Meerschweinchen als Bodentiere in der Voliere

Diskutiere Meerschweinchen als Bodentiere in der Voliere im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, war gestern bei einem Freund zu Besuch, da er mir vor kurzem erzählt hatte, dass seine Mutter jetzt auch drei Meerschweinchen hätte,...

  1. Yaliza

    Yaliza Guest

    Hallo,

    war gestern bei einem Freund zu Besuch, da er mir vor kurzem erzählt hatte, dass seine Mutter jetzt auch drei Meerschweinchen hätte, wollte ich diese natürlich sehen.
    In einem völlig verdreckten Hamsterkäfig saßen drei kleine langhaarige Meerschweinchen. Die Einrichtung des Käfigs bestand nur aus zwei Futternäpfen, die genauso schmutzig wie der Rest des Käfigs waren. Da man sich auch mit den Geschlechtern nicht so sicher war, hab ich mir die Kleinen mal angegeuckt, scheinen zum Glück alles Weibchen zu sein. Die Schweinchen sind ca. vier Wochen alt und kamen mir sehr klein vor (leben schon seit mind. einer Woche von der Mutter getrennt.).
    Auf die Frage warum das Haus neben anstatt im Käfig steht kamen die üblichen Antworten wie "sonst werden die nicht zahm", "sonst verstecken sie sich den ganzen Tag", .... Hab zusammen mit einer Freundin versucht sie vom Gegenteil zu überzeugen, zum Schluss durften wir das Häuschen reinstellen, würde mich aber nicht wundern, wenn es dort jetzt nicht mehr steht.
    Habe ihr auch gesagt, dass der Käfig für drei Meerschweinchen viel zu klein ist. Daraufhin hat sie mir erzählt, dass die Schweinchen ja bald nach draußen in ein großes Gehege kommen würden. Im ersten Moment dachte ich, dass das schön wäre und der kleine Käfig als Übergangslösung irgenwie zu akzeptieren wäre. Aber dann meinte sie, dass die Schweinchen als Bodentiere in die Voliere (ich glaube Tauben) sollen.
    Ich bin was das angeht kein Experte, kann mir aber nicht vorstellen, dass sich Meerschweinchen zwischen Vogeldreck wohl fühlen.
    Am liebsten hätte ich die Kleinen gestern eingepackt und mitgenommen, aber das kann ich nicht machen. Immerhin ist es die Mutter von einem wirklich guten Freund und bis jetzt bin ich super mit den Leuten klar gekommen und möchte wirklich keinen Streit anfangen.
    Habe mir überlegt, ihnen einen Haufen Info-Material zukommen zu lassen, in der Hoffnung das zumindest der ein oder andere Tipp auf fruchtbaren Boden fällt. Denn die Frau mag ihre Meerschweinchen wirklich, nur geht irgenwie was bei der Pflege schief. Vielleicht reichen ja Informationen. Ein wenig Zeit bis sie zu den Vögel sollen bleibt ja noch.
    Weiß jemand wie das ist, wenn man Meerschweinchen zusammen mit Vögeln in der Voliere hält? Ist das in Ordnung oder nicht? Wenn es nicht in Ordnung ist, brauch ich gute Argumente dagegen, gerne auch Berichte.
    Möchte den kleinen Mädels irgendwie helfen. Die tun mir so leid. :runzl:

    LG

    Verena
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ricardo, 04.04.2005
    Ricardo

    Ricardo Guest

    Vögel UND Meerschweinchen sollen beieinander gehalten werden? Das währe sogar SEHR schlecht. Denn Vögel picken mal gerne auf Meerschweinchen herum und die Schweine kämen auch nie zur Ruhe, da ihr Instikt sie ständig in Fluchtposition halten würde.

    Das mit dem Hamsterkäfig ist eine Gemeinheit.
    Such mal einige Infos aus dem I-Net und dem Forum raus und überzeuge sie.
     
  4. Snoopy

    Snoopy Guest

    Tauben?

    prima das sind die idealen Krankheitsüberträger der "schönsten" und Gefährlichsten Krankheiten von Taube auf Schweinchen und von Schweinchen
    auf den Mensch.
    Wenn Du ein bißchen Googles dann findest Du sehr viel davon und wenn Du ihr
    das unter die Nase hälst,dann wird sie hoffendlich "Vernünftig" werden.

    Generell ist eine Haltung von Meerschweinchen zusammen in derselbigen Voliere
    mit Vögeln immer schier bedenklich wegen des herunter fallenden Kot der Vögel,dann noch in freilandhaltung und die Ansteckung ist perfekt!!!!

    LG
    Tina
     
  5. #4 SteffiBS, 04.04.2005
    SteffiBS

    SteffiBS Guest

    ICh finde auch, dass das keine gute Idee ist.

    Schließlich haben Merries immer angst, wenn sich über ihnen etwas bewegt.
    Allein schon deswegen würde ich versuchen, dass nicht zu machen.
    Die werden sonst nie zam. (Vielleicht auch ein Argument für Dich - du hast ja geschrieben, dass die Mama gerne zahme Merries haben möchte)

    Vielleicht, wenn es gar nicht anders gehen sollte, könnte man ja einen Teil der Vogelvoliere für die Tierchen abtrennen???!!!

    ICh wünsche viel Erfolg!!!
     
  6. #5 Ricardo, 04.04.2005
    Ricardo

    Ricardo Guest

    Wie ist denn die Voliere eigentlich vom Boden her? Ist das nackter Stein *graus* oder kommt da eine Unterlage hin (was ich wegen der Vogelkacke kaum glaube).
     
  7. wicca

    wicca Guest

    Zu dem was schon geschrieben wurde, kommt auch noch, dass die Tauben bestimmt Milben haben und z.B. die Rote Vogelmilbe auch gerne Schweinchenblut saugt... :uhh:
     
  8. #7 Schmolle, 04.04.2005
    Schmolle

    Schmolle Guest

    vielleicht bietest du ihr im gleichen zug an beim bau vom eigenbau zu helfen? wär ja jetzt blöd, wenn sie loszieht und einen "größeren" käfig kauft, der dann immer noch zu klein ist. :mist:
     
  9. Bambi

    Bambi Guest

    Hallo

    Oft kann ich sehen wie Taubenzüchter den Taubenkot zum Bauhof bringen, iss ja ekelhaft was da alles so drin ist und überhaupt wie das aussieht.:kotz:

    Meine TÄ hat regelmäßig besuche bei Taubenzüchter zu machen wo die Tiere Kokzidien haben.
    Tauben sind also prima überträger von Kokzidien und sonstigen Parasiten.

    Sollte die Frau das wirklich vorhaben werden die armen Meeris wohl nicht lange leben.
    Ich nenne das dann mal Tierquälerei.
    Vorallem, wie stellt sie sich das vor???
    Die Tauben sitzen oben scheißen von der Stange und die Meeris kommen dann mit den Kot in Berührung.
    Die Vorstellung alleine ist schon ekelhaft. :kotz: Ich glaube das beste Infomaterial bekommst du vom TA, der kann dir bestimmt so einiges über Tauben bzw. Vogelkot erzählen.
    Man die Leute haben immer Ideen. :schreien:
     
  10. pixel

    pixel Guest

    Eßbar?

    Hallo

    Jemand brachte uns einmal eine sehr junge Wildtaube, da Elstern das Nest
    geplündert hatten und die Vogeleltern töteten. Dieses jämmerliche Ding hatte
    zahlreiche Wunden und einen offenen Beinbruch. Wir päppelten sie auf und
    entließen sie irgendwann als gesunde, große und schicke Taube in die Freiheit.

    Die eigentliche Geschichte: Wir hatten in dieser Zeit auch ein großes Boden-
    gehege für die Meerschweinchen. In diesen Raum durfte die Taube nur mit unter
    Aufsicht, da sie natürlich magisch von dem Körnerfutter, dass wir zu dieser Zeit
    noch verfütterten angezogen wurde. Ferner erfreute sie sich an kleinen Knöpfen,
    i-Punkten diverser Printmedien und: Den glänzenden, funklelnden Schweinchen-
    Augen! Man konnte direkt sehen, wie ihr Interesse geweckt wurde, sie näher ging,
    den Kopf schief legte, mit forschem Dinosaurierblick ihr Ziel anvisierte und....
    "Schwups"- mit einem schnellen Griff herausgenommen wurde.
    Die Schweinchen gewöhnten sich schnell an den seltsamen, federigen Mitwohni
    und zeigten keine Scheu. "Hühnchen", wie die Taube hieß, war furchtbar neugierig
    und hätte nur zu gern die Augen auf ihre Eßbarkeit untersucht. Ob das nun alle
    Tauben tun würden, weiß ich nicht, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass die
    gelangweilten Voliere-Tauben es bestimmt auch spannend finden würden, so ein
    Schweinchen mal zu inspizieren. Und vielleicht hätten deine Bekannten doch lieber
    Schweinchen MIT Augen...

    Mit Sicherheit nur einer von vielen Gründen, die alle ausdrücken, dass die geplante
    Haltung als äußerst fragwürdig und tierschutzwidrig anzusehen ist.
    Viel Glück bei deiner Überzeugungsarbeit!

    Viele Grüße,
    Sandra
     
  11. #10 Kerstin, 05.04.2005
    Kerstin

    Kerstin Tierfreundin :)

    Dabei seit:
    28.06.2004
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    50
    Das geht GAR NICH!

    Hol die da weg! Gerade bei guten Freunden würd ich druck machen! is doch viel einfacher als bei Fremden! wenn sie dich mögen haben sie doch ein offenes Ohr!!! Milben - Krankheiten - Dreck - Hamsterkäfig ... die leben nicht lange!!!!!!!!!!! :aehm:
     
  12. Yaliza

    Yaliza Guest

    Hallo,

    heute Abend kommt der Sohn zu uns um uns im Garten zu helfen. Werde noch mal mit ihm reden und ihm dann schon mal Infos mitgeben.

    Ich kann mir nicht vorstellen das seine Mutter die Tiere mit absicht quält, sondern dass das aus Unwissenheit geschiet. Schließlich hat sie sich etxra bestimmte Tiere ausgesucht und dann gewartet, dass sie zu ihr können und sie möchte ja auch, dass sie schön zahm werden. Als ich mich mit ihr unterhalten habe, hatte ich schon den Eindruck, dass sie die Schweinchen gewollt hat und Interesse an ihnen hat. Hoffe, dass Inforamtionen helfen. Werde ihr auf jeden Fall Hilfe anbieten.

    Die Familie lebt auf einem alten Bauernhof mit jeder Menge Platz und alten Stallungen. Ich bin mir nicht 100%ig sicher, ob sie die Voliere mit den Tauben meinte, denn sie haben noch eine andere mit Hühnern (die sie züchten), Kanarien Vögel und Gänsen. Aber da ich mir schlecht vorstellen kann, dass die Schweinchen zwischen den Hühnern herumlaufen sollen, vermute ich, dass sie zu den Tauben sollen. Wie der Boden bei den Tauben aussieht kann ich nicht sagen, bis jetzt bin ich noch nie da drin gewesen. Werde heute noch mal nachfragen.

    Platz genug um es den Schweinchen schön zu machen ist da. Ich hoffe, da lässt sich was machen. Zum Übergang habe ich noch einen ungenutzen größeren Käfig, und mein alter Eigenbau und der von einer Freundin stehen zur Zeit auch leer.

    Ich möchte nicht gleich mit so drastischen Sachen, wie die Tiere wegnehmen, anfangen. Das sorgt nur für böses Blut und man weiß nicht, ob sie nicht schnell wieder neue Tiere holen und dann gar nicht mehr offen für Tipps und Hilfe sind. Das wäre wirklich nur eine Notlösung, wenn nichts hilft.

    LG

    Verena
     
  13. Alibi

    Alibi Guest

    Ich habe schon eine große Voliere gesehen in der Wellensittiche und Meerschweine lebten. Die Schweinchen sahen rundum gesund aus, wirkkten Munter und überhaupt nicht verschreckt wenn die Vögel oben Flatterten. Nur wenn so ein Wellensittich mal unten guckte, was es da denn so zu futtern gibt (ein großer Berg Gras/Grünzeug), machten sie einen großen Bogen drum.

    Vielleicht hättest du mal fragen sollen, welche Voliere sie meint?
     
  14. #13 Annabelle, 05.04.2005
    Annabelle

    Annabelle Guest

    Ich denke es hat auch vieeeeeeeeellll mit der Vorgelart zu tun. In Zoo werden auch machmal Bodentiere und Vögel zusammen gehalten. Aber Tauben sind dafür überhaupt net geeignet. Sie haben sehr großen Dreck der auch noch ätzt. Sie sind laut, grob und tollpatschig. Ich mag Tauben aber nicht bei meinen Meeris. Zudem haben sie oft übertragbaren Krankheiten. Wenn die Voliere groß genug ist, kann man unter bestimmten bedingungen bestimmte Vogelarten mit Meeris zusammenhalten, aber keeeeeeeeeeeeeeiiiinnnne Tauben. Gruß Annabelle
     
  15. Yaliza

    Yaliza Guest

    Es stehen, soweit ich das weiß, zwei Volieren zur Auswahl:
    1: Hühner, Gänse, Kanarien Vögel
    2: Tauben

    Ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass die Schweinchen zwischen den Hühnern herumlaufen sollen.

    Aber ich werde heute Abend noch mal fragen.
     
  16. Yaliza

    Yaliza Guest

    Hallo,

    habe gestern Abend noch mal mit dem Sohn gesprochen und ihm reichlich Info-Material mitgegeben.

    Es war bis jetzt wirklich geplant, dass die Schweinchen zu den Tauben in die Voliere sollten. Es handelt sich dabei aber nicht um normale Tauben sondern um kleinere Ziertauben.

    Er hat sich für die Infos bedankt und meinte, dass sie sich mit Meerschweinchen bis jetzt wirklich nicht so gut auskennen.

    Er will jetzt mit seiner Mutter über die Haltung reden und das mit den Tauben noch mal überdenken. Er fand auch, dass es nicht so gut wäre, die Schweinchen zu den Tauben zu setzten.

    Ich hoffe, dass die Schweinchen jetzt anders untergebracht werden. Spätestens Samstag sind mein Freund und ich wieder bei diesem Freund. Werde dannn mal schauen, wie weit sie dann mit ihren Überlegungen sind und die Mutter noch mal direkt Hilfe anbieten.

    Hoffe, dass ich den Schweinchen helfen konnte.

    LG

    Verena
     
  17. Yaliza

    Yaliza Guest

    Jetzt doch zu den Tauben

    Hallo,

    Wochenende haben wir wieder den Sohn getroffen und gefragt, was seine Mutter zu dem Info-Material meinte und was jetzt mit den Tieren passieren soll.

    Die Mutter hat das gelesen, aber meint, es sind ja nicht so viele Tauben und außerdem sind die ja auch klein. Das mit den Krankheiten übertragen wird bestimmt nicht so schlimm sein.

    Die armen Schweinchen werden also bald aus ihrem Hamsterkäfig ausziehen und bei den Tauben einziehen :kotz:.

    Weiß nicht was ich machen soll.

    Zwei Freundinnen und ich haben angeboten ein Gehege für die Schweinchen im Garten zu bauen und der Sohn hat angeboten, dass seine Mutter seinen Garten für die Schweinchen nutzten kann (wohnen nebeneinander). Leider will sie das nicht und versteht nicht, was wir dagegen haben.

    Mein Freund versteht zwar, dass mir das mit den Schweinchen nicht gefällt, ist aber auch dagegen, dass ich zu drastischen Mitteln zu greifen. Er will nicht, dass ich Streit mit der Familie von einem guten Freund anfange. Und eigentlich möchte ich das auch nicht...

    Oh man, weiß überhaupt nicht, was ich machen soll. :runzl: Die armen Meeris. :runzl:

    LG

    Verena
     
  18. #17 Schmolle, 11.04.2005
    Schmolle

    Schmolle Guest

    wenigstens sind tauben nicht so laut wie wellensittiche... vielleicht lässt du sie mal und sie kapierts, wenn sie dann die schweinchen streicheln will und sie sind voll mit taubendreck? mich würde das dann sowieso abschrecken.
     
  19. Yaliza

    Yaliza Guest

    Irgendwie kann ich mir im Moment nicht vorstellen, dass sie irgendwann einsehen würde, dass sie ihre Tiere falsch hält :runzl:. Könnte mir eher vorstellen, dass sie, wenn die Tiere verdreckt und scheu sind, das Interesse an ihnen verliert.

    Sämtliche Tipps und Hinweise hat sie ignoriert, sie meint sie weiß alles besser. Schließlich hat sie jahrelang Meerschweinchen und denen ist es auch nicht schlecht gegangen. Nur haben sich diese Tiere planlos vermehrt und wenn es zu viele wurden, wurden sie wie Kaninchen gegessen. :runzl:.

    Ich könnte echt :kotz:. Ich glaube nicht, dass die Schweinchen dort lange überleben werden. :runzl:.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schmolle, 11.04.2005
    Schmolle

    Schmolle Guest

    und wenn du tust, als hätte sie dich überzeugt und in einem monat meldest du die sache dem tierschutz?
     
  22. Yaliza

    Yaliza Guest

    Das Problem ist, dass sie sich dann wahscheinlich denken kann, von wem der Hinweis kam. So viele Leute wissen nicht von den Schweinchen.
    Die Familie hat auch noch jede Menge anderer Tiere und züchtet auch professionell Hühner. Ich weiß ja nicht, was der Tierschutz dann mit den anderen Tieren macht. Und so viel Ärger wollte ich denen dann auch nicht machen.
    Die Situation ist wirklich verzwickt. :runzl:
     
Thema: Meerschweinchen als Bodentiere in der Voliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können tauben rote vogelmilben auf meerschweinchen übertragen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden