Meerschweinchen frisst nichts

Diskutiere Meerschweinchen frisst nichts im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich bin neu hier im Forum und finde es klasse, dass wir uns über Internet austauschen können (vielleicht auch etwas Mut zu sprechen und...

  1. margit

    margit Guest

    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und finde es klasse, dass wir uns über Internet austauschen können (vielleicht auch etwas Mut zu sprechen und erhoffe mir viele Tipps von euch).

    Nun ja, unser Meerschweinchen ist 3 1/2 Jahre alt war immer sehr munter und frass fast nur Grünfutter. Bis vor ca. 3 Wochen sich zuerst eine Verstopfung einstellte, daruafhin besuchte ich den Tierarzt. Er sprach von einer Blinddarmentzündung und verabreichte eine Spritze. Nach etwa 2 Tagen fing unser Meerschweinchen auch wieder an zufressen.
    Vor ca. 10 Tagen bemerkete ich auf einmal, dass es Durchfall bekam. Außerdem hatte es, wie Krämpfe im Darmbereich, die man bemerkte wenn die Hand auf den Rücken aufgelegt wurde. Daraufhin besuchte ich wieder den Tierarzt. Diesmal sprach er wieder von einem Darminfekt????? Der bei den MS nicht so leicht zubehandeln sei. Er verordnete ein Antibiotikum. Nach 2 Tagen war ich wieder beim Tierarzt, dem unsere Kleiner sass nur noch in der Ecke herum frisst nichts und nimmt auch wenig Anteil am Geschehen um ihn herum.......... Beim erneuten Besuch deim Tierarzt wurde auch eine vergrosserung der Lymphknoten festgestellt, die er auch punktierte....... wegen Lymphknotenkrebs. Das Ergebnis war gottseidank NEGATIV.....
    Aber unserem AS ging es nicht besser!!!!!! Am Freitag war ich wieder beim Arzt, diesmal bekam ich eine Aufbaumittel (4 Spitzen) und die Empfehlung es zu zufüttern. Da er sehr abgenommten hat. Das Zufüttern klappte nicht gerade gut.
    Nun war ich gestern wieder beim Tierarzt. Nun wurde nocheinmal geröngt (Befund keine Besonderheiten) außerdem wurde eine kleine Zahnspitze entfernt. Herz war auch o.K. Darm ist auch unauffällig, dass heisst besser als letzte Woche, keine Verhärtungen und wenig Luft. Zur Behandlung bekam unser MS eine leichte Betäubung. Anschliessend frass es auch etwas besser. Allerdings nach nachlassen ber Spritze, sass es wieder in der Ecke und selbst die besten Leckereien konnen ihn nicht zum Fressen veranlassen. Nun hat er auch von Freitag bis heute 50 g abgenommen. Es macht mich ganz unglücklich ihn so in seiner Ecke sitzen zusehen und ihm nicht helfen zukönnen. Zumal keiner weiss was er nun hat??????

    Habt ihr vielleicht eine Idee????
    Kann mir jemand einen Rat geben, wie man am besten zu füttert???
    Was kann es für eine Krankheit sein???
    Ist einen Darminfektion so schwer in den Griff zubekommen????

    Viele Grüße
    Margit
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wwuensch, 30.10.2001
    wwuensch

    wwuensch Guest

    Hallo Margit,

    tut mir wirklich leid mit deinem Schweinchen, du hast ja schon jede Menge Eskapaden hinter dir. Die Sache mit der Betäubung würde mir zu denken geben. Wenn es danach gefressen hat, und dann bei Nachlassen der Wirkung nicht mehr, hat es sicherlich Schmerzen, und traut sich daher nicht zu fressen.
    Mehr fällt mir dazu nicht ein, bin selbst auch schon seit fast zwei Wochen am kämpfen, und meine Jessi frisst immernoch nicht von allein, trotz vieler Medikament-Versuche. Manchmal wünscht man sich wirklich, die Kleinen könnten einem sagen, was los ist. Wie schade.
    Ich würde auf JEDEN Fall zwangsfüttern, sonst hat es wohl kaum eine Chance. Auch wenns schwer fällt. Ich setze meine Kleine auf einen Tisch, fasse mit der Hand unter die Vorderpfoten und gebe den Peppelbrei mit einer Spritze ins Maul ein. Das klappt ganz gut.


    Viel Glück und gute Besserung
     
  4. #3 Alexandra T., 30.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Margit

    Was hat der TA alles untersucht?
    Ein Rötgenbild hat er scheinbar gemacht. Wie sehen die Nieren und die Leber aus?
    Wurde der Kot untersucht? Dies würde ich raten - vorallem auf Kokzidien.
    Lymphknoten vergrössern sich bei Infektionen aber auch bei der Leukose (Leukämie).
    Ich glaube eigentlich nicht an eine Darminfektion sondern eher an eine Infektion die den gesamten Körper umfasst.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  5. margit

    margit Guest

    Vielen Dank

    Hallo
    Vielen Dank für euere Antworten.

    Liebe Alexandra,,,,,,
    Was sind Kokzidien ????

    Was ích noch erwähnen wollte unsere Meerschweinchen ist zwar am Fressen interessiert, es wirft allerdings ständig seine Nahrung aus dem Schälchen und knabbert 1-2 mal daran herum....


    Vielen Grüße
    Margit
     
  6. #5 wwuensch, 30.10.2001
    wwuensch

    wwuensch Guest

    Hi Margit,

    das gleiche Verhalten hab ich auch festgestellt, es wühlt mit der Schnauze im Napf und im Heu, zerupft Salatblätter, aber fressen tut es nichts oder nur sehr sehr wenig. Leider konnte ich das ganze auch nicht deuten. Falls du dafür eine Erklärung findest, wäre ich auch interessiert.
     
  7. jette

    jette Guest

    hi margit,

    ich komm mal wieder mit kaninchen...
    dieses verhalten kommt bei kaninchen vor, wenn sie nicht fressen können, weil zahnspitzen in die zunge oder in die backen pieken und ihnen das weh tut.

    habt ihr dem schweinchen auch die backenzähne angeguckt?

    zu kokzidien: das sind fiese darmparasiten, die man genauso wie würmer im kot nachweisen kann.
    ein anzeichen für darmparasiten ist gewichtsverlust in sehr kurzer zeit. normalerweise fressen befallene tiere sehr viel, nehmen aber trotzdem ab.
    wenn du wieder zum TA gehst, bring am besten eine (frische) kotprobe mit(und nicht nur ein oder zwei ködel...).

    viel glück für eure schweinchen,
    jette
     
  8. margit

    margit Guest

    meerschweinchen frisst nicht

    hallo jette,

    unser Meerschweinchen hat gestern auch eine kleine zahnspitze entfernt bekommen. (In Nähe der Zunge)
    Aber trotzdem frisst es noch nichts......
    Beginne nun mit Zwangsernährung... PUH!!!!! Ganz schön schwierig!!!!!! Aber es hat von gestern auf heute 30 g abgenommen.... Was kann ich tun, er wehrt sich zíemlich..

    Viele Grüße

    Margit
     
  9. #8 Simone Kl, 30.10.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Margit!

    Ich würde auf alle Fälle noch einmal den TA aufsuchen, der noch einmal die Backenzähne kontrolliert. Bei einem meiner MS war dies genauso, ihm mußten 2 mal die Zähne gemacht werden binnen weniger Tage.

    Zur Zwangsernährung:
    Wickele das MS vorsichtig in ein Handtuch ein, Pfötchen alles ins Handtuch stecken, aber langsam und behutsam, dann klappt es vielleicht besser.
    Er muß auf alle Fälle fressen.
     
  10. #9 Jessica, 30.10.2001
    Jessica

    Jessica Guest

    Hallo Margit

    Ich leide mit Dir, es ist so schwer daneben zu stehen und nichts tun zu können.
    Was mir noch einfällt wären vielleicht Probleme mit dem Kiefer. Hat der TA auch den Kiefer geröngt?
    Grüsse

    Jessica
     
  11. margit

    margit Guest

    Mein meerschweinchen frisst nichts

    Hi Jessica,

    auch sein Kiefer wurde geröngt, konnte allerdings nichts festgestellt werden.
    Soeben habe´ich ihn wieder einmal zwangsgefüttert und musste feststellen, dass er wenn man ihm langegenug einem Grünhalm anbietet diesen etwas weiter in den Mund schiebt er auch etwas anfängt zu fressen..

    Viele Grüße

    Margit
     
  12. #11 Alexandra T., 31.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Margit


    Kokzidien sind Endoparasiten - also Parasiten im Innern des Körpers. Sie sind Einzeller und befallen je nach Art Leber, Darm oder Milz. Aufgenommen werden sie durch verseuchtes Futter. Ein Nachweis ist immer positiv da 60% der Meerschweinchen Träger sind. Die Anzahl der anwesenden Parasiten ist entscheidend und das Immunsysten des Tieres. Kokzidien verursachen eine Darmschleimhautentzündung.

    Wie geht es Deinem Meerschweinchen heute?

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  13. margit

    margit Guest

    Hallo Alexandra,

    vielen Dank für deine Nachricht..
    Unser MS hat heute morgen einmal 1 Gurkenscheibe gefressen... ist ja schon einmal was!!!!!!! Allerdings hat es von gestern auf heute 30 g abgenommen und hat somit die 1000 g-Marke unterschritten... War auch vorher ziemlich pummelig!!!!!Was ich noch einmal von dir wissen wollte...kennst du dich aus ob diese Parasiten (Kokzidien) auch auf den Mensch übertragbar sind??? Ich habe nämlich 2 Kinder, oder sind sie völlig unbedenklich???
    Nun ja heute nachmittag gehe ich noch einmal zum Tierarzt.

    Viele Grüße

    Margit

    VIELEN-VIELEN DANK auch an alle anderen die mir hier im Forum geantwortet haben. Vielen Dank auch für die Tipps zur Zwangsfütterung.
     
  14. #13 Alexandra T., 31.10.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Margit

    Der Mensch kann an der Kokzidiose erkranken. Allerdings ist dabei zu beachten, dass es eine andere Art der Kokzidien ist. Die Kokzidien sind eine Erregergruppe. Es ist nicht nur eine Art von Einzeller. Auch bei Kaninchen und Meerschweinchen gibt es drei verschiedene Typen. Der eine befällt den Dünndarm, der zweite die Leber und der dritte Typ die Gallenblase. Der für den Menschen gefährliche Einzeller ist mit diesen nicht dentisch.

    Ich denke, dass hier keine Gefahr besteht. Die meisten Kaninchen und Meerschweinchen sind Träger dieses Erregers. Ich halte dies nicht für eine Zoonose. (Zoonose = Krankheit welche vom Tier auf den Menschen und umgekehrt übertragbar ist)

    Ich würde mir wegen der Kinder keine Sorgen machen.

    Liebe Grüsse
    Alexandra
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. margit

    margit Guest

    Hallo

    war gestern wieder mit MS beim Tierarzt. Er sagte, er kann jetzt einfach nichts mehr tun. Laut seinen Untersuchungen hat unser MS keine ernste Krankheit (Röntgen, Untersuchung auf Leukose etc.-siehe Betrag oben). Allerdings frisst es immer noch nichts, oder besser gesagt ziemlich wenig. Zwar nimmt es jetzt etwas mehr von seiner Umwelt wahr.... sitzt aber noch meistens in seiner Ecke. Das zufüttern klappt ja zum Glück noch recht gut. Gestern hat mir unser Tierarzt noch ein Schmerzmittel mitgeben, dass wir jetzt noch einmal ein paar Tage einnehmen sollten. Ansonsten breibt nur noch zufüttern und abwarten.

    Was meint ihr dazu?????

    Soll ich noch einmal einen anderen Arzt aufsuchen?


    Viele Grüße Margit
     
  17. #15 Alexandra T., 01.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Margit

    Ja, ich würde noch einen weiteren TA aufsuchen.

    Du schreibst, das MS frisst ein wenig und nimmt seine Umgebung wieder verstärkt wahr. Dies ist doch ein gutes Zeichen.

    Ich würde dem Meerschweinchen Vitamin C geben. Dies ist bei kranken Tieren wichtig, da diese einen erhöten Bedarf haben.

    Liebe Grüsse und viel Glück.
    Alexandra
     
Thema:

Meerschweinchen frisst nichts

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden