Meerschweinchen einschläfern lassen?

Diskutiere Meerschweinchen einschläfern lassen? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, das hier ist mein erster Post und ich hoffe, dass ich im richtigen Forum gelandet bin. Bevor ich mich mit meinem Tierarzt...

  1. #1 chrisssi, 29.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2012
    chrisssi

    chrisssi Guest

    Hallo zusammen,

    das hier ist mein erster Post und ich hoffe, dass ich im richtigen Forum gelandet bin.
    Bevor ich mich mit meinem Tierarzt weiterhin berate, würde ich zuerst gern Meinungen und Erfahrungen von anderen Meeri-Besitzern lesen.

    Es geht um Folgendes:
    Ich habe meinen Barney, ca. 3 Jahre alt, vor einigen Wochen aus einer Meerschweinchen-Station geholt; ich hab mich direkt in ihn verguckt. So ein kleines, aufmerksames und zahmes Schweinchen... da ging mir direkt das Herz auf. Dort wurde mir jedenfalls bereits gesagt, dass er Untergewichtig ist und ich ihn aufpäppeln muss, am besten mit Haferflocken. Das habe ich getan und die ersten Tage ging es auch ganz gut, so dass er auf immerhin ca. 750 g Gewicht kam. Leider ging es danach rapide bergab. Am Dienstag ist er bei 620 g angekommen, woraufhin ich unmittelbar mit ihm zum Tierarzt gefahren bin, in der Hoffnung, seine Zähnchen wären nur zu lang oder so.
    Aber weit gefehlt. Der Arzt hat festgestellt, dass Barney im Rachen so etwas wie ein herpesartiges Geschwür hat, das bewirkt, dass er nur unter großen Schmerzen essen kann. Der Doc meinte, in der Form hätte er das bei Meerschweinchen auch noch nicht gesehen. Er gab mir etwas Päppelfutter und Schmerzmittel mit, allerdings konnte er noch nicht voraussagen, ob das Geschwür wieder weggeht, kleiner wird oder was auch immer.
    Bis gestern hat Barney sein Gewicht von 620 g immerhin gehalten, doch beim heutigen wiegen kam der große Schock: mittlerweile wiegt er unter 600 g!

    Ich weiß nun gerade nicht, wie ich weiter verfahren soll, und würde gern eure Meinungen und vor allem Erfahrungen zu dem Fall hören, bevor ich mich mit dem Tierarzt beratschlage.

    Ich danke schonmal jedem, der sich durch den Text gewühlt hat.

    Viele Grüße

    Christina

    Nachtrag:
    Momentan wird Barney fast ausschließlich per Hand mit Brei und püriertem Gemüse ernährt; er trinkt noch nichtmal von alleine. Ansonsten sitzt er die meiste Zeit des Tages teilnahmslos im Gehege und schaut meinen Mädels beim Herumtollen zu. Wirklich aufgeweckt scheint er nur unmittelbar nachdem ich ihm das Schmerzmittel gegeben habe.
    Außerdem wird sein Penis mittlerweile gar nicht mehr "eingefahren", auch das kann ich mir nicht erklären...

    Noch ein Nachtrag:
    Ich weiß, der Thread-Titel ist furchtbar schlecht gewählt und klingt ziemlich kaltherzig, aber im Nachhinein lässt sich der leider nicht mehr ändern.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pennywise, 29.06.2012
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Hi und Willkommen.

    Ich finde nicht, dass der Titel hartherzig klingt - ist ja nun eine berechtigte Frage...

    Aber kampflos würde ich nicht aufgeben. Seit wann ist der denn in Behandlung - welches Medikament(e) bekommt er seit wann (Name der Medis)?

    So ein Umzug schwächt natürlich das Immunsystem, da kann man schonmal mit einer Verschlechterung des Zustandes rechnen. Hat den die Notstation die Krankheit nicht erkannt? Vielleicht hatte er sie da auch noch nicht so akut (sprich es kann wieder besser werden...)

    Seid ihr bei einem meerierfahrenen Tierarzt? Wenn du deine Postleitzahl ungefähr angibst kann dir hier jemand den erprobten TA seines Vetrauens empfehlen...

    lg
     
  4. #3 chrisssi, 29.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2012
    chrisssi

    chrisssi Guest

    Zuerst einmal danke für die schnelle Antwort.

    Barney ist jetzt noch nicht lange in Behandlung. Seit letztem Dienstag, 26.6. umgenau zu sein. Da er allerdings in so kurzer Zeit so sehr abgebaut hat, mache ich mir umso mehr Sorgen...
    Unser TA ist schon viele Jahre erfahren und bringt einiges an Erfahrung mit Meerschweinchen mit.

    Uns wurde Metacam (0,5 mg/ml) 1x täglich verordnet und zum aufpäppeln ein Brei von RodiCare Instant (20-30 ml täglich, je nachdem, wie viel er ansonsten noch futtert) verordnet. Den Brei flößen wir ihm in rauen Mengen ein, aber es scheint nicht zu fruchten... Mittlerweile verschmäht er sogar Gurke und Petersilie.

    In der Station wurde wie bereits geschrieben lediglich erkannt, dass Barney untergewichtig ist und gepäppelt werden muss. Augenscheinlich war auch alles in Ordnung mit ihm, anfangs war er ja auch neugierig und aufgeweckt usw....
     
  5. #4 Angelika, 29.06.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.941
    Meinst du mit "Geschwür" eine Aphthe?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Aphthe
    In diesem Fall kann tatsächlich niemand sagen, ob es weg geht, und wie lange es dauert - aber man kann sagen, es kommt wieder.
    Das Doofe ist ja, dass du einem Meerschwein keine Lokalanaesthetikum draufschmieren kannst - denn dann würde es sich auf die Zunge beißen. Was du machen könntest, ist etwas für die Schleimhaut zu geben (gibts beim TA).
    Und natürlich - wenn das Tier nicht selbst frisst - ist die Päppelmenge zu gering. Viele Päppelschweine kommen ja in kritische Gewichtsbereiche, weil es nicht gelingt, ausreichend Nahrung (bis zu 60 Mahlzeiten täglich jeweils ca. 15 ml) zuzuführen. Zumindest alle zwei Stunden müsste er etwas bekommen.
    Und es müsste Futter sein, dass die Schleimhaut nicht zusätzlich reizt, also etwas, was glitschig ist, aber ohne Säure. Eingeweichte Haferflocken zum Beispiel, ggf. Frühkarotte. Obst auf keinen Fall. Petersilie dürfte auch zu scharf sein.
    Salbei-Tee auch, Flüssigkeit braucht er auch, und der ist gut bei Entzündungen.
     
  6. #5 renawitch, 29.06.2012
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    2.092
    Hallo Chrissi

    So schnell würde ich auch die Flinte nicht ins Korn werfen. Vielleicht kann Dir hier noch jemand einen zweiten TA empfehlen, wo Du dir eine zweite Meinung einholen solltest.
    Mischst Du den Päppelbrei noch mit weiteren Zutaten an? Wenn man SChmelzflocken und Babybrei dazu mischt, hat er mehr Kalorien.
    20 bis 30ml täglich sind eigentlich zu wenig. 60 sollten es schon sein.
     
  7. #6 chrisssi, 29.06.2012
    chrisssi

    chrisssi Guest

    Dann werde ich auf jeden Fall zunächst versuchen, den Päppelbrei mit Babybrei und Schmelzflocken anzureichern in der Hoffnung, dass er übers Wochenende ein paar Gramm mehr auf die Rippen bekommt.
     
  8. #7 rosalie-röhrig, 29.06.2012
    rosalie-röhrig

    rosalie-röhrig Guest

    Ich würde auch auf keinen Fall sofort die Flinte ins Korn werfen!! Auf jeden fall einen guten meerie- TA als Zweimeinung konsultieren. Wo kommst du her? Vielleicht gibt es was Gutes in deiner Ecke! Ich hab selber oft mit Aphten zu kämpfen und nehme Globulis, die mir super geholfen haben: acidum sulfuricum D12, ein versuch ist es bei deinem Schweinchen sicher wert! Aufgeben kann man immer noch!
     
  9. #8 Angie-Tom, 29.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Salbeitee mit 1ml-Spritze geben - der Tee desinfiziert den Rachenund schmeckt.

    Dann ist Engystol ad. us. vet sowie Mucosa Compositum ad. us vet. (beides bitte als Ampullenlösung besorgen) oral verabreicht sehr wirksam bei Rachenläsionen, etc..

    Zum Metacam: Gib es zweimal täglich jeweils die halbe Dosis - das ist besser.

    Metacam kann auch auf den Apetit schlagen. Daher immer vorsichtiger dosieren.

    Welche Dosis in mg/kg Körpergewicht gibst Du (bitte per PN) - dann schau ichmal nach, ob das auch nicht zuviel ist. Konzentration 0,5 mg/ml habe ich ja schin gelesen.

    Bitte nicht so schnell aufgeben. Sowas im Rachen ist schmerzhaft und kann sogar 1 Woche und mehr dauern.



    Bekommt das Meeri denn ein AB gegen dieses Teil im Rachen oder würde das nicht wirken (da nicht keimbedingt???)?


    Je nachdem von wo Du kommst, würde icjhdas Meeri inHolzwickede bei Schweigart/Hackert vorstellen, wenn Du es etwas aufgepäppelt hast.

    Aha aus Unna, dann ab zu Doc. Schweigart/Hackert in Holzwickede. Du bist doch um die Ecke von denen (neidisch bin)!!!!!!!
    Die besten TA'Äs für Meeris, die es gibt - insbesondere für Zahn- und Rachengeschichten.


    Zum Päppeln: Salbeitee (am besten von Bad Heilbrunn), Engystol, Mucosa comp. immer nach dem Päppeln geben, damit der Rachen sozusagen saubergespült wird von den Päppelresten
     
  10. #9 Angelika, 29.06.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.100
    Zustimmungen:
    2.941
    Bei Aphthen hilft kein AB - - es wird eine virale Ursache, z. B. Herpes simplex, vermutet.
     
  11. #10 Angie-Tom, 29.06.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Ok, ja dann muss man hartnäckig die Symptome behandeln.

    Salbeitee auf alle Fälle und die Sachen, wie schon beschrieben.
     
  12. #11 chrisssi, 30.06.2012
    chrisssi

    chrisssi Guest

    Guten Morgen zusammen,

    ich bin wirklich positiv überrascht, wie viele von euch mich hier unterstützen! Danke dafür!

    Zusätzlich zum Päppelbrei verabreiche ich seit gestern Abend noch Babybrei und auch ein wenig Salbeitee.
    Leider musste ich feststellen, dass Barney seit heute Durchfall hat. Ob das damit zusammenhängt, weiß ich nicht...

    Heute Abend steht ein Besuch von einer befreundeten Tierärztin an, um eine Zweitmeinung einzuholen. Ich hoffe, dass das bei uns ein wenig Klarheit schafft.

    Viele Grüße
     
  13. #12 rosalie-röhrig, 30.06.2012
    rosalie-röhrig

    rosalie-röhrig Guest

    Denke vielleicht wirklich an Dr. Schweigart, wenn der nah von dir ist. Da pilgern ja viele aus dem Forum hier hin, wenn es was ernstes ist, würde ich auch tun!!!
     
  14. #13 Manu911, 30.06.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    705
    Ich würde auch Schweigart empfehlen, er hat schon viele quasi zum Tode verurteilte Tiere gerettet bzw. eben Frau Hackert (sie führt die Behandlungen durch). Wenn es aussichtslos ist bekommt man das auch gesagt weil kein Tier gequält wird, wenn man aber ne Chance hat dann wird sie mitkämpfen so gut es geht.

    Ich z.B. fahre immer die 80 km zur Praxis wenn irgendwas ist, das ist es mir einfach wert und du kommst wie ich gehört habe aus Unna, ergo direkt um die Ecke :) da würde ich ohnehin zu keinem anderen mehr gehen. Gerade auch bei Angelegenheiten im Mund und an den Zähnen sind sie absolut führend :) da fahren teilweise Leute aus München hin wegen einer Zahnbehandlung fürs Meerschweinchen. Das will was heißen :winke:

    Ich drücke euch die Daumen und wünsche gute Besserung!
     
  15. #14 chrisssi, 03.07.2012
    chrisssi

    chrisssi Guest

    Vielleicht interessiert noch jemanden von euch, wie die Geschichte ausgegangen ist:

    Am Samstag konnte die Tierärztin keinerlei Geschwür entdecken, dafür allerdings eine Zahnfehlstellung, die ihm das Fressen nahezu unmöglich machte. Hinzu kamen dann - bedingt durch seine schwindende Körperkraft und wie ich vor ein paar Tagen bereits schrieb - Durchfall und auch Schnupfen. Meine TÄ hat sich wirklich viel Mühe gegeben und war der festen Überzeugung, dass wir die Krankheit in den Griff kriegen, wenn sie in den Griff zu kriegen ist. Ich sollte ihm zusätzlich zum Päppelfutter noch LC1-Joghurt zur Unterstützung seiner Darmflora und ein weiteres Medikament (Name ist mir unbekannt) geben.

    Beim gestrigen Besuch bei der TÄ ging es ihm weiterhin schlechter. Den Durchfall haben wir leider nicht in den Griff bekommen, für den Schnupfen sah die TÄ sich gezwungen, ihm ein Antibiotikum zu geben.

    Das alles hat nichts geholfen. Barney ist in der letzten Nacht über die Regenbogenbrücke gegangen.

    Nichtsdestotrotz danke ich euch für eure Hilfe und Unterstützung.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 rosalie-röhrig, 03.07.2012
    rosalie-röhrig

    rosalie-röhrig Guest

    Das tut mir sehr sehr leid! Komm gut an, süßer Schatz!
     
  18. #16 Manu911, 03.07.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.460
    Zustimmungen:
    705
    Ohweh das tut mir leid.

    Fürs nächste Mal würde ich jedoch zu nem anderen Tierarzt tendieren. Denn Joghurt gehört auf keinen Fall ins Schweinchen. Klar enthält er die gewünschten Darmbakterien, allerdings haben ja auch schon viele Menschen Probleme mit Milchprodukten, den Tieren gehts genauso, deshalb gibt man nur die Darmbakterien in Form von Bird Bene Bac (kurz BBB) was auch jeder Tierarzt vorrätig haben sollte. Der Joghurt war jetzt zwar nicht der Grund warum er über die Regenbogenbrücke ging sondern eher seine mangelnde Kraft aber verloren hatte er in dem kleinen Kerlchen trotzdem nix.

    Fühl dich gedrückt.
     
Thema: Meerschweinchen einschläfern lassen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ab wann ein meerschweinchen einschläfern lassen

    ,
  2. herpes beim Meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden