Meeri-Bande mit Schnupfen, der nicht weg geht!

Diskutiere Meeri-Bande mit Schnupfen, der nicht weg geht! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, ich wende mich jetzt mal an euch und vielleicht hat einer ja Erfahrung damit bzw. eine Idee. Muss direkt dazu sagen, dass...

  1. #1 Engeltje, 17.04.2013
    Engeltje

    Engeltje Guest

    Hallo zusammen,

    ich wende mich jetzt mal an euch und vielleicht hat einer ja Erfahrung damit bzw. eine Idee.

    Muss direkt dazu sagen, dass ich vermutlich nicht unbedingt klug gehandelt habe, aber die Situation brachte es dann so mit sich und ich dachte nicht, dass es so schlimm wäre.

    Anfang März übernahm ich zwei junge Mädels (zu der Zeit geschätzte 7 und 10 Wochen alt). Mir fiel recht schnell auf, dass sie öfters niesten und so ging ich zum TA. Sie bekamen Schleimlöser (Pulver), Membrana Nasalium und ich sollte viel inhalieren. Das brachte jedoch keine Besserung. Auf der Lunge war zu der Zeit nichts. Wir verzichteten extra auf AB, weil sie eben noch so klein waren und es ja bis auf das niesen keine weiteren Anzeichen gab.

    Da es sich um total junge Mädels handelte, wurde mir geraten noch einen Kastraten hinzuholen, was ich dann auch getan hatte. Ich hatte nicht im Auge, dass er sich evtl. anstecken könnte. Blieb aber natürlich nicht aus.

    Ín der Zwischenzeit gab ich ihnen dann Echinacea Comp. , als das Membrana alle war und inhalierte weiter. Ich machte mich nochmal auf zum TA wegen anderer Sachen und auch nochma zur Kontrolle. Lungen waren nach wie vor frei und bis auf manchma ein verklebtes Näschen war auch nichts. Sie waren die ganze Zeit fit und fraßen gut. Die TÄ sagte ich sollte dann ruhig weiter das Echinacea geben und inhalieren.

    Als sich dann auch hier weiter nichts tat, war ich also wieder da und wir switchten dann doch auf Baytril um. Nach 8 Tagen war meine Flasche leer und ich holte mir nochmal etwas ab, da wir lieber 14 Tage geben wollten um alles abzutöten. Verklebte Näschen gab es seitdem auch nicht mehr. Weiterhin waren alle fit und nahmen zu. Also wie es sein sollte.

    Am letzten AB-Tag nahm ich noch ein Mädel auf, da ich davon aus ging sie wären nicht mehr ansteckend auch wenn das niesen noch da war. Scheinbar haben sie dies aber trotzdem übertragen können. Keiner der Schweinis hat eine Triefnase, keiner hat weitere Krankheitsanzeichen aber sie niesen ab und an. Also das zwar täglich, aber ich könnte nicht sagen, dass es dann nur der oder der wäre.

    Ich hatte nochmal beim TA nachgefragt, aber mir wurde gesagt, dass man es vermutlich nicht weg bekommt, wenn schon nach 14 Tagen AB nichts passiert. Die Mädels sind schon mit dem niesen zu mir gekommen und mittlerweile geht das bei mir schon 6,5 Wochen. Man könnte bei Meeris halt kein Amoxicilin oder so wie bei Kaninchen weil es sie umbringen würde. Ich sollte ihnen Vitamin C ins Wasser tun und evtl. Schleimlöser weiter ins Wasser.

    Also wie gesagt alle sind sonst fit und nehmen fleißig zu.

    Gibt es hier vielleicht auch eine Art chronischen Schnupfen wie es auch den Kaninchenschnupfen gibt?

    Ich weiß, dass es alles nicht so optimal gelaufen ist. :(
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lizzy

    lizzy Guest

    Hallo ich hoffe mal das die kleinen kein Baytril bekommen haben ,das ist für so kleine nämlich nix geht auf die Knorpelbildung zb.Hast du mal die Einstreugewechselt ob es vllt zu Staubig ist?Oder bekommen sie ZUg? Nur mal um alles auszuschliessen.lg Lizzy

    Ps 14 tage AB finde ich auch schon recht lange für einen Schnupfen ,ich weiß nicht wie andere es handhaben?????
     
  4. #3 Engeltje, 17.04.2013
    Engeltje

    Engeltje Guest

    Huhu,

    doch es waren 14 Tage Baytril am Stück.
    Also ich hatte sie nur die ersten 2 Wochen auf Einstreu, weil sie da im Übergangskäfig waren. Jetzt haben sie ein Bodengehege mit Fleecedecken und es gibt lediglich in einer Kloecke Holzpellets, die aber nicht stauben können. Es ist sonst alles mit Fleece ausgelegt und sonst bekommen sie zum Futter eben Heu.

    Das Gehege is zwar eins aus Gitter, aber ich habe die eine Hälfte komplett abgehangen, so dass sie keinen Zug bekommen können. Hatte auch vorher noch gedacht evtl. Allergie, daher kam das mti dem Fleece genau richtig, aber scheinbar stecken sie sich ja an. Wobei das Allgemeinbefinden eben absolut null leidet. Ach ja, ich hab noch Katzen, aber die stecken sich z.b. gar nicht an, obwohl sie auch in dem Raum sein können in dem auch die Meeris sind.
     
  5. #4 gummibärchen, 17.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das stimmt so nicht und ist eine veraltete Information. Man hat das früher gesagt, aber ich habe mich mal an der vet. med. Uniklinik dazu informiert, da ich selber mal Babies Baytril geben musste und man soll es keinen großwüchsigen Hunderassen während des Wachstums geben.;)

    Da Meerschweinchen aber kaum die größe einer Dogge o.ä. erreichen werden, kann man es Meerschweinchenbabies unbesogt auch während des Wachstums geben. Meine, die es damals bekommen haben, sind übrigens 5 und 6 Jahre alt geworden und hatten nie Probleme.

    Ein anderes Problem, was ich aber bei Baytril sehe, ist ganz einfach, dass viele Bakterien inzwischen schon Resistenzen gebildet haben, da Baytril immer das erste ist, wo die TÄ zu greifen.

    Bei Infektionen der oberen Atemwege empfiehlt es sich zudem, bevor man mit der Behandlung anfängt, einen Abstrich nehmen und ein Antibiogramm erstellen zu lassen, damit man gezielt und mit einem wirksamen AB behandeln kann.

    Wie lange bekommen sie jetzt kein AB mehr?
    Wenn es länger als 7 Tage her ist, kannst du einen Abstrich nehmen lassen und dazu fürde ich zwecks Erregerbestimmung dringend raten.

    Es kann sein, dass du es hier mit einer bekteriellen Infektion der Atemwege durch Streptokokken, Pasteurellen, Pseudomonaden, oder einer Mischinfektion zutun hast. Die Symptome und die anhaltende Problematik spricht in jedem Fall dafür.
     
  6. #5 Engeltje, 17.04.2013
    Engeltje

    Engeltje Guest

    Huhu,

    danke für die vielen Infos.

    Also letzte AB-Gabe war am 07.04. und ich war froh als es um war, weil so langsam die Darmflora der kleinsten anfing zu leiden. Haben wir aber wieder hinbekommen gott sei dank.

    Die TÄ meinte ein Antibiogramm würde keinen Sinn machen, weil man keine AB-Alternativen bei Meerschweinchen hätten. Hatte da gestern noch gefragt und berichtet, dass sie eben noch niesen.
     
  7. lizzy

    lizzy Guest

    @Gummibärchen gut zu wissen das war die Aussage von verschiedenen TA,aber es gibt ja auch noch andere als ausweichmöglichkeit.

    Ich hoffe es geht den Tieren bald besser .lg LIzzy
     
  8. #7 gummibärchen, 17.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    @ Engeltje

    Da ist die TÄ leider nicht richtig über Meerschweinchen informiert.

    Man hat sehr viele Alternativen:

    Chloramphenicol (Handelsname Chloromycetin Palmitat) -orale Eingabe

    Sulfadoxin/Trimethoprim (Handelsname Borgal, oder Retardon) -orale Eingabe

    Doxycyclin (Handelsname Doxycyclin Ratiopharm) - Nur als Injektion

    Azithromycin (Handelsname Zithromax) -orale Eingabe

    (Bei Zithromax behaupten immer noch viele TÄ, man könnte es Meerschweinchen nicht geben, dies ist jedoch falsch. Es wird sehr gut vertragen und ist bei Infektionen der Atemwege sehr gut wirksam)

    Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Mein Rat wäre dringend, einen anderen, meerschweinchenerfahrenen TA aufzusuchen, denn dieser scheint nicht besonders gut infromiert zu sein.

    @ lizzy

    Ja, ich wusste es anfangs auch nicht besser und habe meine TÄ verwundert angesehen, als sie Baytril geben wollte. Sie sagte dann, dass man das auch bei Jungtieren problemlos anwenden kann und ich fragte sicherheitshalber noch bei der Uniklinik nach, aber sie bestätigten das. :-)

    Glücklicherweise gibt es aber, wie du schon schriebst auch noch genug Alternativen.
     
  9. #8 Perlmuttschweinchen, 17.04.2013
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Nunja, mich wird das nun nicht überzeugen Jungtieren Baytril zu geben. Ziemlich zu Anfang meiner Meeriehaltung habe ich es nich besser gewusst, die wurden hier bei einer Pasteurelleninfektion alle damit behandelt. Alle die derzeit noch Babys waren wurden nie richtig große Schweinchen sondern blieben vergleichsweise klein und viele wurde auch nicht wirklich alt.

    Gibt genug geeignetere und besser verträgliche ABs.
     
  10. lizzy

    lizzy Guest

    Ich muss dazu sagen das meine TA eh nicht gerne AB für die Schweine gibt nur wenn es wiklich nicht anders geht .Und mir ist lieber sie sagt mir sowas als das sie einfach AB gibt ohne sich Gedanken zu machen ,wir hatte auch schon das Problem das eine Säugende Sau AB brauchte ,sie hat mich erst Heimgeschickt und hat miuch 2 Stunden Später angerufen das sie was passendes hat (wegen der Babies)und ich es holen kann.Auch ich werde zumindest abwegen ob Baytril unbedingt sein muss bei Jungtieren oder ob was anderes geht.lg LIzzy

    Ich hoffe das die Jungtiere davon keinen Schaden bekommen und vorallem schnell wieder gesund werden (egal womit)
     
  11. #10 Perlmuttschweinchen, 17.04.2013
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Zithromax kann man sehr gut bei tragenden und stillenden geben.

    Manchmal kann ein AB-Wechsel sinnvoll sein. Oder auch das AB absetzen und einen Abstrich nehmen.
     
  12. #11 Engeltje, 17.04.2013
    Engeltje

    Engeltje Guest

    Huhu,

    das Baytril irgendwie schädlich sein kann, habe ich so nicht gewusst außer das man es erst so ab 3 Monate geben soll wohl. Zumindest hatte ich das so gelesen. Wir hatten die AB -Behandlung extra rausgezögert.

    Ich werde eine andere TÄ aufsuchen und dann mal nach einem Abstrich fragen. In dieser Praxis wo ich jetzt bin werde ich damit keinen Erfolg haben. Ich wollte die Schweinchen aber auch jetzt nicht non stop zu stopfen mit AB weil sie eben noch so klein sind. Erstaunlicherweise nehmen sie aber ordentlich zu.
     
  13. #12 gummibärchen, 19.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    @ hoffix

    Vielleicht hatten sie aber auch irgend etwas anderes innerliches, es muss nicht am Baytril gelegen haben. Ich hatte das hier nie und bei uns in der Praxis wurden auch oft Babies/Jungtiere damit behandelt. Immer ohne Probleme.

    @ Engeltje

    Non stop zustopfen mit AB sollst du sie ja auch nicht, nur bei manchen Erkrankungen geht es nicht ohne AB und genau deshalb ist ein Abstrich so wichtig, dann kannst du gezielt mit einem wirksamen AB nach Antibiogramm behandeln.

    Dafür müssen sie vorher habe eine Woche ohne AB gewesen sein, sonst kann nichts nachgewiesen werden.
     
  14. #13 RookyLuna, 20.04.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Mit Zithromax haben wir hier auch relativ gute Erfahrungen gemacht.
    Wenn ich mich richtig erinnere, wurde während der Gabe (auch 14 Tage lang) der Schnupfen besser. Wurde auch gerne und freiwillig genommen.

    Aber auch hab ich gemerkt, dass es eben nicht alle TÄ wissen, dass man es auch geben kann, und ein TA meinte zu uns auch, es gibt für Meerschweinchen nur 3 AB, die man geben könnte. Mittlerweile weiß ich's besser :popcorn:
     
  15. #14 gummibärchen, 21.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Manche TÄ sind da leider immer noch nicht auf dem neusten Stand.
    Mit wollte auch mal einer weiß machen, dass man Meerschweinchen gar kein Zithromax geben dürfte. :ohnmacht:
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    81
    Mit Baytril bin ich ja mittlerweile schon auf Kriegsfuß, habe nun schon mehrfach mitbekommen, das es nicht mehr wirkt.

    Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Chloramphenycol gemacht, leider ist dies nicht mehr als Orale Lösung zu bekommen, außer der Tierarzt hat noch Restbestände.
     
  18. #16 gummibärchen, 22.04.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Doch, Chloramphenicol gibt es meines Wissens nach wie vor unter d. Namen Chloromycetin Parmitat, oder in Österreich unter d. Namen Chloropal weiterhin zu kaufen.

    Ich habe auch gute Erfahrungen damit gemacht, es gibt allerdings auch Einzelfälle, wo es schlecht vertragen wurde.

    Ich behandle allerdings generell nur noch nach erfolgtem Abstrich mit AB, weil so viele Bakterien im Umlauf sind, dass es auch bei anderen ABs, außer Baytril sein kann, dass ausgerechnet das ausgewählte nicht wirkt.
     
Thema:

Meeri-Bande mit Schnupfen, der nicht weg geht!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden