okay für mich.
    Schön, daß Du Dich so ins Zeug legst :) .
     
  12. #11 Alexandra T., 09.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @Ute

    Hallo Ute

    Ich habe Dir schlechte Nachrichten. Gestern habe ich mit meinem TA gesprochen und er stellte diesselbe Diagnose wie ich Dir am Nachmittag per PN mitteilte. Er ist ebenfalls der Meinung, dass es sich um einen akuten Vitamin C-Mangel handelt. Ein akuter Calzium-Mangel wäre nach seiner Aussage auch möglich. Die Mangelerscheinungen und die MSL haben exakt dieselben Symptome. Er hätte dem Tier eine hohe Dosis Vitamin C und B sowie Calzium verabreicht. Ein Calzium-Mangel kann sogar Zittern und Krämpfe beim MS auslösen. Lähmungen können auch bei Gelenkversteifungen vorkommen.

    In seiner Praxis ist die MSL in 8 (!) Jahren genau einmal aufgetreten. In der Tierklinik Bern sind es 1-2 Fälle pro Jahr. Dort werden alle nicht klar zu diagnostizierenden Fälle behandelt und daher die "Häufung" der MSL.

    Die anderen Tier würde er einfach mal beobachten und ansonsten nichts tun. Das getötete Tier hätte man zur Obduktion und für einen Virennachweis einsenden sollen. Dann wüsste man auch ob für die anderen Tiere eine Gefahr besteht.

    Die MSL wird seiner und meiner Meinung nach viel zu schnell diagnostiziert und die Tiere zu schnell eingeschläfert. Aufgrund der Symptome hätte er Dein MS sicherlich nicht eingeschläfert. Dies hätte er vorgeschlagen, wenn das Tier nach seiner Ansicht sehr starke Schmerzen hat oder nach längerer Behandlung keine Besserung eintritt.

    Ich würde an Deiner Stelle den TA wechseln. Vermutlich ist Dein kleiner Freund umsonst gestorben.

    Ganz traurige Grüsse aus der Schweiz.
    Alexandra
     
  13. #12 Alexandra T., 09.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @an alle

    Hallo

    Wurde bei euren Tieren mal die MSL diagnostiziert? Wenn ja, wie wurde das Tier behandelt?

    Vielleicht kann mir hier jemand seine Erfahrung schildern. Freuen würde es mich natürlich, wenn ich keine Antworten bekäme ....;)

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  14. #13 Simone Kl, 09.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    @ Alexandra

    Hallo Alexandra!

    Hast Du Deinen TA mal gefragt wegen meiner Frage (mensch, was hab ich bloß für eine Satzwahl *gg* ) ?
     
  15. #14 Alexandra T., 09.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Simone

    Ja, habe ich.
    Die Chance, dass ein MS an der MSL erkrankt ist verschwindend klein. In seiner Praxis war es ein Fall in acht Jahren. In der Tierklinik Bern sind es 1-2 Fälle pro Jahr. Man muss aber auch beachten, dass sich dort alle nicht zu diagnostizierenden Fälle "sammeln" und somit eine Häufung der Diagnose normal ist.

    Was er mir allerdings nicht beantworten konnte, ist die Frage ob Händewaschen nach einem Kontakt mit fremden MS reichen würde um das Virus abzutöten. Er würde zur Sicherheit ein desinfizieren danach empfehlen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  16. #15 Simone Kl, 09.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Alexandra!

    Vielen Dank für Deine Auskunft und daß Du Dich bei Deinem TA extra darüber erkundigt hast :) !
     
  17. #16 Chuengeli, 09.10.2001
    Chuengeli

    Chuengeli Guest

    Hallo Alexandra

    Ich hatte vor vielen Jahren mal eines, das an "Meerschweinchenlähme" gestorben ist. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, wie das genau war.
    Ich habe letzthin mal gelesen, dass es für "Meerschweinchenlähme" gar kein klares Krankheitsbild gebe, sondern dass es mehr ein Sammelbegriff sei für undefinierbare Krankheits- / Todesfälle?!?

    Ich habe hier im Moment ein Weibchen sitzen, das die Hinterbeine nicht mehr richtig braucht. Aufgetreten ist die Lähmung etwa eine Woche nach der Geburt (Erstgebärende). Ein Züchter, der zufälligerweise grad bei mir zu Besuch war, meinte, das gebe es schon mal, da müsse ich einfach abwarten. Nach ein paar Tagen war es besser (ich hatte ihr Anima-Strat Aufbaumittel gegeben...), wurde nun aber wieder schlimmer, so dass ich gestern mit ihr dann doch noch zur Tierärztin fuhr. Sie tippt auf Calciummangel, gab ihr eine Calcium- und eine Selen (plus irgendwas) Spritze, und ich soll ihr nun eine Woche lang intensiv Calcium per Nahrung zuführen (sie meinte per Eierschale, da ich aber auch noch Chinchillas habe, habe ich Calciumtabletten zu Hause, die ich nun zerbrösele und mit den Vitamintropfen mische und eingebe). Leider hat sie schon sehr stark Muskulatur abgebaut (nächstes Mal gehe ich grad sofort!!), so dass sie die Hinterbeine nun fast nur noch nachzieht. Sie hat aber keine Schmerzen, und frisst wie ein Scheunendrescher!!

    Gruss
    Priska
     
  18. #17 Alexandra T., 10.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
     
  19. Ute

    Ute Guest

    MSL

    Hi, an alle,

    erstmal bin ich überrascht, dass euch dieses Thema so stark interessiert und auch so viele Diskussionen ausgelöst hat. - Vielen Dank.

    Leider lebt ja nun meine Fee nicht mehr und das stimmt mich traurig. Ich habe mich eben auf meine TA verlassen, der meinte, es wäre das beste, das Tierchen einzuschläfern. Mittlerweile mache ich mir schon Vorwürfe, schnell gehandelt und dem Tier "seine Qualen so schnell abgenommen" zu haben. War vielleicht doch die falsche Entscheidung :-(.

    Nun weiß ich, dass auch TA u. U. "Lass-mich-mit-dem-Problem-in-Ruhe"-Typen sein könne. Ich hoffe, dass ihr mehr Glück mit euren TA habt.

    Ute
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 clementine, 12.10.2001
    clementine

    clementine Guest

    oh je, das tut mir schrecklich leid! mein erstes Meerschweinchen, ich hatte 0 Ahnung und kannte uach noch nicht dieses Forum, wurde auch eingeschläfert - wegen Milben.
    Ja, mit TÄ hat so mancher schon seine Erfahrungen gemacht.
    Aber mach Dir bitte keine Vorwürfe, eigentilch sollte man ja seinem TA vertrauen können...
    liebe Grüße Chris
     
  22. #20 Anne, 13.10.2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.10.2001
    Anne

    Anne Guest

    Hallo Ute,

    schade, das tut mir sehr leid mit Deinem Schweinchen.

    Eigentlich wollte ich das Folgende nicht mehr schreiben, als ich las, daß Deine Fee nicht mehr lebt, aber vielleicht hilft es anderen Meerschweinchen.
    Das Meerschweinchen meiner Schwester hatte vor ein paar Tagen auch eine Meerschweinchen-Lähmung. Die Tierärztin hat einen Calcium-Mangel festgestellt. Das Schweinchen bekam Spritzen und so geht es ihm jetzt wieder besser. Zusätzlich hat die Tierärztin das Präparat Oralpädon, ohne Geschmack (Glucose-Elektrolytmischung), empfohlen. Das Mittelchen kann man auch den gesunden Schweinchen als Kur geben. Im Internet findet man unter diesem Namen die Beschreibung bzw. Wirkungsweise dazu.


    Liebe Grüße

    Anne
     
Thema: Meerschweinchen-Lähmung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchenlähmung ansteckend für menschen

    ,
  2. vitamin c mangel lähmungen

    ,
  3. vorhand lähmung meerschweinchen

    ,
  4. meerschweinchen an lähmung gestorben
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden