Meeri doof oder klug?

Diskutiere Meeri doof oder klug? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, weiß jemand wie klug oder doof meeris im vergleich zu anderen tieren sind? außerdem würde mich interessieren, ob meeris ein...

  1. Ginsay

    Ginsay Guest

    Hallo zusammen,

    weiß jemand wie klug oder doof meeris im vergleich zu anderen tieren sind? außerdem würde mich interessieren, ob meeris ein gutes gedächtnis haben. erinnern die sich noch an den halter, wenn er mal 2 wochen oder mehr in urlaub war oder wenn das meeri mal schmerzen z.B. vom tierarzt durch eine spritze mitbekommen hat. weiß es das dann noch nach monaten beim nächsten tierarzt besuch?


    gruß und danke
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Familie Sauerrich, 29.06.2006
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    10
    Also meine Wutzen erkennen mich immer. Auch wenn ich mal einige Tage weg bin.
    Den TA merken sie sich auch, wenn sie schlechte Erfahrungen machen.
     
  4. #3 Grishnakh, 29.06.2006
    Grishnakh

    Grishnakh Guest

    Ich finde Meeris doof! :nuts: (also auf ihren nicht vorhandenen Grips bezogen)
    Muss aber dazu sagen, dass ich vorher Ratten hatte... und außerdem Papageien... vielleicht liegt es einfach an dem immensen Kontrast, dass sie mir so dumm vorkommen...

    ... ich weiß nicht, bei Meeris wirkt alles so "automatisch", d.h. auf eine bestimmte Situation ist eine entsprechende Reaktion vorrauszusehen. Das wirkt alles so instinktiv und so unüberlegt... aber ich meine, zum Heu fressen und in Höhlen rumkriechen braucht man auch kaum Gehirn.

    Aber süß sind sie schon in ihrer Blödheit :nuts: zu knuffig, wenn sie zB nicht schnallen, dass man auf das Futter in der zweiten Etage nicht rankomt, wenn man sich nur davorstellt und Männchen macht. Das dauert Tage, eh sie herausbekommen, dass man da einfach um das Hindernis drumrumgeht, anstatt esauf dem direkten Weg, den man nicht benutzen kann, immer wieder zu versuchen. Bei Ratten dauert das nur einen Augenblick, bis sie schnallen, was Sache ist... Meersi bekommen so was nur durch Probieren raus, nicht durch nachdenken. :nuts:
     
  5. #4 SchweinchenMama, 29.06.2006
    SchweinchenMama

    SchweinchenMama Guest

    Boah Grishnakh, Du traust Dich was :D

    Naja, ich finde Meeris schon klug.... oder nur cool :D

    Es ist einfach witzig zuzusehen, wie sie aus Übermut rumpopcornen, 5 mal hintereinander um den Sessel fetzen, versuchen jeden Winkel des Auslaufs zu erkunden und auch auszubrechen!

    Und aus dem Grund halte ich sie auch für nicht ganz so blöd. Fast jedes Schweini was ich bisher kennen gelernt hab, hat irgendwie immer versucht auszubrechen. Da bringen noch so viele Abgrenzungen im Wohnzimmer nix, die finden nen Weg! Und dann sind sie hinter der Couch oder unter der Heizung und Mensch darf sich einfallen lassen, wie man Schwein da wieder am Stressfreiesten rausbekommt!

    Und wenns bei mir was zu fressen gibt, fetzt Rosalie auch durch den ganzen Käfig, klettert auf jede Erhöhung und springt mal eben aus dem Stand 25 cm, nur um ans Futter zu kommen ;)

    Und meine haben auch schnell gelernt, dass man den Futterball "festhalten" kann, und er dadurch nicht immer wegbaumelt.

    Also ich finde manche Hunde doofer :nuts:
     
  6. Sonny

    Sonny Guest

    Ich hab ja eine Röhrenkonstruktion im EB. Und da hat es Minni am ehesten gerafft mit dem hoch und runter gehen. Wenn sie ganz oben ist und ich unten Futter hinlege und sie das Schmatzen der anderen hört, rennt sie auch sofort runter. Also Gandalf versteht das heut noch nicht ganz. :nuts: Minni ist eine echte Intelligenzbestie und den vieren. :hand: Wie beim Menschen, manche sind schlauer, manche weniger.
     
  7. lia

    lia sidefin

    Dabei seit:
    08.07.2004
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    22
    hej,

    ich denke, dass meerlis nun mal nicht zu den klügsten tieren gehören. sie brauchen es nicht zum überleben. aber dumm sind sie bei weitem nicht. am meisten beeindruck mich, wie schnell sie gewisse dinge lernen können. lernen setzt eine geisse inteligenz voraus. hier eine kleine geschichte:

    ich hatte meine damals bescheidenen 6 meerlis im zimmer freilaufen lassen. sie bekamen karotte und salat. den legte ich teilweise auf büchsen und erhöhungen. sie konnten ihn eigentlich auch nicht sehen. und was geschah...

    zuerst überraschte mich Luna. sie guckte genau, wo ich die dinge hinlegte. sie wusste, dass meine hand und futter verbunden sind. anschliessend ging se zielstrebig dort hin und holte sich leckerli.

    als zweites überraschte mich Flöckli. sie war jung und neu bei uns. kannte die hand-futter verbindung noch nicht. sie sass abseits und beobachtete luna und ging dann zum selben ort wie sie und holte sich ihren anteil.

    das spannende war wirklich, dass sie vorallem beobachtet und dann gehandelt haben. klar können sie keine komplizierten muster entschlüsseln, aber bei so einfachen sachen sind sie echt super... :p
     
  8. #7 Lessly86, 29.06.2006
    Lessly86

    Lessly86 Guest

    Hii du

    Also meine Meeris bzw Charly ist schon ziemlich schlau, denn er hat nach mehrmaligen probieren kapiert, wie aus ihrem alten Käfig ausbüchsen kann!
    Als ich mal nach der Schule nahc Hause gekommen bin, hat er sich ganz frech auf meinem Teppich breit gemacht.... :nuts:

    Ich habe auch mal mit beiden den Haustiertest gemacht (also den Deckeltest und so) und Charly hat so gut wie immer die volle Punktezahl bekommen. :hand:

    Er kapiert ebenso, dass sie Tupper mit ihrem Futter unter ihrem Gehge steht und immer wenn ich dran geh kommen sie gleich von oben runtergestürmt und krabseln das Gitter mit ihren süßen Käsefüßen hoch hihi :hand:

    Also ich bin ganz stolz auf meine intelligente Schweinis :top:
     
  9. #8 Dancemaus, 29.06.2006
    Dancemaus

    Dancemaus Guest

    ich finde man kann ncht meerschweinchen mit hunden oder so vergleichen aber dumm sind sie nicht. ich meine sie können sich so vieles merken zb. wenn der kühlschrank auf geht dann fangen sie so sehr an zu schreien weil sie wissen das wenn dieses greusch kommt es zu 80 % was zu fressen gibt.
    oder das wenn sie schlächte erfahrungen mit dem TA hatten, dann brauchen sie nur den geruch zu riechen oder die stimme zu hören dann flippen sie gleich aus.
    oder sie merken sich wer ihnen was zum fressen gibt und und und.
    ich finde sie haben ein sehr gutes gedechnis.
    klar brauchen sie manchmal lange um etwas zu kapieren aber wenn sie's mal kapiert haben dann wissen sie's für immer.
    LG
    Dancemaus
     
  10. #9 Gelsomina, 29.06.2006
    Gelsomina

    Gelsomina Guest

    Wobei das Quieken nach Futter, wenn die Kühlschranktür geht, eine stinknormale Konditionierung ist. Das klappt bei so ziemlich jedem Lebewesen. Bestimmte Geräusche mit Fressen verbinden ist noch kein Zeichen von höherer Intelligenz. Davon kann man erst sprechen, wenn Lösungsstrategien für Aufgaben entwickelt werden. Und davon kann bei Meeris keine Rede sein. Bei ihnen geht aller über Versuch und Irrtum und Einprägen der Handlungen, die zu Erfolg führen. Aber da steckt kein Verständnis dahinter wie bei anderen Tieren. Insofern sind sie tatsächlich nicht besonders intelligent. Aber sie sind trotzdem süß und das liebste, was ich habe.
     
  11. #10 Dancemaus, 29.06.2006
    Dancemaus

    Dancemaus Guest

    hast glück gehebt das du den letzten satzt geschrieben hast.
    sonst hättest du jetzt einen feind.
    nein war nur spaß.
    LG
    Dancemaus
     
  12. #11 Meerli75, 29.06.2006
    Meerli75

    Meerli75 Guest

    Naja,ich finde doof sind sie irgendwie schon,ABER soooo süss doof....

    Wenn die einen mit ihrem naiv-dullen Blick anschauen,ist eh alles zu spät...

    Obwohl beim abschauen sind die Wackelpopos echt die Grössten,einer macht vor der Rest macht nach-lernen durch versuchen...
     
  13. #12 Schneeflöckli, 29.06.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2006
    Schneeflöckli

    Schneeflöckli Guest

    Hmm.. ich denke nicht das Meeris sooo doof sind. Gründe dafür habe ich mehrere:

    -Tiere mit so einem ausgeprägten Sozialverhalten können gar nicht so dumm sein, denn das haben nur intelligentere Tiere.

    -Ich lasse meine Meeris im Sommer jeweils frei im Garten laufen. Den ganzen Winter und an Schlechtwettertagen bleiben sie jedoch in ihrem Aussengehege. Wenn ich im Frühling zum ersten Mal das Türchen aufmache, springen sie sofort raus als hätten sie nicht ein halbes Jahr drinnen verbringen müssen. Als ich sie allerdings zum allerersten Mal rausliess, zögerten sie extrem und hatten Angst. Meerschweinchen haben also ein recht gutes Erinnerungsvermögen (was überigens sogar mit Studien bewiesen ist). --> Dumme Tiere haben kein so gutes Erinnerungsvermögen!

    -Meeris können trauern. Manche Tiere sterben sogar aus Trauer! Sie realisieren, wenn eines fehlt ---> dumm?

    -Die Meeris folgen meiner Stimme und schnallen innert kürzester Zeit wohin sie laufen müssen. Wenn ich z.B ausserhalb des Geheges stehe, kapieren sie sehr schnell, dass sie nicht durch das Gehege hindurch können, sondern dass sie sich erst von mir entfernen müssen, um durch den Ausgang zu gehen und danach zu mir kommen können. --> Dumme Tieren begreifen nicht, dass sie halt einen anderen Weg gehen müssen.

    -Ich nahm die schwangeren Damen z.T aus dem Rudel, da es zu kalt war um sie draussen zu lassen. Als ich sie nach ein paar Wochen wieder zurück setzte, wurden sie sofort akzeptiert, ohne dass Rudel"kämpfe" gab. Ein fremdes Weibchen jedoch wird erst ausgiebig beschnuppert und dann muss die ganze Rangordung neu festgelegt werden.

    -Meeris gewöhnen sich extrem schnell an neue Geräusche. Haben sie 2,3 Mal ein Geräusch gehört und merken, es passiert nichts, werden sie in Zukunft garantiert niemals wieder davon erschrecken.

    Das sind nur wenige Beispiele (sind mir grad so auf Anhieb in den Sinn gekommen). Ich habe, in der Zeit inder ich Meeris halte, gelernt, dass Meeris durchaus intelligent sind, vor allem im Vergleich zu anderen Säugern in ihrer Grösse. Es kommt immer auch darauf an, wie man Meeris hält, wieviel man sich mit ihnen beschäftigt und dann merkt jeder, dass sie nicht blöd sind. Es ist jedoch auch stark vom Tier abhängig. Ich habe zur Zeit ein wirklich clevers Kerlchen, der wirklich sofort alles sofort kapiert. Andere sind jedoch auch weniger schlau und begreifen manches nicht gleich so schnell. --> wie bei den Menschen halt auch. ;)

    Das ist halt meine Meinung zu diesem Thema, natürlich sind sie keine Intelligenzbestien, aber dumm sind sie ganz sicher auch nicht.

    Lg Annina
     
  14. #13 Schwarze Braut, 29.06.2006
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    Wie heißt es so schön? Dumm aber glücklich! :p

    Nein, mal im Ernst, ich denke nicht, dass Meeris so intelligent sind wie ratten, allerdings ist ja alles ein Frage der Definition.
    Ich sehe Intelligenz eher als planvolles Handeln, um Probleme zu lösen.
    Das geht bei Meeris bedingt.
    Neulich habe ich beobachtet, wie Gizmo ein stück Fenchel hinter die Treppe gefallen ist, erst wollte er es von vorne rausangel, kam aber mit seinem schnäuzchen nicht an, ist dann zielgerichtet (!) um die Treppe herumgegangen und hat sich das Stück geholt.
    Wenn sie nicht rausgeholt werden wollen, tricksen sie einen machmal aus.
    Das ist alles keine Riesenleistung, aber immerhin.
    In meinem Meeribuch *staub wegpust* steht drin: nicht sehr intelligent, dafür sehr sozial. bei unseren trifft es eher: gerissen, dafür sehr egozentrisch. :slove2:


    Übrigens sind Hunde auch ziemlich "dumm" und trotzdem Haustier Nummer 1! :p
     
  15. #14 das_tooky, 29.06.2006
    das_tooky

    das_tooky Guest

    Also,
    Ich war bis vor ein paar Tagen auch davon überzeugt, dass Meeris nicht zu den intelligentesten Wesen auf diesem Planeten gehören... Aber dann hat Mackie mich total überrascht: Wir hatten die Treppe mit Gurke, Fenchel, Petersilie etc. bestückt, damit sie einen Anreiz hatten, sie zu benutzen (neuer EB). Zu Anfang haben sie das nicht so ganz verstanden. Und da ist Mac die Treppe zu einem Drittel etwa hochgelaufen und hat ein Gurkenstück aufgesammelt. Aber anstatt damit die Treppe wieder runter- oder raufzugehen, hat er die Gurke an der SEite runterfallen lassen, hat sich umgedreht, ist wieder runtergelaufen und hat unten an der Seite die Gurke wieder aufgesammelt. er scheint das also irgendwie koordiniert zu haben... Gurke fallen lassen - runterlaufen - Gurke wieder aufsammeln. Das hat mich total verblüfft. Es mag ja auch Zufall gewesen sein, aber es wirkte alles sehr durchdacht.
    Und unser Brisko ist hier der heimliche Chef, reitet ständig auf, klaut Mac das Futter etc., aber sobald er merkt, dass man ihn beobachtet, macht er große Augen, kauert sich hin, quiekt manchmal herzzerreißend, so dass man denkt: "Och, das arme Schwein, kriegt ja gar nix zu essen, da muss er gleich noch eine Erbsenflocke mehr kriegen..." Clever, gell?

    LG,
    Diana
     
  16. #15 Franz Mo, 29.06.2006
    Franz Mo

    Franz Mo Guest

    Also ich find,dass meine beiden schlau sind. Abends wenn leckeres Grün gibt fangen sie laut an zu quietschen :-) und wenn das Wasser nachst leer ist dann machen sie auch auf sich aufmerksam. :top:
     
  17. sonni

    sonni Guest

    naja, meerlis können farben unterscheiden, zusammenhänge erkennen..das beweisen z.b. auch tests, in denen meerschweine kapiert haben, immer eine bestimmte taste zu drücken, um essen zu erhalten....

    und meine schweinis erkennen mich..das weiß ich! :hüpf:
     
  18. Jo81

    Jo81 Guest

    Ich finde auch, dass Schweine nicht so dumm sind.

    Mein erstes Schwein konnte eine angelehnte (Menschen)Tür öffnen. Im Nachbarzimmer wohnte ihre Schwester (Jugendsünde :nuts: )

    Ich habe nach einem halben Jahr meinen schweinen den Snackball mal wieder gegeben. Es wurde gleich wild drauf losgekugelt.

    Und ich glaube auch, dass gerettete Schweine dankbar sind. Meine Lene war gestorben , wenn ich sie nicht gerettet hätte. Sie lief mir wie ein Hund hinterher....

    LG Jo
     
  19. #18 Feechen, 30.06.2006
    Feechen

    Feechen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    1
    hallo!

    Ich finde auch, dass Schweinchen recht schlau sind, nicht so wie Hunde, aber sie können Ursache und Wirkung erkennen.

    Meine vier haben letztens beim Auslauf in meinem Zimmer meine Lampe entdeckt, die bei Bewegung an und ausgeht, wenn man das Metall berührt. Sie standen alle im kreis drumherum und haben aufgeregt gequiekt, als sie das licht immer wieder mit ihren Pfötchen und dem Schnäuzchen an- und ausmachten. Bernd, unser schlaustes Meerschweinchen, hat dann sogar festgestellt, dass das Licht auch angeht, wenn er das Metall anleckt :nuts: ..ich hab wirklich gedacht ich sehe nicht recht.

    Da gabs natürlich aufgeregtes Gequieke bei Schweinis...

    Noch ein Beispiel dafür dass Meerwutzen nicht doof sind :top:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 viecherl, 30.06.2006
    viecherl

    viecherl Guest

    ojemine ich befürchte max und moritz sind nicht die allergrößten leuchten.... :nuts:

    wenn ich max ne gurke hinhalte (grooooßes stück) ist es mehr als einmal passiert das er statt die gurke mich beißt und dann entsetzt zurückweicht (dabei hab ich mir den spitzenschrei verkniffen) ->wenn er nicht dumm ist ist er ein kleines monster

    moritz bekommt was (zb fenchel- er liebt fenchel) lässt ihn plumpsen der fenchel fällt die treppe im eigenbau runter, er steht da und guckt.... und guckt.... und guckt.... und guckt..... und guckt.

    meistens hat max dann schon sein stück gefressen (dieser ist scheinbar bisschen schlauer als moritz... maxi rührt sich auch wenn er was will moritz sitzt mir großen augen daneben und pfeifft selber nie)

    dazu muss man sagen das meine beiden notfalltiere aus schlimmen verhältnissen sind und niemand weiß was sie schon erlebt haben. ich hab lange probiert ihnen auslauf zu geben, kartons aufgestellt überall futter versteckt usw. nur sie haben sich nie aus dem eigenbau getraut.

    ich vergleiche meine tiere nur ungern aber wenn man sich meine mäuse anguckt oder meine nins, merkt man schon deutliche unterschiede zu den meeris.

    aber lieb hab ich die beiden natürlich trotzdem ;)
     
  22. #20 Angie-Tom, 30.06.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.06.2006
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Na, dann hatten wir bisher wirklich nur schlaue Schweine:

    Unser Rocky hat sich, wenn er bei mir auf'm Arm saß, bei mir immer bemerkbar gemacht, wenn er "mußte". Er knabberte mir dann ganz leicht am Hals, dann wußte ich, daß ich ihn reinsetzen mußte und tatsächlich wurde dann losgestrullert.
    Ich hatte zur Probe auch schonmal länger gewartet - das Knabbern wurde dann lästiger und er wurde recht unruhig. Das war ziemlich eindeutig.

    Auch wenn er im Freilauf war und keine Lust mehr hatte, darin zu bleiben:
    Wenn er mich dann sah, ist er am Gitter hoch, ich habe ihm die Hände nebeneinander hin gehalten, so daß 'ne Plattform entstanden ist und da ist er dann auf meine Arme gehopst.

    Komischerweise hat sich unsere Wutzi dieses Verhalten damals bei ihm abgeguckt - Sie hat auch immer "Zeichen" gegeben, wenn sie wieder reinwollte oder auf'm Arm "mußte".

    Unser Schlawiner kam immer angelaufen und hat vor uns Männchen gemacht, nur wenn wir gewunken haben und seinen Namen gerufen haben (da war kein Futter im Spiel). Er war auch extrem neugierig und absolut zahm - kein bißchen scheu.
    Er schlief auch immer auf dem Dach in seinem Kuschelsack.

    Auch an unseren jetzigen 4 Kerlen merkt man, daß sie sich gewisse Verhaltensweisen auch voneinander abschauen. Keines unserer Schweinis hat bisher irgendwas fallen lassen (Köttel...u.a.), wenn sie Schmusestunde haben - die machen sich immer irgendwie bemerkbar vorher.

    Geräusche können Sie genau unterscheiden, selbst wenn sie für uns absolut gleich klingen.

    Wenn ich "Gürkchen" rufe, wissen die sofort Bescheid - unabhängig von der üblichen Uhrzeit. Wobei eine eingebaute Uhr scheinen sie auf alle Fälle zu haben.

    Bisher hatte auch jedes Schweini seinen eigenen Charakter: Unser Filout legt sich sofort platt auf'n Bauch mit den Füssen zur Seite weggestreckt, wenn wir ihn kraulen und genießt das ganz offensichtlich. Man sieht da richtige Mimik im Gesichtchen - ernsthaft.

    Meines Erachtens stehen Meeris den Ratten und Mäusen in nichts nach.
    Nach meiner Erfahrung machen sie es sich recht bequem und machen nur das Notwendigste, um das Maximale zu erreichen.

    Ach ja und zur Merkfähigkeit: Unseren Schlawiner habe ich häufig dabei beobachtet, wenn er was gefressen hatte und dann kurz abgelenkt war, ich dann das Futterstück weggenommen und woanders hingelegt habe, daß er sich dann umdrehte, wo's zuletzt lag und richtig danach gesucht hat. Dann habe ich ihm mit dem Finger auf das Futterstück - kann echt 60 cm entfernt gewesen sein - gezeigt und er ist hin und hat weitergefressen.

    Ich habe schon mehr als einmal das Gefühl gehabt, man könne so richtig mit den Schweinis kommunizieren.

    Viele Grüße,
    Angie
     
Thema:

Meeri doof oder klug?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden