Meeri-Dame auswärts decken lassen?

Diskutiere Meeri-Dame auswärts decken lassen? im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Zusammen! Ich habe ein Problem! Ich fang am besten am Anfang an und hole ein wenig aus :) Also.. Udo, ein Freund meines Vaters hat...

  1. #1 Mia_Ziege, 12.10.2011
    Mia_Ziege

    Mia_Ziege Guest

    Hallo Zusammen!

    Ich habe ein Problem!

    Ich fang am besten am Anfang an und hole ein wenig aus :)

    Also.. Udo, ein Freund meines Vaters hat Mir und meiner freundin angeboten, seine Meerschweinchendame decken zu lassen, weil wir gerne Nachwuchs wollen.
    (Haben bisher 1 kastrat - Charlie, und 2 mädels - Mia und Ziege). Jetzt ist die Frist mittlerweile abgelaufen und die Geburt durch. Das problem ist nur, dass unglücklicherweise 3 böckchen dabei rausgekommen sind, die wir aus rivalitätsgründen leider nicht aufnehmen können.
    Das ist aber nicht das eigentliche Problem, beziehungsweise nicht unseres, darum kümmert sich Udo.
    Udo hat uns aber gefragt, ob wir ihm eine unserer Mädels "leihen" könnten, da seine "Zuchtdame" erstmal Ruhe braucht...
    Ich habe noch nicht genau verstanden, wer den wurf dann bekommen soll, er oder wir, aber einerseits wollen wir unsere beiden mädels nicht hergeben (auch wenns nur für eine weile ist) aber andrerseits können wir es ihm nicht ausschlagen weil er sich ja die mühe gemacht hat und sich um unseren potentiellen nachwuchs gekümmert hat...

    Kann man ein mädel problemlos 2-3 monate in andere hände geben und werfen lassen und danach wieder ins alte zuhause bringen, abgesehen davon , dass wir sie -egal welche- vermissen würden?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nena2206, 12.10.2011
    nena2206

    nena2206 Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    27.11.2008
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    46
    ich finde gerade keine worte, sorry
     
  4. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Meeri-Dame auswärts decken lassen

    Hier zu fehlen mir die Worte ! Wo ist der Sinn bei der Sache und was passiert wenn dem Mädel unter der Geburt oder danach was passiert. Gibt es jetzt schon Leihmutterschaft bei Meeris ??? Das ist NO GO !!! Meine Mädels bekommen wenn,dann ihre Jungen bei mir und von meinem Bock und nicht anderes. Es gibt genug Meerschweinchen,da kann er auch warten bis sein Mädel die Pause rum hat.
    LG Hanni
     
  5. #4 Paddelboot, 12.10.2011
    Paddelboot

    Paddelboot Stallputze

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    3
    Das habe ich auch gedacht.

    "Ich weiß nicht, wer den Nachwuchs dann kriegt. Er oder wir."

    "Er hat sich so viel Mühe gemacht und sich um unseren Nachwuchs gekümmert."


    Was sind das für Aussagen?

    Was soll der ganze Mist?
     
  6. #5 Mia_Ziege, 12.10.2011
    Mia_Ziege

    Mia_Ziege Guest

    Und zu sowas finde ich keine worte, sorry ebenfalls, dann spar dir besser den post..

    @ Den rest: Ich bin wirklich von einem tiefen gewissenskonflikt geplagt und es wäre alles andere als leicht für mich eine meiner schweinchen wegzugeben! Nicht dass das falsch angekommen ist!!!!!!!!!!!
    Das einzige was mich wirklich zum überlegen animiert, ist dass wir dann nachwuchs aus 50% eigenem blut haben und die kiddys dann bei ihrer mama leben würden!
     
  7. #6 meeri87, 12.10.2011
    meeri87

    meeri87 Guest

    Holt euch lieber neue Schweinchen aus dem Tierheim - da hats genug. Da muss man nicht noch selbst herumexperimentieren...
    Fühl mich auch leicht verschaukelt von wegen "eigenes Blut" und so^^
     
  8. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hi Mia,

    wenn ihr eure Meerschweinchengruppe erweitern wollt, dann schaut doch mal im Tierheim oder bei Notstationen nach Meerschweinchen. Dort könnt ihr euch genau das Meerschweinchen aussuchen, das ihr wollt und müsst nicht hoffen, dass beim Nachwuchs das passende dabei ist. Vor allem, was geschieht mit dem Rest? Wenn ihr Pech habt, werden es diesmal wieder nur Jungs, vlt. sogar 5 oder 6 Stück, dann habt ihr 9 männliche Meerschweinchen und keiner weiß wohin damit.

    Ich habe damals mit zwei Meerschweinchen aus dem Tierheim angefangen, sie hatten damals sogar Babys in allen Farben da aus einem Notfall, da kann man also auch immer gut fündig werden.

    Wenn deine Weibchen älter sind als 10 Monate ist es nun eh zu spät zum decken. Weibchen die bei der ersten Geburt älter als ein Jahr sind, haben ein zu enges Becken, weil sie noch nie Nachwuchs hatten. Bei der Geburt verenden diese Weibchen dann elendig mit großen Schmerzen und viel Leid, selbst ein Tierarzt kann dann nicht immer helfen. Man kann zwar einen Kaiserschnitt machen, aber oft ist das dann schon zu spät und die Jungen sind tot und die Kosten hat man trotzdem am Hals, cirka 400 Euro musst du annehmen.

    Du willst doch nicht wirklich, dass einem deiner Mädels so etwas passiert?
     
  9. #8 Sonali, 12.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2011
    Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Sorry, aber bin auch leicht sprachlos... :runzl:

    Sind Deine Weibchen Zuchttiere bzw. haben sie einen Abstammungsnachweis? Wie alt sind die Weibchen? Ist der "Erzeuger" ein Zuchttier?
    Hat Besitzer Udo schon Erfahrung in Sachen Zucht (Genetik...)?
    Und was passiert nun mit den 3 Baby-Böckchen?

    Hört sich hier leider sehr nach "Vermehrung" an - ohne sich großartig Gedanken drüber zu machen...
     
  10. #9 Mia_Ziege, 12.10.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.10.2011
    Mia_Ziege

    Mia_Ziege Guest

    Ich weiß echt nicht obs an meiner ausdrucksweise liegt, oder an eurer auffassungsgabe, aber ich glaube hier läuft grad gewaltig was schief!!!

    Dass ich nicjt genau weiß wer den wurf bekommen soll, soll heißen, dass ich das noch klären muss, da ich auf keinen fall meine dame für andere leute zur gebärdenmaschine zur verfügung stelle!!

    Dass er sich die mühe gemacht hat, ist wohl auch falsch angekommen. Ich meine damit, wer sich Solche mühe dabei gibt sich um unseren nachwuchs zu kümmern, (mehrmalige tägliche pflege + kontrolle + ausgewogenes futter aus eigenem anbau) bei dem weiß ich, dass ich mich als schweinchen dort wohlfülen würde. Sprich dass es keine 2 schweine + 1 kanninchen im 0,5qm großen käfig - Haltung ist.

    Ich wiederhole nochmal was icj grad geschrieben habe ausführlicher:
    Wir wollen Nachwuchs, am liebsten von unseren eigenen schweinen!
    Da unser bock aber kastriert ist, geht das kaum. Daher wollte ich gerne wissen, ob es vertretbar ist, das mädel zum zuchtfähigen bock zu bringen, ob sir dann dableiben muss, ob sie während der schwangerschaft vielleicht sogar bei uns bleiben kann...

    Ich entschuldige mich nochmals für meinen ungünstig verfassten beitrag. Habe einfach drauf losgeschrieben und nicjt drüber nachgedacht dass man da so einiges falsch verstehen kann!

    Unsere mädels sind 4 monate alt, mit stammbaum
    Die jungs bleiben beim udo, der hat ein großzügiges aussengehege und ein herz für tiere!!!
    Es handelt sich hier um keine massenzucht oder zwanghafte vermehrung!
     
  11. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Dann hier noch einige Fragen:

    1. Wie alt sind deine Weibchen?
    2. Hast du Abstammungspapiere von deinen Weibchen?
    3. Welche Farben haben deine Weibchen (am besten Fotos)? Bei manchen Farben z.B. Schimmel kommt verkrüppelter Nachwuchs raus.
    4. Hat Udo eine professionelle Zucht? Also ist er in einem verein und hat Papiere für seine Tiere?
     
  12. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71

    Erst mal, wie alt sind deine beiden Mädels?
    Und wie schwer?
    Haben deine Schweinchen einen Abstamungsnachweis?
    Kennst du die Schimmelproblematik?
    Was ist der andere Bock für ein Schweinchen?
    Hat der Papiere?
    Das sind alles Punkte die sehr wichtig sind!

    Was machst du wenn es wieder "nur" Böckchen werden?
    Es ist nunmal so, dass bei den Schweinchen mehr Jungs als Mädels geboren werden.
    Ich finde es sehr verantwortungslos, einfach mal so Nachwuchs zu haben!
     
  13. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Deine Mädels sind viel zu jung um Nachwuchs zu haben!

    Und sorry, wenn sich euer Kollege mit der züchterei auskennen würde, würde er gar nicht nach eurem Mädel fragen.
    Das hört sich nach Vermehrung an.
     
  14. #13 Mia_Ziege, 12.10.2011
    Mia_Ziege

    Mia_Ziege Guest

    Fotos kann ich jetzt leider nicht mit dienen! Die sind aufm rechner und ich nur aufm iphone!

    Uiuiui.. Ich gebe zu, ich habe nahezu 0 ahnunh von zucht & problemen! Daher mein thread! Udo ist kein professioneller züchter, daher auch keine papiere! Ich fand nur die Idee so schön, dass ein paar schweinchen bei uns mit ihrer mama aufwachsen.. Aber ich glaub da lass ich wohl besser die finget von! Das birgt ja mehr problematiken als ich mir je erträumt hätte..

    Ich danke trotzdem führ die zahlreichen und schnellen antworten!
     
  15. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Dann lies dich mal durch den Nachwuchs Thread und die Rassen und Züchterecke.
    Kann dich schon verstehen. Nachwuchs zu haben finden alle süss und herzig.
    Aber leider ist das nicht einfach so getan und kann wirklich schlimme Folgen haben, wenn du die oben genannten Punkte nicht beachtest.
     
  16. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Ein seriöser Züchter macht bei einer solchen "Aktion" sicher nicht mit... :eek2:

    Wenn Ihr dennoch Nachwuchs haben wollt: Schaut mal im Tierheim oder in einer Notstation. Dort gibt es auch junge Schweinchen/Babys zur Vermittlung. Es gibt eh schon so viele Meerschweinchen... auch häufig wegen ähnlicher Geschichten wie Deiner...

    Tut Euren beiden Weibchen einen Gefallen und lasst sie nicht decken... holt Euch Nottiere, die freuen sich auch über ein neues Zuhause. Und den Meeris ist das egal, ob es der eigene Nachwuchs ist oder nicht.
     
  17. #16 Manu911, 12.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2011
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    778
    Hi,
    ich versuche mich mal zu erklären.

    Ihr hatte einen Wurf der aus 3 Böcken bestand und daher alle abgegeben werden mussten. Das kann durchaus so wieder passieren, auch mit noch mehr Böcken. Sicherlich können auch Mädls dabei sein aber das weiß man vorher ja leider nie. Sprich es muss gewährleistet sein wo die Tiere später untergebracht werden.

    Warum braucht er jetzt direkt wieder einen Wurf ohne die Pause seiner Sau abwarten zu können? Eine Zucht kann es ja nicht sein, sonst würde er sich nicht Fremdsauen ausleihen die wahrscheinlich keinen Stammbaum haben oder haben deine Schweinchen alle einen Stammbaum und sind vom Züchter?

    Eine Trächtigkeit und eine Geburt sind nicht ohne. Es kann sehr viel schief gehen, zum Einen kann es zu einer Toxikose kommen bei der dann Mutter und Babys gefährdet sind und unter Umständen alle sterben. Es kann ein Kaiserschnitt notwendig sein der schnell mal über 200 Euro kostet und auch kein Garant dafür ist, dass Mutter und Babys überleben, im Gegenteil eher 50% Chance. Es kann zu einer Frühgeburt kommen und die Babys sind somit tot, unter Umständen kriegt die Mutter da auch was ab, ... - wenn die Tiere keinen Stammbaum haben oder er nicht ausreichend Ahnung von Zucht könnten auch versteckte Schimmel dabei sein, dann bekommt ihr unter Umständen mehrere schwer behinderte oder tote Jungtiere. Es könnte sich auch um eine Frühgeburt handeln bei der die Jungtiere überleben und dann über Wochen von Hand alle 2 Stunden gepäppelt werden müssen.

    Wenn das Weibchen zum Paaren abgegeben würde, müsstet ihr in jedem Fall 3-4 Monate einrechnen, wenn nicht sogar länger. Es heißt ja nicht, dass es sofort klappt, sprich das kann dauern, dann die Trächtigkeit, die Aufzucht der Jungtiere, ... also hättet ihr auf lange Zeit nur 2 Meeris.


    Eigener Nachwuchs ist immer was Schönes das kann ich schon verstehen ABER es ist nicht empfehlenswert wenn nicht alle äußeren Umstände stimmen. Da spielt das Alter des Weibchens eine Rolle, in Teilen auch das Gewicht. Die Gene spielen dabei noch mit die größte Rolle, wie gesagt es gibt letale Gene, so genannte tödliche Gene, wenn die aufeinandertreffen entstehen eben schwer behinderte oder tote Jungtiere. Deshalb ist ein Stammbaum und ein gewisses Zuchtwissen unumgänglich. Wenn das alless stimmt muss noch der Hintergrund stimmen für den Fall, dass es z.B. ein Kaiserschnitt wird und mal eben 200-300 Euro hingelegt werden müssten. Die Zeit muss da sein um Babys zu Päppeln über Wochen hinweg wenn es nötig ist.

    Man stellt es sich so einfach vor sag ich mal. Klar man paart, das Mädl ist trächtig, zack hat man nette Jungtiere und dann sieht man weiter aber es gibt so viel Leid an dem man dann glücklicherweise vorbeigeschippert ist. Viele Andere erleben das dann aber und die wirklich Leidtragenden sind dann die Tiere.

    Zum Wohl der Tiere würde ich mich auf diese Sache nicht einlassen und auch wirklich hinterfragen warum er jetzt wieder Nachwuchs will.
    Züchtet er und verkauft die Jungtiere und versucht damit bissl Geld reinzuholen? Wenn ja ist das auch blauäugig gesehen, wenn man Glück hat kann man natürlich bissl Geld mit verdienen aber es muss nur ein paar Mal das Pech mitspielen und es ist eine Nullnummer bzw. man muss draufzahlen, das könnten dir hier viele Züchter bestätigen. Man macht es weil man sich ein Ziel in Rasse und Farbe gesetzt hat und weil es das eigene Hobby ist, nicht um Geld zu verdienen.
    Oder warum kann er seiner Dame keine Pause gönnen ohne dass er nen Ersatz für sie hat?

    Ok Alter deiner Mädls hab ich nun schon gesehen und er hält seine Tiere in Außenhaltung. Deine Mädls sind noch zu jung zur Zucht, die brauchen noch 2 Monate, je nach Gewicht in jedem Fall, ggf. etwas länger.

    Außenhaltung ist auch ein Punkt. Wenn deine innen leben kannst du sie jetzt nicht einfach nach außen geben, das ist ein zu großer Unterschied, sprich er müsste die Tiere für die Zeit innen halten und könnte seinen Bock dann auch nicht einfach im Anschluss wieder raus setzen, der müsste für den restlichen Winter dann auch innen bleiben, sprich bis nächstes Jahr Frühjahr/Sommer.
     
  18. #17 Paddelboot, 12.10.2011
    Paddelboot

    Paddelboot Stallputze

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    3
    Man sollte sich immer vorher schlau machen.

    Wenn du unbedingt ein schwangeres Tier willst, wo du dann die Geburt miterleben kannst und die Kleinen aufwachsen siehst, dann frag doch mal in einer Notstation nach. Die haben öfter schwangere Mädels sitzen.

    Trotzdem sollte man so viele Fragen vorher klären:

    - Schimmel?
    - Hab ich genug Geld für ev. TA-Versorgung (Kaiserschnitt, Krankheiten)
    - Erkenne ich wirklich, wenn es Probleme bei der Geburt gibt?
    - Kann ich notfalls päppeln?
    - Kann ich Krankheiten erkennen?
    - Habe ich überhaupt einen meerierfahrenen TA in der Umgebung?
    - Habe ich genug Platz für alle?
    - Hab ich genug Platz, um die Böckchen von der Mutter zu trennen?
    - Kann ich die Böckchen gut weitervermitteln?
    - Könnte ich sie notfalls behalten?
    - Kann ich es mir finanziell leisten so viele Tiere zu versorgen? Auch über Jahre?
    - Hab ich notfalls jemanden, der sich um meine Tiere kümmern kann, falls ich mal weg muss? (Arbeit, Lehrgang, Krankenhaus)

    Und und und...

    Die anderen können sicher noch viel mehr Punkte hinzufügen.
     
  19. #18 Mia_Ziege, 12.10.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.10.2011
    Mia_Ziege

    Mia_Ziege Guest

    Unser bock ist sogar aus einer notstation, muss wohl früher nicht viel platz gehabt haben.. Die füsschen sehen total asymetrisch aus.. Nicht wie bei unseren mädels.. Aber er wirkt glücklich in seinem heim :)

    Das problem ist, dass das riskio ein krankes oder gar behindertes schweinchen zu bekommen aus einer notstation/tierheim größer ist als beim (professionellen) Züchter.
    Und da weder ich noch meine Freundin die riesenerfahrung haben, wollen wir auch davon erstmal die finger lassen, aus angst, etwas zu übersehen/ etwas falsch zu machen... Ein fehler der bei einem gesunden schweinchen ein kleines aua bedeutet kann bei einem schon kranken schweinchen qualen oder gar den tod bedeuten... Und das wollen wir nicht!

    Oder wie seht ihr das?



    Ergänzung:
    Ich lass wohl wirklich besser die finger von der "selfmade-zucht" ich war wohl wirklich blauäugig.. Naja gut dass ich das vorab in der theorie in erfahrung gebracht habe :)

    Nebenbei noch: unsere mädels wiegen +-800g, haben beiden einen abstammungsnachweis
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Meeri- Dame auswärts decken lassen

    Der Entscheidung kann ich nur zustimmen und ist sehr vernünftig. Nicht nur all die anderen eventuellen Probleme ,auch das Problem der Rückführung Eures Mädels in die Gruppe nach dem Wurf kann problematisch werden.
    LG Hanni
     
  22. mimi

    mimi Guest

    Hallo
    ich sehe das so das ihr den Gedanken mit der ganzen "Züchterei" aufgeben solltet.
    Ich glaube Euch schon das es Eure Meeris gut haben und Ihr Euch Gedanken macht, sonst würdet Ihr ja hier nicht nachfragen, aber wenn Ihr noch ein Schweinchen haben wollt dann holt es bitte aus einer Notstation oder Tierheim. Es gibt schon so viele heimatlose Meeris, warum sinnlos noch mehr in die Welt setzten?
    Ich verstehe auch diesen Udo nicht,was soll denn das ganze?
    Wenn er Ahnung hätte würde er so einen Quatsch gar nicht machen.
    Und gebt ihm nicht Euer Weibchen,
    1.Risiko
    2.Unnötiger Stress
    3.Trennung von der eigenen Sippe (Stress)

    Stress bei Meerschweinchen kann auch zu Krankheiten führen.
    Und natürlich kann man von einer Notstation oder Tierheim auch mal ein krankes Tier bekommen aber man hat dann immer einen kompetenten Ansprechpartner der dann weiterhilft.
    Bitte denkt noch einmal darüber nach und lasst das vermehren sein.
     
Thema:

Meeri-Dame auswärts decken lassen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden