Meeris und Bio.....

Diskutiere Meeris und Bio..... im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Also ich war gestern im Bio Laden für meine beiden Lieben was einkaufen. Die kriegen nur Bio Obst und Gemüse. An der Kasse war jemand, die auch...

  1. Aurum

    Aurum Guest

    Also ich war gestern im Bio Laden für meine beiden Lieben was einkaufen. Die kriegen nur Bio Obst und Gemüse. An der Kasse war jemand, die auch bei meiner Tierärztin als Helferin arbeitet. Ich sagte ihr dass das für meine Meeris sei. Sie meinte das wäre gut und schön, und Bio ist auf jeden Fall immer besser aber sie meinte für Meeris "lohnt" sich das quasi nicht. Weil sich das erst so nach 10 Jahren bemerkbar macht. Und so alt werden Meeris ja gar nicht.
    Hmm ich denke mir, vielleicht werden sie ja auch nicht so alt wegen den ganzen gespritzten Sachen?
    Ich sagte auch, das meine Fellnasen gaaaanz viel Gras bekommen. Und sie meinte dass sei ja genauso schlimm. Wegen dem ganzen Dreck von Flugzeugen etc.
    Was meint ihr dazu? Also bringt Bio bei Meeris eigentlich nichts?
    Freu mich über Meinungen

    LG von Aurum
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    was ist denn das fürn Blödsinn? Dreck von Flugzeugen :sleepgif: KLar haben wir Luftverschmutzung und das regnet sich auch ab aber dann dürfte man nix was unter freiem Himmel gewachsen ist essen. Und weil evtl. beim Menschen etwas nach 10 J. wirkt, kann das nicht mit Meers gleichgesetzt wreden, die haben doch ne schnellere Verstoffwechselung. Wobei ich diese Aussage mit den 10 J und Folgen allg. in Frage stelle ;). Naja das sagt wer der nicht für sich oder Tiere Bio kauft.
    klee
     
  4. juju23

    juju23 Guest

    Sorry aber ich finde es völlig blödsinnig für seine Tiere Bio Zeug zu kaufen :ohnmacht:

    Zu der Aussage mit dem verschmutzten Gras stimme ich Klee zu.
     
  5. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    naja, im Prinzip gilt: je kleiner der Organismus, desto wichtiger die Ernährung und wer nun für sich aus Überzeugung schon Bio will, der tut es halt für die Tiere auch.
    Klee
     
  6. juju23

    juju23 Guest

    Ja, das kann ja auch jeder gerne halten wie er will, ich bin ja tolerant :engel:
    Es käme nur für mich selbst nie in Frage, weil ich finde, dass man alles auch "übertreiben" kann.
     
  7. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Hallo Aurum,

    meine kleinen Jungs bekommen auch viel Bio-Futter, aber nicht nur.
    Also bei Salat zum Beispiel achte ich sehr darauf, daß sie nur Bio-Salat bekommen, bei Gurken bin ich nicht so "pingelig".
    Wenn ich ihnen konventionell angebaute Möhren gebe, bleibt schonmal was übrig, bei Bio-Möhrchen nie, also scheint es den Schweinchen teilweise auch besser zu schmecken.

    Daß sich die gute Ernährung erst nach x Jahren rentiert, habe ich mir dabei noch nie überlegt. Ich denke mir eben, daß so ein kleiner Körper noch empfindlicher ist als ein großer Menschenkörper und daher passe ich eben auf, daß z.B. Äpfel nicht gespritzt sind.

    Kerry
     
  8. #7 Fellkartoffel, 21.04.2007
    Fellkartoffel

    Fellkartoffel Guest

    Huhu,

    kaufe für meine Wutzis auch ganz viel Biozeug, 1. weil ich selber ein kleiner Bio-Freak bin :nuts: , und 2. weil ich einfach denke dieser ganze Pestizid-Mist KANN nicht gut sein für die kleinen Körper. Ich kaufe nicht ausschließlich Bio, aber so zu 70-80%. Bei dem Rest gucke ich dann aber drauf, aus welchem Land es kommt, z.B. Paprika aus Holland anstatt aus Spanien.
     
  9. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Genau, Paprika aus Spanien gibt's bei uns auch nicht!
     
  10. Cora

    Cora Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    67
    Huhu!

    Ich kaufe auch relativ viel Bio-Sachen für die Schweinchen.

    Seit Calimero vor ein paar Monaten diese Blähungen hatte, hab ich generell meine Fütterung überdacht. Ich fütter nun generell weniger FriFu (Salat überhaupt nicht mehr), dafür aber meistens Bio - so macht sich das auch nicht so im Geldbeutel bemerkbar.
    Ich hab den Eindruck als ob es meinen Schweinchen gut tut. Zumindest Lucy, die früher immer wieder mit Darmproblemen zu kämpfen hatte, hat diese nun nicht mehr *toitoitoi*. Ob das nun am Bio liegt - k.A.

    Das solltest du aber, gerade Gurken sind oft stark gespritzt. Deswegen geben einige Gurke nur geschält.

    Diese Erfahrung hab ich auch gemacht. Mit "normalen" Möhren brauch ich ihnen gar nicht erst anzukommen, Bio-Möhren werden gnädigerweise gefressen ...
     
  11. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    wer aus Überzeugung nur Bio kauft, darf dann aber nicht Standardbio kaufen, sondern muss die geschützen Marken wie Demeter und Co nehmen, da die anderen sonst nicht unbedingt euren eigentlichen Ansprüchen gerecht werden. Ich denke wenn Bio aus Überzeugung, dann richtig bio und nicth nur halbe Sachen. Das wird dann aber extrenm teuer und man kann sich fragen ob man es durch gezieltes Füttern und so evtl. kompensieren kann.
    klee
     
  12. Cora

    Cora Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    67
    Was meinst du mit "Ansprüchen gerecht werden"?

    Ich dachte, dieses Bio-Siegel ist auch geschützt und wird auch kontrolliert?

    Obwohl ich den Bio-Sachen aus dem normalen Supermarkt eh skeptisch gegenübersteh. Hab bisher immer in einem reinen Bio-Supermarkt eingekauft und bin eigentlich davon ausgegangen, dass zumindest dort das Bio das ist, was ich darunter versteh.
     
  13. Kerry

    Kerry vermisse Edgar & Bruno

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    604
    Okay, dann wird Gurke ab heute geschält!
     
  14. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ne Bio darf jeder drauf schreiben. Was ich mit Ansprüchen gerecht werden meine? Na das muss jeder selber wissen, was er sich von seinem Bioprodukt erwartet. Ist man da sehr kritrisch, darf man eben nicht einfach Bio kaufen, sondern muss sich informieren welche der Biofirmen nach welchen Kriterien ihr Markenzeichen führen darf. Ich hab von Bio so nicth die Ahnung, da müßtest du die Freaks fragen. Aber ich weiß dass z.B. Demeter sehr, sehr strengen Kontrollen und Richtlinien in Anbau und Verarbeitung unterliegt. DAS tun die meisten Bioprodukte nicht. Und Standardbio was es in jedem supermarkt gibt, wird meist fast genauso wie Hollandtomaten angebaut. Daher finde ich das völligen Quatsch solche billigen Bioprodukte zu kaufen. Wie es aktuell aussieht, was sich evtl. etwas gebessert hat, musste die "Ökos" fragen ;)
    Klee
     
  15. Aurum

    Aurum Guest

    Hey. Ui freue mich über so viele Antworten :hüpf:

    Naja das muss ja zum Glück jeder selber wissen.

    Ich kaufe mein Bio-Zeugs immer vom Bauernhof. Habe mal gelesen dass in in diesen Bio Produkten nur weniger Nitrat drin ist. Wo ich kaufe hab ich mal gefragt und die meinten, es sei gar kein Nitrat drin. Wobei ich mich frage ob das überhaupt kann???? Ist nicht immer etwas drin? Im Boden doch auch oder nicht?

    Hab auch das Gefühl dass es meinen Wutzen besser schmeckt- mir übrigens auch ;)
     
  16. #15 Tasha_01, 21.04.2007
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    892
    Bei dem Bio-Siegel ist wie Klee es schon richtig schrieb vorsicht geboten, wenn die Regelungen noch annähernd so sind wie zu Zeiten meiner Ausbildung kann man dieses Siegel relativ einfach kriegen.

    Persönlich bin ich aber kein Bio-Freund, und gebe daher auch nicht mehr aus als Nötig. Mein Körper verträgt so und so keine säurehaltigen Obst- und Gemüsesorten, egal ob Bio draufsteht oder nicht. Also bleibe ich bei den üblichen Quellen ;)
     
  17. #16 LadyUndercover, 21.04.2007
    LadyUndercover

    LadyUndercover Guest

    Ich kaufe meinen auch kein Bio. Meine Mum würde ja die Wände hochgehn wenn ich ihr noch mit Bio käme. :rolleyes:
    So fressen sie uns schon die Haare vom Kopf. :nuts:
     
  18. #17 eifel1968, 21.04.2007
    eifel1968

    eifel1968 Guest

    Das sind ja Probleme..., da bin ich froh das wir unseren eigenen Bio-Hof haben ;)
     
  19. Jack

    Jack Guest

    Also, ich kaufe schon aus Prinzipiell viel Bio. Dann können die Schweinchen davon auch mitessen .... !
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Appearia, 21.04.2007
    Appearia

    Appearia Guest

    die Erfahrung mit den Bio-Möhren hab ich auch gemacht. Undzwar mit den ganz normalen aus dem Supermarkt.
    Und mir schmecken die auch viel besser. Jetzt könnte man natürlich denken, dass ich mir das einbilde, weil Bio draufsteht, aber zuerst wusste ich gar nicht, dass meine Mama Biomöhren gekauft hatte. xD
    Ich find Normalo-Möhren schmecken nicht richtig nach Möhre. Irgendwie. :ohnmacht:
    Ein bisschen Bio muss also auch in billigeren Bio-Produkten drin sein. Ich denke aber auch, dass da endlich mal vernünftige Kriterien gefunden werden müssen, nach denen ein Bio-Siegel vergeben wird. Oder so etwas.

    Also ich finde es auch ein bisschen übertrieben, für seine Schweine nur Bio zu kaufen. Wenn man aber für sich auch entschieden hat, den Bio-Weg zu gehen, ist das etwas anderes. Mich macht es einfach nur ziemlich traurig, dass tw. Kinder verhungern, während anderswo der Hund Super-Premium-Futter frisst. Ok, klar müssen Tiere auch eine gesunde Ernährung haben, um gesund zu bleiben, aber man kann es eben auch übertreiben.
    Naja, jedem das Seine.
    Wenn ich Bio kaufen würde, würde ich das wahrscheinlich auch direkt beim Bauern tun. Meine Eltern haben z.B. früher immer Fleisch bei einem Biobauern gekauft, weil sie wussten, dass die Tiere dort kein Tiermehl bekommen und der Stall hell, sauber und artgerechter war, als bei so manchen Mastbetrieb (z.B. finde ich die Regelung ziemlich bedenklich, dass im Schweinestall kein Licht notwendig ist, solange man die Hand noch vor Augen sehen kann... O.o - aber Tierhaltungsgesetze sind eh oft ziemlich unter erträglichen Maßstäben)

    Meine Schweine bekommen einfach das, was grade da ist. Ob Bio oder nicht.
    Ich glaube auch nicht, dass das Gras in unserem Garten "flugzeug-verseucht" ist. Was soll man denn dann noch essen? Vieles wächst doch draußen... Außerdem: wer kann sich ein Schweineleben ohne Gras vorstellen? *g*
    Schlimmer fänd ich es, wenn vorher ein Hund drauf gemacht hätte. :sick:
    Da achte ich penibel drauf... ;)
     
  22. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Da ich für mich selbst kein Bio-Obst/Gemüse kaufe, bekommen es meine Meerschweinchen auch nicht. Ich find es nicht nur teuer, sondern auch etwas unsicher... "Bio" kann mittlerweile schon fast überall draufstehen, ob es dann auch so ist, gute Frage... Bin schon gespannt, wann ein "Bio-Skandal" kommt ;)

    Gruss, Sabine
     
Thema:

Meeris und Bio.....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden