Meerschweinchen frisst nicht mehr

Diskutiere Meerschweinchen frisst nicht mehr im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo hiermit versuche ich mein letzten Versuch Heute morgen wollte ich meine 3 Böcke füttern und sehe das der eine in der Ecke liegt da er schon...

  1. #1 Sarah Lein, 21.02.2019
    Sarah Lein

    Sarah Lein Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hiermit versuche ich mein letzten Versuch Heute morgen wollte ich meine 3 Böcke füttern und sehe das der eine in der Ecke liegt da er schon 5 ist dachte ich das es jz das ende ist er lebt zwar noch aber bewegt sich kaum noch wenn man ihn hochnimmt kommt nur ein ganz schwaches strampeln Wasser nimmt er nicht auch nicht mit Spritze weder Futter. Und hat auch rapide abgenommen Tierärztin meinte es ist bald so weit ... Kann wer helfen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schokofuchs, 21.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2019
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    1.101
    Für ein "normales", nicht krankes Schweinchen ist fünf kein Alter. Meine "Seniorin" wird diesen September sechs Jahre alt und ist abgesehen davon, dass sie etwas tiefer schläft als der Rest, genauso fit wie meine anderen drei Schweine. Die kleinen Fellkartoffeln können durchaus um die 8 Jahre oder älter werden, wobei letzteres ziemlich selten ist.

    Ich würde einen anderen Tierarzt konsultieren, und das schnellstmöglich. Einen, der Ahnung von Schweinchen hat. Plötzliche Fress- und Bewegungsunlust könnten durch alles mögliche verursacht werden, spontan fallen mir starke Blähungen ein. Wenn es Blähungen wären würde ich mal Sab Simplex oder Lefax Tropfen geben - bekommst du freiverkäuflich in jeder Apotheke. Schau dafür zB mal hier: Meerschweinchen INFO - Blähungen/Tympanie (Trotzdem wäre ein weiterer Arztbesuch in dem Falle wichtig, die Tropfen wären nur eine erste Hilfe Maßnahme.) Alles weitere, was starke Schmerzen verursacht, kommt auch in Frage - von Zahnbeschwerden bis hin zu Gelenkproblemen ist da ALLES möglich.

    Meerschweinchen Tierarzt Erfahrungen › Crazy Pigs
    Schau mal auf der Website, ob du einen gut bewerteten Tierarzt mit Meerie-Erfahrung in der Nähe hast, oder sag uns gern auch dein PLZ-Gebiet/Bundesland für ne Empfehlung direkt aus dem Forum.

    Fühlt sich der Bauch des Schweinchens fester an als bei den anderen? Wäre auch ein Zeichen für Blähungen. Wenn der Bauch normal ist, probier mal dem Schwein geraspeltes Gemüse oder frische Kräuter anzubieten, eventuell auch Päppelbrei. Egal wie du es drehst und wendest, ein weiterer Arztbesuch erscheint mir hier unumgänglich. Wenn das Tier krank ist, müssten Schmerzmittel die du beim TA bekommst auch baldige Besserung bringen, bis man herausgefunden hat wo das eigentliche Problem liegt.

    (Gute Besserung dem kleinen Pelzmann - weil ich wie gesagt nicht glaube, dass es zwingend sein Ende ist!)
     
    gummibärchen und Ahrifuchs gefällt das.
  4. #3 Carina15, 21.02.2019
    Carina15

    Carina15 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.03.2007
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Sarah,

    das hört sich überhaupt nicht gut an - und wenn Du nichts unternimmst, dann ist „es“ sicher bald soweit. Wenn ein Meeri nicht mehr frisst und schwach ist, dann ist schon höchste Eile geboten. Wie Schokofuchs schon schreibt, solltest Du noch heute zu einem anderen Tierarzt gehen, der Dein Schweinchen gründlich untersucht. Bis zu diesem Zeitpunkt versuche bitte, ihn zu päppeln, damit er nicht noch schwächer wird und aufbläht.
    Ich wünsche Dir viel Glück für Dein Schweinchen!
     
  5. #4 Ahrifuchs, 21.02.2019
    Ahrifuchs

    Ahrifuchs Pinguinschweinliebhaberin

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2.006
    Meine Vorposter haben ja alles Wichtige schon gesagt,möchte aber unterstreichen, dass es wirklich wichtig ist, nochmal einen Meeri-kundigen Tierarzt aufzusuchen, die Liste die Schokofuchs verlinkt hat ist sehr gut. Einfach nur zu warten und nichts zutun, halte ich für fatal und auch moralisch nicht richtig.

    Gute Besserung dem kleinen Schweinchen... :daumen:
     
    gummibärchen und trauermantelsalmler gefällt das.
  6. #5 trauermantelsalmler, 21.02.2019
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    473
    Hast du nur beim Tierarzt angerufen oder hat die Tierärztin das Tier auch untersucht?

    Und wenn die Tierärztin das Tier untersucht hat und meint es liegt im Sterben, und ihm ist nicht mehr zu helfen, warum schläfert sie es dann nicht ein?
    So ein Todeskampf kann Tage andauern, da sollte man nicht seelenruhig zusehen, bis das Tier sich zu Tode gequält hat.
     
    Hexle, gummibärchen, Ahrifuchs und 2 anderen gefällt das.
  7. Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    213
    Sehe ich auch so. Wenn ihm wirklich nicht mehr zu helfen ist, dann einschläfern. Ansonsten schauen, was man noch tun kann.
    Hast du denn Päppelbrei zu Hause? Z.B. Critical Care oder RodiCare?
     
    Hexle gefällt das.
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Meerschweinchen frisst nicht mehr

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden