Meerschweinchen abgeben wegen Antipathie

Diskutiere Meerschweinchen abgeben wegen Antipathie im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich wollte euch mal fragen, ob ihr schon einmal ein Meerschweinchen abgegeben habt, weil ihr es nicht leiden konntet? Ihr fragt euch...

  1. #1 Blumenmeer, 07.07.2017
    Blumenmeer

    Blumenmeer Guest

    Hallo, ich wollte euch mal fragen, ob ihr schon einmal ein Meerschweinchen abgegeben habt, weil ihr es nicht leiden konntet? Ihr fragt euch sicher, wie ich das meine. zB. weil das Schwein sehr zickig ist und ihr das blöd findet oder weil das Aussehen nicht stimmt. GlG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 07.07.2017
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    1.330
    Nein.
    Abgabe weil das Meerschweinchen nicht in die Gruppe passt und sich nicht integrieren kann ist in Ordnung. Manchmal geht es eben nicht. Aber weil das Aussehen blöd ist?
    Da muss ich fast mal unverschämt werden und sagen; Heul doch und reiß dich danach zusammen.

    Erst mal kann man in der Regel das Tier vorher sehen und sich dafür entscheiden. Einmal gekauft finde ich eine Abgabe weil das Aussehen doof ist mega lächerlich und wäre für mich ein Grund, dass der Halter besser drüber nachdenkt die Haltung komplett aufzugeben.
    Und wieso sollte man nen Meerschweinchen nicht leiden können? Auch sowas... bei einem Hund kann ich es verstehen... irgendwo. Da passt der Charakter velleicht nicht zusammen. Die Jagdsau ist bei einem gemütlichen Besitzer gelandet, der stark schutztriebige Hund bei einem Frauchen was jeden Tag Party feiern möchte. Aber einem Meerschweinchen?

    Ja, es werden jetzt alle aufschreien; aber was kann ein Meerschweinchen bitte für Charaktereigenschaften zeigen, dass man es nicht leiden kann? Die quitschen, die fressen, sind variabel Scheu oder neugierig oder pfiffig. Aber nicht leiden können?

    Ja ich habe auch ein Schwein bei mir, dass zählt Charakterlich nicht zu meinen Lieblingen. Es ist scheu, es wird wohl immer scheu bleiben, aber es ist super integriert in die Gruppe, bereitet keine Schwierigkeiten. Ich geb es doch nicht ab, weil ich es zu Scheu finde??? Wieso sollte ich? Die Gruppe passt zusammen. ICH muss nicht mit dem Tier klar kommen, meine anderen Schweinchen müssen es. :autsch:
     
    Mira und Nanouk gefällt das.
  4. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.067
    Zustimmungen:
    2.780
    Nein, sowas wurde hier noch nie gemacht. Das käme hier auch nicht infrage!

    Ich würde jedoch an Deiner Stelle das Schweinchen abgeben, denn jedes Tier hat einen guten Platz verdient, an dem es gemocht und geliebt wird, so wie es ist! ;)
     
    Mira, B-Tina :-) und Amy Rose gefällt das.
  5. #4 Summsebine, 07.07.2017
    Summsebine

    Summsebine Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    14.10.2016
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    141
    Nein auf keinen Fall.
    Wenn es nicht zu den anderen passt wäre das für mich ok, die Harmonie geht schließlich vor.

    Aber wenn es sich gut mit den bereits vorhandenen schweinchen versteht dann bleibt das Schwein.

    Mein letzes schweinchen fand ich am Anfang auch mega hässlich und unsympathisch (weil nervig) Aber es hat sich so gut mit den anderen verstanden da wäre eine Abgabe mir nie in den Sinn gekommen.
    Am Ende vom Lied ist es mir sogar tierisch ans Herz gewachsen, weil es so unnormal war.
     
  6. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    1.101
    Ich habe noch NIE irgendein Schwein abgegeben. Der einzige Grund für mich wäre eine absolute Unverträglichkeit mit den anderen. In einer größeren Gruppe funktioniert jedoch eine Erziehung zu sozialem Verhalten sehr gut. Ein Stinkstiefel hat hier schlechte Chancen. Ich hatte es jedoch auch schon, dass mir ein vorher beim Züchter vom Foto her ausgesuchtes Schwein "live" nicht mehr ganz so gut gefiel. Mal vom Äußeren oder auch vom Charakter. Das war aber einzig und allein MEIN Problem. Und dieser erste Eindruck hat sich sehr oft im Laufe der Zeit geändert. Viele solche Schweine sind mir im Laufe der Zeit sehr ans Herz gewachsen. Es gab aber auch Schweine, da sprang bis zum Schluss der Funke nicht zu mir über. Das spielte für das Tier jedoch keine Rolle. Es brauchte die Artgenossen und nicht mich etwa als "Kuschelpartner". Ein Meerschwein aus solch einem Grund abzugeben, wäre für mich einfach nur egoistisch. Es ist ein Lebewesen, keine Ware, die man bei Nichtgefallen umtauscht.
     
    schweinchenshelly und Traudl gefällt das.
  7. #6 rosinante, 07.07.2017
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    2.477
    Ich behaupte mal, da hatte jemand Langeweile und hat sich gedacht: Da kann man gut so'n paar durchgeknallte Tierschützer ärgern. :popcorn:
     
    Quano, jackie, Lucylu und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    944
    Das vom Charakter her zickigste Tier meiner Gruppe entpuppte sich in der Zeit der Krankheit aller als die Gruppe stabilisiendes Tier. Gut, das der Bub sie damals bei Einzug mitbringen durfte.
     
  9. #8 Blumenmeer, 07.07.2017
    Blumenmeer

    Blumenmeer Guest

    Warum geht ihr gleich davon aus, dass es sich bei diesem Beispiel um mich handelt? Sowas finde ich verdammt unfair. Ich habe hier einfach eine ganz normale Frage gestellt und werde sofort angegriffen..
     
  10. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    1.642
    Da möchte man sich gleich Amy Roses Ratschlag anschliessen...
    Wenn du eine solche Frage stellst, musst du vielleicht den Hintergrund erörtern, sonst ist es klar, dass jeder hier davon ausgeht, dass du aus persönlichem Interesse fragst - weshalb auch sonst :gruebel: ?
     
    Quano und Nanouk gefällt das.
  11. #10 Paperhearts, 07.07.2017
    Paperhearts

    Paperhearts Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    1.981
    Zustimmungen:
    165
    Ehrlich gesagt sehe ich das auch so. Sofort wird sie angegriffen, wie sie so denken kann, ihr unterstellt, sie se ein Troll, … Kann ja sein, dass sie einer ist, aber bisher hat sie einfach eine (vielleicht unangenehme) Frage gestellt.
     
  12. #11 Blumenmeer, 07.07.2017
    Blumenmeer

    Blumenmeer Guest

    Die Frage war durchaus ernst gemeint. Ich bin kein Troll. Ja, es ist eine unangenehme Frage, ich finde sie auch nicht schön. Deshalb haben mich eure Antworten umso mehr interessiert.
     
    Hexle gefällt das.
  13. #12 schweinchenshelly, 07.07.2017
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    613
    Ist bei mir genauso. Klar mag ich mal eins mehr oder weniger, aber gut, so what. Die Schweinchen untereinander müssen miteinander klar kommen. Hier ist auch noch nie überhaupt ein Schweinchen ausgezogen, egal aus welchem Grund. Meine Gruppe erzieht die Neuankömmlinge schon, egal wie alt sie bei mir eingezogen sind. Ich habe im Frühjahr ein Schweinchen aufgenommen, da wusste ich nicht mal, wie es aussieht, bis es da war. Es saß alleine und suchte ein schönes Zuhause auf Lebenszeit. Meine Tochter liebt das Schweinchen, denn sie lässt sich auch mal anfassen, rennt nicht immer gleich weg usw. Optisch finde ich sie nicht soooo toll, hätte ich mir jetzt nicht ausgesucht, aber es ist ein tolles Schweinchen.
     
  14. #13 B-Tina :-), 07.07.2017
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    9.491
    Ich finde, jedes, aber wirklich jedes Schweinchen hat etwas Einzigartiges, Liebenswertes an sich. Es sind Individuen, Charaktertierchen, die mich mit ihren kleinen Eigenheiten jeden Tag aufs Neue bezaubern.
    Das Aussehen ist m.E. zweitrangig.

    Einziger Grund, eines abzugeben, wäre eine Unverträglichkeit innerhalb der Gruppe. Schließlich sollen alle Schweinchen glücklich sein und sich wohl fühlen.
    Meine Schweinchen hatten bei mir bisher immer einen Platz auf Lebenszeit.


    Edit: hab Deinen Eingangspost noch mal gelesen. Wenn ein Schweinchen zickig ist, können organische Ursachen dahinterstecken, z.B. Eierstockzysten; das würde ich vom Tierarzt abklären lassen.
     
    Nanouk gefällt das.
  15. #14 Billy1962, 07.07.2017
    Billy1962

    Billy1962 Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    12.06.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe bisher nur ein Schweinchen abgeben müssen, da es nur noch gemobbt wurde. Sie kam aus einer Notstation und vorher aus schlechter Haltung. Ich habe es lange versucht, weil ich dachte, es verliert sich mit der Zeit, dass sie nur schreit. Aber es ging einfach nicht mehr und es tat mir so leid, als ich sie zurückgebracht habe. Sie war das einzige Schweinchen was sich nach dem Tüv das Knuddeln gefallen liess und Erbsfllocken
    gefressen hat.
     
  16. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    1.699
    Wenn das Aussehen "nicht stimmt" hätte ich mir das Schweinchen gar nicht erst zugelegt! :nut:
     
  17. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    295
    Ich finde die Frage nicht uninteressant und schon gar nicht unverschämt.
    Ich hatte hier auch schon Konstellationen, wo ich mich fragte, ob das so stimmig ist. Wenn z.B. ein Tier derart gemobbt wurde und die Mobberin richtig bösartig schien. Wenn Tiere sich nicht ausstehen können...
    Und ich hatte kürzlich heftige Diskussionen mit einer Notstationsbetreiberin, der ich darstellte, wie die Charaktere meiner Restgruppe sind und was gar nicht dazu passen würde, rein charakterlich. Sie hatte gegen jedes Argument Widerworte mit Angriffen gegen mich, dass meine Tiere schlecht sozialisiert seien und und und. Was definitiv nicht stimmt. Aber meine Beiden sind definitiv sehr spezielle Charaktere.
    Dann wollte man mir ein Tier aus vielen, die ich gerne genommen hätte, aufschwatzen, das mir optisch gar nicht gefiel. Und die, die mir zusagten, wollte man mir nicht vermitteln. Ich kann mir also schon vorstellen, dass man diesen Abgabegedanken hegt, gerade wenn der Platz beengt ist und man nicht zig harmonische Gruppen zusammen stellen und herum experimentieren kann.

    Hexle
     
    Paperhearts gefällt das.
  18. #17 meerlifrauchen, 08.07.2017
    meerlifrauchen

    meerlifrauchen Meeritisinfizierte

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    336
    Ich bekomme öfter mal verwitwete Schweinchen aus Haltungsaufgabe rein, vor kurzem hab ich mich auch dazu hinreißen lassen und hab nach der Optik entschieden, obwohl das Noti gesund und für ein Bleiberecht eigentlich zu jung war. Dann hatte ich eine Interessentin, die zwei Mädels zur Verstärkung ihrer Gruppe suchte, Estelle gefiel ihr auf Anhieb, aber wir fanden kein zweites, also hab ich beschlossen, die Calidame ihr anzubieten die ihr gefiel.
    Ich hab beide Schweinchen nach Meppen gebracht und war auch noch bei der Vergesellschaftung dabei, meine Entscheidung, die Calidame in einer jüngeren Gruppe zu geben, gefiel ihr ausgezeichnet. In der Zwischenzeit ist wieder eine jüngere Meerlidame eingezogen, aber sie bringt ziemlich schlechte Erfahrung mit und braucht jetzt Artgenossen, die ihr zeigen, dass nicht alles im Leben schlimm ist.
     
  19. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    444
    Ich habe Gott sei Dank noch kein Schweinchen wieder zurückgeben müssen. Bei Emily war ich kurz davor, weil es echt lange gedauert hat, bis sie sich integriert hat. Es gab immer wieder Streitereien und Anzicken. Ausgerechnet mein Vater, der sich nichts aus Meerschweinchen macht, hat mir geraten, noch etwas zu warten.

    Wegen des Aussehens: Ich hatte vor Jahren ein Notmeerschweinchen reserviert, als es erst wenige Tage alt war. Da sah man eine winzige, süße Rosette. Wegen Parasiten in meinem Bestand verzögerte sich das ganze. Irgendwann bekam ich dann eine Mail mit Fotos aus der Notstation. Da hieß es, dass aus der Rosette möglicherweise was langhaariges wird. Meine Mutter war damals entsetzt und sagte, ich soll doch was anderes suchen, bloß kein Langhaar. Ich habe aber dazu gestanden und Fluse hat dann später im Nullkommnix Mamas und natürlich mein Herz erobert.

    Wegen des Nicht-leiden-könnens: Gab es bei mir nie! Klar hatte ich auch Schweinchen, die menschenscheu waren und einfach zurückhaltener waren. Aber dann war das halt so. Und selbst da gab es noch in einem Fall eine große Überraschung: Finn, der lange krank war (falsche Diagnose Krebs), wurde über Wochen von mir verwöhnt. So mutierte er wirklich vom totalen menschenscheuen Angstschwein zum anhänglichsten und unängstlichsten Meerschweinchen, das ich je hatte.

    Letzten Endes habe ich doch ein Meerschweinchen abgeben müssen, nach ca. 3,5 Jahren. Nachdem ich ein ganzes Jahr voller Krankheit und Tod hatte und ich selbst am Ende war, habe ich Fluse, mein letztes Meerschweinchen - sehr schweren Herzens - abgegeben. Allerdings an zwei liebe Freunde, die ganz zufällig (ernst gemeint) ihre Schwester und Mutter (die leider letzte Woche eingeschläfert wurde) adoptiert hatten.

    Viele Grüße
    Dobbit
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    944
    meine Schwester hatte mal ein Texelmädl, das von der ganzen Gruppe gemoppt wurde- auch in einer 2. Gruppe- weggeben schafte sie bei keinem Tier-außer an mich. bis diesees Tier Gesellschaft hatte-hatte sich ihr Bestand verdoppelt. Auch ich habe mal eine 2. Gruppe gründen müssen, weil ein Tier in der Großgruppe nicht zurechtkam. Da habe ich ein Zuchtpäarchen in Rente gekauft und diese hochsozialisierten Tiere haben dem Angstschwein die Furcht genommen.
     
  22. #20 luckybeaker, 08.07.2017
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    341
    Ein Tier weggeben, weil die Mitschweinchen es nicht mögen ist in Ordnung und durchaus im Sinne des Tieres.
    Ein Tier weggeben, weil ich es nicht mag - manchmal auch sicherlich für das Tier das Beste. Allerdings muss man dann auch durchaus das Verantwortungsbewusstsein und die Reife des Besitzers in Frage stellen.
     
    Nanouk und B-Tina :-) gefällt das.
Thema:

Meerschweinchen abgeben wegen Antipathie

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden