Meerie-Eltern und ihr Nachwuchs....

Diskutiere Meerie-Eltern und ihr Nachwuchs.... im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, also, ich habe eine Meerschweinchen-Paar, Bock und Weibchen, die seit letzten Sonntag Eltern sind. Ich bin jetzt so vernarrt in die...

  1. jule01

    jule01 Guest

    Hallo,
    also, ich habe eine Meerschweinchen-Paar, Bock und Weibchen, die seit letzten Sonntag Eltern sind. Ich bin jetzt so vernarrt in die kleinen (zwei) das ich sie gerne behalten würde. obwohl die geschlechtsbestimmung momentan noch kaum möglich ist mache ich mir trotzdem sorgen falls ein bock oder sogar zwei unter den kleinen sein sollte(n). hilft eine kastration aller böcke das ein weiteres familienleben möglich ist?!
    danke
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 traumzauber, 30.10.2008
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Willkommen im Forum.

    Ich glaube, dass das dein kleinstes Problem sein dürfte. Es kann funktionieren, wenn du das Babyböckchen, wenn eines dabei sein sollte, frühkastrieren lässt. Aber das ist mit viel Glück und ausreichend Platz verbunden. Manchmal funktioniert sowas nur am Anfang und wenn der Kleine dann in die Rappelphase kommt, verkrachen sich die beiden Rivalen.
    Jetzt zu deinem größeren Problem. Sitzt der Papa jetzt bei der Mama? Wenn ja, dann kann man wohl bereits zur nächsten Trächtigkeit "gratulieren". Warum dieser Nachwuchs überhaupt, zumal du ja wohl auch nicht unbedingt alle behalten kannst.

    Geschlechtsbestimmung sollte nicht das große Problem werden. Gibt da eine gute Seite dafür. Ich such sie gleich raus.
     
  4. #3 sternenflyer, 30.10.2008
    sternenflyer

    sternenflyer Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    11
    Falls der UNKASTRIERTE Bock (Vater) noch dabei sitzt - nimm ihn sofort aus dem Gehege! Es kann sogar schon zu spät sein - dh in nochmal ca 10 Wochen wirst du die nächsten Babies haben - denn Weibchen können nach der Geburt gleich wieder schwanger werden!!!

    Und ja, wenn ein Bock frühkastriert wird KANN es mit einem später kastriertem gut gehen - kann aber auch total daneben gehen.
     
  5. #4 traumzauber, 30.10.2008
  6. jule01

    jule01 Guest

    hey,
    keine sorge, so belesen bin ich schon dass der bock nicht mehr bei den kindern+mutter sitzt. ;) ihr seid ja süß.
    ich finde in meinen büchern allerdings nichts über die frage die ich gestellt habe.
    ich hab ein 4x4m gehege in der wohnung also platz hab ich genug. ist auch noch vergrößerbar........ ;)
    danke leuts, ich muss morgen mal den tierarzt anrufen ;)
     
  7. #6 hoppla, 30.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2008
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    HI!

    Ist er denn jetzt kastriert und sitzt nur seine Kastrafrist ab?
    Muss er allein "sitzen"?
    Ansonsten habe ich Dir in dem anderen Thread geantwortet.
    Bei 2 männl. Jungtieren kannst Du es knicken, da müßtest Du ne Boygroup aufmachen.
    Du wirst auf Deine Frage auch keine Pauschalantwort finden, da es vorrangig eine Charakterfrage ist, ob es mit 2 Mädels und 2 Kastraten klappt.
    Besonders hoch wären die Chancen nicht.
     
  8. #7 traumzauber, 30.10.2008
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Wir sind halt geprägt von schlechter Erfahrung. :rolleyes: Schade, dass du bei deinen Kenntnissen dann überhaupt die erste Trächtigkeit zugelassen hast bzw. nicht wenigstens den Bock zwischenzeitlich kastriert hast. So sitzt er jetzt allein, was auch nicht super ist. Oder sitzt er bereits jetzt seine 6 Wochen ab?

    Niemand kann dir verlässlich sagen, ob die Konstellation von 2 Weibchen und 2 Kastraten klappt, das kann man nur probieren.
     
  9. #8 sternenflyer, 30.10.2008
    sternenflyer

    sternenflyer Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    11
    Ja, sorry, aber man liest hier ja so einiges...
    Falls es mit einem Frühkastraten in der Gruppe nicht klappt, solltest du dir überlegen, ob du zwei Gruppen machen kannst. ABer abwarten - vielelicht hast du ja Glück und es sind alles Mädels ;)
     
  10. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Wenn Böckchen dabei sind würde ich sie frühkastrieren lassen.
    Allerdings kannst dann aber trotzdem nicht alle zusammen halten (wenn es zwei Böcke sein sollten) denn drei Kastraten und ein Weibchen geht auf keinen Fall.

    Und zwei Gruppen willst wohl nicht machen? Dann könntest doch auf jeden Fall die Babys behalten, egal was für Geschlechter.
     
  11. jule01

    jule01 Guest

    also,
    ich habe mir die von euch geschickten links angesehen und weiß jetzt zu 99% das zu meinen pärchen ein weibchen und ein bock als nachwuchs dazugekommen sind. der vater der kleinen sitzt noch bis nächsten mittwoch in einzelhaft ;)
    würdet ihr jetzt eine gruppe aus den geschwistern bilden und mein altes pärchen beibehalten? anders ist es ja kaum möglich.
    ich hab noch einen zweiten riesenkäfig, ich hätte mich halt über eine große gruppe gefreut, deswegen wollte ich sie nicht trennen. mein bock (der vater) ist total umgänglich, morgen hab ich noch nen termin bei TA und da frag ich mal was sein rat ist.
    DANKE euch allen
     
  12. #11 Karin_R., 02.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2008
    Karin_R.

    Karin_R. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    903
    Hallo!

    Wie Katrin schon geschrieben hat, kann es evtl klappen, dass sich alle verstehen, wenn das kleine Böckchen frühkastriert wird. Aber nicht jeder Tierarzt macht Frühkastrationen.

    Wie wär's dann, wenn Du Dein Gehege unterteilst und dann 2 mal 2 x 4 Meter (übrigens :eek: WOW! :hand: Was für ein Gehege...mein Wohn-Schlafzimmer ist kaum größer) machst und Dir dann pro Pärchen noch ein oder zwei Notdamen holst? Dann hättest Du auch "größere" Gruppen.
    Gruppen würde ich so bilden: Wenn der Babybock geschlechtsreif wird (und eben keine Frühkastration möglich ist) ihn zunächst zusammen mit dem Vater und das Mädel bei der Mutter lassen. Dann den kleinen Bock auch kastrieren und die Kastrationsfrist mit dem Vater absitzen lassen und nach den 6 Wochen je ein Weibchen und einen Kastraten (evtl lieber Mutter u Sohn und Vater und Tochter, damit das Sozialverhalten weiter gelernt wird) und eben evtl ein paar Notmädels dazu.
    Hast Du Außenhaltung? Dann sollten es eh besser ein paar Schweinchen mehr pro Gruppe sein, damit sie sich gegenseitig wärmen können.

    LG
    Karin
     
  13. #12 Sternenbande, 02.11.2008
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Ich würde auch den kleinen Bock noch kastrieren und dann kucken ob sie sich verstehen. Trennen in 2 Paare kannst du sie dann ja immer noch.
     
  14. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Ja, ich würde auch den Babybock so früh wie möglich kastrieren lassen (wenn keine Frühkastration möglich ist dann ihn mit dem Papa und die Tochter mit der Mama zusammen setzen) und dann gucken, ob man die vier zusammen halten kann.
    Trennen kann man dann, wenns nicht klappt, immer noch.
    Ich denke aber daß es mit einem Frühkastraten schon klappen sollte.
     
  15. jule01

    jule01 Guest

    hey,
    danke für die antworten.
    der TA spricht wenn mein süßer papa elvis seine kastrafrist abgesessen hat und der kleine bock auch in der 8-10 lebenswoche kastriert wird sollten mama und tochter, bzw eine vierergruppe auch kein problem sein.
    ich denke ich probiere das mal und wenns nicht klappt teile ich auf.
    ja, die schweine haben quasi ein komplettes zimmer, spezieller bodenbelag etc., so kommt die 4m größe zustande, ich hab nur platz ausgespart für futter und heulagerung und um die tür komplett öffnen zu können.
    ist echt schön.
    :hand:
     
  16. #15 Karin_R., 03.11.2008
    Karin_R.

    Karin_R. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    903
    Hallo!

    Oh, ein eigenes Schweinchenzimmer, das ist ja cool! :hand:

    Mit 8-10 Wochen wird es keine Frühkastration sein, da sind die Hoden schon abgestiegen. Ich glaub, die Frühkastration muss so mit 300Gramm gemacht werden, danach steigen eben die Hoden schon ab und dann ist es eine normale Kastration. Damit sinken dann die Chancen, dass sie sich zu viert verstehen...
    Wenn das Babyböckchen erst mit 8 Wochen kastriert wird, muss er unbeding tuach die 6 Wochen Kastrationsfrist (am besten dann mit dem Papa) einhalten, sonst kann er die Schwester und die Mutter decken (nur mal so angemerkt, falls da Dein TA anderer Meinung sein sollte;)).

    Du kannst ja mal schauen, ob Du noch nen TA findet, der früher kastriert, oder eben nach 8 Wochen, dann 6 Wochen Kastra-Frist und dann nen Vergesellschaftungsversuch wagen und zur Not trennen.

    LG
    Karin
     
  17. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Richtige Frühkastrationen werden mit ca. 220 bis 250 Gramm gemacht.

    Ich habe einen Tierarzt, der direkt nachdem die Hoden abgestigen sind kastriert, d.h. mit ca. 4 bis 5 Wochen.
    Das ist bei mir auch eine Frühkastration, denn vorher kann der Bock nicht decken. Mit ca. 5 Wochen werden die Böckchen auch zeugungsfähig (es gibt auch Ausnahmen!).

    Wenn das Böckchen aber wirklich erst mit ca. 8 bis 10 Wochen kastriert werden kann dann musst Du es im Alter von ca. 4 bis 5 Wochen mit dem Papa zusammen setzen und dann, wie Karin schon geschrieben hat, die 6 Wochen Kastrationsfrist einhalten. Sicher ist sicher.
     
  18. #17 Keks007, 05.11.2008
    Keks007

    Keks007 Guest

    Hallo, ich hatte den gleichen fall wie du, nur die babies waren 1 männchen und 2 weibchen! Ich habe den kleinen mann, frühkastrieren lassen und den vater mit ihm allein gesetz! Die mädls waren bei der Mama! nach sechs wochen hab ich sie wieder zusammen gelassen und seitdem leben die 2 kastraten und die 3 weibchen in einem stall. Es klappt super, im gegenteil, vater und sohn lieben sich richtig und können nicht ohne den anderen! Vielleicht klappt es ja bei dir auch so gut, und bei so viel platz, können sie sich auch mal aus dem weg gehen! Ich würde es auf jeden Fall probieren! Viel Glück
    liebe grüße
     
  19. jule01

    jule01 Guest

    hey, ihr erzählt mir da sachen......
    mit 8wochen ist es eine normale kastration und keine frühkastration?
    hmm..... okay, weil der TA meinte es wäre unverantwortlich des früher zu machen weil das narkoserisiko dadurch nicht tragbar ist........ :ungl:
    meinen kleinen will ich natürlich nicht verlieren, es ist ja schließlich ne OP.
    ich weiß langsam nimma was ich machn soll. also wenn der kleine dann auch kastriert ist könnte ich ihn schon mit dem papa zusamensetzen?
    ich dachte das an sich wäre problematisch.......
    so ein mist.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jule01

    jule01 Guest

    leute, ich bin aus nürnberg, kennt ihr da einen guten TA der auch frühkastrationen macht in dem sinne wie ihr sie beschreibt? noch hab ich für meinen kleinen keinen termin aber er ist am 26.10 geboren, nächsten sonntag sind die kleinen demnach zwei wochen alt-
    hilfe!
    danke!
     
  22. #20 Karin_R., 06.11.2008
    Karin_R.

    Karin_R. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    1.412
    Zustimmungen:
    903
    Schreib mal SusanneC an,sie hat oft Notschweinchen und ist auch aus Nürnberg und vielleicht kennt sie einen TA der Frühkastrationen macht.
    Ne Garantie gibt's nicht, dass es dann klappt....;) aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Frühkastrat mit nem "normalen" Kastrat unter Weibchen versteht ist eben größer.

    Ich vermute Dein TA wird es weniger wegen dem Narkoserisiko nicht machen (das besteh immer, auch bei erwachsenen Tieren), sondern evtl. weil ihm die Fieselei zu umständlich ist...
    Ich finde ein besseres Argument wäre noch gewesen, dass man so ein junges Tier nicht kastriert, weil es dann den Hormonschub nicht bekommt....solche Meinungen gibt's auch.

    LG
    Karin
     
Thema:

Meerie-Eltern und ihr Nachwuchs....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden