Meerschweinchen gestorben

Diskutiere Meerschweinchen gestorben im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Mein Meerschweinchen ist vor ca. 1 Stunde noch ganz lustig im Käfig herumgehüpft und hatmit seiner Gefährtin nach seinem Salat gequickt - ja und...

  1. #1 sonjapascal, 18.12.2001
    sonjapascal

    sonjapascal Guest

    Mein Meerschweinchen ist vor ca. 1 Stunde noch ganz lustig im Käfig herumgehüpft und hatmit seiner Gefährtin nach seinem Salat gequickt - ja und jetzt liegt sie tot im Käfig. Sie war zwar laut Erzähltungen schon ca. 4 - 5 Jahre alt - aber geht das wirklich so schnell - das sie auf einmal umfällt und tot ist. Für sie war es ja sicher schön - aber für mich ist es ein Schock - und was ist jetzt mir ihrer Freundin - wie traurig wird die nun sein. Wie gefährlich ist es eigentlich für das 2 Meerschweinchen wenn das eine schon tot im Käfig gelegen hat - ist da auch Leichengift im Käfig.
    Grüße schickt eine trauige Sonja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 clementine, 18.12.2001
    clementine

    clementine Guest

    hallo Sonja!
    Erstmal fühl Dich ganz doll gedrückt! Das ist ja wirklich ein Schock! Wahrscheinlich auch für das andre Meeri.

    Wegen Leichengift oder so brauchst Du Dir keine Sorgen zu mchen. Da müßte das Meeri schon ein paar TAge oder länger im Käfig liegen, damit überhaupt irgendwelche Verwesungsgase entstehen können...
    Normal stirbt ein Meeri auch nicht sooooo schnell. Vielleicht hatte es einen Schlaganfall oder Herzinfarkt, dann kann das sehr schnell gehen und sowas kann man wohl auch nicht vorhersehen.Aber es ist ja wirklich gut, daß es so schnell ging, vielleicht hilft Dir das ja...
    ganz liebe mitfühlende Grüße Chris
     
  4. Eva

    Eva Guest

    Tod

    Hallo Sonja!

    Zuerst möchte ich Dir sagen, dass mir der Tod von Deinem Meerie sehr leid tut. Vielleicht ist es Dir ein Trost, dass es so rasch passiert ist und Dein Meerie anscheinend wirklich keine Schmerzen durchleben musste.

    Ich weiß, es ist noch nicht die richtige Zeit, um schon darüber zu sprechen, aber Du solltest Deinem zweiten Meerie so bald als möglich wieder einen Partner gönnen. Waren es zwei Weibchen?
    MS können unter dem Verlust ihres Partnerschweines sehr leiden und vorallem möchten sie nicht alleine leben.

    Es wäre also schön, wenn Du wieder ein zweites Tierchen finden könntest. Wenn Du hierzu Fragen hast - sie sind bei uns willkommen! ;)

    Kopf hoch!
     
  5. #4 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Sonja

    Für das andere Tier war es "gut", dass das tote Tier im Käfig lag. So hatte es Zeit von seinem Freund Abschied zu nehmen.
    Mir fällt immer wieder auf, dass die Tiere versuchen einen kranken oder auch toten Freund wieder auf die Beine zu stellen. Bei kranken Tieren sehen sie immer wieder nach dem Tier. Wenn es tot ist, brauchen sie Zeit bis sie begreifen, dass dieses Tier nicht mehr lebt und nicht mehr mit ihnen mitrennen kann. Stirbt das Tier ausserhalb des Käfigs, suchen sie verzweifelt nach ihrem Sippenmitglied.

    Ich lege auch Tiere die ich einschläfern musste nochmals für eine gewisse Zeit in die Sippe, damit die anderen Abschied nehmen können.

    Ich würde vielleicht ein oder zwei Tage warten bis ein neues Tier dazukommt.

    Traurige Grüsse
    Alexandra
     
  6. claudi

    claudi Guest

    krankes tier

    @alexandra

    ich dachte immer wenn ein tier krank ist wird es aus der gruppe ausgestoßen und nicht das die tiere nach dem kranken schauen.
    sollte ich da was verwechselt haben?

    soweit ich das verhalten bei meinen dreien beobachten kann, fällt mir immer zuerst auf das die anderen zwei versuchen das tier zu scheuchen, ja es ausgrenzen wollen. dann werde ich immer aufmerksam und beobachte genau. meist ist es dann auch so, dass das eine tier dann krank ist.
    auch wenn es nur eine kleines krankheitsproblem ist, es verhält sich nun mal anders und ich denke das merken die tiere.:runzl:
     
  7. #6 clementine, 19.12.2001
    clementine

    clementine Guest

    hallo Claudi!
    ja, die Erfahrung hab ich auch gemacht. Die kranken Tiere werden richtig gestrietzt. Aber bestimmt hängt das auch vom Charakter der anderen ab. Gott sei Dank mußte ich das noch nicht zu oft erleben.
    lG Chris
     
  8. #7 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Claudi

    Kommt ganz auf die Tierart drauf an. Tiere wie Wölfe die in einem Rudel leben haben natürlich ein anderes Verhalten als Einzelgänger. Dann gibt es auch noch Tiere die mit einem Partner leben wie zb. die Schwalben. Die sind ja bekannt dafür, dass sie neben ihrem sterbenden Partner sitzenbleiben - auch wenn eine Katze kommt.

    Oft kommt es vor, dass sich ein krankes Tier von der Gruppe absondert, weil es bei einer Flucht nicht mehr mithalten könnte. Dadurch würde das Rudel in Gefahr kommen. Dann lieber ein krankes Tier als ein ganzes Rudel verlieren.

    Man kan es anschauen wie man will. Wer sich genauer dafür interessiert muss sich schlau machen in der Tierpsychologie.


    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  9. #8 annesophie22, 19.12.2001
    annesophie22

    annesophie22 Guest

    Hallo Sonja!

    Das tut mir ja richtig leid! Sowas ist mir aber auch schon passiert... vor ca. 2 Jahren. Ich hatte ein Meerschwein seit 2 Wochen, habe abends noch mit ihm gespielt und er war absolut fit, ist rumgehüpft und hat gefressen und gequiekt. Am nächsten morgen lag er tot in seinem Käfig... Ich war sehr sehr traurig... nicht nur, weil er gestorben war (das ist sowieso immer ein Schock!) aber auch, weil es so plötzlich war... Er hatte einen Herzinfarkt in der Nacht gehabt...

    Traurige Grüße

    anne-so
     
  10. #9 Simone Kl, 19.12.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Alexandra!

    Davon habe ich auch schon oft gehört und mich würde dieses Thema wirklich genauer interessieren. Könntest Du uns da vielleicht mal einen kleinen Bericht darüber schreiben :) ?
     
  11. #10 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Simone

    Welche Tiere? Vom Affen übers Huhn bis zum Meerschweinchen oder nur die hier vetretenen Tiere? Oder denkst Du ans allgemeine Verhalten Rudeltier-Einzelgänger bzw. Jäger-Gejagter?


    Grüsschen
    Alexandra
     
  12. #11 Simone Kl, 19.12.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Alexandra!

    Ich dachte so an alle Tiere, Wildtiere, Haustiere und so. Oder wird Dir das zu viel ;) ?
     
  13. #12 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Simone

    Ich werde mich mal auf die Suche machen.

    Eigentlich müsstet ihr noch 18 Monate warten. Dann hätte ich mein Studium fertig. Dies ist nämlich das Hauptthema.:D Dann möchte ich ja meine Praxis als Tierverhaltenstherapeutin eröffnen.

    Ich werd mal sehen was ich finde.

    Grüsschen
    Alexandra
     
  14. #13 Simone Kl, 19.12.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Alexandra!

    Mach so wie Du denkst ;) . So wie Du halt Zeit hast, will Dich ja nicht drängen ;) . Freu mich aber schon und finde das wirklich sehr nett von Dir.
     
  15. claudi

    claudi Guest

    krank und alleine?

    @alexandra,

    ja aber ich dachte meeries sind doch rudeltiere/sippentiere. dann müssten sie doch das kranke ausstoßen.....hab ich glaube ich auch irgendwo mal gelesen.
    und man sagt oder weiß ja auch, wenn man merkt das das tier krank ist, dann ist es schon eine weile krank. dies ist doch das schutzverhalten um nicht gleich von der gruppe ausgestoßen zu werden......oder?:o
     
  16. #15 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Claudi

    Ich mache die Sache jetzt noch etwas komplizierter. Wichtig ist in dieser Frage wie stark das jeweilige Tier in die Sippe eingebunden war. Bei einem Ranghöheren Tier wird es anders sein als bei einem Rangniedrigeren.
    Auch unter den "Sippentiere" gibt es wieder Unterschiede. Erdmännchen haben einen sehr starken Familienzusammenhalt - auch Ratten - und reagieren anders als Tiere bei denen die Strukturen lockerer aufgebaut sind.

    Richtig ist: ein Tier versucht natürlich nicht zu zeigen, dass es krank oder verwundet ist. Dies könnte ja auch ein Feind ausmachen und deshalb wird dies erst mal vertuscht.

    Ich werde mich mal um dieses Thema kümmern und wenn ich es schaffe Herrn Dennis C. Turner oder meine zukünftigen Referenten nerven. Herr Turner ist ein bekannter Tierpsychologe.

    Grüsschen
    Alexandra
     
  17. claudi

    claudi Guest

    krankheit

    @alexandra,

    danke erst einmal für deine antwort. aber wegen mir mußt du nich den prof. nerven:nuts: war ja nur so ne frage und hätte mich halt interessiert.
     
  18. #17 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Claudi

    Sind die nicht dafür da????? :D ;) Doch ich werde es tun.

    Spätestens nach meiner Ausbildung kann ich Dir die Frage beantworten. Also so etwa in 18 Monaten hast Du die Antwort.:D

    Ich hoffe, ich weiss es schon ein paar Tage vorher.:D

    Grüsschen
    Alexandra
     
  19. Biene

    Biene Guest

    kranke Meerschweinchen

    ... werden von der Gruppe ausgestoßen, egal, welche Rang sie inne haben. Sie stellen für das Rudel eine Gefahr dar, da sie leichte Beute für Wildtiere sind und wenn sie sich in der Nähe des kranken Meerschweinchens aufhalten, droht ihnen auch die Gefahr, gefressen zu werden.

    Ich würde sagen, dass es eigentlich bei unseren Hausmeerschweinchen ähnlich sein muss, da die Instinkte ja immer noch vorhanden sind. Wahrscheinlich aber nicht mehr in dieser krassen Form wie bei den Wildmeerschweinchen.

    Es gibt eigentlich nur wenige Ausnahmen in der Tierwelt, wo kranke Tiere mit Sorgfalt behütet werden, da sie einfach eine Gefahr für das gesamte Rudel darstellen. In vielen Tierdokus kann man so ein Verhalten sehen.


    Liebe Grüße Daniela :)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Nicole K, 19.12.2001
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    HAllo,

    das tut mir leid für dich. DAs muß was ganz akutes gewesen sein. Du mußt jetzt genau auf dein anderesn Schweinchen achten. Wenn es anfängt zu trauern, dann sollts du dir Gedanken um einen neuen Partner machen. Am besten wäre natürlich, wenn du das sowieso machen würdest.
     
  22. #20 Alexandra T., 19.12.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    @Biene


    Hallo Daniela

    Denk mal an die Elefanten. Diese sind Rudeltiere. Sie bleiben bei einem verletzten oder kranken Artgenossen bis dieser stirbt oder sich zum sterben zurückzieht.

    ... oder auch die Delfine. Sie halten einen verletzten Artgenossen an der Wasseroberfläche, damit dieser Atmen kann und vor dem Fressfeind Hai geschützt ist. Sie lassen einen Artgenossen niemals alleine, weil sie nur in der Gruppe geschützt sind.


    Ich könnte Dir da noch viele Beispiele nennen.

    Diese Tierdokus sind leider viel zu oberflächlich gemacht. Auf die Tierethologie geht man darin nicht richtig ein.

    Grüsschen
    Alexandra
     
Thema: Meerschweinchen gestorben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen stirbt innerhalb von 1 stunde

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden