Meerschweinchen kommen nicht freiwillig aus dem Käfig

Diskutiere Meerschweinchen kommen nicht freiwillig aus dem Käfig im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallöle, bin mittlerweile schon ziemlich verzweifelt weil ich echt nicht weiß was ich machen soll. Ich habe seit Januar zwei Weibchen, beide...

Schlagworte:
  1. #1 tatsche, 14.08.2009
    tatsche

    tatsche Guest

    Hallöle,

    bin mittlerweile schon ziemlich verzweifelt weil ich echt nicht weiß was ich machen soll. Ich habe seit Januar zwei Weibchen, beide jetzt ca. ein dreiviertel Jahr alt...

    Jedesmal wenn ich meinen Meerschweichen den Käfig für den täglichen Auslauf "nur" auf mache damit sie von sich aus raus gehen, kann der echt stundenlag offen stehen die kommen einfach nicht dort raus... Oft ist es bei ihnen sogar so, wenn ich sie dann rausgeholt habe, dass sie direkt wieder in den Käfig reingehen und sich gar nicht für den Auslauf und die dortigen Verstecke interessieren.

    Hab es auch schon mit ihrem heißgeliebten Paprika versucht, dass sie ihn nur im Auslauf bekommen aber selbst damit lassen sie sich nicht locken, dann essen sie lieber keinen.

    Woran kann das denn liegen? Wäre echt froh wenn ihr mir dabei helfen könntet, oder ist das Verhalten vielleicht normal oder sind meine Wuzlis einfach extrem ängstlich?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    3/4 Jahr....

    Evtl musst ihnen noch bissi Zeit lassen.
    Ist der Auslauf stetig zur Verfügung?
     
  4. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Das ist völllig normal.
    Meerschweinchen sind eben sehr vorsichtige Tiere, liegt in der Natur der Sache.
    Zudem hast Du sie recht jung bekommen und sie hatten eben auch keinen Erwachsenen, der ihnen Sicherheit gibt und ihnen zeigt, was richtig ist.
    Der Auslauf sollte zudem nicht nur eine leere Fläche sein, sondern eben gut strukturiert sein, Unterschlüpfe haben; Heuplätze usw.

    Mein Vorschlag: Gehege bauen, so haben sie auch in ihren eigenen 4 Wänden mehr Platz und dann noch einen souveränen Kastraten dazu setzen.

    Ich habe damit keine Probleme, da Neuankömmlingen von den Alteingesessenen lernen: Hier passiert nix, da kann ich herumlaufen ohne Angst zu haben!
     
  5. Kathi

    Kathi Guest

    Wir lassen meine beiden Schweinchen auch manchmal frei herumlaufen. Ihr Kasten steht auf einer Mauer und wir haben ein Brett dort hochgelegt, damit sie dort von allleine rein und raus können(aber nur wenn jemand dabei ist). Am Anfang kamen sie nicht raus, aber dann haben wir an das untere Ende vom Brett eins ihrer Häuschen gestellt und so haben sie es dann gelernt. Von dort sind sie direkt zu ihrem Gartenauslauf gerannt, da fühlen sie sich einfach sicherer. Mittlerweile laufen sie auch frei im Garten herum, passen aber immer auf, dass sie genug Schutz haben.
    Ich habe die Vermutung, dass deine beiden Schweinchen draußen einfach zu viel Angst haben, rauszukommen. Wohnen deine beiden im Garten? Habt ihr viele Vögel drumherum? Dann solltest du ihnen einfach auf der Wiese ihre gewohnten Häuser aufstellen, in denen sie sich einfach verkriechen können wenn sie Angst haben. Und mit der Zeit kommen sie auch raus, ohne dass da direkt das Häuschen steht. Probiers mal aus!
     
  6. #5 tatsche, 14.08.2009
    tatsche

    tatsche Guest

    Also der Auslauf ist in der Wohung und leider kann er nicht stetig zur Verfügung sein aber er steht auf jedenfall täglich für mindestens 3 -4 Stunden zur Verfügung.

    Die Sache mit dem Häuschen hatte ich auch schon versucht aber da wühlen sie sich lieber unters Heu als raus in ihr gewohntes Häuschen zu gehen :ungl:
     
  7. #6 hoppla, 14.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, aber es bringt ja nix, wenn die Tiere ihr Leben im Käfig verbringen.
    Oft sind diese auch viel zu klein. Gehen sie nicht raus, muss man sich etwas einfallen lassen.

    Keine Ahnung wie groß der Käfig ist, aber vielleicht könnt ihr links und rechts noch ein bissel Platz machen, das Teil rauswerfen und den Tieren so dauerhaft mehr Platz zur Verfügung stellen.
    Und dann eben noch einen Kastraten dazu, der den Mädels Sicherheit vermittelt.

    Schau mal, so ein Gehege ist schnell gebaut:
    http://www.diebrain.de/I-klappgehege.html

    Hier gibts auch noch Ideen.
    Billig und schnell ist Nr. 13 von Marc, kann ja auch etwas kleiner sein.
    Aber z.B. 150x100 cm sind immer noch besser wie 120x60. ;)
    http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Bodengehege.htm

    Dann lernen sie auch, dass sie keine Angst haben müssen und flitzen dann vielleicht auch durchs Wohnzimmer.
     
  8. Kathi

    Kathi Guest

    Also wenn ihr einen Garten habt, solltest du schon einen Auslauf für den Garten anschaffen, im Haus sind unsere auch viel ängstlicher, da verkriechen die sich auch überall und laufen nicht rum.
     
  9. #8 tatsche, 14.08.2009
    tatsche

    tatsche Guest

    Der Käfig ist 120 x 60 groß. Jetzt wo ich mir die Gehege angeschaut habe, die sehen ja echt gut aus... werde sehr wahrscheinlich sowas bauen damit sie mehr Platz bekommen... hatte eh schon mit dem Gedanken gespielt das ganze mehrstöckig zu machen... und vielleicht klappts dann auch irgendwann mit dem Auslauf... so wie ich das hier im allgemeinen lese, muss ich meinen zwei Wuzlis einfach noch ein bissel Zeit lassen.
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 birgit schneider, 14.08.2009
    birgit schneider

    birgit schneider Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    778
    Huhu,

    ich kann mich da nur anschließen:

    Schönes Gehege bauen und nen souveränen Kastraten zu setzen, schon hat sich das Problem erledigt.

    Ansonsten vielleicht mal überlegen, wie Du den Auslauf interessanter gestalten kannst - viele Unterstände + versteckmöglichkeiten etc.Was ist denn für ein Untergrund da? Auf Fliesen oder Parkett laufen die Quietscher sowieso nicht gerne.......Gras im Auslauf wäre auch ein Überredungsversuch.
     
  12. #10 hoppla, 14.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    ....und ich sage es gerne ein 3. Mal::fg:
    2 ist Minimalbesetzung. Schweinchen sind Rudeltiere.
    Schöner wäre es für Schwein und Halter, wenn ein Kastrat die Runde ergänzt.
    Unter natürlichen Bedingungen gibt es immer einen Haremswächter.
    Es ist deutlich mehr los, die Tiere stimulieren sich mehr und sind aktiver.

    Genügend Kastraten findest Du im Vermittlungsforum Notmeerschweinchen.
    http://www.meerschweinforum.de/forumdisplay.php?f=62

    Du kannst ja erstmal ein Klappgehege bauen - dauert vielleicht 10 min und kostet einen Appel und ein Ei.
    Das kann man dann platzsparend in den Keller stellen und hat ein Urlaubsgehege, falls sie mal woanders hin müssen.
    Dann kann man langfristig einen Eigenbau planen, aber bis dahin sitzen sie eben nicht nur im kleinen Käfig.
    Auch bei Etagenbauten gilt - je größer, desto besser in der Grundfläche.
     
Thema: Meerschweinchen kommen nicht freiwillig aus dem Käfig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen kommen nicht aus dem haus

    ,
  2. wie kommen meerschweinchen in den käfig

    ,
  3. Meerschweinchen kommen nicht aus den Käfig

    ,
  4. meerschweinchen kommen nicht zum käfig raus,
  5. ängstliches meerschwein will nicht raus,
  6. meerschweinchen wollen nicht aus dem käfig,
  7. meerschweinchen stall locken,
  8. wie kommen meerschweinchen aus dem käfig
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden