Meeris und Katzen?

Diskutiere Meeris und Katzen? im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich hoffe ich bin mit meiner Frage nun im richtigen Forum gelandet, wenn nicht entschuldigt bitte, bin neu hier. :D Und zwar...

  1. Leila

    Leila Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin mit meiner Frage nun im richtigen Forum gelandet, wenn nicht entschuldigt bitte, bin neu hier. :D

    Und zwar wollte ich mal fragen, ob es hier welche gibt, die Meerschweinchen und Katzen zusammen (also im gleichen Haushalt) halten oder Erfahrungen damit haben? Wie sahen diese Erfahrungen aus, klappte es bei euch?
    Und falls ja, habt ihr dann alle Häuser oder wirklich große Wohnungen, wo die Meeris ihr eigenes Zimmer haben, wo ihr zumacht, wenn ihr nicht Zuhause seid, oder gibt es auch welche in eher "normalen" Wohnungen, wo eben kein extra Zimmer für die Schweinchen möglich wäre, nur eben gesicherte Eigenbauten, wo die Katzen nicht an die Meeris können u.ä.?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.320
    Zustimmungen:
    1.594
    Meine Freundin hat 4 Katzen und hat Meerschweinchen gezüchtet. Jetzt hat sie noch zwei große Gruppen und noch zwei freilaufende Kaninchen.
    Das Meerschweingehege ist komplett offen.
    Die Katzen liegen oft im Gehege und schlafen im Heu/Streu. Der Rammler hat auch seinen Weg gefunden die Schweinchen mal zu besuchen.
    Bei Ihr ist noch nie etwas passiert. Das ist natürlich kein Garant dafür, das es immer so harmonisch läuft. Es kommt natürlich auch auf den Charakter der Katzen an.

    Ich wäre da eher vorsichtig und würde das Schweinegehege Katzensicher bauen. Katzen bekommen ja auch Türen auf!
     
  4. Hetja

    Hetja Meerschweinchen-Trainer

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    449
    Wir halten seit mehr als zehn Jahre nun Katze(n) und Meerschweinchen. Anfangs waren die Meerschweinche in Aussenhaltung und eine der Katzen fand sie durchaus sehr spannend und hat versucht ins Gehege zu gelangen. Die Meerschweinchen haben schnell begriffen, dass die Katze ihnen nichts tun kann und haben sie ignoriert. Dadurch wurden sie für die Katze uninteressant.
    Später zogen die Schweinchen in einem gesicherten Gehege in das Haus. Da waren sie nie spannend für die Katze (die zweite hatte panische Angst vor Meerschweinchen und hat sie konsequent gemieden).
    Aktuell leben die Schweinchen in meinem Schlafzimmer zu dem die Katze unter Aufsicht beziehungsweise wenn jemand zuhause ist Zugang hat, da das neue Gehege nicht Katzensicher ist. Wenn neue Meerschweinchenbabys einziehen bleibt die Türe zu, ausser ich bin dabei und beaufsichtige die Katze.
     
  5. Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    916
    Wir hatten hier rund ein Jahr lang erst zwei, dann drei, dann vier Schweinchen gemeinsam mit einer Katze. Die Schweine im Bodengehege im Flur, ohne Abgrenzung, und Lucky-Katze hat dann manchmal einfach im Gehege geschlafen.
    [​IMG]
    Den Schweinen war das meistens egal - manchmal nicht ganz geheuer, wenn da so'n schwarzes Katzentier mit am Heu geknabbert hat, aber eigentlich haben sich die Schweine nicht groß dran gestört. Lucky ist hier allerdings mit Kaninchen aufgewachsen, und hat nix das größer war als ein Schmetterling jemals als Beute betrachtet. Sie war auch schon eine alte Dame, als die Wutzen eingezogen sind - ich kann mir durchaus vorstellen, dass je nach Charakter und Alter der Katze(n) die Schweine besser ihren extra-Raum oder ihr abgesichertes Gehege haben.

    Bevor hier nochmal Katzen einziehen könnten (Lucky ist inzwischen leider verstorben) würde ich allerdings auch katzensicher bauen - Vorsicht ist bekanntlich besser als Nachsicht.
     
    Mira, HanniNanni und Ahrifuchs gefällt das.
  6. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    1.784
    Hier war das Miteinander der Schweinchen in mehr oder weniger freier Bodenhaltung und dem Kater ebenfalls immer friedlich. Anfangs wurde der (zugelaufene) Kater streng beaufsichtigt und durfte in unserer Abwesenheit nicht in der Wohnung bleiben, weil sich die Meeris ja nicht wegsperren oder sichern liessen. Tja, und eines Tages geschah es, dass der Kater aus Versehen am Morgen drinnen blieb und bis abends mit den Schweinchen alleine war. Nachdem dabei keinem Meeri ein Härchen gekrümmt worden war, wurde die Aufsicht gelockert, und schliesslich hatte der Kater jederzeit freien Zutritt zu Wohnung und Schweinchen, egal, ob jemand zuhause war oder nicht. Er hat mein Vertrauen nie missbraucht :heart:.

    Die Meeris waren ihm übrigens ziemlich egal. Er war jeweils gerne dabei, wenn ich mistete, einfach weil er gerne bei mir war. Alleine ging er so gut wie nie zu den Schweinchen, und wenn eines auf ihn zu marschierte, legte er den Rückwärtsgang ein :-).
     
  7. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    2.454
    Bei uns wohnen 4 Schweinchen im Wohnzimmer im offenen Eigenbau. Unsere mittlerweile 14 jährige Katze ist mit Meerschweinchen aufgewachsen, sie kam mit 8 Wochen zu mir. Tagsüber, wenn ich arbeiten war, hat sie bei den Schweinchen in den Häuschen geschlafen. Meine Tierärztin hatte mich ausdrücklich davor gewarnt, dies nicht zuzulassen, da Katzen auch einmal mit ihren Krallen zuschlagen können und ganz schnell ein Schweinchen auch so an den Augen verletzen können.
    All die 14 Jahre ist nichts passiert. Die Schweinchen sind Familie für Mietzekatze.
    IMAG1116.jpg DSC09474.JPG DSC08732.JPG DSC08656.JPG
    Vor ca. einem Monat zog ein sehr lebendiges kleines Winzigschweinchen ein, was eher an eine Maus erinnert. Auch das macht keine Probleme. Nicht eine Sekunde hat die Katze Jagdverhalten gezeigt.
    Bis vor drei Jahren hatten wir auch noch einen Kater und auch mit ihm gab es nie Probleme.
    Wir wohnen in einer Wohnung und die Katze geht nicht raus.
     
    HanniNanni, Schokofuchs und Ahrifuchs gefällt das.
  8. MarionII

    MarionII Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    25
    Also ich habe zu meinen 5 Schweinchen noch einen Hund, Katze, 2 Kaninchen. Die Meeris sind im Winter mit im Wohnzimmer untergebracht und im Sommer im Aussengehege. In der Innenhaltung decke ich die Meeris nachts ab, obwohl sich meine Katze nicht kümmert. Sie schaut nur ein bisschen und draussen läuft sie auch übers Gehege. Meine Meeris interessiert das gar nicht.Auch mein Hund setzt sich vors Gehege und beobachtet nur. Die Schweinis bleiben cool.
    LG Marion + Schweinebande Monty, Brownie, Henny, Luna, Bine
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.276
    Zustimmungen:
    4.440
    Elli hat den Schweinchen auch nix getan, sie hat sie nur beobachtet, egal ob sie im Gehege oder im Auslauf waren:top:
     
  11. Meerlinchen

    Meerlinchen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    85
    Und sollte die Katze es doch mal versuchen - spätestens, wenn sie das erste Mal Urin ins Gesicht kriegt, weiß Miez auch, wie man sich benimmt. :D
     
Thema:

Meeris und Katzen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden